Kommentare

BilderMacher schrieb am 24.08.2020 um 23:51 Uhr

Ist das nicht eigentlich das Thema aus diesem Beitrag von dir?

Wo gibt es bei der Anwendung der dort gegebenen Tipps Probleme? Womit hast du Schwierigkeiten?

Beni1974 schrieb am 24.08.2020 um 23:57 Uhr

Nein, das ist ein anderes Thema. Mein Problem ist, dass mein rot noch nicht so richtig rot ist, zweitens lässt es sich nicht so gut mit einer geometrischen Form eingrenzen. Es handelt sich um Blut, das eine Hand herunter rinnt (ja, ich weiß, sorry :-) ) Die Hand soll quasi schwarz weiß sein, und das Blut halt besonders rot...

Die Erdbeere war leichter...

BilderMacher schrieb am 25.08.2020 um 06:10 Uhr

Versuche es doch mal mit der Farbkorrektur.

Es ist zwar nicht einfach, hiermit zu arbeiten, kann aber gute Dienste leisten.

juergendiener schrieb am 25.08.2020 um 10:13 Uhr

Ich mache so etwas mit Hilfe des LUT Generators.

Du exportierst ein Standbild des Films und lädst es in ein Bildbearbeitungsprogramm, welches HLS beherrscht (was die Magixprogramme leider bis heute nicht können).

Dort bearbeitest Du Dein Bild entsprechend so, dass nur noch eine Farbe dargestellt wird (nicht mit Masken arbeiten).

Mit den Einstellungen generierst Du eine LUT, die Du dann auf Dein Filmobjekt in ProX anwendest.

Hier gibt es ein Video auf Youtube, per Suche gibt es da aber auch noch mehr.

 

Diese Methode ist auch bestens geeignet für jede Form von Colorgrading und übersteigt dabei die Möglichkeiten, die ProX von Hause aus liefert.

Zuletzt geändert von juergendiener am 25.08.2020, 10:15, insgesamt 2-mal geändert.

Hauptplatine : ASRock H61M-DGS R2.0

Gesamtspeicher : 15.75GB DIMM DDR3

Prozessor(en)

Prozessor : Intel(R) Core(TM) i7-3770 CPU @ 3.40GHz (4C 8T 3.89GHz, 3.9GHz IMC, 4x 256kB L2, 8MB L3)

Chipsatz

Speichercontroller : ASRock Core (Ivy Bridge) DRAM Controller 100MHz, 2x 8GB DIMM DDR3 1GHz 128-bit, Interne Grafikeinheit

Speichermodul(e)

Speichermodul : 99U5471-047.A00LF 8GB DIMM DDR3 PC3-8500U DDR3-1066

Speichermodul : 99U5471-047.A00LF 8GB DIMM DDR3 PC3-8500U DDR3-1066

Grafikkarte : Intel(R) HD Graphics 4000 (16CU 128SP SM5.0 350MHz/1.15GHz, 320kB L2, 256MB DDR3 1GHz 128-bit, Interne Grafikeinheit)

Grafikkarte : NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (6CU 768SP SM6.4 1.38GHz/1.5GHz, 1MB L2, 4GB 7GHz 128-bit, PCIe 3.0 x16)

Betriebssystem

Windowssystem : Microsoft Windows 10 Privat 10.0.18362

Kompatibel mit Plattform : x64

1903

 

newpapa schrieb am 25.08.2020 um 11:31 Uhr

Hallo,

probiere es mal so:

Original

Farbkorrektur -> Hintergrund -> alle Sättigungen auf Null gestellt. Sieht so aus:

Farbkorrektur -> Vordergrund -> Hinzufügen -> fraglichen Bereich anklicken -> Farbkorrektur jeweils auf Rot ziehen. Sieht bei mir dann so aus:

 

joerg-emil schrieb am 20.10.2020 um 10:57 Uhr

Ich habe sowas schonmal mit dem Chromakey gemacht.

Das Video unbearbeitet auf Spur 1 (mit allen Farben)

Das gleiche Video ganau darunter (Spur 2) legen, mit Chromakey die Farbe die bleiben soll auswählen (mit Pipette das Blut auswählen) und das Video dann in der Farbe komplett entsättigen. Der Chromakey macht die Stellen mit der Farbe (hier rot) transparent und die läßt die Farbe vom unbearbeiteten Video dann "durchscheinen"

 

wabu schrieb am 20.10.2020 um 14:07 Uhr

Klasse Idee. Um das umzusetzen musste ich dann den Schwellwert auf maximal stellen

Zuletzt geändert von wabu am 20.10.2020, 14:10, insgesamt 1-mal geändert.

wabu ...............der nie auslernt Der Rechner  Installierter physischer Speicher (RAM) 16,0 GB / Prozessor Intel(R) Core(TM) i7-9700K CPU @ 3.60GHz, 3600 MHz, 8 Kern(e), 8 logische(r) Prozessor(en),(Intel® UHD Graphics 630 aktiviert) NVIDIA Geforce GTX 1650 HDMI ; 2x DVI ; VGA, PCIe / Samsung HD103SJ F3 1 TB Sata 7200 / 2x LG GH22NS SATA schwarz /Betriebsystem Microsoft Windows 10 Home Version 10.0.18362 Build 2004

geschnitten wird seit 2007 mit Magix aktuell ProX (11) Version 17.03.63

gefilmt mit Panasonic SDT 750 und FZ 1000 sowie Pentax K30 (Mist) und einer Q500k und SJ 1000 und Hero7 fotografiert mit Pentax K10 und K30 (Super)/Sigma 10-20 und 18-200; Fisheye und 500mm Spiegeltele youtube

Irra schrieb am 20.10.2020 um 14:50 Uhr

So mache ich das schon immer. Schindlers Liste Effekt, gab es mal bei den Tutorials.

Noch ein kleiner Tipp. Nimmt man statt des Originals eine Farbfläche könnte man z.B. auch blaues Blut fließen lassen. Damit sind einige Spielereien möglich.

Zuletzt geändert von Irra am 20.10.2020, 15:40, insgesamt 1-mal geändert.

"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen."(Karl Valentin) Laptop Acer i7-6700HQ 2.6 GHz, 16 GB Ram, Nvidia GeForce GTX 950M, Intel HD Grafics 530, Windows 10 Home (20H2), SSD 256, HDD 2 TB Magix VDL 2021,  Pro X12, Foto & Grafik Designer 17, Panasonic Lumix Tz101, Lumix FZ 1000, Sony Alpha 6300

wabu schrieb am 20.10.2020 um 17:10 Uhr

https://www.magix.info/de/tutorials/pro-x-farbkorrektur-oder-der-schindler-s-liste-effekt--40041/

ist das Tutorial

 

wabu ...............der nie auslernt Der Rechner  Installierter physischer Speicher (RAM) 16,0 GB / Prozessor Intel(R) Core(TM) i7-9700K CPU @ 3.60GHz, 3600 MHz, 8 Kern(e), 8 logische(r) Prozessor(en),(Intel® UHD Graphics 630 aktiviert) NVIDIA Geforce GTX 1650 HDMI ; 2x DVI ; VGA, PCIe / Samsung HD103SJ F3 1 TB Sata 7200 / 2x LG GH22NS SATA schwarz /Betriebsystem Microsoft Windows 10 Home Version 10.0.18362 Build 2004

geschnitten wird seit 2007 mit Magix aktuell ProX (11) Version 17.03.63

gefilmt mit Panasonic SDT 750 und FZ 1000 sowie Pentax K30 (Mist) und einer Q500k und SJ 1000 und Hero7 fotografiert mit Pentax K10 und K30 (Super)/Sigma 10-20 und 18-200; Fisheye und 500mm Spiegeltele youtube

wabu schrieb am 20.10.2020 um 17:31 Uhr

Ich meine wesentlich die Idee von @joerg-emil

Zitat

Das gleiche Video genau darunter (Spur 2) legen, mit Chromakey die Farbe die bleiben soll auswählen (mit Pipette das Blut auswählen) und jetzt den Schwellenwert und den Überblender ganz nach links schieben. Unter Farbe das Video dann in der Farbe komplett entsättigen.

Danach zurück zu Chromakey und den Schwellenregler ganz nach rechts schieben

Der Chromakey macht die Stellen mit der Farbe (hier rot) transparent und die läßt die Farbe vom unbearbeiteten Video dann "durchscheinen"

In kursiver Schrift ein paar Ergänzungen.

wabu ...............der nie auslernt Der Rechner  Installierter physischer Speicher (RAM) 16,0 GB / Prozessor Intel(R) Core(TM) i7-9700K CPU @ 3.60GHz, 3600 MHz, 8 Kern(e), 8 logische(r) Prozessor(en),(Intel® UHD Graphics 630 aktiviert) NVIDIA Geforce GTX 1650 HDMI ; 2x DVI ; VGA, PCIe / Samsung HD103SJ F3 1 TB Sata 7200 / 2x LG GH22NS SATA schwarz /Betriebsystem Microsoft Windows 10 Home Version 10.0.18362 Build 2004

geschnitten wird seit 2007 mit Magix aktuell ProX (11) Version 17.03.63

gefilmt mit Panasonic SDT 750 und FZ 1000 sowie Pentax K30 (Mist) und einer Q500k und SJ 1000 und Hero7 fotografiert mit Pentax K10 und K30 (Super)/Sigma 10-20 und 18-200; Fisheye und 500mm Spiegeltele youtube

Irra schrieb am 20.10.2020 um 17:37 Uhr

Ich meine wesentlich die Idee von @joerg-emil

Das meinte ich auch. 😀Und ich meinte auch das Tutorial von Robert.(2009) Allerdings hat bei mir diese Farbkorrektur am Anfang nicht richtig funktioniert und deshalb habe ich das mit ChromaKey gemacht. Und seitdem mache ich das immer so. Wohin man den Schwellenregler schieben muss ist aber abhängig von Farbe/Kontrast. Ich habe gerade 2 Versuche gemacht wo ich den Regler gar nicht anfassen musste.

"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen."(Karl Valentin) Laptop Acer i7-6700HQ 2.6 GHz, 16 GB Ram, Nvidia GeForce GTX 950M, Intel HD Grafics 530, Windows 10 Home (20H2), SSD 256, HDD 2 TB Magix VDL 2021,  Pro X12, Foto & Grafik Designer 17, Panasonic Lumix Tz101, Lumix FZ 1000, Sony Alpha 6300