Diverse Probleme mit Video Deluxe 2022

Marco-Wenger schrieb am 13.12.2021 um 13:46 Uhr

Version Video Deluxe 2022: 21.0.1.107
Prozessor: Intel®, Core™ i7, 4th Gen, i7-4710HQ, 2.50 GHz
Betriebssystem: Windows 10
Arbeitsspeicher: 32 GB, DDR3L SDRAM
Graka: NVIDIA®, GeForce® 840M

Hallo zusammen. Parallel zu meiner Anfrage beim technischen Support, melde ich mich einmal hier... Nach etwa 8-12 Stunden Problemsuche und Versuchter Problembehebung bin ich mit meinem Latein am Ende.

Meine aktuellen Probleme lesen sich wie folgt:

  • Bei Kreuzblenden werden Videosequenzen von vorangehenden Clips eingeblendet
  • Der Export (Rendern) bricht an nicht nachvollziehbaren Stellen ab (immer anders)
  • Falls Rendern funktioniert hat treten folgende Fehler auf:
    • Video teilweise schwarz/ton vorhanden
    • Problem mit den Kreuzblenden
    • Sequenzen sind teils sowohl horizontal als auch vertikal gespiegelt, obwohl dies bei normaler Wiedergabe nicht der Fall ist. Die Verwendung des Effekts mit horizontaler und vertikaler Spiegelung bringt keine Abhilfe

--> Export als MP4, 1920 x 1080, H. 264, 30 FPS

Unter anderem versuchte Lösungsansätze:
--> Zurückstellen auf Standardeinstellungen vom Programm bereits durchgeführt
--> Hardwareunterstützung deaktiviert, was auch das Problem mit einem falschen nvidia Treiber lösen sollte? Oder liege ich da komplett falsch? Dauert dann halt gefühlt 100x so lange und sollte nicht im Sinne des Erfinders sein...
--> Einzelne Videos bei welchen es zum Abbruch geführt hat oder das Bild schwarz war mit anderem Programm bearbeitet und neu importiert... Hat beim Exportieren genauso zum Erfolg geführt wie eben nicht... Vielleicht so 50/50.

Nach x-Stunden Investition in den letzten gut 1h dauernden Urlaubsfilm bin ich um jede Hilfe froh, welche das Projekt noch retten kann.

Cheers und Danke für eure Mithilfe

Kommentare

Marco-Wenger schrieb am 13.12.2021 um 14:43 Uhr

@Marco-Wenger,

lies mal bitte hier, was Intel zu deiner alten CPU Hardware schreibt:

Du kannst und darfst nur den alten Intel HD GraKa Treiber installieren, den Intel hier genannt hat:

https://www.magix.info/de/forum/vdl-2022-wie-kann-ich-update-wieder-rckgngig-machen--1289008/#ca1732517

Hey @Renter11: Danke tausend dafür! Diesen Beitrag habe ich (warum auch immer) noch nicht ausfindig machen können. Ich frage mich allerdings, ob dies das Problem wirklich behebt. Die GPU/CPU Unterstützung habe ich ja ausgeschaltet... Kann natürlich auch sein, dass ich damit falsch liege :)

Marco-Wenger schrieb am 13.12.2021 um 14:46 Uhr

Ich denke, mit meinem neu bestellten Teil sollte das Problem der Vergangenheit angehören?

Acer Nitro 5

  • AN515-45-R51Q
  • AMD Ryzen 9 5900HS Octa-Core-Prozessor mit 3.0 bis 4.6 GHz
  • 32 GB DDR4-Arbeitsspeicher
  • NVIDIA GeForce RTX 3080 mit 8 GB GDDR6-Grafikspeicher

Jetzt muss ich nur noch das aktuelle Projekt irgendwie fertigstellen können :)

Marco-Wenger schrieb am 13.12.2021 um 15:04 Uhr

Trotzdem noch kurz zu meiner Horizonterweiterung: Was hat das alles damit zu tun, wenn die Hardwareunterstützung im Rendering ausgeschaltet ist?

Marco-Wenger schrieb am 13.12.2021 um 19:34 Uhr

Aktuell scheint es zu funktionieren... Wenn auch nur sehr sehr langsam :D

Ich halte auf dem Laufenden, obs funktioniert (morgen dann...) 😀

Marco-Wenger schrieb am 14.12.2021 um 01:17 Uhr

Danke allen für die Hilfe

 

Nach weiteren 7 Stunden investierte Arbeit kann ich folgendes bestätigen:

-Export funktioniert ausschliesslich ohne CPU oder GPU Unterstützung

-Beim Exportieren stürzt VDL2022 selbst dann unvorhersehbar ab (immer zu unterschiedlichen Stellen)

-Die Lösung war: 5 Minuten Stücke zu rendern (in der Hoffnung, das kein Absturz folgt) und dann mit dem Freemake Videoconverter zusammenzufügen

-Alle Kombinationen in den Programmeinstellungen hinsichtlich Import/Export/Hardwareunterstützung/etc... probiert... Vor ca. 1 Monat vor dem Update noch problemlos Projekte beendet (0.25h bis 1.5h Endprodukte)

Schlussfolgerung: Mit alter Hardware wäre man gut Bedient, von Magix das alte Installationsfile zu bekommen

Gute Nacht :)

 

Marco-Wenger schrieb am 14.12.2021 um 10:58 Uhr

@Marco-Wenger,

Export funktioniert ausschliesslich ohne CPU oder GPU Unterstützung

was sind denn das für Infos? Seit wann kann eine Software ohne CPU und GPU überhaupt etwas machen? so etwas ist gar nicht möglich … die CPU wird immer genutzt.

und dann mit dem Freemake Videoconverter zusammenzufügen

und so etwas wird auf einem Videoschnittrechner installiert? Davor warnt sogar Microsoft, dass man sich Codecs von unbekannten Quellen installiert, die die vorhanden Codecs in Windows verbiegen. Warum wundert man sich dann, dass es Probleme gibt?

Hardwareunterstützung muss ausgeschaltet sein...

Freemake wurde aus purer Verzweiflung NACH dem Rendern installiert... Irgendwie musste ich das Projekt ja retten :)

Jochen-Fink schrieb am 14.12.2021 um 20:36 Uhr

nach Installation der Aktualisierungssoftware 21.01.107

für Magix Video Deluxe 2022 hängt sich das Programm auf!

Keine Bearbeitung mehr möglich

Jochen-Fink schrieb am 14.12.2021 um 21:37 Uhr

Windows 10 64-Bit, Intel Core I5 - 3450 CPU,8 GB Ram,

NVIDIA Ge Force GTX 750 TI

 

walra schrieb am 15.08.2022 um 14:21 Uhr

Hallo liebe Comunity, bitte euch um eure Hilfe, habe Video Deluxe 2022 Premium am Computer, und trotz großem Versprechen, dass das Rendering, fast in Echtzeit funktionieren sollte, dauer das Hardware Encoding bei mir für einen 5 Minuten Film über 1,5 Stunden. Habt ihr hier eventuell eine Lösung für mich. Herzlichen DANK im Voraus.

marion51 schrieb am 15.08.2022 um 14:25 Uhr

@walra

Bitte eröffne einen neuen eigenen Thread mit allen notwendigen Informationen damit Dir geholfen werden kann:

https://www.magix.info/de/forum/bitte-beachte-folgendes-bevor-du-dein-thema-erstellst--1098383/

Danke

Renter11 schrieb am 15.08.2022 um 21:46 Uhr

@walra,

ob man Hardwarebeschleunigung nutzen kann, hängt von deiner Hardware ab, die ich nicht kenne. Es scheint aber so (Vermutung) zu sein, dass dein PC nicht die Mindestanforderungen erfüllt. Erstelle doch bitte einen neuen Thread mit allen Infos, damit man sich das näher anschauen kann.

Zuletzt geändert von Renter11 am 15.08.2022, 21:54, insgesamt 1-mal geändert.

Windows 10  64-Bit, I7-9700, 16 GB-RAM, NVidia GeForce GTX2070, Samsung SSD 1TB, 2 x 3 TB interne HD, 2 x 4 TB externe USB 3.0 HD

MACmini I7 3.0 GHz, 1 TB SSD macOS Big Sur VMware Win10
MacBook Pro I5 2,4GHz, 1TB SSD macOS Big Sur VMware Win10