Linienstärke im Foto & Grafik Designer 12 - Fehler bei 0,25 und 0,5

Irra schrieb am 02.09.2016 um 00:04 Uhr

Wenn ich eine Linie oder Umrandung mit 0,25 erstellen möchte bekomme ich eine Linie mit 25 pt,

statt 0,5 gibt es 5 pt.

BUG?

Version 12.1.1.46045

"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen."(Karl Valentin) PC i7-3770 CPU @3,40 GHz, 16 GB Ram, Grafikkarte Nividia GeForce GTX 660 Ti, Intel HD Grafics 4000, Betriebssystem Windows 10 Pro 64 Bit, SSD Samsung 840 (256 GB), WD 2 TB Laptop Acer i7-6700HQ 2.6 GHz, 16 GB Ram, Nvidia GeForce GTX 950M, Intel HD Grafics 530, Windows 10 Home (1903), SSD 256, HDD 2 TB Magix VDL 2020,  Pro X11 Foto & Grafik Designer 16, Panasonic Lumix Tz101, Lumix FZ 1000, Sony Alpha 6300

Kommentare

BilderMacher schrieb am 02.09.2016 um 08:17 Uhr

Hallo,

ich habe aus der Liste 0,25px genommen und erhalte eine Linie in dieser Stärke.

Die 'Einheiten' hatte ich zuvor auf Pixel eingestellt.

auch als Umrandung

Irra schrieb am 02.09.2016 um 09:38 Uhr

Die blauen Linien sind nach Umstellung auf px. Die Einheiten sind also egal.


Zuletzt geändert von Irra am 02.09.2016, 09:38, insgesamt 1-mal geändert.

"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen."(Karl Valentin) PC i7-3770 CPU @3,40 GHz, 16 GB Ram, Grafikkarte Nividia GeForce GTX 660 Ti, Intel HD Grafics 4000, Betriebssystem Windows 10 Pro 64 Bit, SSD Samsung 840 (256 GB), WD 2 TB Laptop Acer i7-6700HQ 2.6 GHz, 16 GB Ram, Nvidia GeForce GTX 950M, Intel HD Grafics 530, Windows 10 Home (1903), SSD 256, HDD 2 TB Magix VDL 2020,  Pro X11 Foto & Grafik Designer 16, Panasonic Lumix Tz101, Lumix FZ 1000, Sony Alpha 6300

BeRo schrieb am 02.09.2016 um 09:45 Uhr

@Irra

Ich habe zwar den F&G Designer nicht, kann also keine praktische Erfahrung beitragen, aus anderen Programmen weiß ich aber dass der Punkt, anstelle des Kommas, als Dezimaltrennzeichen gilt.

Vielleicht ist das in Deiner Version des F&G Designer auch so und Du kannst mit der Eingabe von z. B. "0.25" das Problem lösen?

Zuletzt geändert von BeRo am 02.09.2016, 09:45, insgesamt 1-mal geändert.

Ein Klick auf den "Danke" Button (hier rechts), wäre nett. Perfekt wäre ein zusätzliches Posting mit Deiner Erfahrung zu dem/den erhaltenen Tipp(s).
Alle Forenbesucher , die mit vergleichbaren Problemen ihrer Anwendung zu kämpfen haben  und die ebenfalls auf der Suche nach einer Lösung sind, können dann besser entscheiden, ob die angebotene Lösung für das eigene Problem verwertbar ist.
Klar, dass auch der Tippgeber sich freut, wenn seine Hilfestellung mit einem Feedback belohnt wird und nicht kommentarlos ins Leere geht.

Irra schrieb am 02.09.2016 um 10:02 Uhr

@BeRo

Danke für diese Überlegung. Das Komma auf meinem Screenshot ist mein Fehler. Im Programm steht 0.25, 0.5

Der Punkt also vorgegeben. Es ist auch egal, ob ich den dort vorgegebenen Wert wähle oder ihn von Hand eingebe. Sehr oft benötigt man ja so eine feine Linie nicht. Deshalb ist es wohl bisher nicht aufgefallen.

Zuletzt geändert von Irra am 02.09.2016, 10:02, insgesamt 1-mal geändert.

"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen."(Karl Valentin) PC i7-3770 CPU @3,40 GHz, 16 GB Ram, Grafikkarte Nividia GeForce GTX 660 Ti, Intel HD Grafics 4000, Betriebssystem Windows 10 Pro 64 Bit, SSD Samsung 840 (256 GB), WD 2 TB Laptop Acer i7-6700HQ 2.6 GHz, 16 GB Ram, Nvidia GeForce GTX 950M, Intel HD Grafics 530, Windows 10 Home (1903), SSD 256, HDD 2 TB Magix VDL 2020,  Pro X11 Foto & Grafik Designer 16, Panasonic Lumix Tz101, Lumix FZ 1000, Sony Alpha 6300

Irra schrieb am 02.09.2016 um 10:15 Uhr

Ein Denkfehler glaube ich - man kann wohl keine Linie zeichen die kleiner ist als 1 pt oder 1 px. Asche auf mein Haupt. Seltsam nur, dass diese Werte im Programm vorgesehen sind.

Zuletzt geändert von Irra am 02.09.2016, 10:15, insgesamt 1-mal geändert.

"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen."(Karl Valentin) PC i7-3770 CPU @3,40 GHz, 16 GB Ram, Grafikkarte Nividia GeForce GTX 660 Ti, Intel HD Grafics 4000, Betriebssystem Windows 10 Pro 64 Bit, SSD Samsung 840 (256 GB), WD 2 TB Laptop Acer i7-6700HQ 2.6 GHz, 16 GB Ram, Nvidia GeForce GTX 950M, Intel HD Grafics 530, Windows 10 Home (1903), SSD 256, HDD 2 TB Magix VDL 2020,  Pro X11 Foto & Grafik Designer 16, Panasonic Lumix Tz101, Lumix FZ 1000, Sony Alpha 6300

BeRo schrieb am 02.09.2016 um 11:17 Uhr

[...] man kann wohl keine Linie zeichen die kleiner ist als 1 pt oder 1 px. [...]

Das klingt gut.

Andererseits ist es wohl eine Frage der Definition. Welches "Pixel" ist gemeint, das des aktuellen Bildschirms oder das eines imaginären Ausgabegeräts?
Klar, dass ein Pixel des Bildschirms nicht zur Hälfte- oder einem Viertel dargestellt werden kann, bei einem hochauflösenden Drucker kann die Breite eines so schmalen Linie aber problemlos gedruckt werden.

Um eine einheitliche Basis für die Interpretation einer Linienbreite zu haben, wäre es demnach sinnvoller einen dezimalen Wert also z. B. Zentimeter als Einheit anzunehmen. Dann wäre eine sehr schmale Linie z. B. 0,01 cm breit, unabhängig von der Pixelauflösung eines Ausgabegeräts...

Der Web Designer (IMO in allen Versionen) kann übrigens auch Linienbreiten unter 1px formatieren (und darstellen), wie das @BilderMacher ja auch schon für seinen F&G Designer demonstriert hat.

 

Zuletzt geändert von BeRo am 02.09.2016, 11:17, insgesamt 1-mal geändert.

Ein Klick auf den "Danke" Button (hier rechts), wäre nett. Perfekt wäre ein zusätzliches Posting mit Deiner Erfahrung zu dem/den erhaltenen Tipp(s).
Alle Forenbesucher , die mit vergleichbaren Problemen ihrer Anwendung zu kämpfen haben  und die ebenfalls auf der Suche nach einer Lösung sind, können dann besser entscheiden, ob die angebotene Lösung für das eigene Problem verwertbar ist.
Klar, dass auch der Tippgeber sich freut, wenn seine Hilfestellung mit einem Feedback belohnt wird und nicht kommentarlos ins Leere geht.