roteszebra

Offline, Último login 19/12/2013, Miembro desde 14/08/2008

7 posts en el foro
0 tutoriales
1 archivo
35 comentarios
14 gracias
0 soluciones

Sobre mí

Der Name ist nicht politisch gemeint, es geht nur um die Farbe. Hier gefällt mir die freundliche Atmosphäre, was leider im Internet oft nicht der Fall ist, z.B bei Wikipedia. Ich finde die Community hier fair und kreativ, sehr inspirierend.

Ich glaube, ein Problem in unserer Welt ist das zu große vertrauen in die Wissenschaft. Der Medizin-Nobelpreis 2009 ging an Deutschland und hat gezeigt, wie wichtig es ist an sich zu glauben und sich NICHT nach dem zu richten, was als "allgemein annerkannt" gilt. Von seinen Kollegen belächelt, hat Harald zur Hausen eine für viele Menschen lebenswichtige Forschung gegen Widerstände betrieben. Schon in der Vergangenheit waren Borniertheit, Engstirnigkeit und Dummheit der vermeintlichen Eliten große Bremsen der Wissenschaft. Viele Errungenschaften und deren Schöpfer wurden zunächst verhöhnt. Ich denke, Dummheit ist einer der größten Feinde des Menschen, und sie macht auch vor Akademikern nicht halt. "Was nicht sein darf (weil viele Wissenschaftler es nicht kennen und/oder verstehen), kann nicht sein". Und die Erde ist eine Scheibe... Und die japanischen AKWs waren sicher.... Und bei uns passiert so etwas natürlich nicht....

Mis intereses

Sin información

Mi firma

Sin información