Experten in MIDI-Arbeit mit Master-Keyboard gesucht

samp escrito el 10.10.PM a las 18:43 horas

Hallo -

 

ich schaffe es leider technisch nicht, mit einem Keyboard über ASIO-Treiber zu arbeiten.

Wind XP

CPU 2,3

RAM 1GB

USB-Keyboard

MMM17 Prem

 

Das Problem liegt nicht am Keyboard oder an der Verkabelung.

Der MMM erkennt das Keyboard, alles in Ordnung.

 

Das Problem liegt am ASIO-Treiber.

 

Um beim Einspielen mithören zu können, hab ich mir ein kleines CI 1 Steinberg Audio-Interface angeschafft. Auch das funktioniert an sich.

 

Alles ist hörbar. Es wird in MIDI eingetragen, ich kann alles hören.... im Prinzip.

ABER: Das Programm hakt und klemmt beim Aufnehmen und Abspielen - ich habe Mords-Aussetzer, es knackt, dass

ich Sorge um die Lautsprecher habe (leicht übertrieben...).

 

Ich habe bei Y eingestellt - MIDI In USB-Keyboard, MIDI-OUt Wave Table

Ausserdem eingestellt: ASIO Treiber.

Ich kann die Sample Rate höher oder niedriger einstellen, so viel ich will, das hilft GAR NIX.

 

Dachte ich mir - ok, ist ja egal, Hauptsache, ich kann das Spiel beim Aufnehmen hören.

Auch nichts - auch dort gibt es derartige Aussetzer, dass das Einspielen zur Qual wird.

(Ich hab auch versucht, den Magix Low Latency 2008/2011 zu nützen - nutzt nichts)

Und selbst nachher, beim normalen Einsatz von Samples, hakte das Ding immer noch.

 

Ich musste, um mit dem Programm wieder normal arbeiten zu können, den Realtek Treiber reanimieren,

den ASIO-Treiber deinstallieren (Software), und das Steinberg Gerät komplett ignorieren.

 

BITTE - wer hat Erfahrung mit ASIO-Treiber und Zusammenspiel mit der MMM Software -

oder muss ich alle Hoffnung fahren lassen - ist mein Computer einfach zu brustschwach??

 

Vielen Dank für JEDEN Rat...

Lg

Comentarios

tristanblaskowitz escrito el 11.10.PM a las 15:10 horas

1 GB RAM ist schon recht wenig.

 

Ich verbrauche z.B. wenn ich nur Windows gestartet habe und paar Programme laufen lasse (Browser, Chatprogramme, Virenscanner) schon 2,5 GB Ram. Liegt warscheinlich auch an Vista, XP frisst nicht so viel.

 

Aber es wird schon sehr kritisch. Wenn du jetzt z.B. ein VSTi lädst das mit einem 500 MB großen Piano Sample arbeitet, dann sind 500 MB Ram belegt um das Piano flüssig wiederzugeben.

 

Eigentlich sollte man jeden ASIO Treiber so konfigurieren können an der Sample Rate das man flüssig arbeiten kann.

 

Öffne einfach mal den Task Manager mit STRG + ALT + ENTF und klicke dort auf Leistung, dort siehst du belastung von RAM und CPU. Dann beachte mal die Anzeigen während du im MMM arbeitest.

 

Antiguo usuario escrito el 12.10.PM a las 21:24 horas

Wie siehts denn hier aus bei dir ? Jede grüne Note heist "eingeschalten".