Erfahrung Update von "OK" V 15.0.9.195 auf fehlerhafte V 16.0.1.268

w.schwehla schrieb am 18.09.2018 um 22:17 Uhr

Nach gelöstem Soundproblem in X8 und Start eines Projektes mit 22 Stunden Rohmaterial, irgendwo nach 25 Minuten Final-Teil kam ein Update auf V 16.0.1.268 (funktionierte einwandfrei bis 11.08.2018). Dann bei Wiedergabe aus der Timeline nur mehr Ruckeln, der Ton läuft dem Videoclip nach.

Lösung suchen, lesen …. von Microsoft ein Tool zum Entfernen aller "Magix"-Einträge erhalten (Downloadlink Magix). 6 verschiedene "Magix"-Einträge entfernen lassen.

Neuer Download von Magix-Seite. Installiert wird die V 15.0.5.195 - kein Sound!!! - Aber da gab es ja einen Rat. Diesen befolgt - alles in Ordnung!

1. Teil mit 55 Minuten Finalfilm fertiggestellt, 2. Teil (werden ca. 50 Minuten werden) am 17.09.2018 vor Mitternacht mit noch ca. 20 Minuten Rohmaterial zu bearbeiten - unterbrochen.

Leichtsinniger Weise heute (18.09.2018) "ein Update ist vorhanden" angeklickt. Sieh da - wieder die in der Timeline ruckelnde und Ton-nachziehende V 16.0.1.268 am Rechner!!!

Werde hoffentlich das Projekt herzeigbar fertigstellen können - ein silbengenauer Schnitt ist leider nicht mehr möglich! (Bin - glaube ich - nicht mehr mutig genug die "Systemwiederherstellung" oder das Entfernen mit dem Microsoft-Programm soooo kurz vor dem Fertigwerden anzuwenden).

UND DANN - AUF WIEDERSEHEN MICROSOFT UND MAGIX !!!

Ich muss einiges an Geld in die Hand nehmen und werde meine zukünftigen Projekt (nach einiger Umgewöhnungszeit) mit iMac bearbeiten.

Derzeitiger Computer (ca. 6 Jahre alt): Sony; i7-3632QM 2,2 GHz; 8 GB; 64-Bit; nVidia GeForce 640M; Win 10 Pro - V 1803.

 

Kommentare

FredW schrieb am 18.09.2018 um 22:34 Uhr

@w.schwehla,

deine Erfahrungen und deinen „Frust“ bzgl. des Ablaufs bei deinem Projekt ist verständlich und nachvollziehbar. Dennoch sollte man das Thema offen und fair gegenüber den Herstellern diskutieren. Auch ich bin bis auf ganz wenige Ausnahmen von Windows auch MacOS umgestiegen und schüttle nur noch den Kopf über das, was MS mit dem 1803 Patch gemacht hat. Leider läuft VdL nicht unter MacOS sondern derzeit in meiner VMware ...

Soweit mit bekannt ist, gibt es einige Sony VAIO‘s, die bis heute nicht 100% für Windows 10 von Sony freigegeben wurden. Ich kann das derzeit bei dir nicht feststellen, da mir die exakte Modellbezeichnung fehlt. Hättest du einen dieser VAIOs, müsste deine Kritik anders bewertet werden. Siehe auch hier ...

w.schwehla schrieb am 18.09.2018 um 23:19 Uhr

Danke für Deinen Beitrag - aber:

Ca. 80 Minuten Finalfilm habe ich ja mit Magix V 15.0.5.195 (nach der Lösung des Audioproblemes) erzeugen können! Seit heute gibt es wieder Probleme, seit ich leichtsinniger Weise auf "Update" geklickt habe.

Ist schon möglich dass die Tester und Entwickler bei Magix immer die neuesten PC´s (und sicher keine Laptops) haben. Magix X7 ist problemlos gelaufen. OK - dann hat MS etwas verbockt, auch das habe ich (Dank der Hilfe "bei mir hat es so und so funktioniert" von klügeren Usern) dann hingebracht.

Wie gesagt, diese Situation hatte ich bis 11.09.2018, ab 12.09. eine funktionierende V 15.0.5.195, jetzt wieder ….

@w.schwehla,

Soweit mit bekannt ist, gibt es einige Sony VAIO‘s, die bis heute nicht 100% für Windows 10 von Sony freigegeben wurden. Ich kann das derzeit bei dir nicht feststellen, da mir die exakte Modellbezeichnung fehlt. Hättest du einen dieser VAIOs, müsste deine Kritik anders bewertet werden. Siehe auch hier ...

Der Laptop ist das Modell SVS15129E - lange Zeit problemloser Videoschnitt (eben auch gleich vor Ort) möglich.

 

IlyBag schrieb am 19.09.2018 um 11:16 Uhr

@w.schwehla hast Du mal in den Programmeinstellungen den Audiotreiber auf "Wave" umgeschaltet. Das hat bei mir das Problem gelöst. (Taste "Y" -> Reiter "Wiedergabe" -> Treiberauswahl auf "Wave-Treiber" schalten)

Grüße

- Ily

w.schwehla schrieb am 19.09.2018 um 14:24 Uhr

Danke für die Tips!

@IlyBag - war (ist jetzt nach NeuInst) so gesetzt.

 

Ich habe meinen Widerwillen gegen eine De- und Neuinstallation auf Grund des schönen Wetters überwunden.

Auf meinem PC die Datei "trial_videoprox_dlm.exe" gefunden, das Datum müsste stimmen. Diese aufgerufen, Installation laufen lassen und - mehr Glück als Verstand - ich habe ein bestens funktionierendes V 15.0.5.211 !!!

Die andauernd einlangenden Angebote für ein Update um 149,-- € habe ich (hoffentlich) abgeschaltet, ebenso wie die "es liegt ein Update vor"-Meldungen. Bei mir nicht mehr.

Jetzt das (für mich) Gewalt-Projekt beenden, dann noch ein paar Kleinigkeiten und dann mutig Umschwenken auf iMac.

Es war dies mein erster Beitrag im Forum - gelesen habe ich öfters. Und auch ein paar Ratschläge von Usern für mich verwenden können - Danke an alle erfahrenen "Schreibenden" - ihr helft den weniger versierten Nutzern.

Problemloses Arbeiten und liebe Grüsse

w.schwehla

FredW schrieb am 19.09.2018 um 16:06 Uhr

@w.schwehla,

aber du hast hoffentlich gelesen, dass dein VAIO nicht 100% unter Windows 10 von supportet ist und Sony auch daraufhin weist. Da Microsoft in der Home-Version Patches ungefragt installiert und gerade mit dem 1803 Patch große Änderungen kamen, ist dein Problem mit Sicherheit auf den unsupporteten Stand und die letzten MS Patches zurückzuführen. Du bist aber nicht der einzige Sony VAIO User, der davon betroffen ist und da ist Magix erst einmal weit weg von einem Schuldigen. So fair müsste man schon sein.

w.schwehla schrieb am 02.10.2018 um 22:11 Uhr

Nun - es ist gelungen!

Mit viel Mühe (siehe meinen Beitrag vom 19.09.2018 um 14:24 Uhr) das Projekt fertiggestellt.

Nur - Film exportieren war nicht möglich da (nach ca. 20 Minuten) das Programm den Export mit "fehlerhafter Codec" (oder so ähnlich) abbrach ...

Wieder auch Letztversion upgedatet - somit ist wiederum die Timeline-Darstellung nur ruckelnd und der Ton passt nicht zum Bild - aber ich will nichts mehr ändern, nur mehr zwei fertige Filme haben. Das ist auch gelungen!

Gestern (01. Oktober) die iMacs angesehen, mit ca. 3.500 EURO´s Einsatz werde ich (hoffentlich problemlos) meine Videos erstellen können.

Schade - lange Zeit mit Magix zufrieden gewesen, vorher Pinnacle, jetzt ist halt Zeit was Neues zu lernen.

 

Lieber FredW:

Die Magix V 15.0.5.195 hat ja funktioniert, in der Letztversion (V 16.?.?.?) ruckelt die Timelinewiedergabe und der Ton ist asynchron. Deinstallation, retour zu V 15.0.5.211 - alles Bestens, kann den Ton wieder silbengenau und lippensynchron schneiden - kann nur keinen Export durchführen. Mit V 16.0.1.268 gelang mir dann der Export - aber "arbeiten" kann ich damit nicht!

Und ich habe sicherlich keine Änderung der Hardware in meinem Laptop durchgeführt.

Also ist dieser Fehler rein bei Magix zu suchen.

 

Danke allen die es lesen - macht es besser als ich!