Die Reise

sTeinheilig wrote on 5/23/2012, 12:13 PM
Tags:

So  ......diesmal KEIN Bild

dafür gibts den Text 

Dürfte ohne Altersbeschränkung durchgehen.....will ich mal hoffen

Die Reise

 

Kälte zieht durch meinen Leib
es ist soweit die Reise endet
mit dir war es die schönste Zeit
keine Stunde war verschwendet

Allein .....ringsherum Nacht
die Reise endet hier?
ich bin so allein mit mir              
Allein wo werd ich hingebracht?
die Reise endet hier?                   
ich bin so allein mit mir

Nun stehst Du hier an meinem Grab
Die Angst in meiner Seele ruht
so viele Worte nicht gesagt
Doch Deine Liebe tat mir gut

                 
Allein .....ringsherum Nacht
die Reise endet hier?
ich bin so allein mit mir              
Allein wo werd ich hingebracht?
die Reise endet hier?                   
ich bin so allein mit mir


Ein helles licht im dunklen Raum
was mich wohl erwarten mag?
es ist der Seele schlimmster Traum
nichts als enge in dem Sarg!!!!!!


Allein .....ringsherum Nacht
die Reise endet hier?
ich bin so allein mit mir              
Allein wo werd ich hingebracht?
die Reise endet hier?                   
ich bin so allein mit mir
verdammt warum ist überall Nacht?
Endet die Reise hier?
bin ich alleine hier?
sag.....WAS? habe ich falsch gemacht?
will noch nicht weg von hier!
bin sooooo weit weg von Dir!!!!!!!!!!!

 

 

Meine Geschichte : Jung Pionier -Thälmann Pionier - FDJ ler - Popper -Rocker- Punker - Grufti

Ich bin seit einigen Jahren , Anhänger der "schwarzen Szene". Ich bin fasziniert von den Leuten , die von vielen noch argwöhnisch begutachtet werden . 

In dieser Gemeinschaft  fühl ich mich wohl , ich möchte sagen ....Sauwohl ! Da gibt es keinen Neid , keine dummen Sprüche , keine Anmache ....Eine Welt für sich

Musikalisch zieht es mich  zur  NDH(neue deutsche Härte) , Metal , Rock und Punk 

Ich bin hier um mich auszutauschen , meine Musik vorzustellen , andere Musik zu hören !

Wenn ich keinen Link bekomme , bewerte ich keine Videos und keine Fotos ,da kenn ich mich wirklich nicht aus .

Ich behandle alle User mit Respekt , und ich erwarte das auch von Euch !

Das hier ist für mich reine Freizeit ....ich bin weder Musikprofessor noch Toningenieur.....Ergo..... werde ich hier nich mit Fachausdrücken um mich werfen....wenn mir ein Song gefällt ...schreib ich das auch so hin

 

VG Ralf

 

Comments

Former user wrote on 5/23/2012, 12:24 PM

Wow 

Nicht schlecht .  Deine Songs haben auch ordentlich "Bums" .... 

Cool gemacht.

Liebe Grüße, Daniel

Former user wrote on 5/23/2012, 12:30 PM

Ich finde immer besonders gut, wie die Texte in Reimformen geschrieben und besungen werden. So passt auch jedes Word zu einem nächsten. Alles ganz sicher und wirklich sinnvoll.

Ausgezeichnet!

& Danke! der ist doch mal wieder gut!

BEHAPPY!

BEHAPPY

Former user wrote on 5/23/2012, 12:36 PM

...nein du bist nicht alleine hier...wir sind bei dir...keine angst...

....hoffe meine sternchen helfen den weg zu erleuchten...

greetz

henry

Former user wrote on 5/23/2012, 12:42 PM

und wieder ein starkes stück von dir mein freund.

l.g.

Hartmut

denis61 wrote on 5/23/2012, 12:52 PM

Salut, très belle musique. Tu ma surpris au début ! Excellent !!!   denis

4exjohn wrote on 5/23/2012, 1:31 PM

Tja, echt ein Brett von einem Song.

Musik geil,

Gesang geil.

Für mich klingt es beim Refrain allerdings öfters mal so, als ob der Gesang einen Tick zu früh einsetzt.

Ist aber wahrscheinlich genauso gewollt und nur meine ganz bescheidene Meinung.

Wie gesagt, ansonsten ein Brett.

Gibt Fünfe.

Cheers John.

 

Maboe wrote on 5/23/2012, 3:13 PM

Woaaoow, stark! Eigentlich bin ich ja selbst nicht so'n Darken, aber hier gehe ich voll ab. Klasse Song. Du bist ja auch eher 'nen Lockeren - magst sogar meinen 80er-Italo-Disco-Sound . Wenn das nicht der Beweis für Weltoffenheit ist...

Von mir gibts für diese super Arbeit die volle Kelle (an Sternen).

Mathias

  

This wrote on 5/23/2012, 3:19 PM

Don't panic, wir sind alle bei Dir . Oder gerade deshalb Panik????

Sensationeller Text und begeisternde Musik. Phantastischer Sound. Dat git ne Handvoll Sterne.

Viele Grüße aus Alfeld

Matthias

Former user wrote on 5/23/2012, 4:00 PM

Hallo Ralf, und wieder mal ein starkes Lied.

 

Lg.Beamish

Former user wrote on 5/23/2012, 4:33 PM

Ist Sehr gut gemacht , um zu sagen : " ERLÖSUNG TUT GUT " auch im Sarg !

Gruß Oktave....

 

Spartano wrote on 5/23/2012, 11:16 PM

Ja Ralf du  kommst Langsam in deine Junge Form zurück, Sau Starke Musik und Gesang, Fav, herzlichen Gruß von dein Musikfreund Joachim

Last changed by Spartano on 5/23/2012, 11:16 PM, changed a total of 1 times.

Mein Künstler name ist Spartano 301, meine Freunde nennen mich Joachim, meine Jahrelange Erfahrung in der Musik ist das abmischen ( Mastern ) der Musik.

Mein Musikstill ist sehr breit gefächert, Trance, Dance, Pop, und Rock.

Musik ist für mich ein wichtige Teil meines Lebens, und es macht Spaß immer neue Musiker kennen zu lernen,

lg, von Joachim.

​​​​​​​​​​​​​​

papajeff wrote on 5/24/2012, 12:35 AM

Hallo Ralf, geil...grundsätzlich ein geiler Song! Denoch würde ich da einiges anders machen (...subjektiv von mir so empfunden!): bei 0.33 ist mir der Fade-In-Übergang zu den Gitarren ´n bischen zu einfallslos, ich denke der Sound muss da richtig reinbrechen. Der Gesang ist gut (erinnert sehr an die Rammels...), aber ehrlich...tonal hast Du Dir vorallem in den Refrain-Parts wenig Mühe gegeben, is schon ma recht schief....hihi....aba vieleicht von Dir so beabsichtigt?

Über weite Teile des Songs hätte ich die Gitarren mehr in den Vordergrund gerückt, da dürfte ruhig mehr Schwermetal zu hören sein. Der Synthie kommt aber auch recht gut.

Das Drumset kommt mir auch ´n bischen zu weit hinten vor, vorallem die Snare hört man wenig.

Das Ende...lieber Ralf...so ein Song braucht´n dickes Ende!

Nun, grundsätzlich ist das jetzt Meckern von mir auf hohem Niveau, und das Übrige subjektiv...Du hast da schon ´ne ordendliche Nummer produziert!

Vielen Dank übrigens auch zu Deinem Statement zu meinem Song "ma name is..."!

Liebe Grüße, alter Ego! Servus, Jeff

Huck wrote on 5/24/2012, 2:21 AM

Hallo!

Klasse Sound!!!

Klasse Text!!!!

Gruß Huck!

 

skiron wrote on 5/24/2012, 3:46 AM

Ich dachte ich immer ich hab Probleme, aber bei dem Text... ;)

Ok, Schbass beiseite. Ich muss Kurt recht geben. Der Refrain klingt schon unausgereift. Auch weil Du die Betonung bei "hingebracht" anders setzt als bei "ringsherum Nacht". Da dachte ich auch erst, hat er sich versungen? Insgesamt könnte der Song ein besseres Mastering gebrauchen. Vorallem aber das Intro!!! Auch hier stimme ich Kurt zu, das FadeIn is nichts. Der Tipp von ihm wäre auch meiner gewesen. Ebenso das Ende, das klingt mir doch etwas lustlos.

Den Song ansich finde ich gut. Er hätte es verdient ordentlich beendet zu werden.

 

*Erstmal ohne Bewertung, warte auf die finale Version(? Link wenn da)

Former user wrote on 5/24/2012, 10:06 AM

ja scheiß die Wand an....Scheinheilig ...ähm...Steinheilig meinte ich....!!!!!

Krasse Vorstellung....finde auch das das Ende etwas mager ist...Dennoch gefällt mir Dein Kram sehr gut

stefan

sTeinheilig wrote on 5/24/2012, 12:09 PM

Vielen Dank an Euch !

Ich  habe angefangen den Song nochmal neu zu machen 

Also :    KEINE STERNE MEHR  

Die ReVersion  folgt auf dem Fuße .......

Last changed by sTeinheilig on 5/24/2012, 12:09 PM, changed a total of 1 times.

 

Meine Geschichte : Jung Pionier -Thälmann Pionier - FDJ ler - Popper -Rocker- Punker - Grufti

Ich bin seit einigen Jahren , Anhänger der "schwarzen Szene". Ich bin fasziniert von den Leuten , die von vielen noch argwöhnisch begutachtet werden . 

In dieser Gemeinschaft  fühl ich mich wohl , ich möchte sagen ....Sauwohl ! Da gibt es keinen Neid , keine dummen Sprüche , keine Anmache ....Eine Welt für sich

Musikalisch zieht es mich  zur  NDH(neue deutsche Härte) , Metal , Rock und Punk 

Ich bin hier um mich auszutauschen , meine Musik vorzustellen , andere Musik zu hören !

Wenn ich keinen Link bekomme , bewerte ich keine Videos und keine Fotos ,da kenn ich mich wirklich nicht aus .

Ich behandle alle User mit Respekt , und ich erwarte das auch von Euch !

Das hier ist für mich reine Freizeit ....ich bin weder Musikprofessor noch Toningenieur.....Ergo..... werde ich hier nich mit Fachausdrücken um mich werfen....wenn mir ein Song gefällt ...schreib ich das auch so hin

 

VG Ralf

 

Petrosilius wrote on 6/16/2012, 3:50 PM

Toller Sound. 

Direkter als nr 2.  Je mächtiger die Gitarre desto effektiver, je direkter die Gitarren desto eindringlicher. Du warst beim ersten mal singen besser drauf, ist klar, so kenn ich das von mir auch.

Dein Inro hier bei der ersten Version finde ich im Gesamtbild stimmiger da zusätzliche Emotionen hinzukommen. Du hast das Intro aus dem Bauch heraus gemacht, bei der zweiten Version ist es Effekt. Der Übergang ist unglücklich umgesetzt. Das ist alles. Das intro beschreibt den Zustand bevor der Schmerz kam und wirkt durch die Überblendung im Sound wie eine Vorahnung im SeelenFrieden. Leben und Tod werden gegenüber gesetzt und passen so auch zum Text.

Die Synthesizer sind unterstützend und nicht vordringend eingesetzt, das finde ich sehr angemessen im Gesamtsound. Du kannst gut damit umgehen bzw kannst dich beim Aufnehmen und Mischen gut konzentrieren, bzw genau hinhören.

Ein paarmal daneben gesungen, ich weiss es nicht. Ich nehme die Wirkung der Stimme wahr, und da passt es, höre ich nur mit den Ohren merke ich es auch. Ich mag das Du in der Musik. Es erzeugt ein Bild in mir, ich" seh "dich singen. Dieses in Feinabstimung ist der Weg in die Herzen der Zuhörer, egal was man singt.

Schluss, passt. Einach nur ein wenig lauter, nur Feinarbeit, sonst nichts. Auch hier stimmt es genau, zumindest stelle ich mir muskalisch umgesetzt  so auch meine letzten Sekunden vor. Talent und Umsetzung. Das eine ist ein Geschenk, das andere eine Sache der Beschäftigungsintensität mit der Materie und mit sich selbst.

vG P 

Last changed by Petrosilius on 6/16/2012, 3:50 PM, changed a total of 1 times.

Angefangen hat meine Leidenschaft für's selbst Musik machen als ich 14 war
bei einem Freund. Der hatte eine recht passabele Anlage damals schon und er hat Mike Oldfield aufgelegt. Es hieß Oldfield hätte alle Instrumente selbst gespielt und alles alleine gemacht und gemischt. In dieser Sekunde ist es passiert. Wenn man alles selbst machen kann und so tolle Klänge herauskommen, dann kann ich das auch probieren. Zu Hause hatten wir ein Klavier an dem ich Notenfrei passende Töne gesucht habe, mein Vater hat mir dann auch auf seiner alten Lagerfeuergitarre die einfachen Akkorde beigebracht. Ich hab ein halbes Jahr gebraucht bis ich 3 Akkorde ausreichend flüssig spielen konnte, bei motorisch talentierten dauert das 3 Tage.
Beim Klavieruntericht hab ich mit 17 total versagt, es war für mich unmöglich meine Zähigheit einzusetzen um kleine schwarze Punkte auf Linien
in die Finger zu bekommen. Also hab ich weiter nur das das gespielt was die Natur mir mitgegeben hat.
Klänge hatten mich schon immer interessiert.
Mit 18 hab ich mir die Ovation gekauft + ein Fostex 4 Spur Kasetten Rekorder+ einen Boss Drumcomputer, typische 80zige Jahre Sounds....und ich hab absolut nichts brauchbares zusammen bekommen. Der Fehler war...es war zu viel auf einmal an Technik und es war niemand da, der mit helfen konnte. Also hab ich die nächsten Jahre nur die Gitarre geschummelt und kleine Songs gemacht. Völlig talentlos, aber mit tiefen Emotionen. Das was man in sich fühlt ist das Potential und an das hab ich immer geglaubt, auch wenn die Ergebnisse Müll waren und teilweise auch noch sind.
Cubase 3/4, als die ganz alte Version als es vom reinen Miditool zum Sequenzer wurde war mein erstes Musikprogramm, damals noch auf einem mac mit 300mhz Prozessor und 23 millisekunden beste Latenz. Nach etwa einem Jahr kam dann Cubase 4 mit dem ersten VST Synth überhaupt, der hieß Neon. Gaaaanz primitives eher dürftig klingendes kleines Teil, aber der Vorteil gegenüber dem Anschluss von meinem Synth den ich auch in der Zeit gekauft hatte war eindeutig......
Anfangs hab ich alles gelernt was so in den Fachzeitschriften angesprochen wurde. DH, ich hab es auf meine Weise ausprobiert. Ich hab rumgesampelt und mir sogar eigene Instrumjente die man über die Tastatur spielen konnte erstellt.
Audio auf Sampelebene knackfrei schneiden, loopen etc...alles Dinge die einem heute abgenommen werden. Da ich das alles auch Theoretisch soweit ich es verstehen konnte mitbekommen habe bezeichne ich das einfach mal als Basis Grundausbildung. Ich hatte einfach Interesse daran. Jahrelang hatte ich darüber vergessen, dass Musik im inneren gemacht wird womit ich nicht das Innere eines Werkzeuges wie den Rechner meine.
Ich hab Klänge zusammen gebracht die nicht zusammen gehören, immer auf der Suche nach "meinem Sound" wobei das völliger Blödsin war nach meiner heutigen Auffassung.
Letztlich geht es darum das eigene Innere zu transferieren und das verbessert sich durch die Arbeit an sich selbst. Alle guten Musiken sind ein Resultat einer musikalischen Seele.
Das Vermögen diese Umzusetzen darf nicht mit der technischen Leistung gleichgesetzt werden, diese ist nötig um die eigene Musik glaubhaft präsentieren zu können. Technik als solche: "Lasst die Maschinen spielen" ist in meinen Ohren eine eigenständige Kunstform, es sind Klänge, es existieren vergleichbare musikalische Strukturen, es ist ein wunderbares Experimentierfeld auf das ich nicht verzichten will. Mehr nicht.

Weil ich selbst mein ganzes Leben lang immer mehr Potential hatte als Wissen und Training um dieses umzusetzen kann ich das Potential von Musikschaffenden sehr sensibel auseinander klabustern. Ich höre, egal ob es Sampelmusik ist oder Handgemacht oder Mischformen ob jemand Potential hat oder nur glaubt er hätte es weil die vorgefertigten Klänge 95% der eigentlichen Arbeit, der Arbeit an einem Selbst scheinbar bequem ersetzen. Dementsprechend bewerte ich auch Musik. Es ist mir dabei völlig egal oder besser gesagt gar nicht nötig das alles sauber klingt damit mir was gefällt. Mir gefällt immer wenn ich den Musikschaffenden erleben darf bei dem was er tut, in Radiomusik finde ich das ganz selten, hier in der Com schon etwas mehr. Daher erscheinen meine Bewertungen die auch mal krass vom mainstream abweichen können mitunter unverständlich.

Zu Bewertungen von Musik hier allgemein:
Wir haben nicht alle die gleichen Bedingungen, nicht die gleiche Anlage, nicht die gleiche Räumlichkeit. Man kann nur sagen: So klingt es bei mir in meiner Abhörsituation. Ist diese zB recht dürftig kann ein Sound der auf einer super Anlage in Studioräumlichkeit absolut miserabel klingt richtig gut rüberkommen.
Ich nehme gute Mischungen wahr, aber sie sind für mich nicht die Hauptsache, weder bei mir noch bei anderen.

Oft stelle ich fest, dass Bewertungen davon ausgehen was man selbst als idealen Sound definiert hat. Das gibt mir dann Aufschluss wessen Geistes Kind der Bewerter ist.
Genauer bertrachtet kann man fast jedem Sound eine eigene Ästhetik zusprechen.
Ich halte das Mastern zB für den aller letzten Schritt. Jahrzehntelang war das sehr teuer für Bands und die sind nur ins Studio gegangen wenn auch die Musik als solche, dh Idee, Arrangement, Leistung der Musiker etc auf optimalem Niveau angelangt waren. Müll bleibt Müll, auch nach dem Mastern.
Ein super Song kommt aus dem Herzen und kann in 10 Minuten entstehen.
Ein guter Song ist beste Idee, bestes Arrangement und beste Mischung nebst bestem Mastern und ein wenig Herz.
Meine Ansprüche sind sehr hoch, besonders an mich mich selbst, daher ist bei mir der Weg das Ziel. Ich maße es mir nicht an einen Song/Stück zu zeigen der optimal und fehlerfrei ist. In meinen Augen gibt es solche Stücke nur als Sternstunden einzelner Musiker/Bands und sind Heiligtümer unsere menschlichen Kulturen.

Das wichtigste am Musik machen ist dass man sich selbst dabei erlebt und wäre das nicht so gäbe es diese Com gar nicht. Dh jede dargebotene Musik ist als solches wertvoll. Und im Grunde machen wir alle das Gleiche. Daher sollten wir Brüder im Respekt sein. Wir lernen alle noch dazu.

TheDJGrandfatherKoeddi wrote on 7/14/2012, 2:38 PM

Hi,

 

ist zwar nicht mein Teil aber hey Respekt

 

5*

Last changed by TheDJGrandfatherKoeddi on 7/14/2012, 2:38 PM, changed a total of 1 times.

ich bin baujahr 1963 und Vater von 2Kindern und Musikverrückt

Mann nennt mich auch der Dieter Bohlen ohne Kohlen

Achtung !
Meine Songs entsprechen nicht den üblichen Hörgewohnheiten, sondern spiegeln nur meine persönliche Auffassung von Musik wieder.
Die Leute, die meinem speziellen Humor - den ich die Musik einfließen lasse - nicht folgen können, gibt es auf dieser Plattform ausreichend Mainstream zu hören.
Falls Dir oder Ihnen meine Musik gefällt, stell deine oder Ihre Anlage bitte auf Zimmerlautstärke - dein oder ihr Nachbar könnte anderer Meinung sein.

Viel Spaß beim Zuhören, Mut und gute Kopfhörer wünscht,

Euer Köddi

 

Zum kostenlosen Daunload des Albung bitte hier klicken

http://www.youtube.com/user/dirkkoe

https://soundcloud.com/k-ddi

 

"Ich sage immer die Musik ist das Blut der Weld"

"Ich sage immer las die Musik in den Adern erklingen"

Hardware: Arturia Analog Lab, Fame Mix-802 FX USB,  RH Sound Wirelese Mic. Receiver, I Mac, Windows 10 Server, Fame Keyboard, Fender Stratocaster, E-bass, Halbakustisch Gitare,

Software: Apleton, Sampledude ProX, MMX Productionssuite, Analoglab, ElectraX, Gladiator, Astraldreamer, Diva, Groove Generator, Tr808, Absynth,

Videobearbeitung -Video Deluxe 2016 Plus, Elemens, I Movie

Und risiges Sampler-Tool vorhanden