Kommentare

BilderMacher schrieb am 12.09.2022 um 18:22 Uhr

Kannst du das näher ausführen?

funktioniert aber nicht. Auch bei der Stapelkonvertierung, wird zwar durchgeführt, aber keine Konvertierung.

Das ist zu ungenau. Gibt es Fehlermeldungen, etc.?

"Je mehr die Menschen wissen, desto weniger müssen sie glauben!"

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+
Ich kann vieles, darf aber nicht alles.
+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

-------------

Hardware:

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Intel(R) Core(TM) i7-10510U CPU @ 1.80GHz (8 CPUs), ~2.3GHz
12288 MB RAM
DirectX 12
Intel(R) UHD Graphics (für Import, Verarbeitung, Export)
NVIDIA GeForce MX250 (wird nicht in Schnitt-SW verwendet)

---------------------------------------------

Edition    Windows 10 Home
Version    21H2
Betriebssystembuild    19044.1949

-----------------------------------------------

nasibaer schrieb am 12.09.2022 um 19:01 Uhr

Hallo, erst mal Danke für die Nachfrage.

Nachdem der Treiber installiert wurde, habe ich die mov.Datei in die bearbeiungsspur geladen

 

nasibaer schrieb am 12.09.2022 um 19:06 Uhr

Sorry , in der Bearbeitungsspur sowie im Importregister erscheinen die mov.Dateien mit grünem Hintergrund. Die Konvertierung im

Stapelregister ergibt keine Veränderung. Kein Bild, kein Ton, keine Fehlermeldung

Renter11 schrieb am 12.09.2022 um 19:34 Uhr

@nasibaer,

ich habe absolut keine Ahnung, was du mit „HEVC Treiber“ meinst.

mov ist ein Container und was darin als Codec verwendet wurde, kann man nur mit Media Info herausfinden. Wie das geht steht hier:

https://www.magix.info/de/tutorials/analyse-von-dateien-mit-mediainfo--932809/

Installiere aber niemals Codecpacks oder Konverter auf einem Videoschnitt-Rechner!

Nachdem der Treiber installiert wurde,

sehr rätselhaft was du mit Treiber in diesem Zusammenhang meinst. Es wäre hilfreich und würde Licht ins Dunkle bringen, wenn du Begriffe würdest, die üblich sind.

Windows 10  64-Bit, I7-9700, 16 GB-RAM, NVidia GeForce GTX2070, Samsung SSD 1TB, 2 x 3 TB interne HD, 2 x 4 TB externe USB 3.0 HD

MACmini I7 3.0 GHz, 1 TB SSD macOS Big Sur VMware Win10
MacBook Pro I5 2,4GHz, 1TB SSD macOS Big Sur VMware Win10

 

nasibaer schrieb am 12.09.2022 um 20:58 Uhr

Es handelt sich um eine ostenplichtige Option für einen HEVC Codec. Hierzu wird man bei der Erstellung und Bearbeitung des Films aufgefordert. Nach der Eingabe der Lizenz, erfolgte die Meldung erfolgreich installiert. Die Mov.Filmaufnahmen sind bis auf einen grünen Hintergrund nicht sichtbar, dito kein Audiosignal.

Marc-Goder schrieb am 13.09.2022 um 03:57 Uhr

Der HEVC Codec alleine nützt dir nichts wenn es um MOV Dateien geht.

Du müsstest dir noch den QuickTime Alternativ Codec installieren.

Außerdem kann Video Deluxe grundsätzlich keine 10 Bit Dateien, HDR Dateien, 4:2:2 Dateien einlesen oder verarbeiten. Dafür braucht man Video Pro X mit zusätzlichen kostenpflichtigen IntraAVC Codec für MOV mit Intra AVC. Desweiteren würde die Tonspur abgeschnitten wenn sie mit 24 Bit oder AC-3 Mehrkanalton oder 96000 HZ Zweikanal L/R mit internen Mik. + externen Mik. aufgenommen wurde.

nasibaer schrieb am 13.09.2022 um 09:03 Uhr

Danke, war hilfreich.ich werde mich weiter bemühen. Dennoch hätte ich erwartet, daß nach einer Aufforderung zum Kauf von zusätzlichen Tools auch die Funktion erfolgt. Es kann nicht sein das alle Nutzer sich mit den gleichen Problemen beschäftigen müssen.

Danke nochmals

korntunnel schrieb am 13.09.2022 um 09:07 Uhr

Hallo @nasibaer

es kann allerdings auch an dem in dem .mov enthaltenen Codec liegen, wie oben @Renter11 geschrieben hat. Klarheit und Hilfe kann es allerdings nur dann geben, wenn Du die gewünschte Analyse hier einstellst.

Woher kommt denn dieser Clip, der die Probleme bereitet?

Viele Grüße

Korntunnel

VPX5 - 14, VdL 16 bis VdL 2023 Premium-/Plus-Versionen, Audio & Music Lab

Im Einsatz: VPX 14 (169) und VdL Premium 2023 (152), Photostory 2023 (135)

Betriebssystem Laptop: Windows 10 Prof. 64 bit, Vers.21H2 Build 19044.1826, PC: Vers. 21H2 Build 19044.1826

PC: 32 GB Arbeitsspeicher; Intel(R) Core(TM) i7-8700K CPU @ 3.70GHz, 3696 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en); MSI-Motherboard Typ Z370 A Pro, Grafikkarte Intel UHD Graphics 630 und neu: NVidia RTX 3060.

Laptop: 16 GB Arbeitsspeicher; Intel(R) Core(TM) i7-8750H CPU @ 2.20GHz, 2201 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en); Motherboard Clevo Notebook Schenker, Grafikkarte 1 Intel UHD Graphics 630; Grafikkarte 2 NVIDIA GeForce GTX 1050

Camcorder Panasonic X909 und Sony FDR AX-53

Nikon D 500 Panasonic TZ-101, DJI Pocket, GoPro Hero 4, Samsung S8

BilderMacher schrieb am 13.09.2022 um 09:14 Uhr

Es kann nicht sein das alle Nutzer sich mit den gleichen Problemen beschäftigen müssen.

Ich zähle nicht zur Gruppe "Alle Nutzer". Habe das Problem nicht.😉

"Je mehr die Menschen wissen, desto weniger müssen sie glauben!"

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+
Ich kann vieles, darf aber nicht alles.
+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

-------------

Hardware:

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Intel(R) Core(TM) i7-10510U CPU @ 1.80GHz (8 CPUs), ~2.3GHz
12288 MB RAM
DirectX 12
Intel(R) UHD Graphics (für Import, Verarbeitung, Export)
NVIDIA GeForce MX250 (wird nicht in Schnitt-SW verwendet)

---------------------------------------------

Edition    Windows 10 Home
Version    21H2
Betriebssystembuild    19044.1949

-----------------------------------------------

nasibaer schrieb am 13.09.2022 um 11:29 Uhr

Der Clip stammt aus einem Apple Handy den ich mit verwerten wollte.

Marc-Goder schrieb am 13.09.2022 um 12:29 Uhr

Dann schau dir mal die MediaInfo Analyse an.

Bestimmt ist der Clip 10Bit / HDR aufgenommen. Oder auch in ProRes.

Dann musst du ihn mit XMedia Recode oder Handbrake umkonvertieren.

Renter11 schrieb am 13.09.2022 um 13:13 Uhr

@nasibaer,

Es kann nicht sein das alle Nutzer sich mit den gleichen Problemen beschäftigen müssen.

Was willst du wissen, mit welchen Problemen ich mich beschäftige? Mit „alle“ schließt du mich ein, obwohl ich das nicht kenne und seit vielen Jahren angefangen von iPhone 6 bis aktuell iPhone 13 pro diese nutze. Was soll das bitte?

Der Clip stammt aus einem Apple Handy den ich mit verwerten wollte.

Es gibt nicht nur ein „Apple Handy“, es gibt mehre Film- und Foto-Apps mit unterschiedlichen Einstellungen und Empfehlungen von Apple was man wie einstellen sollte, um größte Kompatibilität zu erhalten.
Du kennst die Empfehlungen von Apple, hast diese auch eingestellt und was geht nun nicht?

Windows 10  64-Bit, I7-9700, 16 GB-RAM, NVidia GeForce GTX2070, Samsung SSD 1TB, 2 x 3 TB interne HD, 2 x 4 TB externe USB 3.0 HD

MACmini I7 3.0 GHz, 1 TB SSD macOS Big Sur VMware Win10
MacBook Pro I5 2,4GHz, 1TB SSD macOS Big Sur VMware Win10

 

nasibaer schrieb am 13.09.2022 um 13:56 Uhr

Sorry das ich überhaupt eine Frage gestellt habe. Funktionieren tut trotzdem nichts. Ich ziehe also meine Frage zurück.

 

marion51 schrieb am 13.09.2022 um 13:59 Uhr

Sorry das ich überhaupt eine Frage gestellt habe. Funktionieren tut trotzdem nichts. Ich ziehe also meine Frage zurück.

 

Das bringt Dir auch nichts. Eine Lösung Deines Problemes erreichst Du dadurch nicht. Es ist einfach so, dass Du die Fragen der User beantworten solltest, damit überhaupt eine Problemlösung gefunden werden kann.

Gruß

Renter11 schrieb am 13.09.2022 um 15:22 Uhr

@nasibaer,

Funktionieren tut trotzdem nichts.

Das mag bei dir so sein, bei mir geht alles …

Kennst du u.a. folgende Infos?

https://www.macwelt.de/ratgeber/HEIF-und-HEVC-erklaert-Formate-fuer-mehr-Platz-fuer-Bilder-und-Videos-10848456.html

Wenn du keine konkreten Daten zu dem Video nennen kannst, dann führe eine Analyse mittels MediaInfo durch und stelle das Ergebnis hier ein. Wie das geht steht hier:

https://www.magix.info/de/tutorials/analyse-von-dateien-mit-mediainfo--932809/

Es bleibt auch immer die Möglichkeit dein Video mittels xMediaRecode in mp4 umzuwandeln

Zuletzt geändert von Renter11 am 13.09.2022, 15:23, insgesamt 1-mal geändert.

Windows 10  64-Bit, I7-9700, 16 GB-RAM, NVidia GeForce GTX2070, Samsung SSD 1TB, 2 x 3 TB interne HD, 2 x 4 TB externe USB 3.0 HD

MACmini I7 3.0 GHz, 1 TB SSD macOS Big Sur VMware Win10
MacBook Pro I5 2,4GHz, 1TB SSD macOS Big Sur VMware Win10