ToxicStorm

Talan wrote on 3/9/2016, 1:17 PM
207
Tags:

So nun tatsächlich mein erster Song mit FL (Fruity Loops) Studio 12.

Ist jetzt eher eine Pre-Version, da ich nächste Woche vereise und wenig Zeit habe.

Außerdem habe ich Toxic Biohazard verwendet, von dem habe ich nur die Demo Version (wird zwischen durch mal leise und speichern ist nicht möglich). Wird ganz schön teuer, wenn man noch die ganzen Synths ... haben will.

Der Sound ist, wahrscheinlich auch nicht jeder Fraus/Manns Sache .

Wie auch immer Kommentare, jeder Art, Anregungen sind immer willkommen.

Alles eigenes Midi, außer einem Sampel, für den Wischeffekt.

LG Peter

Comments

Sandro_Glavina_Channel wrote on 3/9/2016, 6:27 PM

Very good project !!! I like the synth's modulations in this track !!! ciao da sandro

Last changed by Sandro_Glavina_Channel on 3/9/2016, 6:27 PM, changed a total of 1 times.

Sandro Glavina is an italian composer, named L'Uomo e L'Ombra. The choice of the name derives from the title of the album "L'uomo e l'ombra" of the band "Abstract Music Nuova Esistenza", an experimental group founded by Sandro Glavina together with his friends in the mid-70s.

In the period 2009-2022, L'Uomo e L'Ombra has done 84 albums. The compositions of Sandro Glavina are partly influenced by progressive rock. Sandro has developed a personal style with many experimentations and actualizations. He offers music beyond borders by intertwining different styles in crossover with each other. Prog, psychedelia, classical, post-rock, jazz, pop are some of the influences that dissolve in ambient atmospheres, citations of contemporary music and minimalist nuances. Sandro Glavina aka L'Uomo e L'Ombra plays the music using VSTI synthesizers, keyboards and adds some loops. Sandro isn't a professional musician, composes and plays music just for fun, but his works reach a good outcome, pleasant to listen. L'UOMO E L'OMBRA

https://www.jamendo.com/artist/495948/l-uomo-e-l-ombra/albums

https://www.reverbnation.com/luomoelombra/songs

https://www.facebook.com/luomoelombra/

   

Former user wrote on 3/10/2016, 5:20 AM

recht abwechslungsreich, mit Rhytmuswechsel

Du weißt ja, nicht meine Mucke, aber für die

Machart gibts 5 *

Gruß Horst

Nickillus wrote on 3/10/2016, 9:37 AM

A very engaging track with some beautifully balanced sounds, Talan.  Really like it.  Love the slightly detuned tones to some of the synths.

Cheers,
Nick

Former user wrote on 3/10/2016, 10:57 AM

ja peter... " genau mein ding "....

mach weiter für die Freunde dieser richtung...

ich wollte ja nicht unhöflich sein, deswegen habe ich dies geschrieben...

l.g.

Hartmut

p.s. keinen schimmer, wie ich es bewerten soll....

Maboe wrote on 3/10/2016, 1:39 PM

Gar nicht so schlecht, Dein erster Track mit der neuen Software. Die Sounds sind sehr interessant, da kann man sicher etwas Kreatives mit veranstalten - und das ist ja genau Dein Ding.

Beim Drumbeat müsstest Du mal schauen, was da noch geht - der hört sich im Moment noch ein wenig blass und wenig räumlich an.

Ansonsten bin ich auf weitere Arbeiten von Dir gespannt mit FL Studio!

Eine gute Reise wünscht

Mathias

HellRaiser wrote on 3/10/2016, 2:24 PM

Hm, seltsame Sache - bei fünf Sternen steht das Ding im Moment!?! Sehr seltsam. Ich bin ja schon für Abwechslung und Verspieltheit, aber das hier grenzt für meine Ohren schon an Willkür. Ein Gedudel ohne Anfang und Ende mit Schlagzeug aus dem Kindergarten. Das sind harte Worte, ich weiß. Aber so kommt deine offizielle FL-Premiere leider bei mir an. Fazit: der Sound ist deutlich besser als die Musik *** Ich bin mir sicher, wenn Du dich an die neuen Früchte gewöhnt hast, dann kommt auch was g'scheiteres dabei raus.

Former user wrote on 3/11/2016, 6:46 AM

song of which I greatly appreciated the synth used.
typically rhythmic dance, overall your compositional work seems good quality.
the track you listen willingly
very well

franco

Former user wrote on 3/11/2016, 11:40 PM

Hallo Peter!

Ich habe vor Ableton Live auch diverse Progs ausprobiert, u.a. auch FL. Was ich gut fand waren wirklich die Synth´s und der Midieditor aber so richtig warm, bin ich mit dem Teil nie geworden aber das muss jeder für sich entscheiden.. Du kannst ja trotzdem, Deine vohandenen Plugins und Soundpools von Magix verwenden. Professioneller ist sicher Cubase und eben Ableton oder Reason von Propellerhead. FL ist mir persönlich vom Aufbau her zu kompliziert und es dauert schon was, bis man da brauchbare Ergebnisse bekommt. Aber für den Anfang ist das hier doch mal gut. Ich lasse aber die Bewertung mal wech. Wenn Du weiter machst, kommt da sicher noch was anderes. Jetzt genieße erstmal Deinen Urlaub und dann schaust weiter! Ein schönes WE und liebe Grüße.

Bernd

Former user wrote on 3/12/2016, 9:51 AM

Nicht so mein Ding aber trotzdem gerne gehört

Lg.Beamish

Former user wrote on 3/12/2016, 1:37 PM

peter, ich finde es immer gut, wenn man neue dinge ausprobiert. aber in diesem fall, na ich weiß nicht. aus spaß an der freude ist es ok, mehr aber auch nicht. mehr sollte es aber wohl auch nicht sein, oder?

nafets. wrote on 3/19/2016, 12:32 PM

interessantes experiment,klanglich ne ganz andere geschichte,dynamischer irgendwie.

musikalisch nicht so der burner,aber ein recht witziger versuch.

wir hören Peter

stefan

Talan wrote on 3/19/2016, 3:25 PM

Nachtrag zum Song. Ja, ist eher ein Schnellschuß ohne Aufarbeitung. Kann es auch ganz gut verstehen, das der nicht jedem gefällt, auf meiner Autofahr-CD, kam er aber ganz gut (mit leichten Änderungen).

Zudem ist die Arbeit mit Demo-Versionen (Toxic Biohazard) doch recht umständlich, so ging z.B. der Bezug zu den Automationskurven verloren (was der eigenliche Witz des Songes ist), was mir zunächst gar nicht aufgefallen ist.

Jedenfalls, werde ich den jetzt erstmal nicht weiter bearbeiten, sondern, zumnindest in der Lernphase, mit den vorhanden, vollwertigen Synths arbeiten.

GBTraveller wrote on 3/25/2016, 8:36 AM

Hallo Peter,

wenn ich ehrlich bin, geht mir dieses einfallslose Bum Bum gekloppe Grundsätzlich auf den Keks. Okay, man kann mit Synth's und Pad's etwas schönes um dieses Bum Bum herum bauen um eine gewisse Atmo zu erzeugen, aber vom Grundrhythmus gibbet nicht neues. 

Was ich richtig super finde, ist die Tatsache das Du ohne Sampels auskommen möchtest. Vor Midi & Co habe ich einen heiden Respekt. Da taste ich mich selber langsam ran. Das soll meine Mukke aber nur musikalisch ergänzen.

Großen Respekt aber ohne Sterne...............ist ja auch mehr ein Demo.

Danke auch für dein Feedback.

Gruss Freddy

 

 

Former user wrote on 3/25/2016, 6:02 PM

hallo du danke fpr deine eintar auf meinem song :-)

dein song ist absolut zum durchdrehn gecht im postiven sinne die melodie affengeil der song mindestens so :-)

 

peace

Beamish-Spartano wrote on 3/28/2016, 4:58 AM

Hallo Talan,

Eine Gute Musik wo  etwas mehr Abwechslung haben kann,

Tipp, Kick und Percussionen sind Gut, Hier könnte noch ein fetten Bass mitspielen,

ab und zu auch mal ein Pad Melodie der im Hintegrund deine Musik fülliger machen kann,

die Übergänge sind noch nicht ausgereift, Effekte könnte Hilfreich sein,

ich wünsche dir noch Herzlich Frohe Ostern Tage, lg, von Joachim.

Last changed by Beamish-Spartano on 3/28/2016, 4:58 AM, changed a total of 1 times.

Hallo Musikfreunde,  jeder hat mal Probleme mit das Abmischen seine Musik der eine weniger als der Andere, ich Biete euch an für ein Kleine Betrag, das Abmischen eure Musik zu Übernehmen, bei Interesse bitte Hier oder in mein Solo Profil Anmelden, Alles andere werde ich euch bei Interesse Informieren, herzlichen Gruß Spartano!  

DJ-Mike-B wrote on 3/28/2016, 12:51 PM

Hallo Peter,

also man hört schon, dass es erste Gehversuche sind.

Finde es aber klasse, dass Du Dich für FL-Studio interessierst, die DAW verleitet zur Midi-Arbeit, will sagen, mit FL-Studio kommst Du an keine Grenzen, mit der DAW werden Welthits produziert 

Ich bin super gespannt auf Deinen nächsten Track, für den Du Dir vielleicht ein bisschen mehr Zeit lässt *schmunzel...

Ganz liebe Grüße,

Mike.

Last changed by DJ-Mike-B on 3/28/2016, 12:51 PM, changed a total of 1 times.

DAW = FL Studio 12, Interface = Behringer "Xenyx X1204 USB", Synthy = "Korg pro Krome", Abhöre = "Adam F5", Master = iZotope "Ozone 7"

Former user wrote on 4/5/2016, 3:46 PM

Disco sin concesiones,consigue ese cometido de rozar el Hardcore Disco and trance,no es mi gusto preferido pero esta bien hecho y en segun que ambientes en la noche seria muy bien exitosa pista,Diversion,un cordial saludo amigo de la musica.

Former user wrote on 4/21/2016, 9:18 PM

Hi Peter

I like it  == 1.58

Beautiful music . Well done

Best regards Robert