Galerie

Barbel schrieb am 21.11.2017 um 13:49 Uhr

Hallo, ich arbeite mit Webdesigner 2017 Premium auf einem Windows 10 Desktop Rechner.

Habe Webseiten erstellt, die circa 70 Galerien beinhalten mit circa 2000 Fotos.

Leider ist mittlerweile das Programm kaum noch bearbeitbar. Schon das Laden dauert mehrere Minuten.

Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich das Problem mit den vielen Galerien lösen kann?

Vermute, dass dies die Ursache ist, dass das Programm so extrem langsam ist?

1000 Dank schon mal!!!!!!

Kommentare

BeRo schrieb am 24.11.2017 um 12:09 Uhr

Sorry, Du bist mit Deiner Frage scheinbar im allgemeinen "Getümmel" untergegangen... 😳

Dass der WD bei größer werdendem Content langsamer wird, ist leicht nachvollziehbar, weil eben alle Inhalte bei Änderungen von ihm "angefasst" werden müssen. Das ist bei vielen eingebundenen Bildern besonders kritisch, weil da schnell etliche Megabyte an Volumen zu Händeln sind.

Wenn Du die eingebundenen Bilder noch nicht optimiert hast, solltest Du das jetzt nachholen (dazu gibt es eine Funktion im WD). Damit reduzierst Du das Datenvolumen spürbar und die Verarbeitungsgeschwindigkeit steigt deutlich.

Alternativ kannst Du die Galerien in 1-x separate Seiten auslagern und sie via iframe in die Hauptseite einbinden.
Die Methode ist prinzipiell vorzuziehen, weil beim Bearbeiten der Hauptseite dann keine großen Datenmengen mehr anfallen.
Natürlich solltest Du auch in dem Fall die Bilder vorher optimiert haben, um das zu übertragende Datenvolumen- und damit die Downloadzeiten gering zu halten. Die Besucher Deiner Website werden es Dir danken. 😊

Viel Erfolg

Zuletzt geändert von BeRo am 24.11.2017, 12:11, insgesamt 1-mal geändert.

Ein Klick auf den "Danke" Button (hier rechts), wäre nett. Perfekt wäre ein zusätzliches Posting mit Deiner Erfahrung zu dem/den erhaltenen Tipp(s).
Alle Forenbesucher , die mit vergleichbaren Problemen ihrer Anwendung zu kämpfen haben  und die ebenfalls auf der Suche nach einer Lösung sind, können dann besser entscheiden, ob die angebotene Lösung für das eigene Problem verwertbar ist.
Klar, dass auch der Tippgeber sich freut, wenn seine Hilfestellung mit einem Feedback belohnt wird und nicht kommentarlos ins Leere geht.

Barbel schrieb am 03.12.2017 um 14:42 Uhr

Ganz herzlichen Dank für die Antwort, die hat mir sehr geholfen!!

Ich weiß zwar noch nicht so ganz genau wie “via iframe“ funktioniert, aber das werde ich schon rausfinden. 😀

BeRo schrieb am 03.12.2017 um 16:57 Uhr

[...] weiß zwar noch nicht so ganz genau wie “via iframe“ funktioniert, [...]

Das sollte kein unüberwindliches Hindernis sein. 😊
Der WD stellt dazu einen iframe Generator zur Verfügung, den Du ganz einfach nutzen kannst.

  • Am besten beginnst Du damit, eine neue Site (neues Projekt) anzulegen, die nur die Galerie enthält. Da Du mehrere Galerien auf die Art verarbeiten willst, musst Du also mehrere neue Sites anlegen. Beginnen wir der Einfachheit halber mit dem Namen "meinegalerie", damit generierst Du eine Website mit dem Namen "meinegalerie.htm".
  • Speichere die Seite im selben Verzeichnis, das Du beim Export Deiner Projekte normalerweise benutzt.
  • Jetzt legst Du einen Platzhalter (Rechteck) auf der Seite an, die später die Galerie zeigen soll. Der Platzhalter muss in derselben Göße angelegt werden, die die Galerie benötigt, z. B. so:
  • Lass den WD einen passenden iframe Code generieren, indem Du das Widget "Eine Website einbinden" startest:
  • Gib als URL den Namen der neu erstellten Galerieseite ein, hier ist das "meinegalerie.htm" der führende Eintrag "htm://" muss dabei vorerst noch bestehen bleiben.

    Kopier' das Ergebnis in die Zwischenablage "STRG + C"
  • Füge den iframe Code aus der Zwischenablage in den HTML Body des vorhin erstellten Platzhalters (Rechteck) ein und ersetze das führende "http://" mit "./" = Punkt Slash.
  • Fertig 😀

In der Vorschau solltest Du jetzt schon die vorhin erstellte Galerieseite als per iframe eingebundene Seite im Hauptprojekt sehen können.

Wenn Du die einzelnen Projektdateien auf Deinem Webspace veröffentlichst (Upload), sollten auch alle Besucher deiner Site das Ergebnis bewundern können...

Viel Erfolg

Zuletzt geändert von BeRo am 03.12.2017, 17:03, insgesamt 2-mal geändert.

Ein Klick auf den "Danke" Button (hier rechts), wäre nett. Perfekt wäre ein zusätzliches Posting mit Deiner Erfahrung zu dem/den erhaltenen Tipp(s).
Alle Forenbesucher , die mit vergleichbaren Problemen ihrer Anwendung zu kämpfen haben  und die ebenfalls auf der Suche nach einer Lösung sind, können dann besser entscheiden, ob die angebotene Lösung für das eigene Problem verwertbar ist.
Klar, dass auch der Tippgeber sich freut, wenn seine Hilfestellung mit einem Feedback belohnt wird und nicht kommentarlos ins Leere geht.

Barbel schrieb am 04.12.2017 um 13:33 Uhr

Und nochmals ganz, ganz herzlichen Dank. Das war eine tolle und sehr hilfreiche Antwort!!!!☺

Ich denke, dass ich damit gut zurecht komme!!!