MAGIX Hilfe-Center

Meldung: "Rechner ist zu langsam" bei der USB-Aufnahme

1. Probieren Sie zunächst folgende Möglichkeiten: 

  • Entfernen Sie vor Beginn der Aufnahme alle per USB angeschlossenen Geräte (außer Maus und Tastatur), die während der Aufnahme nicht benötigt werden, um mögliche Konflikte zu verhindern.
  • Verwenden Sie für die analoge Aufnahme einen anderen USB-Anschluss an Ihrem PC. 
  • Nutzen Sie keine USB-Verteiler (Hubs) oder einen USB-3.0-Anschluss.
  • Schließen Sie den USB-Videowandler direkt an Ihrem PC an (ohne USB Verlängerung).
  • Falls Sie bisher immer die Front-Eingänge Ihres PCs genutzt haben, verbinden Sie den Videowandler testweise mit einer USB-Schnittstelle an der Rückseite Ihres PCs.

2. Installieren Sie außerdem die aktuelle Treiberversion Ihres USB-Videowandlers.

Videowandler rot

Videowandler schwarz

  1. Speichern Sie das Archiv zunächst auf Ihrem PC und entpacken / extrahieren Sie das Verzeichnis vollständig in einen Ordner auf Ihrem PC.
  2. Beenden Sie für die Installation alle laufenden Schutzprogramme auf Ihrem PC (Firewall, Antivirensoftware). Führen Sie die setup.exe bitte als Administrator aus. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf die EXE-Datei und wählen Sie "Ausführen als " und dort "Administrator".
  3. Sollten sich bereits Treiber auf Ihrem PC befinden, wählen Sie zunächst die Option "Remove" bzw. "Entfernen" und starten Sie anschließend die Installation erneut.

3. Setzen Sie das Programm auf die Standardeinstellungen zurück:

  • Führen Sie per Rechtsklick das Programm als Administrator aus.
  • Unter "Datei" > "Einstellungen..." finden Sie hierzu die Option "Programmeinstellungen auf Standardwerte zurücksetzen". 
  • Versuchen Sie die Aufnahme erneut. 

4. Korrigieren Sie bei Bedarf die Asynchronität zwischen Bild und Ton:

  • Sollten die Aufnahmen asynchron sein, klicken Sie bitte auf die Schaltfläche "Erweiterte Ansicht".
  • Aktivieren Sie die Option "Für ältere und leistungsschwache Computer optimieren". 
  • Wählen Sie unter "Aufnahmequalität" die Option "Benutzerdefiniert" und entfernen Sie den angegebenen Wert unter "Manuelle Driftkorrektur", damit dieser bei den nächsten Aufnahmen neu erzeugt werden kann.