Zitronen-Charts ???

massi04 Posté à 18/11/2009 18:46
Zitronen-Charts ???
Balises:
Fabricant de la caméra: Panasonic
Modèle de caméra: DMC-FZ7
Largeur: 2816
Hauteur: 2112
Distance focale: 14.3 mm
Temps d'obturation: 1/30 s
Éclair: Flash fired
Iso: 100
Date d'enregistrement : 18/11/2009 15:40
"Gibt es die gerechte und ehrliche Bewertung der Beiträge ???"
Immer wieder kommt dieses Thema zur Sprache, zu dem ich hiermit einen Vorschlag bringen möchte.
Da ich schon routinemäßig hier kommentiere, habe ich auch ab und zu leider ein unfreundliches Echo erlebt, obwohl ich nur meine ganz persönliche Meinung zum Ausdruck gebracht habe.
Die Bilder, bei denen die Schwelle der selbstkritischen Vorauswahl durch den Autor zu niedrig angesetzt wurde, wage ich erst gar nicht zu kommentieren. - ...und andere Mitglieder kennen auch nicht den unteren Bereich der Bewertungsskala.
So kommt es leider dazu, dass im Laufe der Zeit hier ein Datenfriedhof zu entstehen scheint, in dem auch schlechte, unbewertete, ignorierte usw. Bilder archiviert werden, an denen niemand jemals ein Interesse hatte.

Was haltet ihr von der Einführung einer zusätzlichen anonymen Bewertung der Beiträge, die das Niveau dieser Gemeinschaft absenken. Die Beiträge mit den meisten Zitronen innerhalb einer Woche/eines Monats könnten dann automatisch gelöscht werden?

Um kritische und detailierte Vorschläge/Einwände wird gebeten.

Commentaires

Ancien utilisateur Posté à 19/11/2009 02:50
das Problem hier ist das Bewertungssystem, absurd bis zum K....

Abschaffen.!!!!!!
erst ohne eine Bewertung  wird sich das Niveau wohl wieder ein
wenig nach oben bewegen.

Ich will aber auch sagen, dass es einige Fotos wirklich verdienen,
in den  Charts zu stehen.

Aber was in den letzten Wochen ganz oben stand,
war doch der reinste Irrsinn.

Ohne jegliche Bewertung wäre das anders.

Die Zitrone ist ja schließlich eine andere Art der Bewertung und wie ich
das hier mittlerweile kenne, werden auch welche auf die Zitrone hin
arbeiten.

An die User zu appelieren, diesem Blödsinn hier ein Ende zu machen,
ebenso sinnlos.

Ohne Bewertung könnte man wieder ein schlechtes Foto
auch mal verreißen. Entweder hört der betreffende dann selber
auf, jeden Mist reinzustellen, oder, was ich eher hoffe, sich mal am
Riemen reißen und versuchen,sich selbst zu verbessern.
Sind wir doch mal ehrlich, wo bewertet wird, versucht man schon
immer mit allen Mitteln was zu drehen.

Mit tut es nur leid, dass bei dem vielen Blödsinn hier der User auf der
Strecke bleibt, der sich verbessern und gerne lernen möchte.

Das geht nun mal nicht mit Kommentaren zum Fotos,
die eigentlich nur in geistigen Luftblasen bestehen.

Ich bin selbst lange nicht perfekt, aber ich denke, mittlerweile leidlich
gut im fotografieren.

Das habe ich nicht durch ein Bewertungssystem erreicht, sondern durch
Kommentare die mich anfangs ganz schön schlucken ließen, mit denen
ich aber was anfangen konnte!

Denn auch ein Verriss oder negativer Kommentar

Der scheint aber ner Menge hier zu fehlen, der Wille zu lernen.
Einige gibts dennoch! Und wegen diesen Wenigen (die noch da sind)
bleibe ich noch ein wenig hier, um ihnen mein bescheidenes Wissen
und meine Erfahrungen weiterzugeben.

Die Guten sind ja schon fast alle weg.
Und sind trotzdem besser geworden, auch ohne diese "Wissenscomm"

Deine Absicht in allen Ehren massi, aber es nutzt nichts.
Mein Votum: Bewertung weg, Sternchen weg. Gute Fotos her!


Und jetzt wage ich mal wieder ein Prognose:
Deine Frage wird hier so viele Kommentare bekommen, dass wir wieder
einen potenziellen Chartstürmer haben.

Und das wäre auch schon wieder ein Absurdum.

Gruß
Hardy


Ancien utilisateur Posté à 19/11/2009 13:28
 Ich stimme harari vollends zu.

Egal ob Sternchen oder Zitronen...da wo bewertet wird, kann keine Foto-Community auf die Dauer ordentlich geführt werden.

Chartgeilheit hat hier oberste Priorität.

Persönlich habe ich nichts gegen Kommentare, wie: Schön, klasse, sehr gut usw. etc. pp.
Das zeigt mir, dass man sich mein Foto angesehen hat.
Natürlich sind dort auch User dabei, die sich mit ihren Komm. erhoffen, einen Komm. und eine Bewertung von mir zu bekommen.

Gruß  Dirk
Radab Posté à 19/11/2009 14:14
Das Thema mit den Charts....
Ich denke nur an die Charts, wenn hier unter den Bildern die Rede davon ist, ansonsten denke ich nie daran.
Was das Bewerten angeht, ist doch von jeher eine "ichdir5dumir5wirtschaft" hier in Gange. Da wird sich auch nie was dran ändern. Das Bewertungsystem an sich ist zu einfach gestrickt. Hier wären Kategorien sicherlich nicht fehl am Platz. Wie z.B. Bildidee (falls inszeniertes Bild), Umsetzung (Ablichtung, Schnitt etc.) und Bearbeitung. Charts abschaffen, nicht die Bewertung, weil kategorisierte Bewertungen nicht in ein einziges Ranking gesteckt werden können. Solche Kategorien helfen dem einen oder dem anderen doch mehr als diese eine 5-Sterne-Leiste. Der eine bewertet hier nur die Farben, der andere die Schärfe und noch jemand anderes nur den Hintern des Models. Das bringt niemanden weiter.

Zitat von massi04:"habe ich auch ab und zu leider ein unfreundliches Echo erlebt, obwohl ich nur meine ganz persönliche Meinung zum Ausdruck gebracht habe."
Über die passive Kritikfähigkeit kann man sich auch wundern. Hier steht dann im dritten Bild einer Serie dann schon andeutungsweise, dass negative Kritik nicht erwünscht ist, wenn man die vorigen beiden schon ein wenig negativ bewertet und kommentiert hat. Andere User löschen ihre Bilder wenn man einen Bearbeitungsfehler entdeckt und darauf aufmerksam macht. Dabei könnten andere vielleicht noch Tipps geben wie man was besser macht.


So nun bin ich grad abgelenkt worden und hab den Faden verloren (Gedanken). Vielleicht schreib ich später noch mehr dazu, wenn nicht andere vielleicht das schreiben, was ich schreiben würd.

Schönen Tag noch
J.

Graf-von-Foto Posté à 19/11/2009 21:06
Lieber massi04

Deine Bemühungen in Ehren, aber......

Zu Deiner fettgedruckten Frage möchte ich eine fettgedruckte Gegenfrage stellen:
Wer entscheidet was eine gerechte und ehrliche Bewertung ist?
Man kann über die Bewertungen und deren Beweggründe  in der Regel immer nur Vermutungen anstellen und so sind Irrtümer vorprogrammiert.
Außerdem: Was hat Niveau und was ist Niveaulos. Was heute Niveau hat kann morgen schon Niveaulos sein oder umgekehrt. Und wer will das entscheiden. Natürlich kann das jeder für sich entscheiden und das ist auch vollkommen in Ordnung. Man sollte aber auch die Entscheidung anderer genauso ernst nehmen, auch wenn man anderer Meinung ist oder bestimmte Vermutungen hat.

Diese meine Worte sind allgemein gemeint und nicht persönlich.
Ich schätze Dich und Deine Kommentare!

Die Idee von Radab mit den Detailbewertungen, welche eine Gesamtbewertung ergeben finde ich nicht schlecht.

LG  VIP  Graf von Foto, der mit.....
My-Art Posté à 20/11/2009 20:10
Man kann Menschen nicht umprogrammieren, denn das "Geltungsbedürfnis" und die "Profilierungssucht" kann man im Net (in einer scheinbaren Anonymität) ja so richtig toll zum Ausdruck bringen. 

Egal ob Magix, oder andere Plattformen (Foren) lassen diese Möglichkeiten zu und verhindern so einen wirklich sinnvollen und konstruktiven Austausch!

Das Internet könnte man auch sinnvoller nutzen???

Nachdenkliche Grüße, Christina
AmandaJo Posté à 21/11/2009 10:06
Hi massi,

ich habs erstmal ins Kreativ-Café getan, damit auch andere die Idee von dir dort sehen und wir das Thema ja schon mehrfach hatten.

Grundsätzlich stimme ich dir zu, daß die Bewertungen fraglich sind. Neulich las ich sogar: "Oh, du hast einen tollen Song gemacht, ganz toll, nun hoffe ich aber auch auf einen netten Kommentar von dir, ja?" Ist zwar ehrlich, aber irgendwo hörts auf.

Persönlich wäre ich für die Abschaffung des Bewertungssystems. In allen anderen Communitys, die ich kenne, ist das über kurz oder lang passiert. Oder man sollte zumindest die Bewertung persönlich abwählen können, dann zumindest kann sich die Spreu vom Weizen trennen. Anonym hatte ich auch schon vorgeschlagen, aber Abschaffung wäre das Beste.

Da Magix aber nicht reagiert, und das seit ...... nicht, was also tun?

Ich weiß es nicht so recht.
Mr.Thomson Posté à 21/11/2009 13:36
Das mit den Zitronen ist ja gar nicht schlecht. Aber wer traut sich denn eine zu vergeben.

Außerdem, wenn dann der entsprechende Beitrag gelöscht werden würde, würde dieser am nächsten Tag neu hochgeladen werden.

Bringt nix.

Außerdem, ist meine meinung, bin ich gegen die Abschaffung der Charts, denn genau die sorgen hier für Schreibstoff.

Wenn es jemandem nicht paßt, kann er sich doch ne andere Plattform suchen, von denen es ja wahrscheinlich genug gibt (Ich kenne keine bessere)

;)MRT

Spartano Posté à 21/11/2009 14:02
Ich hätte einen anderen vorschlag! wie ist es wenn wir eine Hitparade Magix machen von plats 1 bis 1000  führ jeden Gene Rock, Abiente, Pop Trance usw. gruss Spartano!

Mein Künstler name ist Spartano 301, meine Freunde nennen mich Joachim, meine Jahrelange Erfahrung in der Musik ist das abmischen ( Mastern ) der Musik.

Mein Musikstill ist sehr breit gefächert, Trance, Dance, Pop, und Rock.

Musik ist für mich ein wichtige Teil meines Lebens, und es macht Spaß immer neue Musiker kennen zu lernen,

lg, von Joachim.

​​​​​​​​​​​​​​

TommyG Posté à 21/11/2009 14:06
Zitronen-Charts ist eine gute Idee, aber mit dem Ziel löschen? Nee, das geht überhaupt nicht, Leistung muß schließlich belohnt werden und auch ein grottenschlechtes Foto ist eine Leistung. Ich bin dafür, die Zitronencharts als parallele Chartkolummne einzuführen, also als eine Chartliste, in die es sic h lohnt hineinzukommen. Wir hätten dann nicht nur drei Spalten (die regulären Charts für jede Abteilung, sondern sechs, die drei Zitronenspalten mit dazu. Magix müßte dann nur noch Zitronen-Ikone implementieren, die man dann vergeben kann.

Es könnte vielleicht auch noch eine Institution "Zitrone des Monats" geben, also daß dann der betreffende User ausführlich vorgestellt und gefeiert wird.

AmandaJo Posté à 21/11/2009 14:10
Ich denke, man kann sich das alles sparen, weil Magix ohnehin null Interesse hat, etwas zu ändern.

Und den Vorschlag, sich eine anderen Plattform zu suchen, finde ich recht kontraproduktiv. Das ist dann so das allerletzte Totschlagargument. Wenn die Charts für die meisten tatsächlich das einzige sind, was für Schreibstoff sorgt, dann ist die Community genau auf dem Niveau, wo sie auch hingehört.

Mal was Gutes an dieser Stelle:

Hie kann man hochladen ohne wöchentliche Begrenzung oder überhaupt Begrenzungen oder Kohle zahlen zu müssen, das ist ein echter Vorteil. Der sich allerdings in der Datenmasse und den bugs unangenehm bemerkbar macht. Und eben auch in der Qualität, weil wenn es begrenzt wäre, würde man besser haushalten mit seinem Portefuille. Garantiert.
Rana Posté à 24/03/2010 08:56
Hello Manfred,

I guess it is better to leave the topic at its own - whatever the system is or will be it will be same for everyone but I do agree on the observations that at times one keeps wondering while going through the comments! it could perhaps than be left to be described upon "personal preferrence" as someone may like a present as a favourite which for majority could be worthless and vice versa but I ask myself that who I am I to object or criticize someone else's point of view since I have my own and want my freedom of speech so I will give it to others as well to be fair.

There is only one thing I would like to add here is setting up of a qualifying limit - I have seen 2 reviews for a photo or video and it is on the charts .. May be a limit of minimum 10 reviews and average rating above 70% could be kept as to qualifying criteria to enter the charts...this will screen out a lot.
jupp Posté à 30/03/2010 14:50
Nach längerer MAGIX-Abstinenz habe ich mich hier wieder angemeldet.

Deine Fragen und Vorschläge sind so oder so ähnlich schon in der "alten" MAGIX-Comm immer wieder diskutiert worden.

Hat sich was geändert ?

Ja !!! Massenuploads in der früher so oft kritisierten Form gibt es kaum noch, also positiv, aber nur auf den ersten Blick.
Denn schaut man sich die Gesamtzahl der täglichen Bilder-Uploads an, dann kann ich persönlich dies nicht mehr als wirklich funktionierende Foto-Community ansehen.
Die Folge ist natürlich dann auch die völlig unbefriedigende Anzahl von Kommentaren zu den wenigen Bildern, egal ob diese Kommentare positiv, negativ, per Schmusekurs oder, wie man es sich wünschen würde, mit wenigstens halbwegs fundierten fachlichen Beurteilungen abgegeben werden.

Von den Charts will ich hier garnicht erst reden.

FAZIT: "unbefriedigend" wäre noch optimal beurteilt.