Kommentare

FredW schrieb am 10.03.2018 um 23:14 Uhr

@famoss,

du solltest die Frage direkt MAGIX stellen ... das könnte interessant sein:

http://www.burosch.de/tv-features/875-bt-2020-der-lange-weg-zum-erweiterten-farbraum.html

und schau mal hier:

https://support2.magix.com/customer/de/patch/magix-video-pro-x-19

 

Zuletzt geändert von FredW am 10.03.2018, 23:17, insgesamt 1-mal geändert.

Windows 10/7  64-Bit, I7-4771, 16 GB-RAM, NVidia GeForce GTX770, Samsung SSD 512 GB, 2 x 3 TB interne HD, 2 x 4 TB externe USB 3.0 HD, MACmini I7 3.0 GHz, 1 TB SSD MAC OS Sierra VMware Win10

Matthes2 schrieb am 11.03.2018 um 09:15 Uhr

Bislang sind nur die Farbräume BT.709 und BT.601 für den Export vorgesehen (ProRes-Profile), der BT.2020 wird nur leseseitig unterstützt. Wenn wir uns in Altes Lager mit den Mitarbeitern von Magix unterhalten, kann ich das aber gerne mal ansprechen.

Gruß und einen schönen Sonntag

Matthes

Von vorne herein zu sagen "geht nicht" gibt´s nicht, man hat es halt noch nicht (richtig) versucht!
VDL seit 2003/2004, derzeit VDL 2018 Premium, Pro X 79 jeweils in aktuellem Patchlevel
PC: Xeon E3 mit 32GB RAM, Gigabyte GTX 1050 und genügend HDD-Kapazität; TV-Karte: Hauppauge WinTV-HVR-4000; BS: Win 10 64 Bit Professional; Camera: Sony NEX VG 20 mit SEL 18 - 200 und Leica R-Objektiven (21, 35, 50, 60, 80 - 200, 100 mit Balg und 350 mm); Nikon AW 300, DJI Mavic Pro

famoss schrieb am 17.09.2018 um 11:45 Uhr

Ich habe mich bezüglich der verschiedenen Farbräume mal sachkundig gemacht. Das VPX den
Bt2020 Farbraum leseseitig unterstützt, stimmt nur bedingt. Laut Mediainfo ist
die Sony mp4 Datei eine Bt2020 Farbraum Datei. Sobald die Datei in VPX
importiert wird, sieht das Videobild grau und fade aus. Das passiert, wenn die
Videodatei nicht korrekt mit dem 2020 Gammut erkannt wird und dann als 709 importiert
wird. Die erweiterten Pixel können dann nicht zugeordnet werden und das Bild
wirkt grau. Genau das ist bei VPX der Fall.

Anders als im Log Verfahren, wo ein Grading notwendig ist, sollte das nicht
passieren, denn die Farben werden gemäß der Bt2020 Spezifikation ja korrekt
dargestellt. So hat z.B. der einfache Mediaplayer MPV keine Probleme damit und
übersetzt die Sony HLG Datei korrekt in den 709 Farbraum, von grau keine Spur.
Auch die Windows 10 Filme App spielt die Datei tadellos ab.

Eine Support
Anfrage an Sony ist in den Sand verlaufen. Letzter Status, es wird an die
Entwickler weiter geleitet und das war’s dann auch. Seit etwa vier Monaten habe
ich nichts mehr gehört.

Das ein Export mit
Bt2020 nicht möglich ist, finde ich schade. Von einer Pro Variante würde ich
das schon erwarten zumal andere Programme das können. Warum die Sony Bt2020 mp4
Datei nicht korrekt erkannt wird, ist mir allerdings schleierhaft.


 

FredW schrieb am 17.09.2018 um 18:50 Uhr

@famoss,

ich hatte dir geschrieben dich direkt mit MAGIX in Verbindung zu setzen. Ob du dieser Bitte gefolgt bist, ist mir nicht bekannt. Eine Beschwerde bei uns Anwendern wird dir aber sicherlich nicht die gewünschte Funktion bringen. Nur MAGIX weiß, wie oft dieser Request gestellt wurde. Danach dürfte sich die Priorität einer Realisierung richten.

Ob MAGIX jede Sonderlocke in das Programm integrieren muss/soll, weiß ich nicht. Wenn andere Programme das können und du ausschließlich Wert auf diese einzelne Funktionalität legst, dann musst du für dich eine Entscheidung treffen.

famoss schrieb am 17.09.2018 um 20:45 Uhr

Hallo FredW,
ich hatte eine Support Anfrage gestellt, das steht in meinem Beitrag auch drin. Screenshots und Filme habe ich hochgeladen und soll laut Support den Entwicklern übergeben worden sein.
Als Beschwerde war der Beitrag überhaupt nicht gedacht. Die Unterstützung des Wide Gamut Farbraums sehe ich weniger als Sonderlocke, sondern mehr als die Zukunft. Nikon kommt nun auch mit spiegellosen Kameras auf den Markt, die ähnliche Feature wie meine Sony Alpha 7mk3 besitzen.
Vielleicht hilft es anderen Sony HLG Kamera Besitzern, dass der Import von Bt2020 Material nicht funktioniert bzw. derzeit von VPX nicht korrekt unterstützt wird und somit ein Herumexperimentieren mit der Kamera/VPX keinen Sinn macht.
Das finde ich schade und dabei bleibe ich auch.