Bugs in VDL2019-Premium?

videofan60 schrieb am 09.08.2019 um 14:16 Uhr

Hallo,

mit meinem 1. und 90 min langen Projekt mit dem neuen VDL habe ich noch einige Beobachtungen gemacht, die nicht gerade hilfreich sind:

1. im Brenndialog wurde auf zwei freie Stellen hingewiesen. Also nachgeschaut und festgestellt, dass beide male zwischen zwei Nachbar-Objekten diese Stelle lag, obwohl der Magnet aktiviert war und das Blendensymbol am Objekt "Schnittblende" anzeigte. Das beißt sich doch damit, dass trotzdem ein Spalt zwischen beiden Objekten lag.

Meine Frage: wie kann man das verhindern?

2. Bei der Menübearbeitung funktionieren die Pfeile für das Springen in das Untermenü und dann wieder zurück nicht.

Meine Frage: was macht die Pfeile so schwer handhabbar?

3. nach langer Projektbearbeitung gönne ich dem Programm eine Pause und speichere das Projekt und schließe das Programm. Nach ein paar Minuten öffne ich das Programm und in der Anzeige für das zu wählende Projekt ist das aktuelle nicht angezeigt sondern das "Einführungsprojekt". Das ist zwar nichts tragisches, aber zeigt mir, dass das Programm noch nicht ausgereift ist. Frage: keine.

 

  Kamera  Lumix TZ61.

VDL-2014Plus und VDL_2016Premium:

PC - Online mit VDL: Intel i7 3770K, 16 GB DDR3, Gigabyte Z68 XP, 120 SSD S3, Seagate Barracuda 7200 -1 TB, Grafik Nvidea GTX 680-2 GB DDR5, BlueRay-Brenner LG,  Windows7 HP 64, Monitor Hanns-G 24 Zoll

VDL-2019 Premium auf PC: Intel Core i7 9700K 8-Core Prozessor, Gigabyte HZ370 HD3 Mainboard, RAM 16GB DDR4, Grafik Nvidia GTX 1660Ti - 6GB, SSD 500GB, 1 TB HDD, Windows 10 Home, 64 Bit

Kommentare

newpapa schrieb am 09.08.2019 um 14:56 Uhr

Hallo,

obwohl der Magnet aktiviert war und das Blendensymbol am Objekt "Schnittblende" anzeigte. Das beißt sich doch damit, dass trotzdem ein Spalt zwischen beiden Objekten lag.

Mindestens seit VDL 2016 kritisiere ich, dass Blende "Schnitt" signalisiert wird, auch wenn eine Lücke vorhanden ist. Das Magnetraster fängt nur eine geringe Distanz ein. Es kann aber auch sein, dass ein unvollständiger Frame vorliegt (z.b. wenn Effekt Geschwindigkeit angewendet wurde). Kann auch durch die Kamera verursacht sein. Dann in den Programmeinstellungen einen Beschnitt um einen Frame einstellen.

Bei der Menübearbeitung funktionieren die Pfeile für das Springen in das Untermenü und dann wieder zurück nicht.

In der Ansicht funktionieren (zumindest bei mir) die Navigationsbuttons. Im Bearbeitungsmodus muss man den Button in den Fokus nehmen (roter Rahmen) und dann unten rechts -> "zur verknüpften Seite springen".

juergendiener schrieb am 09.08.2019 um 17:26 Uhr

Wenn das verwendete Material unterschiedliche frameraten hat oder abweichend zu den filmeinstellungen passiert das mit der Lücke.

Zu deiner Überschrift mit Fragezeichen:

Kein Programm Bug

So ein alter Hase wie du und dann so eine Überschrift

Zuletzt geändert von juergendiener am 09.08.2019, 17:29, insgesamt 1-mal geändert.

Hauptplatine : ASRock H61M-DGS R2.0

Gesamtspeicher : 15.75GB DIMM DDR3

Prozessor(en)

Prozessor : Intel(R) Core(TM) i7-3770 CPU @ 3.40GHz (4C 8T 3.89GHz, 3.9GHz IMC, 4x 256kB L2, 8MB L3)

Chipsatz

Speichercontroller : ASRock Core (Ivy Bridge) DRAM Controller 100MHz, 2x 8GB DIMM DDR3 1GHz 128-bit, Interne Grafikeinheit

Speichermodul(e)

Speichermodul : 99U5471-047.A00LF 8GB DIMM DDR3 PC3-8500U DDR3-1066

Speichermodul : 99U5471-047.A00LF 8GB DIMM DDR3 PC3-8500U DDR3-1066

Grafikkarte : Intel(R) HD Graphics 4000 (16CU 128SP SM5.0 350MHz/1.15GHz, 320kB L2, 256MB DDR3 1GHz 128-bit, Interne Grafikeinheit)

Grafikkarte : NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (6CU 768SP SM6.4 1.38GHz/1.5GHz, 1MB L2, 4GB 7GHz 128-bit, PCIe 3.0 x16)

Betriebssystem

Windowssystem : Microsoft Windows 10 Privat 10.0.18362

Kompatibel mit Plattform : x64

1903

 

FredW schrieb am 09.08.2019 um 17:36 Uhr

@videofan60,

ich sehe das auch so, wie es von @newpapa beschrieben wurde. Wenn fehlerhafte Frames vorliegen, gibt es das Problem, was aber ein fehlerhaftes Quellmaterial ist. Der Rest wurde bereits gesagt.

Windows 10  64-Bit, I7-9700, 16 GB-RAM, NVidia GeForce GTX2070, Samsung SSD 1TB, 2 x 3 TB interne HD, 2 x 4 TB externe USB 3.0 HD

MACmini I7 3.0 GHz, 1 TB SSD macOS Catalina VMware Win10
MacBook Pro I5 2,4GHz, 1TB SSD macOS Catalina VMware Win10

 

videofan60 schrieb am 09.08.2019 um 18:06 Uhr

Wo ist meine Antwort auf newpapa geblieben?

--> juergendiener: newpapa bestätigt indirekt Bug. Ich schließe die frame-Erklärung aus, da die zwei Objekte jpg`s mit eingestellter Zeitlänge waren und keine geschw.-änderung vorlag.

Die Magnetwirkung ist mir schon bekannt; wenn aber die Lücke <=1 frame ist, sollte der Magnet schon wirken.

 

  Kamera  Lumix TZ61.

VDL-2014Plus und VDL_2016Premium:

PC - Online mit VDL: Intel i7 3770K, 16 GB DDR3, Gigabyte Z68 XP, 120 SSD S3, Seagate Barracuda 7200 -1 TB, Grafik Nvidea GTX 680-2 GB DDR5, BlueRay-Brenner LG,  Windows7 HP 64, Monitor Hanns-G 24 Zoll

VDL-2019 Premium auf PC: Intel Core i7 9700K 8-Core Prozessor, Gigabyte HZ370 HD3 Mainboard, RAM 16GB DDR4, Grafik Nvidia GTX 1660Ti - 6GB, SSD 500GB, 1 TB HDD, Windows 10 Home, 64 Bit

FredW schrieb am 09.08.2019 um 19:21 Uhr

@videofan60,

Wo ist meine Antwort auf newpapa geblieben?

da gab es keine Antwort von dir an @newpapa ...

Windows 10  64-Bit, I7-9700, 16 GB-RAM, NVidia GeForce GTX2070, Samsung SSD 1TB, 2 x 3 TB interne HD, 2 x 4 TB externe USB 3.0 HD

MACmini I7 3.0 GHz, 1 TB SSD macOS Catalina VMware Win10
MacBook Pro I5 2,4GHz, 1TB SSD macOS Catalina VMware Win10

 

juergendiener schrieb am 10.08.2019 um 08:35 Uhr

@videofan60 jetzt erst erwähnst du, dass die Lücke zwischen zwei Bild Objekten liegt?

Kann den Fehler nicht nachvollziehen, klappt bei mir wie es soll.

Interessant wäre ein Screenshot mit einer Vergrößerung, so dass man den Fehler und das frameraster sehen könnte.

Hauptplatine : ASRock H61M-DGS R2.0

Gesamtspeicher : 15.75GB DIMM DDR3

Prozessor(en)

Prozessor : Intel(R) Core(TM) i7-3770 CPU @ 3.40GHz (4C 8T 3.89GHz, 3.9GHz IMC, 4x 256kB L2, 8MB L3)

Chipsatz

Speichercontroller : ASRock Core (Ivy Bridge) DRAM Controller 100MHz, 2x 8GB DIMM DDR3 1GHz 128-bit, Interne Grafikeinheit

Speichermodul(e)

Speichermodul : 99U5471-047.A00LF 8GB DIMM DDR3 PC3-8500U DDR3-1066

Speichermodul : 99U5471-047.A00LF 8GB DIMM DDR3 PC3-8500U DDR3-1066

Grafikkarte : Intel(R) HD Graphics 4000 (16CU 128SP SM5.0 350MHz/1.15GHz, 320kB L2, 256MB DDR3 1GHz 128-bit, Interne Grafikeinheit)

Grafikkarte : NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (6CU 768SP SM6.4 1.38GHz/1.5GHz, 1MB L2, 4GB 7GHz 128-bit, PCIe 3.0 x16)

Betriebssystem

Windowssystem : Microsoft Windows 10 Privat 10.0.18362

Kompatibel mit Plattform : x64

1903

 

videofan60 schrieb am 10.08.2019 um 12:37 Uhr

@videofan60 jetzt erst erwähnst du, dass die Lücke zwischen zwei Bild Objekten liegt?

Kann den Fehler nicht nachvollziehen, klappt bei mir wie es soll.

Interessant wäre ein Screenshot mit einer Vergrößerung, so dass man den Fehler und das frameraster sehen könnte.

Leider nicht mehr möglich; werde ich vormerken für das nächste Mal. Das erstaunliche dabei ist , dass ich diese Stellen mit der Maus zusammenziehen und damit eliminieren konnte.

Offen bleibt die Frage von newpapa, warum bei derartiger Lücke "Schnittblende" angezeigt wird.

  Kamera  Lumix TZ61.

VDL-2014Plus und VDL_2016Premium:

PC - Online mit VDL: Intel i7 3770K, 16 GB DDR3, Gigabyte Z68 XP, 120 SSD S3, Seagate Barracuda 7200 -1 TB, Grafik Nvidea GTX 680-2 GB DDR5, BlueRay-Brenner LG,  Windows7 HP 64, Monitor Hanns-G 24 Zoll

VDL-2019 Premium auf PC: Intel Core i7 9700K 8-Core Prozessor, Gigabyte HZ370 HD3 Mainboard, RAM 16GB DDR4, Grafik Nvidia GTX 1660Ti - 6GB, SSD 500GB, 1 TB HDD, Windows 10 Home, 64 Bit

wabu schrieb am 10.08.2019 um 13:17 Uhr

Da sollte harter Schnitt stehen. Dann gibt es keine Lücke

wabu ...............der nie auslernt Der Rechner  Installierter physischer Speicher (RAM) 16,0 GB / Prozessor Intel(R) Core(TM) i7-9700K CPU @ 3.60GHz, 3600 MHz, 8 Kern(e), 8 logische(r) Prozessor(en),  NVIDIA Geforce GTX 1650 HDMI ; 2x DVI ; VGA, PCIe / Samsung HD103SJ F3 1 TB Sata 7200 / 2x LG GH22NS SATA schwarz /Betriebsystem Microsoft Windows 10 Home Version 10.0.18362 Build 18362

geschnitten wird seit 2007 mit Magix aktuell ProX (11) Version 17.03.63

gefilmt mit Panasonic SDT 750 und FZ 1000 sowie Pentax K30 (Mist) und einer Q500k und SJ 1000 und Hero7 fotografiert mit Pentax K10 und K30 (Super)/Sigma 10-20 und 18-200; Fisheye und 500mm Spiegeltele youtube

Irra schrieb am 10.08.2019 um 14:10 Uhr

Ich kenne weder die Bezeichnung "Schnittblende" noch "harter Schnitt". Es heißt "Schnitt (keine Blende)". Nur damit man auch über die gleichen Sachen redet.

 

"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen."(Karl Valentin) PC i7-3770 CPU @3,40 GHz, 16 GB Ram, Grafikkarte Nividia GeForce GTX 660 Ti, Intel HD Grafics 4000, Betriebssystem Windows 10 Pro 64 Bit, SSD Samsung 840 (256 GB), WD 2 TB Laptop Acer i7-6700HQ 2.6 GHz, 16 GB Ram, Nvidia GeForce GTX 950M, Intel HD Grafics 530, Windows 10 Home (1903), SSD 256, HDD 2 TB Magix VDL 2020,  Pro X11 Foto & Grafik Designer 16, Panasonic Lumix Tz101, Lumix FZ 1000, Sony Alpha 6300

wabu schrieb am 10.08.2019 um 14:40 Uhr

Genau das meinte ich. - Danke

wabu ...............der nie auslernt Der Rechner  Installierter physischer Speicher (RAM) 16,0 GB / Prozessor Intel(R) Core(TM) i7-9700K CPU @ 3.60GHz, 3600 MHz, 8 Kern(e), 8 logische(r) Prozessor(en),  NVIDIA Geforce GTX 1650 HDMI ; 2x DVI ; VGA, PCIe / Samsung HD103SJ F3 1 TB Sata 7200 / 2x LG GH22NS SATA schwarz /Betriebsystem Microsoft Windows 10 Home Version 10.0.18362 Build 18362

geschnitten wird seit 2007 mit Magix aktuell ProX (11) Version 17.03.63

gefilmt mit Panasonic SDT 750 und FZ 1000 sowie Pentax K30 (Mist) und einer Q500k und SJ 1000 und Hero7 fotografiert mit Pentax K10 und K30 (Super)/Sigma 10-20 und 18-200; Fisheye und 500mm Spiegeltele youtube

videofan60 schrieb am 10.08.2019 um 14:57 Uhr

Genau das meinte ich. - Danke


Ich auch. Ich hätte umständlich schreiben sollen: Das Blendensymbol am Objekt zeigt "Schnitt" an

Danke

  Kamera  Lumix TZ61.

VDL-2014Plus und VDL_2016Premium:

PC - Online mit VDL: Intel i7 3770K, 16 GB DDR3, Gigabyte Z68 XP, 120 SSD S3, Seagate Barracuda 7200 -1 TB, Grafik Nvidea GTX 680-2 GB DDR5, BlueRay-Brenner LG,  Windows7 HP 64, Monitor Hanns-G 24 Zoll

VDL-2019 Premium auf PC: Intel Core i7 9700K 8-Core Prozessor, Gigabyte HZ370 HD3 Mainboard, RAM 16GB DDR4, Grafik Nvidia GTX 1660Ti - 6GB, SSD 500GB, 1 TB HDD, Windows 10 Home, 64 Bit

Irra schrieb am 10.08.2019 um 17:17 Uhr

Man sieht zwar eine Lücke wenn man die Timeline stark vergrößert. Diese Lücke hat aber keinerlei Auswirkungen, weder beim abspielen noch beim Export. Im Beispiel sind es 2 jpegs.

"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen."(Karl Valentin) PC i7-3770 CPU @3,40 GHz, 16 GB Ram, Grafikkarte Nividia GeForce GTX 660 Ti, Intel HD Grafics 4000, Betriebssystem Windows 10 Pro 64 Bit, SSD Samsung 840 (256 GB), WD 2 TB Laptop Acer i7-6700HQ 2.6 GHz, 16 GB Ram, Nvidia GeForce GTX 950M, Intel HD Grafics 530, Windows 10 Home (1903), SSD 256, HDD 2 TB Magix VDL 2020,  Pro X11 Foto & Grafik Designer 16, Panasonic Lumix Tz101, Lumix FZ 1000, Sony Alpha 6300