Comments

bluebox wrote on 2/26/2009, 9:23 PM
Ein kleinen wenig "STOMP" immitiert???

Aber geniale Verschmelzung der Percussion Samples!

LG
Olli/Kings & Queens
LEFTHANDER wrote on 2/27/2009, 1:59 AM
Hallo Carlo,

Deinem Text ist zu entnehmen das Du selbst nicht ganz genau weißt , ob es das gelbe vom Ei ist, zumindest würde ich das so interpretieren.

Es hört sich Trommel und Percussionstechnisch sehr gut an und Du hast sicherlich auch viel Arbeit damit gehabt.

Was ich vermisse ist die Geschichte.
So nach dem Motto:

Aha, in diese Richtung gehen wir. die Hälfte das Ziels haben wir erreicht und nach 5 Minuten sind wir da.
Man läuft im Kreis und wundert sich das man sein Ziel nicht erreicht.

Sind schöne Ideen drin und man spürt deinen Hang zu den Drums und dergleichen.

Und das Du uns alle magst , finde ich , ist ein ganz feiner Zug von Dir.

LG  Detlef






redisland wrote on 2/27/2009, 2:36 AM
ich finde es klasse
TommyG wrote on 2/27/2009, 4:15 AM
Ist originell, mal ein reines Percussion-Stück hier hochzuladen, das hat man nicht oft. Auch Trommeln können sprechen, zumal es sich vermutlich um die allerersten Musikinstrumente in der Geschichte der Menschheit handelte, mit deren Hilfe sich die Menschen ausdrückten.

Well done, würde ich mal sagen.
Former user wrote on 2/27/2009, 4:32 AM
Salut Carlo ....

Pas Habituel une piste entière, dédiée aux percussions.
Le pari est osé, mais vous l'avez fait. Bravo!

Et comme l'écrit Tommy, c'est le commencement de la musique, les percussions ....

Dan
Teiwaz wrote on 2/27/2009, 4:36 AM

BUXE wrote on 2/27/2009, 5:54 AM
ick mag dich doch auch
Former user wrote on 2/27/2009, 7:58 AM

ich finde, ein stück nur mit rythmischen instrumenten braucht keinen leitfaden.

dies erinnert mich als ich, 1975 , bei einem musikertreffen war.  
heinz kuhn..ja wirklich...gab uns ( an die 30 musikern ) abends einfach die möglichkeit mit  verschieden instrumenten zu improvisieren, es war herrlich, so was vergisst man nicht.
also volle zahl

l.g.

Hartmut

IrisS. wrote on 2/27/2009, 8:57 AM
L.G. Iris
Former user wrote on 2/27/2009, 10:05 AM
1.) Das Du das Gitarrensoli in der Mitte sehr dezent gehalten hast, finde ich gut!!
2.) Das keine einzige Kesselpauke zu hören ist, finde ich traurig!!
3.) Das mich wenigstens Einer hier mag, finde ich Super

                   Macht:

4.) 5 Sterne!!!!
AmandaJo wrote on 2/27/2009, 1:20 PM
Jo, genau mein Dingen! Trommeln ist grenzgenial und geht richtig unter die Haut, stark!

Grüßle, AJo
Former user wrote on 2/27/2009, 2:03 PM
Gefühl und Ego pur  !!

Exellent.

LG Hans Josef
DJ Adamban wrote on 2/27/2009, 2:16 PM
Cool beats.
Former user wrote on 2/27/2009, 4:38 PM
tight!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
ArtistW wrote on 2/27/2009, 7:20 PM
Ich denke es ist gut aber ist doch nicht so mein Ding
Former user wrote on 2/28/2009, 3:23 AM
Ich mag solche Art Musik sehr gerne. Gerade mit Drums, ich bin ein echter Drumfreier^^. Was diesem Stück einfach fehlt ist der Druck, den die Drums erzeugen können/müssen. Liegt sicher auch etwas am Sound selber, der etwas flach rüberkommt. Vom Ding her aber geil!

Gruß, Ronald
StoneFace wrote on 2/28/2009, 6:35 AM
hättest du jetzt noch so die ganz, ganz tiefen beigefügt, könnte es sich fast schon nach den Kodo-Trommlen anhören. Was sich nicht so gut anhört, sind die Absätze zwischen den einzelnen Samples.

VG Dietmar
UsWink wrote on 2/28/2009, 10:46 AM
sehr gut.
Mr.Thomson wrote on 2/28/2009, 7:08 PM
Mir reicht der Druck, hab glaub ich tintus oder sowas

Gut gemacht

;)MRT
Former user wrote on 3/1/2009, 2:22 AM
habe die japanische Rhvthmusgruppe gesehen und bei dir fehlt der Gong

bestechend war das Zusammenspiel Mimik,Körper und Rhythmus als Einheit

hier muss ich die Augen zumachen und mir vorstellen,wie du hin und her agierst und mit hechelnder Zunge diese Instrumente vermöbelst
Sandro_Glavina_Channel wrote on 3/2/2009, 4:50 PM
DRUMS PARADISE !!!! I listen this track and I imagine a ballet !! ciao da sandro                                                                                                                                                    

Sandro Glavina is an italian composer, named L'Uomo e L'Ombra. The choice of the name derives from the title of the album "L'uomo e l'ombra" of the band "Abstract Music Nuova Esistenza", an experimental group founded by Sandro Glavina together with his friends in the mid-70s.

In the period 2009-2022, L'Uomo e L'Ombra has done 84 albums. The compositions of Sandro Glavina are partly influenced by progressive rock. Sandro has developed a personal style with many experimentations and actualizations. He offers music beyond borders by intertwining different styles in crossover with each other. Prog, psychedelia, classical, post-rock, jazz, pop are some of the influences that dissolve in ambient atmospheres, citations of contemporary music and minimalist nuances. Sandro Glavina aka L'Uomo e L'Ombra plays the music using VSTI synthesizers, keyboards and adds some loops. Sandro isn't a professional musician, composes and plays music just for fun, but his works reach a good outcome, pleasant to listen. L'UOMO E L'OMBRA

https://www.jamendo.com/artist/495948/l-uomo-e-l-ombra/albums

https://www.reverbnation.com/luomoelombra/songs

https://www.facebook.com/luomoelombra/

   

smartsmurf wrote on 3/3/2009, 11:04 AM
Na Du Amöbe...

Mein Gott, was habe ich gelacht, als ich Deinen Eintrag las.

@Mr. Thomson: oder sowas.??? Natürlich muss es "Tinnitus" heißen...

mjdj wrote on 5/19/2009, 12:29 PM
Very good I like drums