Magix ändert die Unternehmensstrategie

SP. schrieb am 10.05.2023 um 21:53 Uhr

Hier, das finde ich ja sehr interessant:

Die Demokratisierung von Audio- und Videoproduktion, indem Kreative und AnwenderInnen mit intuitiven, kollaborativen und automatisierten Workflows unterstützt werden. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, den kreativen Prozess als Ganzes effizienter zu gestalten, sodass sich AnwenderInnen aller Erfahrungslevels voll auf ihre Kreativität konzentrieren und bessere, schnellere Ergebnisse erzielen können.

Um diese Strategie umzusetzen, konsolidiert Magix sein Produktportfolio und strukturiert das Unternehmen mit sofortiger Wirkung um. Die Umstellung von einer produktzentrierten auf eine fähigkeitsbasierte Organisation ermöglicht eine Kultur der Effizienz, Innovation und Zusammenarbeit, mit dem Ziel, innovative Lösungen schneller auf den Markt zu bringen. So werden produktübergreifende Synergien maximiert und die Investitionen darauf konzentriert, den AnwenderInnen von Vegas, Sequoia/Samplitude, Music Maker und Magix Inhalten den maximalen Nutzen zu bieten.

https://www.proaudio.de/de/news/recording/28010-magix-software-gmbh-stellt-neue-strategie-vor.html

Das ist natürlich sehr allgemein gehalten und nicht wirklich detailliert, klingt aber danach, als wenn man zukünftig irgendwas zusammenlegen oder wegrationalisieren möchte.

Die Entwicklung könnte z.B. nur noch eine Programmbasis schaffen, die dann für alle Programme genutzt wird?

Kommentare

BilderMacher schrieb am 10.05.2023 um 22:01 Uhr
Die Entwicklung könnte z.B. nur noch eine Programmbasis schaffen, die dann für alle Programme genutzt wird?

Die Basis gibt es ja schon bei Video deluxe und Photostory. Die Basis ist Video Pro X.

"Je mehr die Menschen wissen, desto weniger müssen sie glauben!"

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+
Ich kann vieles, darf aber nicht alles.
+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

-------------

Hardware / Software:
::::::::::::::::::::::::::::::::::::++++:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Intel(R) Core(TM) i7-10510U CPU @ 1.80GHz (8 CPUs), ~2.3GHz
12288 MB RAM
DirectX 12
 

Intel(R) UHD Graphics (für Import, Verarbeitung, Export)

NVIDIA GeForce MX250 (wird nicht in Schnitt-SW verwendet)

  • Video deluxe 2016 Premium
  • Video deluxe 2024 Premium
  • Video Pro X 15
  • Photostory Deluxe 2024
  • Samplitude X7 Suite
  • ACID Pro 11
  • Music Maker 2024
  • MAGIX/XARA Graphic-/Web-Designer

-----------------------------------------------------------------------------------

Edition    Windows 10 Home
Version    22H2
Installiert am    ‎15.‎10.‎2020
Betriebssystembuild    19045.4291
Windows Feature Experience Pack 1000.19056.1000.0

------------------------------------------------------------------------------------

Browser: Mozilla Firefox 128.0 (64-Bit)

SP. schrieb am 10.05.2023 um 22:09 Uhr

Ja, ich vermute, dass Entwickler mit vergleichbaren Aufgaben, zusammengelegt werden sollen. Jedenfalls klingt fähigkeitsbasierte Organisation danach.

Music Maker und Samplitude können ja auch Videos einbinden. Dann kümmert sich die eine Entwickelergruppe zukünftig um die Videoengine für alle Produkte, die nächste Gruppe übernimmt die Audioengine, die dritte Gruppe die Programmoberflächen anstatt das jedes Produkt bisher seine eigenen Video-, Audio- und GUI-Experten hat.