Bloss kein Update auf 180194

manfred-salzmann schrieb am 18.02.2021 um 17:21 Uhr

Der HEVC-Import wurde so verbessert, dass der nicht mehr funktioniert.

Bis vor dem Update konnte ich noch vernünftig arbeiten. Jetzt geht nichts mehr mit HEVC.

Ich werde langsam wahnsinnig mit der Software!

Bitte umgehend Update zur Verfügung stellen, damit das Update wieder rückgängig gemacht werden kann!

Kommentare

highstone schrieb am 18.02.2021 um 17:41 Uhr

Hallo,geht mir genau so, soll Quicktime instalieren. Frage mich warum ? 2 Jahre ging alles super. Geht es hier um kostenpflichtiges Update ?

newpapa schrieb am 18.02.2021 um 18:07 Uhr

Hallo,

Bitte umgehend Update zur Verfügung stellen, damit das Update wieder rückgängig gemacht werden kann!

Update rückwärts - denke das führt zum endgültigen Kollaps der MAGIX-Software.

Der Beginn des Dilemmas war die Abkehr von echten Neuversionen. Damals wurde hier gefordert, dass man zu seiner Basisversion die bezahlten Updates des Updateservices jederzeit abrufen kann und dass man damit sicher von der Basisversion aus neu installieren kann. Dann könnte man sich für die eigenen Bedürfnisse den Stand heraussuchen, mit dem man klarkommt. Dass man bei einer Neuinstallation ggf. auf die Basisversion zurückfällt halte ich nach wie vor für ausgesprochen kundenunfreundlich.

steffenbdd2 schrieb am 18.02.2021 um 19:31 Uhr

Der Fehler mit den 3D Schriften ist leider immer noch vorhanden. 🥴

VPX12, CPU Intel Core i9-9900K mit UHD Graphics 630, NVIDIA GeForce RTX 2070, ASUS PRIME B360-PLUS, 2x16 GB DDR4-2666, Festplatte 2x 500GB M.2 PCIe, SSD 500GB, SSD 250GB, SHDD 2TB, HDD 4TB, Windows 10 pro Version 20H2, Video Pro X - Version 18.0.1.89 Monitor LG UltraWide (HDMI) 21:9

IlyBag schrieb am 18.02.2021 um 20:35 Uhr

Hallo zusammen,

aufgrund eurer Beiträge habe testweise unterschiedlichste Videos in HEVC geladen und nicht ein Problem festgestellt.

Kann eure Probleme absolut nicht nachvollziehen. Von mir aus keine Warnung vor dem Patch :)


Beste Grüße
der Ily

Legende:
wlkikiv: Wer lesen kann ist klar im Vorteil
lmgtfu: Lass mich das für Dich Googlen

Equipment:
- Workstation: CPU: Ryzen 5 3600, RAM: 16GB, GFX: Radeon Pro W5700, Monitore: 2,5K 27"/4K 27" (10-Bit HDR Panel), HD: 1TB SSD/HDDs
- Cams: Sony PXW-Z190, Canon EOS 550D, kleine Actioncam, Gimbal
- Streaming/Recording: Intel Realsense, Elgato HD 60 S, Zweit HDMI Grabber, Steinberg UR12, Rode NT1, Akai APC Key 25 (als Ableton und OBS Controller), Blackhog b-explorer (ED Controller)
- Software: Win10 Pro, OBS, VPX, Resolve, Ableton Live, NI Komplete

mibra schrieb am 19.02.2021 um 13:50 Uhr

newpapa,
 

Der Beginn des Dilemmas war die Abkehr von echten Neuversionen. Damals wurde hier gefordert, dass man zu seiner Basisversion die bezahlten Updates des Updateservices jederzeit abrufen kann

Ich kenne keine Videoschnittsoftware, die die gesetzliche Gewährleistung so interpretiert wie Magix (man möge mich korrigieren).
Wenn Programmfehler (=Produktfehler als verborgener Mangel), die die zugesicherte Eigenschaft und Nutzung der Software einschränken, sollte die Basis-Software VPX10, 11, 12 usw. direkt im Magix-Shop vom Fehler bereinigt und zum Download bereitgehalten werden. Und zwar für Abonnenten auch dann, wenn das Abo abgelaufen ist.
Upgrades mit neuen Funktionen sind kostenpflichtig, aber Fehlerbeseitigung durch kostenlose Updates sollten für eine seriöse Firma selbstverständlich sein. Es ist doch ein Unding, wenn nach Ablauf des Abos (wegen neuer Hardware) nur die fehlerhafte Basis-Software re-installiert werden kann!
 

VPX12 / 18.0.1.95 (UDP3), WIN10pro 21H1 stets online aktuell, Asus Prime Z270-K mit CPU i7 7700K 4x3,6GHz (7.Gen. Kaby Lake) und iGPU Intel HD Graphics 630, 16 GB RAM, GPU Asus Nvidia Geforce PH-GTX 1650 OC 4GB GDDR6

ryanwamser schrieb am 19.02.2021 um 13:55 Uhr

Ich zitiere @ilybag

Hallo zusammen,

@frankberger85 hat einen Post zum Thema gemacht. Der Vollständigkeit halber verlinke ich hier:
 

https://www.magix.info/de/forum/probleme-nach-update-auf-video-deluxe-18-0-1-94--1268035/

Cheers
der Ily