Installation Cherry Audio Instrument

mudancas schrieb am 01.07.2022 um 16:46 Uhr

Bitte Hilfe! Wieder einmal war ich mit meinen Bestellungen offensichtlich zu mutig. Konkret:

Ich habe Minivers von Cherry Audio gekauft. Allerdings stehe ich bei der Installation auf dem Schlauch - trotz aktuellster Version 30.0.6.54!
So habe ich zwar eine Registriernr. bekommen und steht das Instrument zum Download bereit,
außerdem habe ich mich im Cherry Audio Shop korrekt angemeldet und registriert,
aber ich bekam nur die exe-Datei zum Downloaden.
Nur wie bekomme ich nun das Instrument ins VST? exe-Datei einfach ausführen?
Bloß warum geht das nicht unter "Downloads", wo das Instrument ja drin steht?

Wenn Problem unbekannt, auch nicht schlimm. Dann storniere ich halt die Bestellung
(ich stehe mit dem Support sowie so auf Kriegsfuß)

Mit besten Grüßen und Wünschen

Armin Kammrad

 

 

 

Kommentare

SP. schrieb am 01.07.2022 um 22:13 Uhr

@mudancas Ich denke mal, die EXE ist das Installationsprogramm. Dort wirst du sicherlich gefragt, in welchem Pfad du das Programm (für gewöhnlich werden hier Grafiken und Einstellungen gespeichert) und in welchem Pfad du die VST-Plugins installieren möchtest.

VST2-Plugins kannst du installieren, wo du möchtest. VST3-Plugins müssen einen fest vorgegebenen Pfad einhalten.

Den VST2-Pfad musst du danach in den Music Maker Programmeinstellungen als einen VST-Pfad hinzufügen. Der VST3-Pfad ist standardmäßig schon eingerichtet. Die Pfade musst du dann durch den Music Maker scannen. Danach taucht das Plugin in der Instrumentenauswahl auf.

The.Spaze-Kowboy schrieb am 02.07.2022 um 06:05 Uhr

Du kannst die EXE-Datei natürlich auch woanders hinschieben, z.B. auf den Desktop.

Dann EXE-Datei ausführen und Anweisungen folgen. Wenn VST3-Installation möglich,

dann 64Bit VST3 auswählen und ab dafür . . .

 

BilderMacher schrieb am 02.07.2022 um 07:28 Uhr

Ich erkläre mal die Installation.

Doppelklick auf die EXE und schon geht es los, nachdem die UAC-Abfrage von Windows bestätigt wurde.

Bei der VST-Auswahl entferne das Häkchen bei Miniverse VST Plug-In.

Sonst müsstest du im nächsten Schritt den Pfad für das Standardverzeichnis für VST2 ändern.

C:\Program Files (x86)\VSTPlugins

Und schon kann es weitergehen.

Im Music Maker musst du dich nur anmelden, das Instrument sollte nach dem Start gleich zur Verfügung stehen.

Am Cherry-Account anmelden und dann: Hau in die Tasten!

 

Zuletzt geändert von BilderMacher am 02.07.2022, 08:22, insgesamt 1-mal geändert.

"Je mehr die Menschen wissen, desto weniger müssen sie glauben!"

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+
Ich kann vieles, darf aber nicht alles.
+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

-------------

Hardware:

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Intel(R) Core(TM) i7-10510U CPU @ 1.80GHz (8 CPUs), ~2.3GHz
12288 MB RAM
DirectX 12
Intel(R) UHD Graphics (für Import, Verarbeitung, Export)
NVIDIA GeForce MX250 (wird nicht in Schnitt-SW verwendet)

---------------------------------------------

Edition    Windows 10 Home
Version    21H2
Betriebssystembuild    19044.1949

-----------------------------------------------

The.Spaze-Kowboy schrieb am 02.07.2022 um 16:15 Uhr

Die aktuelle Version des Miniverse liegt nur noch als 64 Bit Plugin vor (siehe Abbildung).

Der aktuelle Music Maker liegt auch als 64 Bit Version vor und ist zudem VST3-kompatibel.

So macht es natürlich Sinn, lediglich die VST3(x64)Version für die Installation auszuwählen.

Dazu muss man sich auch nicht mit irgendwelchen VST-Verzeichnissen auseinandersetzen,

weil sich VST3 Plugins ja bekanntlich in ihr vorgeschriebenes Standardverzeichnis installieren.

BilderMacher schrieb am 02.07.2022 um 17:05 Uhr

Die aktuelle Version des Miniverse liegt nur noch als 64 Bit Plugin vor (siehe Abbildung).

Ich glaube, die Information bezieht sich nicht direkt auf das VST. Ein 64-Bit-Windows ist erforderlich, weil VST3 nur auf 64-Bit läuft.

Das VST2 gibt es noch - wie in meiner Abbildung zu sehen ist.

"Je mehr die Menschen wissen, desto weniger müssen sie glauben!"

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+
Ich kann vieles, darf aber nicht alles.
+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

-------------

Hardware:

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Intel(R) Core(TM) i7-10510U CPU @ 1.80GHz (8 CPUs), ~2.3GHz
12288 MB RAM
DirectX 12
Intel(R) UHD Graphics (für Import, Verarbeitung, Export)
NVIDIA GeForce MX250 (wird nicht in Schnitt-SW verwendet)

---------------------------------------------

Edition    Windows 10 Home
Version    21H2
Betriebssystembuild    19044.1949

-----------------------------------------------

The.Spaze-Kowboy schrieb am 02.07.2022 um 19:46 Uhr

@BilderMacher

Die aktuelle Version des Miniverse liegt nur noch als 64 Bit Plugin vor (siehe Abbildung).

Ich glaube, die Information bezieht sich nicht direkt auf das VST. Ein 64-Bit-Windows ist erforderlich, weil VST3 nur auf 64-Bit läuft.

Lieber Bildermacher, hier irrst du aber ganz gewaltig. Es gibt sowohl 32Bit VST3´s als auch 64Bit VST3´s, wobei die 32Bit VST3´s, wie auch andere 32Bit VST´s natürlich in einer (VST3-kompatiblen) 32 Bit DAW auch auf einem 32 Bit Windows verwendet werden können. 64Bit DAWs mit 64Bit VST3s oder anderen 64Bit VSTs sind dagegen nur auf einem 64Bit Windows lauffähig.

P.S.: Wenn ein Plugin als VST2 und als VST3 verfügbar ist, dann nimmt man nartürlich VST3, wenn die DAW damit kompatibel ist und das ist beim aktuellen Music Maker der Fall.

mudancas schrieb am 03.07.2022 um 19:16 Uhr

Ich möchte mich hier ausdrücklich für die Unterstützungsversuche bedanken.
Ich habe auch einiges ausprobiert, z.B. den Vorschlag von BilderMacher.
Damit konnte ich zwar die Standalone Version aktivieren, aber im MM bleibt die Auforderung
zur Installation und das Instrument erscheint dort nicht.
Aber kein Problem. Ich wende mich einfach an der Service:
Denn der entscheidene Punkt ist der, das MAGIX bitte eine detailierte Installationsanleitung liefern sollte,
wenn schon Instrumente und Module von Drittanbieter zur Installation angeboten werden.
(übrigens bereitet die VST3-Version von D16-Module auch Probleme, die MAGIX bisher nicht behoben hat)

Also herzlichen Dank an alle "Mitkämpfer*Innen" und eine gute Woche wünscht euch

Armin

 

BilderMacher schrieb am 03.07.2022 um 19:43 Uhr

Wo war Minivers von Cherry Audio denn beim Music Maker dabei? 😏

Im Store finde ich nichts. Ich habe die Demo gezogen, direkt von Cherry Audio.

Und du bist im Music Maker auch angemeldet? Sonst fehlt dir doch die VST Unterstützung. 😕

"Je mehr die Menschen wissen, desto weniger müssen sie glauben!"

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+
Ich kann vieles, darf aber nicht alles.
+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

-------------

Hardware:

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Intel(R) Core(TM) i7-10510U CPU @ 1.80GHz (8 CPUs), ~2.3GHz
12288 MB RAM
DirectX 12
Intel(R) UHD Graphics (für Import, Verarbeitung, Export)
NVIDIA GeForce MX250 (wird nicht in Schnitt-SW verwendet)

---------------------------------------------

Edition    Windows 10 Home
Version    21H2
Betriebssystembuild    19044.1949

-----------------------------------------------

SP. schrieb am 03.07.2022 um 21:26 Uhr

@mudancas In @BilderMachers Anleitung fehlt der Schritt zum Scannen des VST-Pfads. Falls du im Music Maker angemeldet bist und die VST-Funktion installiert ist, das Instrument aber trotzdem noch nicht zu sehen ist, dann kannst du noch in den Programmeinstellungen des Music Makers den VST-Pfad scannen. Danach sollte das Plugin verfügbar sein.

Grundsätzlich läuft es für alle Plugins auf die gleiche Weise. Da braucht es keine individuelle Anleitung für den Music Maker. Das funktioniert auch so in allen anderen Musikprogrammen, die VST-Plugins laden können.

1. Plugin installieren

2. Prüfen, ob der Installationspfad in den VST-Pfaden steht

3. VST-Pfad scannen

 

BilderMacher schrieb am 04.07.2022 um 04:59 Uhr

@SP.,

den Schritt habe ich nicht erwähnt, weil der MuMa das beim Start selbst macht. Das VST ist sofort vorhanden.

Wenn die Installation korrekt und standardmäßig ausgeführt wurde, findet der MuMa es auch in dem richtigen Pfad - wenn er scannt.

"Je mehr die Menschen wissen, desto weniger müssen sie glauben!"

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+
Ich kann vieles, darf aber nicht alles.
+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

-------------

Hardware:

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Intel(R) Core(TM) i7-10510U CPU @ 1.80GHz (8 CPUs), ~2.3GHz
12288 MB RAM
DirectX 12
Intel(R) UHD Graphics (für Import, Verarbeitung, Export)
NVIDIA GeForce MX250 (wird nicht in Schnitt-SW verwendet)

---------------------------------------------

Edition    Windows 10 Home
Version    21H2
Betriebssystembuild    19044.1949

-----------------------------------------------

mudancas schrieb am 04.07.2022 um 13:45 Uhr

Zu BilderMacher: Ich habe den Miniverse unter Shop > VST-Instrumente (neu) gefunden, wo sich übrigens noch weitere Angebote von Cherry Audio befinden. Ich besitze übrigens MM Premium Edit 2022 (64) mit ca. 80 Prozent der VST-Instrumente, sowie Module von Drittanbietern wie Celemony, Impuls Record, D16, Steinberg. Aber so kompliziert wie bei Cherry Audio war es nie, was allein schon die Kommunikation hier im Forum zeigt. Deshalb...

Zu SP: Eine Anleitung ist allein schon deshalb erforderlich, weil wohl niemand nun erst im Forum sich das herausfiltern sollte sollte, was MAGIX versäumt hat. Und muss man ein halber Computerfreak sein, um Musik mit dem MM zu machen?? Die MAGIX-Angaben sind sogar falsch. So steht im aktuellen Handbuch zum MM, dass bei von MAGIX angebotenen (!) Modulen von Drittanbietern eben diese ganze Prozedur hier NICHT erforderlich sei. Völlig irreführend auch der Vorgang des Downloads, der im MAGIX bei Cherry Audio gar nicht existiert, weil das Modul scheinbar als externes Fremdangebot behandelt werden muss. Dass Modul steht nach Kauf zwar unter Download mit 0 b. Die dann erscheinende Angabe, mit Hilfe der angebotenen Seriennummer nun das Modul auf der "Cherry Audio Webseite" einzulösen, ermöglicht nach Einlösung KEINEN Download aus dem MM heraus.

Fazit: Ich mache im Laufe dieser Woche noch einmal einen Versuch mit scannen, wobei mir im Moment noch unklar ist warum das Häckchen bei VST3 nicht ausreichen soll. Allerdings war das bisher sehr aufwendig. So muss ggf. zusätzlich zu einer Deinstallation unter %appdata% das Verzeichnis gelöscht werden; andernfalls ist eine Neuinstalltion verkürzt (ohne Pfadauswahl). Allerdings hat sich seit Januar die Gesetzeslage bei Software-Käufen verändert, d.h. sie ist endlich den dinglichen Sachkäufen angeglichen. Das betrifft auch den Service.

Eine gute Woche noch wünscht trotzdem

Armin Kammrad

 

The.Spaze-Kowboy schrieb am 04.07.2022 um 14:11 Uhr

@mudancas

"Und muss man ein halber Computerfreak sein, um Musik mit dem MM zu machen??"

 

Jetzt mal "Butter bei die Fische": Wenn man am Computer arbeiten will, dann sollte man,

egal welche Programme man benutzt, schon gewisse Grundkenntnisse mitbringen.

Wenn man einen Installer für ein externes VST-Plugin ausführen will, braucht man dann

ja eigentlich nur den Anweisungen folgen.

 

P.S.:

Wenn man generell Probleme mit der Installation von externen VST-Plugins hat, dann

sollte man das auch klarstellen und nicht einem einzelnen VST-Plugin die Schuld geben.

BilderMacher schrieb am 04.07.2022 um 14:12 Uhr

Zu BilderMacher: Ich habe den Miniverse unter Shop > VST-Instrumente (neu) gefunden, wo sich übrigens noch weitere Angebote von Cherry Audio befinden. Ich besitze übrigens MM Premium Edit 2022 (64)

Das wird wohl der Grund sein, warum bei mir der Store bei Instrumente (nur Neue) leer ist?

Und was ganz blöd ist, ich komme aus dem Filter (Neu) nicht mehr raus, weil es keine Option dafür gibt. 😡

Aber auch auf PP gibt es kein Cherry Audio. Ist das nur für bestimmte Kunden?

Zuletzt geändert von BilderMacher am 04.07.2022, 14:13, insgesamt 1-mal geändert.

"Je mehr die Menschen wissen, desto weniger müssen sie glauben!"

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+
Ich kann vieles, darf aber nicht alles.
+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

-------------

Hardware:

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Intel(R) Core(TM) i7-10510U CPU @ 1.80GHz (8 CPUs), ~2.3GHz
12288 MB RAM
DirectX 12
Intel(R) UHD Graphics (für Import, Verarbeitung, Export)
NVIDIA GeForce MX250 (wird nicht in Schnitt-SW verwendet)

---------------------------------------------

Edition    Windows 10 Home
Version    21H2
Betriebssystembuild    19044.1949

-----------------------------------------------

ead66 schrieb am 04.07.2022 um 14:40 Uhr

Habs eben ausprobiert:

Man muss schon den Anweisungen befolgen, dann dürfte das so gut wie keine Probleme bereiten...

Zuletzt geändert von ead66 am 04.07.2022, 14:46, insgesamt 1-mal geändert.

Miss-Verstehen Sie mich richtig! 😉

Betriebssystem: Windows 10 Home 64-bit (21H2)
Modell: OMEN by HP Laptop
Prozessor: Intel i7-6700HQ
Speicher: 16384MB RAM
DirectX Version: DirectX 12
Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 1070, Grafikspeicher: 16253 MB, Monitor: 1920x1080 / 60Hz
2. Monitor: UPERFECT 17,3" Portable Monitor Model P3
Sound, Soundkarte: Realtek High Definition Audio, Audiointerface Audient iD4 MKII
Festplatten Laufwerke: C: CT1000MX500SSD4 (1TB SSD), D: ST2000LM003 HN-M201RAD (2TB HDD)

BilderMacher schrieb am 04.07.2022 um 15:23 Uhr

Nachdem ich die Programmeinstellungen zurückgesetzt hatte, taucht auf einmal Miniverse von Cherry Audio auf.

Es bedarf eigentlich keiner weiteren Anleitung, wenn man den Informationen auf dem Bildschirm folgt und - wie schon geschrieben, die Programm-EXE ausführt.

Einen Account anlegen, die Serial kopieren und eintragen sollte man hinbekommen.

Hat man die erhaltene Seriennummer bei Cherry im Konto eingetragen, zieht man sich von dort den Installer. Was ist hier unklar?

Und ob der Music Maker VST-Pfade scannt oder nicht, wenn man das Programm benutzt, muss man sich auch mit dem Programm vertraut machen. Wie man (eigene) VST-Instrumente hinzufügt, steht im Handbuch.

Zuletzt geändert von BilderMacher am 04.07.2022, 18:25, insgesamt 2-mal geändert.

"Je mehr die Menschen wissen, desto weniger müssen sie glauben!"

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+
Ich kann vieles, darf aber nicht alles.
+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

-------------

Hardware:

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Intel(R) Core(TM) i7-10510U CPU @ 1.80GHz (8 CPUs), ~2.3GHz
12288 MB RAM
DirectX 12
Intel(R) UHD Graphics (für Import, Verarbeitung, Export)
NVIDIA GeForce MX250 (wird nicht in Schnitt-SW verwendet)

---------------------------------------------

Edition    Windows 10 Home
Version    21H2
Betriebssystembuild    19044.1949

-----------------------------------------------

mudancas schrieb am 05.07.2022 um 00:05 Uhr

Nachdem ich endlich den Ablauf der Installation verstanden habe, kaufte ich mir noch 2 weitere Instrumente von Cherry Audio (gibt es nur in 64-Ausführung!). Hier nun eine Installationsanleitung, wie ich sie mir vorstelle; vielleicht hilft es anderen Interessenten (denn die Synths sind super!):

1. Instrument unter Store & VST-Instrumente auswählen und kaufen

2. Angezeigte Seriennummer kopieren und "jetzt einlösen" anklicken (Music Maker nicht schließen)

3. Im nun erscheinen Cherry Audio-Menu beim ersten Instrumentenkauf Account erzeugen (sonst Login)

4. Dann bei Reedom Product kopierte Seriennr. eingeben

5. Nun lässt sich der Instrument downloaden

6. Exe-Datei ausführen

7. Den Anweisungen folgen, nur bei "Option" außer bei VST3 Plugin die 3 anderen  Häckchen entfernen

8. Dann im Music Maker bei Datei > Einstellungen > Programmeinstellungen > Verzeichnisse > VST Plug-in Pfad hinzufügen "Jetzt Scannen" ausführen

9. Beim ersten Instrumentenaufruf verlangt Cherry Audio nochmals ein Login, um den Download mit den Presents zu vervollständigen

10 Fertig! Falls zu groß, kann übrigens die Darstellung mit dem Lupensymbol verkleinert werden.

Venli schrieb am 18.11.2022 um 15:15 Uhr

Hallo,

- im Grunde hab ich es wie mudancas machen wollen, aber bei mir ist etwas schief gelaufen.

- Surrealistic MG-1 Plus wird mir nur unter Store als erworben angezeigt

- Es wird aber nicht als heruntergeladen angezeigt

- Wenn ich es bei „Cherry Audio“ den Code aktivieren möchte, um Daten zum Download freizugeben, zeigt mir die Seite „Purchase code has already been redeemed.“

- Habt ihr eine Idee, wie sich das ändern lässt?

- Danke im Voraus!

Venli schrieb am 24.11.2022 um 19:24 Uhr

Kann mir keiner weiterhelfen?

mudancas schrieb am 24.11.2022 um 21:34 Uhr

Kann mir keiner weiterhelfen?

Ich will es mal probieren.

1. Klar ist, dass der Aufruf bei Cherry Audio hier nicht weiterhilft.
Offensichtlich liegt das Problem beim Music Maker (bzw. bei deiner Installation)
2. Deshalb prüfen, ob MG-1 unter den Instrumenten zu finden ist (Leerprojekt links clicken).
Zur Sicherheit, den von mir oben beschriebenen Scan-Vorgang ausführen.
3. Nach deinem Foto sieht es allerdings so aus, als der Download nicht funktionierte (steht auf Null)
Hast du den beim Ausführen der Exe-Datei wirklich nur ein Häckchen bei VST3 gelassen?
Was passiert, wenn du die Exe-Datei von MG-1 nochmals ausführst?
4. Grundsätzlich ist Surrealistic MG-1 Plus ein Programm, was du - sofern installiert -
ganz normal mit Windows deinstallieren kannst bzw. könntest.
Erscheint es dort überhaupt als Programm?
5. Wenn nicht müsste sich eigentlich die Exe-Datei (die du hoffentlich noch hast)
erneut ausführen lassen. Wenn du sie nicht mehr hast, kannst du sie bei Cherry Audio
erneut - nach Anmeldung! - downloaden.
6. Schließlich: Was zeigt das Installationbutton im Music Maker an. Vermutlich, dass die Installation noch
aussteht. Aber das ist auch insofern seltsam, wie die Installation bei Cherry Audio seperat
mit der Exe-Datei vim MG-1 ausgeführt wird. Mit dem Scan verknüpft der Music Maker nur
das MP-1-"Programm". Beim ersten Aufruf im Music Maker werden nur noch weitere
Features zum Aufruf angeboten (auch hier ein eigenes Cherry Audio-Konto erforderlich)

Ich hoffe, dir nun zumindest einige Fehlermöglichkeiten aufgezeigt zu haben. Was ich nur weiß:
Bei richtiger Installation funktioniert es.

Ich drücke dir die Daumen!