Langsames Rendern

rost schrieb am 04.08.2020 um 15:47 Uhr

Ich arbeite mit Magix deluxe Premium,2019 habe einen Windows 10, i7, 4core Rechner mit 16 GB RAM. Meine Render Zeit eines Filmes mit 1 Minute laenge,  2 Sequenzen a 5 sek. "Stabilisiert" 1 Sequenz a 5 sek. "schiefe Ebene begradigt" Filmtext am Anfang, Ausgabedaten: HD-Qualitaet 2, MPEG4., dauert ganze 15 Minuten und 26 Sekunden.  Meine Frage: wie kann schneller gerendert werden? ohne Qualitaetseinbusen. Kann Magix mit mehr core, z.B. 6,8,oder 10 core schneller Rendern?

Kommentare

maedschik schrieb am 04.08.2020 um 16:07 Uhr

Hallo!

Da braucht man mehr Infos. 15min für HD- Qualität bei 1min Filmlänge sollte schneller gehen und geht es bei mir auch bedeutend schneller ( s. Signatur )

Exporteinstellungen?

Ausgangsmaterial ? (mit Mediainfo testen Ergebnis hier einstellen..Text )

Programmeinstellungen (Taste Y) ?

Pachtstand von VDL ( unter Hilfe)

Welche Grafikkarte/ HD-Grafik?

Gruß m

Zuletzt geändert von maedschik am 04.08.2020, 16:09, insgesamt 1-mal geändert.

ASRock Z170 Extreme4+ / i7 6700K / 16 GB RAM / Nvidia GTX1060 / Intel HD 530 / SSD 500GB / 1TB /Win 10 Home/ /Aspire A715-71G i5-7300HQ Quad Core 2,5 GHz 8GB GTX 1050 HD 630 Win 10 / Panasonic Fz 1000 / Power Shot G5 X / Panasonic Tz71 /Sony HDR-PJ780VE

FredW schrieb am 04.08.2020 um 17:43 Uhr

@rost,

wie kann schneller gerendert werden? ohne Qualitaetseinbusen. Kann Magix mit mehr core, z.B. 6,8,oder 10 core schneller Rendern?

niemand von uns weiß, welche CPU du hast und ob du eventuell die interne GraKa oder eine andere GraKa nutzt ?

Windows 10  64-Bit, I7-9700, 16 GB-RAM, NVidia GeForce GTX2070, Samsung SSD 1TB, 2 x 3 TB interne HD, 2 x 4 TB externe USB 3.0 HD

MACmini I7 3.0 GHz, 1 TB SSD macOS Catalina VMware Win10
MacBook Pro I5 2,4GHz, 1TB SSD macOS Catalina VMware Win10

 

rost schrieb am 04.08.2020 um 19:36 Uhr

Hallo, eventuell hilft das weiter

Mein Prozessor: Intel(R) Core/TM) i7 CPU 860 @ 2.80GHz

Systemtyp: 64-Bit-Betriebssystem, x64-basierter Prozessor

Meine Grafikkarte: AMD Radeon HD 5700 Series DirectX12

Filmen: Gopro Hero 7 mit Full HD

Ausgabe im Magix: Qualität: HD-Qualität 2 Format: MPEG4

 

Gruss rost

BilderMacher schrieb am 04.08.2020 um 19:58 Uhr

Ausgabedaten: HD-Qualitaet 2, MPEG4

Du nutzt eine einfache Export-Vorlage. Das ist der falsche Weg.

Gehe über Datei > Film exportieren ... als Mpeg-4.

Hier kannst Du die Hardwarebeschleunigung nutzen, die den Export deutlich beschleunigen sollte.

marion51 schrieb am 04.08.2020 um 20:08 Uhr

@rost

Wähle die Einstellung aus die Deiner Aufnahmeeinstellung entspricht. Wenn Du sie nicht weist, analysiere sie mit Mediainfo - kostenfrei im Netz. Da Du hier neu zu sein scheinst, kannst Du auch das Handbuch - unter Hilfe zu finden - nutzen. Wird Dir bei weiteren "Problemfällen hilfreich sein.

FredW schrieb am 04.08.2020 um 20:35 Uhr

@rost,

du nutzt eine alte CPU I7-860 aus dem Jahr 2009 ohne interne Intel HD GraKa.

Da die CPU sehr alt ist, dürfte auch der PC nicht viel jünger sein und entsprechende aktualisierte Windows 10 Treiber fehlen.
Da können keine vernünftigen Zeiten herauskommen, weil jede Hardwareunterstützung fehlt.

 

Zuletzt geändert von FredW am 05.08.2020, 08:28, insgesamt 1-mal geändert.

Windows 10  64-Bit, I7-9700, 16 GB-RAM, NVidia GeForce GTX2070, Samsung SSD 1TB, 2 x 3 TB interne HD, 2 x 4 TB externe USB 3.0 HD

MACmini I7 3.0 GHz, 1 TB SSD macOS Catalina VMware Win10
MacBook Pro I5 2,4GHz, 1TB SSD macOS Catalina VMware Win10

 

rost schrieb am 05.08.2020 um 08:36 Uhr

Hallo zäme

 

Danke für die hinweise, ja der PC ist schon ein wenig in die Jahre gekommen. Das mit dem Exportieren werde ich ausprobieren ob es schneller wird. Ansonsten muss ein neuer PC her. Bringt es etwas wenn der PC mehrere core hat, oder kann das Magix damit gar nicht umgehen?

Gruss rost

Markus73 schrieb am 05.08.2020 um 08:40 Uhr

Bringt es etwas wenn der PC mehrere core hat

Jeder Prozessor hat mehrere Cores / Kerne. Seit vielen Jahren schon...

rost schrieb am 05.08.2020 um 13:31 Uhr

Hallo Markus73

Ja ist mir klar wegen den Kerne, ich meinte eigentlich ob ein PC mit z.B. 6, 8, oder 10 Kerne schneller Rendert als mein 4 Kerne Prozessor mal abgesehen vom Alter meines PC / CPU! Ein IT Fachmann in unserer Firma meinte auf die Grafikarte komme es beim Rendern gar nicht an!

 

Hallo BilderMacher

Dein Vorschlag über Datei >Film exportieren als mpeg4 habe ich ausprobiert, leider dauert das Rendern genau so lange + - 16 Minuten für 1 Minute Film, wie mit meiner Variante.

Vermutlich muss ein neuer PC her!...auf was soll ich speziell achten?

Gruss rost

Markus73 schrieb am 05.08.2020 um 13:45 Uhr
Ein IT Fachmann in unserer Firma meinte auf die Grafikarte komme es beim Rendern gar nicht an!

Du solltest den IT-Fachmann wechseln :-)

Bei Magix kommt es extrem auf die Grafikkarte bzw. auf den Grafikchip in der CPU an, da dieser für die Hardwarebeschleunigung beim Rendern zuständig ist und diese wiederum die Geschwindigkeit liefert. Magix setzt hier auf Intel-CPUs. Siehe z.B. auch hier:

https://www.magix.info/de/forum/bis-zu-wie-vielen-prozessoren-werden-von-magix-untersttzt--1243729/

Zuletzt geändert von Markus73 am 05.08.2020, 13:46, insgesamt 1-mal geändert.

Intel Core i5-8400, MSI H310M Pro-VD, 8 GB RAM, Win 10 Home 1909

Video deluxe Premium, Video ProX, Web Designer Premium, Foto & Grafik Designer, Xara Designer ProX

IlyBag schrieb am 05.08.2020 um 14:00 Uhr

Bzw. auch hier: https://www.magix.com/fileadmin/user_upload/Produkte/Pro/Video_Pro_X11/video-pro-x11-hinweise-zur-hardwarebeschleunigung-de.pdf

Desweiteren kann MAGIX Video Pro X in der aktuellen Version (12) auch AMD und NVidia GPUs zum Dekodieren von HEVC (h.265) und AVC (h.264) verwenden. Dazu gibt es in der aktuellen Videoaktiv auch einen ausführlichen Test... MAGIX lässt dort Premiere und Co. knallhart im Regen stehen...

Cheers
der Ily

- Workstation: CPU: i7-7700, RAM: 16GB, GFX: IHD630/GFGTX1070, Monitore: 2,5K 27"/4K 27" (10-Bit HDR Panel), HD: 500 GB SSD/HDDs
- Cams: Samsung NX500, Canon EOS 550D, kleine Actioncam, Gimbal
- Software: Win10 Pro, VPX, VD, Resolve

Markus73 schrieb am 05.08.2020 um 14:07 Uhr

@IlyBag

Danke. Sag mal: Ich könnte schwören, ich hätte ein ähnliches Merkblatt, wie du es hier für ProX verlinkt hast, auch mal für Video deluxe gesehen. Ich habe allerdings schon lange gesucht und finde es nicht mehr. Weißt du mehr?

IlyBag schrieb am 05.08.2020 um 14:36 Uhr

Hi @Markus73, für Video deluxe kenne ich kein Pendant von obigem *.pdf. Ein Kumpel ist Supporter bei MAGIX, ich frag den einfach mal :)

Cheers
der Ily

Zuletzt geändert von IlyBag am 05.08.2020, 14:36, insgesamt 1-mal geändert.

- Workstation: CPU: i7-7700, RAM: 16GB, GFX: IHD630/GFGTX1070, Monitore: 2,5K 27"/4K 27" (10-Bit HDR Panel), HD: 500 GB SSD/HDDs
- Cams: Samsung NX500, Canon EOS 550D, kleine Actioncam, Gimbal
- Software: Win10 Pro, VPX, VD, Resolve

Waltsch schrieb am 05.08.2020 um 18:54 Uhr

. MAGIX lässt dort Premiere und Co. knallhart im Regen stehen...

Cheers
der Ily

Also bei mir läßt Premiere Magix im Regen stehen... obwohl ich denke, einen für Magix ganz guten PC zu haben.

Performancemäßig ist da auf meinem PC Premiere einiges schneller als MagiX Deluxe Premium 2020 und Pro X , welche ich ja beide gekauft habe ( dummerweise ).

Eigenbau-PC mit Intel i5-9600k Prozessor, Nvidia GeForce GTX 1050 TI, Asus Prime B360 Plus Motherboard, 32 GB Ram, 2 x 512 GB SSD von SanDisk , 2 x 8 TB Hdd, Windows 10 Pro ( immer aktueller Stand ) , MagiX VDL 2020 Premium, MagiX Video Pro X 12

consolpc schrieb am 05.08.2020 um 19:37 Uhr

Manchmal ist der Wunsch der Vater des Gedanken.

MAGIX lässt dort Premiere und Co. knallhart im Regen stehen...

Auf das "dort" kommt es an. Hier im Forum lese ich nur wenig davon, eher im Gegenteil (und, wie hier auch schon so wunderbar oft geschrieben: "MAGIX" ist eine Firma, ...)

Es wird gerne behauptet, bei den meisten Problemen säße der Fehler einen Meter vor dem Monitor. Das ist sicherlich korrekt. Nur vergisst man zu gerne, dass die ersten, die vor dem Monitor sitzen die Programmierer sind.
_______________________________________________________________________________________________

VdL Premium 19.0.2.58, Win10 Pro (2004, B19041.508), Intel i7-8700K, 32 GB RAM, Intel 630 (27.20.100.8587) und NVidia GTX 1080Ti (26.21.14.4614)

Waltsch schrieb am 05.08.2020 um 19:43 Uhr

ja, Videoaktiv .... ;-)

Eigenbau-PC mit Intel i5-9600k Prozessor, Nvidia GeForce GTX 1050 TI, Asus Prime B360 Plus Motherboard, 32 GB Ram, 2 x 512 GB SSD von SanDisk , 2 x 8 TB Hdd, Windows 10 Pro ( immer aktueller Stand ) , MagiX VDL 2020 Premium, MagiX Video Pro X 12

BilderMacher schrieb am 05.08.2020 um 23:19 Uhr

Auf das "dort" kommt es an. Hier im Forum lese ich nur wenig davon,

Weil "Hier" die meisten Anwender nicht die richtige Hardware haben, um die Stärken der Version ausnutzen zu können. Sie meinen, dass es reicht, die neue Version zu installieren, kümmern sich aber nicht um CPU, GPU, Grafikkarte und RAM.

IlyBag schrieb am 06.08.2020 um 09:01 Uhr

Hallo zusammen,

um die volle Performanz zu erreichen ist natürlich eintsprechend konfiguriertes System notwendig. Ich kann den Test von Videoaktiv jedenfalls auf meiner Kiste nachvollziehen. Minimale Abweichungen... Mein i7 ist halt auch schon etwas älter, ... Ist aber seit der neuen Veersion kein Vergleich zu vorher.

Cheers
der Ily

- Workstation: CPU: i7-7700, RAM: 16GB, GFX: IHD630/GFGTX1070, Monitore: 2,5K 27"/4K 27" (10-Bit HDR Panel), HD: 500 GB SSD/HDDs
- Cams: Samsung NX500, Canon EOS 550D, kleine Actioncam, Gimbal
- Software: Win10 Pro, VPX, VD, Resolve

consolpc schrieb am 06.08.2020 um 10:08 Uhr

Sie meinen, dass es reicht, die neue Version zu installieren, kümmern sich aber nicht um CPU, GPU, Grafikkarte und RAM.

Weil es das ist, was ihnen die Werbung suggeriert.
Natürlich stehen die Voraussetzungen irgendwo im Kleingedruckten. Aber wer findet (und liest) das schon?
Wenn dann der eine oder andere Kunde unzufrieden ist, scheint sich das dennoch zu rechnen.

Es wird gerne behauptet, bei den meisten Problemen säße der Fehler einen Meter vor dem Monitor. Das ist sicherlich korrekt. Nur vergisst man zu gerne, dass die ersten, die vor dem Monitor sitzen die Programmierer sind.
_______________________________________________________________________________________________

VdL Premium 19.0.2.58, Win10 Pro (2004, B19041.508), Intel i7-8700K, 32 GB RAM, Intel 630 (27.20.100.8587) und NVidia GTX 1080Ti (26.21.14.4614)

maedschik schrieb am 06.08.2020 um 11:31 Uhr

https://www.magix.info/de/proxy/92bd4e3a24c0f8933c34/?link=https%3A//www.magix.com/de/videos-bearbeiten/video-pro-x/technische-daten/%23c1199581

Hallo!

Steht aber gleich in der Nähe von Kaufen.😉

Gruß m

Zuletzt geändert von maedschik am 06.08.2020, 11:33, insgesamt 1-mal geändert.

ASRock Z170 Extreme4+ / i7 6700K / 16 GB RAM / Nvidia GTX1060 / Intel HD 530 / SSD 500GB / 1TB /Win 10 Home/ /Aspire A715-71G i5-7300HQ Quad Core 2,5 GHz 8GB GTX 1050 HD 630 Win 10 / Panasonic Fz 1000 / Power Shot G5 X / Panasonic Tz71 /Sony HDR-PJ780VE

consolpc schrieb am 06.08.2020 um 12:04 Uhr

@maedschik

Nehme alles zurück und korrigiere mein Geschreibsle auf "Wer liest das schon?"😬

Es wird gerne behauptet, bei den meisten Problemen säße der Fehler einen Meter vor dem Monitor. Das ist sicherlich korrekt. Nur vergisst man zu gerne, dass die ersten, die vor dem Monitor sitzen die Programmierer sind.
_______________________________________________________________________________________________

VdL Premium 19.0.2.58, Win10 Pro (2004, B19041.508), Intel i7-8700K, 32 GB RAM, Intel 630 (27.20.100.8587) und NVidia GTX 1080Ti (26.21.14.4614)