Erfahrungen mit Version 17.0.1.31

iulxa wrote on 09/07/2019, 12:41

Meine ersten Erfahrungen:

  • Kapitelmarker gehen nicht / verschwinden / verschieben sich vogelwild
  • Pfade in den Einstellungen nicht änderbar (nach dem Neustart wieder wie vorher)
  • Hardwarebeschleunigung funktioniert nicht mehr
  • PC-interne SSD wird als "Wechselmedium" erkannt. Nach dem Schließen/Öffnen des Projekts findet es die Filmdateien nicht mehr
  • Beim Export werden Szenen als "unter einer Sekunde" erkannt, was aber nicht stimmt
  • Titelobjekte länger als die Filmszene

Comments

IlyBag wrote on 09/07/2019, 12:55

Hallo @iulxa, unter welchem OS und mit welcher Hardware verwendest Du Video Pro X? Ich kann keines der genannten Probleme nachvollziehen. Ich habe Win 10 (1903) und bin vollkommen zufrieden. Zu meinen Hardwaredaten -> Signatur. Bei der Fülle an Problemen, würde ich mich an Deiner Stelle an den Support wenden. Könnte ein Treiberproblem, etc. sein.

Bei mir läuft alles einwandfrei und stabil.

Grüße

der Ily

- Workstation: CPU: i7-7700, RAM: 16GB, GFX: IHD630/GFGTX1070, Monitore: 2,5K 27"/4K 27" (10-Bit HDR Panel), HD: 500 GB SSD/HDDs
- Cams: Samsung NX500, Canon EOS 550D, kleine Actioncam, Gimbal
- Software: Win10 Pro, VPX, VD, Resolve

FredW wrote on 09/07/2019, 14:05

@iulxa,

sorry, ich kann das auch nicht nachvollziehen. Wenn eine z.B. eine interne HD als Wechselmedium erkannt wird, ist das ein Windows Thema und deutet eher auf eine verbogene Windows Installation hin.

iulxa wrote on 09/07/2019, 16:36

Hallo @iulxa, unter welchem OS und mit welcher Hardware verwendest Du Video Pro X? Ich kann keines der genannten Probleme nachvollziehen. Ich habe Win 10 (1903) und bin vollkommen zufrieden. Zu meinen Hardwaredaten -> Signatur. Bei der Fülle an Problemen, würde ich mich an Deiner Stelle an den Support wenden. Könnte ein Treiberproblem, etc. sein.

Bei mir läuft alles einwandfrei und stabil.

Grüße

der Ily

Ganz normal Windows 10 mit akt. autom. Updates. Die SSD Meldung hatte ich mit VPX noch nie...

IlyBag wrote on 09/07/2019, 16:41

@iulxa, könntest Du bitte Deine Hardware und den genauen Patchstand von Windows ergänzen? Wir würden ja gerne helfen, aber Deine Angaben sind einfach dürftig. Ist das ein Frustposting? Andere User haben die Probleme offenbar nicht. Daher scheint es sich um ein Problem mit Deinem System zu handeln. Aber ohne weitere Angaben können wir, auch wenn wir gerne würden, nicht helfen...

Ansonsten Support, hast Du das schon gemacht?

der Ily

- Workstation: CPU: i7-7700, RAM: 16GB, GFX: IHD630/GFGTX1070, Monitore: 2,5K 27"/4K 27" (10-Bit HDR Panel), HD: 500 GB SSD/HDDs
- Cams: Samsung NX500, Canon EOS 550D, kleine Actioncam, Gimbal
- Software: Win10 Pro, VPX, VD, Resolve

newpapa wrote on 09/07/2019, 18:30

Hallo,

Kapitelmarker gehen nicht / verschwinden / verschieben sich vogelwild

Bisher ist mir folgender Fehler bekannt: Gibt man Kapitelmarker ein und speichert dann ab, ohne dass man im Brennmenü war, kann es Probleme geben. Fehler trat nicht mehr auf, wenn man vor dem Speichern mal ins Brennmenü gewechselt hat.

Beim Export werden Szenen als "unter einer Sekunde" erkannt, was aber nicht stimmt

Es werden wohl keine Szenen sein, sondern die Kapitelmarker haben einen Abstand von weniger als einer Sekunde (kenne die "Sekundenwarnung" nur im Zusammenhang mit den Kapitelmarkern. Man kann sie zwar nicht so setzen, aber durch Verschieben oder durch Fehlverhalten kann das so sein. Es können auch Kapitelmarker direkt übereinander liegen. Empfehlung: Funktion -> "Alle Kapitelmarker löschen" und dann die Marker neu setzen.

Titelobjekte länger als die Filmszene

Die Titelobjekte richten sich nicht nach irgendwelchen Szenen. Sie sind so lang, wie du sie haben willst (Einschränkung z.B. bei "Dynamische Titel").

FredW wrote on 09/07/2019, 19:46

@iulxa, @newpapa,

Kapitelmarker setze ich erst unmittelbar vor dem Encodieren und Brennen und da hatte ich noch nie Probleme, außer beim Doppelklick, wenn zwei Marker kaum sichtbar dicht bei einander waren. Wenn Marker vorher gesetzt wurden und das darunter liegende Video gelöscht oder verschoben wurde, kann es Probleme geben.

Wenn die Pfade nicht änderbar sind, war das schon immer ein Windows Thema (Berechtigung, Admin, HD von anderem Rechner, ...)

Hardwarebeschleunigung: Keine Angaben zur Hardware, müsste man alles raten

SSD als Wechselplatte ... ist für mich ein Windowsproblem, bzw. ChipSet Treiber Thema

Rest hat newpapa alles geschrieben, sehe ich auch so ...

iulxa, du musst schon deutlich bessere Angaben machen ...

BilderMacher wrote on 09/07/2019, 20:09

Pfade in den Einstellungen nicht änderbar (nach dem Neustart wieder wie vorher)

Hier lese ich heraus, dass es Zugriffsprobleme auf versteckte Systemordner gibt, in denen die Informationen eigentlich problemlos geschrieben werden, wenn die Windowsumgebung sauber konfiguriert und die Installation auch standardmäßig auf C:\ vollzogen wurde.

Das wird sicher auch Ursache für das auftretende eigenartige Programmverhalten sein. Ich vermute nur.

Gruß, BM

(Ich bin KEIN MAGIX Mitarbeiter, ich bin NICHT beim MAGIX-Support!)

-----------------------------------------------------------------------------------------

Mein System: Windows 10 Home 64Bit Build 1903 | Intel(R) Core(TM) i5-5200U CPU @ 2.20GHz | NVIDIA GeForce 840M, 4GB RAM || Vdl 2016/2019 Premium; Video Pro X7, X10, X11; Photostory Deluxe 2019 + TRAVEL Maps | MAGIX Photo & Graphic Designer 16; XARA Designer Pro X 16, Web Designer 11/16 | MAGIX Music Maker MX Premium, Music Maker 2016 Live, MAGIX Samplitude Music Studio 2017 | Samplitude Pro X4 Suite || Panasonic HDC-SD66, Lumix DMC-FZ300 | Velbon CX-586 | Delamax Capa Videoschiene 60cm mit Velbon PH-358 Stativkopf || ZOOM H2n || Focusrite Scarlett 2i2 2ndGen | Mikro: Neewer NW800

iulxa wrote on 09/07/2019, 20:47

Erstmal vielen Dank für die Hilfe!

Mein Windows 10 Home-PC (64 bit) ist noch nicht alt:

Intel i7-8700 mit GeForce GTX 1070, SSD auf C:\, Platte auf D:\

Windows-Version noch 1803, Nvidia-Treiber 430.86

Zwecks Speicheroptimierung habe ich nach ""D:\Program Files\MAGIX\Video Pro X". Dies aber eigentlich schon immer (auch mit der zurückliegenden Version).

Ich kann kaum glauben, dass zeitgleich mit der Installation des Updates mein Windows ein Problem haben sollte. Natürlich gibt es solche Zufälle, aber viel wahrscheinlicher ist doch ein Zusammenhang mit dem Update.

Frust? Ja, gebe ich zu.

Neu installiert habe ich auch schon zweimal. Ohne Erfolg. Gibt es ein "Säuberungstool, welches alle Referenzen in der Registry-Einträge + alle verstecken/tiefliegenden Konfigurationsdateien löscht?

Bzgl. der Hardwarebeschleunigung gibt es ja auch andere hier im Forum mit Meldungen. Vielleicht schaue ich mal hier:

https://www.magix.info/de/forum/vpx-kann-igpu-nicht-aktivieren--1227450/

https://www.magix.info/de/forum/magix-pro-x-11--1227767/

FredW wrote on 10/07/2019, 08:45

@iulxa,

Mein Windows 10 Home-PC (64 bit) ist noch nicht alt:

Windows-Version noch 1803

Intel i7-8700

Doch, das ist alt. Aktuell ist 1903 und deine Version geht demnächst aus dem Support!

Ich kann kaum glauben, dass zeitgleich mit der Installation des Updates mein Windows ein Problem haben sollte. Natürlich gibt es solche Zufälle, aber viel wahrscheinlicher ist doch ein Zusammenhang mit dem Update.

Glauben ist nicht wissen. Aus dem Feedback zu Erfahrungen gerade mit der i7-8700 oder 9700 wissen wir, dass nur der aktuelle Intel-Treiber mit der 1903 Version von Windows 10 funktioniert.

Neu installiert habe ich auch schon zweimal. Ohne Erfolg.

Was hast du neu installiert, Windows oder das Programm?

Gibt es ein "Säuberungstool, welches alle Referenzen in der Registry-Einträge + alle verstecken/tiefliegenden Konfigurationsdateien löscht?

bei solchen Themen stellt sich die Frage, ob du schon vorher solche Tools benutzt hast, denn dann wäre klar, woher Deine Problem kommen.

Bzgl. der Hardwarebeschleunigung gibt es ja auch andere hier im Forum mit Meldungen.

Ja und gelöst ...

Scenestealer wrote on 10/07/2019, 09:25

@iulxa

Bzgl. der Hardwarebeschleunigung gibt es ja auch andere hier im Forum mit Meldungen. Vielleicht schaue ich mal hier:

https://www.magix.info/de/forum/vpx-kann-igpu-nicht-aktivieren--1227450/

Yes, read my comments in this topic regarding the Windows Graphics settings. If the VPX10 program .exe was assigned to the Power Saving GPU (Intel HD Graphics) previously, then you need to find the (new) VPX11 .exe and assign it to the Power Saving GPU again, in order to be able to Hardware encode.

Peter

English Forum Mod

Last changed by Scenestealer on 10/07/2019, 09:26, changed a total of 1 times.

System Specs: Intel 6th Gen i7 6700K 4Ghz O.C.4.6GHz, Asus Z170 Pro Gaming MoBo, 16GB DDR4 2133Mhz RAM, Samsung 850 EVO 512GB SSD system disc WD Black 4TB HDD Video Storage, Nvidia GTX1060 OC 6GB, Win10 Pro 1903, MEP2016, 2020 Premium and prior, VPX7, VPX11. Microsoft Surface Pro3 i5 4300U 1.9GHz Max 2.6Ghz, HDGraphics 4400, 4GB Ram 128GB SSD + 64GB Strontium Micro SD card, Win 10Pro 1903, MEP2015 Premium.

iulxa wrote on 11/07/2019, 13:30

Habe auf 1903 und Nvidia 431.36 erneuert. Das hat aber keine Änderung gebracht.

Jedoch kam dann später auch ein Update der DotNet-Runtime auf 4.8 (KB4506991). Danach ging es viel besser in neuen Testprojekten. Ich denke dies war die Ursache. Das fehlerhafte Projekt geht weiterhin nicht. Vielleicht greift die DotNet-Änderung erst bei der Neuanlage(?)

Hardwarebeschleunigung konnte ich auch wieder einschalten.

Trotzdem vielen Dank!

FredW wrote on 11/07/2019, 13:37

@iulxa,

Habe auf 1903 und Nvidia 431.36 erneuert. Das hat aber keine Änderung gebracht.

Das habe ich auch nicht geschrieben ...

du musst auch deinen Intel-Treiber für deine interne GraKa HD630 aktualisieren und immer wieder den PC „neu starten“ ...

Wenn du etwas anderes machst, dann wird es auch keine Änderungen bringen.

Last changed by FredW on 11/07/2019, 13:42, changed a total of 1 times.

Windows 10/7  64-Bit, I7-4771, 16 GB-RAM, NVidia GeForce GTX770, Samsung SSD 512 GB, 2 x 3 TB interne HD, 2 x 4 TB externe USB 3.0 HD, MACmini I7 3.0 GHz, 1 TB SSD MAC OS Mojave VMware Win10