Performance Probleme und Access Violation in VDL.EXE

Marc-Goder schrieb am 27.02.2023 um 19:21 Uhr

Hallo @huebi123 

und auch alle anderen die diesen Beitrag lesen.

Mit folgenden Video Files habe ich erhebliche Probleme

1. Panasonic GH6

Jegliches 5.7K Material was ich bisher von dieser Kamera bekommen habe, kann nicht annähernd flüssig abgespielt werden, wenn ich es in ein Projekt mit anderen Material importiere.

Wenn ich einen einzelnen Video File der GH6 in ein neues Projekt importiere lässt er sich flüssig abspielen. Folgt der Import eines zweiten Files geht es mit dem ruckeln los.

Bei dem Import in ein Projekt wo z.B schon Material von anderen Medien vorhanden ist, kommt es dann zu erheblichen Performance Problemen.

Magix VDL2022 reagiert nur noch verzögert. Jegliche Aktionen brauchen 5-10 Sekunden bis das Programm wieder reagiert.

Entferne ich die Datei aus dem Projekt, kann ich nach weiteren 10 Sekunden wieder normal weiter arbeiten.

Der 24 Bit 48 KHZ (96 KHZ) Audio -Ton wird natürlich nicht mit importiert.

Vielleicht kann das mal jemand testen ob es sich bei euch auch so verhält.

Hier ein Download Link über GOOGLE Drive zu einer solchen Demo Datei von Dkamera.de

https://drive.google.com/file/d/1OiVt_2Ng9kErJUHvjhZZH7q5KSZh4qij/view?usp=share_link

2. GoPro 11

Die Aufnahmen der GoPro 11 sind noch schlimmer. Aufnahmen im Bildformat 8:7 produzieren Access Violation in VDLEXE.

Entweder beim Abspielen in der Timeline aber spätestens beim rendern.

Dabei ist es nicht vorhersehbar, wann beim abspielen in der Timeline der Fehler produziert wird.

Mal kann ich die betroffenen Files mehrmals abspielen und manchmal stürzt Magix sofort beim ersten mal ab.

Download Link einer solchen Datei:

https://drive.google.com/file/d/1xUJRooyRdeLvfpexBHDB2NCZsynvlyTP/view?usp=share_link

Gleiches gilt für 10 Bit 4:2:0 Bildformat 16:9 mit 5.3K Material der GoPro 11.

Download Link

https://drive.google.com/file/d/1SheehTkIqQgqjZqwEQy8kGntBecWY-sY/view?usp=share_link

sowie

https://drive.google.com/file/d/1e2oQZnDtYJfHBDHRXQwoxSm_ipB-rDoG/view?usp=share_link

 

Würde mich über Rückmeldung freuen.

Zuletzt geändert von Marc-Goder

Magix Video Deluxe 2022 Premium (2.138)

Rechner: MSI Leopard GP76 , Intel I7-10870H,

NVidia RTX 3060 Mobile (TDP=130 Watt) (6GB),
Treiber-Version 31.0.15.5222

Arbeitsspeicher RAM 16GB,

Intel HD 630 On-Board I-GPU= deaktiviert.

Windows 10 (Auto-Update + Manuell) Ver.19045.4355

Weitere Video Software: CAPCUT
Konverter: Handbrake

Since 03.02.2024 experementil successfull with K-Lite-Codec Pack.

( Windows 11 kann ich nicht. Krieg ich Blähungen und Bluthochdruck von )

 

Kommentare

BilderMacher schrieb am 27.02.2023 um 19:51 Uhr

@Marc-Goder,

ich habe mir mal die MOV der GH6 heruntergeladen und in VDL 2023 und in VPX 14 importiert.

Das Abspielen ruckelt.

Aber beim Audio habe ich gar keine Probleme.

In VDL hast du die Möglichkeit, die Audiospuren umzuschalten. Kontextmenü der Audiospur.

Dann hört man auch die 24 Bit Aufnahme.

In VPX habe ich die Audiospuren extrahieren lassen und konnte dann die Spuren 3 und 4 nutzen.

Zuletzt geändert von BilderMacher am 27.02.2023, 19:53, insgesamt 1-mal geändert.

"Je mehr die Menschen wissen, desto weniger müssen sie glauben!"

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+
Ich kann vieles, darf aber nicht alles.
+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

-------------

Hardware / Software:
::::::::::::::::::::::::::::::::::::++++:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Intel(R) Core(TM) i7-10510U CPU @ 1.80GHz (8 CPUs), ~2.3GHz
12288 MB RAM
DirectX 12
 

Intel(R) UHD Graphics (für Import, Verarbeitung, Export)

NVIDIA GeForce MX250 (wird nicht in Schnitt-SW verwendet)

  • Video deluxe 2016 Premium
  • Video deluxe 2024 Premium
  • Video Pro X 15
  • Photostory Deluxe 2024
  • Samplitude X7 Suite
  • ACID Pro 11
  • Music Maker 2024
  • MAGIX/XARA Graphic-/Web-Designer

-----------------------------------------------------------------------------------

Edition    Windows 10 Home
Version    22H2
Installiert am    ‎15.‎10.‎2020
Betriebssystembuild    19045.4291
Windows Feature Experience Pack 1000.19056.1000.0

------------------------------------------------------------------------------------

Browser: Mozilla Firefox 124.0.2 (64-Bit)

Marc-Goder schrieb am 27.02.2023 um 20:14 Uhr

Tatsächlich.

Das funktioniert ! 👍👍👍

Ganze Zeit übersehen. Das muss dann auch @Gott-ist-die-Liebe so ausprobieren.

Bez. müsste er ausprobieren ob er in LosslessCut Tonspuren auswählen kann.

Zuletzt geändert von Marc-Goder am 27.02.2023, 20:26, insgesamt 1-mal geändert.

Magix Video Deluxe 2022 Premium (2.138)

Rechner: MSI Leopard GP76 , Intel I7-10870H,

NVidia RTX 3060 Mobile (TDP=130 Watt) (6GB),
Treiber-Version 31.0.15.5222

Arbeitsspeicher RAM 16GB,

Intel HD 630 On-Board I-GPU= deaktiviert.

Windows 10 (Auto-Update + Manuell) Ver.19045.4355

Weitere Video Software: CAPCUT
Konverter: Handbrake

Since 03.02.2024 experementil successfull with K-Lite-Codec Pack.

( Windows 11 kann ich nicht. Krieg ich Blähungen und Bluthochdruck von )

 

huebi123 schrieb am 27.02.2023 um 20:17 Uhr

Ich habe gerade alle drei Videos in ein 16:9 Standardprojekt aus den Vorlagen mit 59,94fps importiert. 7680x4320 war die nächste passende Größe. Es läuft alles flüssig, ich bin schon paar mal hin und her gesprungen. Ich habe es in der ProX14 Version aus Mai 2022 ausprobiert. Bei GH6-video03.mov fehlt der Ton. Bei "Audiospuren extrahieren" ist nun Ton da auf zwei Spuren unter dem Clip. Ich habe nichts irgendwie an den Tonspuren eingestellt. Interessant ist die Mitnutzung der iGPU. Ich habe in den Geräteeinstellungen alles auf RTX 3080 eingestellt.

Beim Rendern mit der Magix Voreinstellung für HEVC 7680x4320 mit 10 Bit sieht das dann so aus:

Zuletzt geändert von huebi123 am 28.02.2023, 09:32, insgesamt 1-mal geändert.

Thomas

Spezifikationen:

VPX16, Vegas Pro19, Davinci Resolve Studio

Magix Music Maker Deluxe, FL Studio 21

Pimax Crystal

i9-14900K 96 GB RAM, RTX 4090 und RTX 3090 FE oder Intel Arc A770 16GB. Win11pro.

Kamera: Canon R5 mit RF 5.2mm f2.8L Dual Fisheye

Marc-Goder schrieb am 27.02.2023 um 20:38 Uhr

@huebi123

Bei mir ist leider sofort Schluss beim rendern. (VDL2022 Ver..2.138)

Egal was ich bei Import, Export und Verarbeitung einstelle.

Fehlerprotokolle habe ich gesendet.

Beim abspielen des GoPro Files mit Format 8/7 kommt dann öfters auch diese Fehlermeldung:

Zuletzt geändert von Marc-Goder am 27.02.2023, 20:57, insgesamt 1-mal geändert.

Magix Video Deluxe 2022 Premium (2.138)

Rechner: MSI Leopard GP76 , Intel I7-10870H,

NVidia RTX 3060 Mobile (TDP=130 Watt) (6GB),
Treiber-Version 31.0.15.5222

Arbeitsspeicher RAM 16GB,

Intel HD 630 On-Board I-GPU= deaktiviert.

Windows 10 (Auto-Update + Manuell) Ver.19045.4355

Weitere Video Software: CAPCUT
Konverter: Handbrake

Since 03.02.2024 experementil successfull with K-Lite-Codec Pack.

( Windows 11 kann ich nicht. Krieg ich Blähungen und Bluthochdruck von )

 

huebi123 schrieb am 27.02.2023 um 21:07 Uhr

@Marc-Goder VDL2023 22.0.3.171 zeigt gleiches Verhalten, nur es gibt nicht die Option zum Ton extrahieren bei der mov und Export gibt's nur mit 8 Bit. Allerdings wird das GoPro-Seitenverhältnis bei der Auflösung nicht funktionieren. Projekt 5312x4648 Seitenverhältnis 1,143 kann man flüssig bearbeiten. Beim Export wird die Höhe von 4648 nicht unterstützt.

Die Fehlermeldung ist doch eindeutig, die GPU hat zu wenig V-RAM.

Zuletzt geändert von huebi123 am 27.02.2023, 21:08, insgesamt 1-mal geändert.

Thomas

Spezifikationen:

VPX16, Vegas Pro19, Davinci Resolve Studio

Magix Music Maker Deluxe, FL Studio 21

Pimax Crystal

i9-14900K 96 GB RAM, RTX 4090 und RTX 3090 FE oder Intel Arc A770 16GB. Win11pro.

Kamera: Canon R5 mit RF 5.2mm f2.8L Dual Fisheye

huebi123 schrieb am 27.02.2023 um 21:32 Uhr

@Marc-Goder Aus VDL 2023 (Update von heute) funktioniert der 8:7 Export nicht. Bei 4800x4200 gibt's nur eine Fehlermeldung, die ich in den aktuellen Programmversionen bei 2:1 >4K auch bekomme. Bei 2400x2100 kommt "kein Hardwareencoding", obwohl 3x die RTX 3080 in den Geräteeinstellungen drin ist. Das wäre was für den technischen Support, so wie im RTX 4080 Beitrag das 9:16 Thema.

In meiner ProX14 Version aus Mai 2022 funktioniert das 8:7 Projekt bei z.B. 4800x4200. Beim Export kommt zwar die Meldung über ein abweichendes Seitenverhältnis, aber bei "weiter" funktioniert es schnell über die GPU.

Zuletzt geändert von huebi123 am 27.02.2023, 23:05, insgesamt 1-mal geändert.

Thomas

Spezifikationen:

VPX16, Vegas Pro19, Davinci Resolve Studio

Magix Music Maker Deluxe, FL Studio 21

Pimax Crystal

i9-14900K 96 GB RAM, RTX 4090 und RTX 3090 FE oder Intel Arc A770 16GB. Win11pro.

Kamera: Canon R5 mit RF 5.2mm f2.8L Dual Fisheye

Marc-Goder schrieb am 27.02.2023 um 21:38 Uhr

@huebi123

Dann wird bestimmt der zu wenig vorhandene V-Ram auch die Performance Probleme bei den Panasonic Files ausmachen.

Denn wenn ich den Panasonic File wieder aus einen Projekt mit verschiedenen Material herausnehme, dann sind die Probleme mit dem verzögerten reagieren des Programms wieder weg.

Allerdings wundert es mich, das ich bis zu 3 UHD Files +1 FHD File + Animation mit Chroma Key ruckelfrei abspielen kann oder auch 2 UHD Files + 4 FHD Files + Chroma Key Animation, aber nicht einen 5.7K File oder diese DEMO von dir, die du im Seitenformat 2:1 hochgeladen hattest.

 

 

Zuletzt geändert von Marc-Goder am 07.04.2023, 03:19, insgesamt 2-mal geändert.

Magix Video Deluxe 2022 Premium (2.138)

Rechner: MSI Leopard GP76 , Intel I7-10870H,

NVidia RTX 3060 Mobile (TDP=130 Watt) (6GB),
Treiber-Version 31.0.15.5222

Arbeitsspeicher RAM 16GB,

Intel HD 630 On-Board I-GPU= deaktiviert.

Windows 10 (Auto-Update + Manuell) Ver.19045.4355

Weitere Video Software: CAPCUT
Konverter: Handbrake

Since 03.02.2024 experementil successfull with K-Lite-Codec Pack.

( Windows 11 kann ich nicht. Krieg ich Blähungen und Bluthochdruck von )

 

huebi123 schrieb am 27.02.2023 um 22:55 Uhr

Ich habe gerade mal meinen alten Laptop mit i7 7700HQ, 16 GB RAM und der GTX 1060 6 GB V-RAM aktiviert und nur den Nvidia Grafikkartentreiber aktualisiert. Win 10 Updates laufen im Hintergrund.

In VPX14 habe ich wieder ein Standardprojekt 7680x4320 59,94fps angelegt und die drei Clips reingezogen.

Flüssig lässt sich nichts bearbeiten, aber beim Fahrradclip wird die Vorschau schon deutlich mehr stotternd. Ich habe keine Vorschauvereinfachungen an. Beim Fahrradchlip habe ich Frameblending in den Clipeigenschaften aktiviert.

Fehlermeldungen gibt es keine. Beim Export 7680x4320 59,94fps als HEVC gibt es auch keine Fehlermeldung und der Export läuft über die GTX 1060, die ich in allen Optionen eingestellt habe. Die GPU-Nutzung ist je nach Quellmaterial unterschiedlich, aber alles funktioniert mit wenig GPU-RAM-Nutzung.

Thomas

Spezifikationen:

VPX16, Vegas Pro19, Davinci Resolve Studio

Magix Music Maker Deluxe, FL Studio 21

Pimax Crystal

i9-14900K 96 GB RAM, RTX 4090 und RTX 3090 FE oder Intel Arc A770 16GB. Win11pro.

Kamera: Canon R5 mit RF 5.2mm f2.8L Dual Fisheye

Marc-Goder schrieb am 28.02.2023 um 01:09 Uhr

Fazit:

Ich habe bisher ein 4K+ Problem. Denn sowohl von den Panasonic Kameras GH5 II, GH6, S5II sowie von der GoPro 11 laufen alle anderen Aufnahmen und Formate in AVCHD und HEVC bis 4096X2160 einwandfrei. Nur ab 5K da macht es im Moment Probleme.

Auch ProRes Aufnahmen habe ich getestet. Auch die funktionieren bis 4096X2160 (17:9).

Magix Video Deluxe 2022 Premium (2.138)

Rechner: MSI Leopard GP76 , Intel I7-10870H,

NVidia RTX 3060 Mobile (TDP=130 Watt) (6GB),
Treiber-Version 31.0.15.5222

Arbeitsspeicher RAM 16GB,

Intel HD 630 On-Board I-GPU= deaktiviert.

Windows 10 (Auto-Update + Manuell) Ver.19045.4355

Weitere Video Software: CAPCUT
Konverter: Handbrake

Since 03.02.2024 experementil successfull with K-Lite-Codec Pack.

( Windows 11 kann ich nicht. Krieg ich Blähungen und Bluthochdruck von )

 

huebi123 schrieb am 28.02.2023 um 09:46 Uhr

@Marc-Goder Bei meinen Laptops achte ich darauf, dass das Display an der iGPU hängt und die Nvidia GPU frei für Virtual Reality ist. Damit ist der Hersteller auch gezwungen, die iGPU im Bios werkseitig zu aktivieren. Selbst mit der GTX1060 konnte ich eine HP Reverb G1 mit 2160x2160 je Auge bei 60Hz für VR Foto und Video nutzen, gerendert wurde mit 150%. Ich bin damals durch viele Geschäfte und konnte je nach Personal in die Einstellung und das Bios schauen. Bei fast allen Gaminglaptops (ich hatte damals HP im Visier) war das nicht möglich, es gab keine iGPU vom Intelprozessor.

Vielleicht hängt an deiner RTX3060 das Display oder es sind irgendwelche GPU Zuordnungen in den Nvidia Einstellungen bzw. Windows Grafikeinstellungen manuell geändert worden. Oder es hängt das Display an der RTX3060 und HDR ist in den Anzeigeeinstellungen aktiviert.

Theoretisch müsste dein Laptop mehr leisten, als mein alter mit GTX 1060.

Thomas

Spezifikationen:

VPX16, Vegas Pro19, Davinci Resolve Studio

Magix Music Maker Deluxe, FL Studio 21

Pimax Crystal

i9-14900K 96 GB RAM, RTX 4090 und RTX 3090 FE oder Intel Arc A770 16GB. Win11pro.

Kamera: Canon R5 mit RF 5.2mm f2.8L Dual Fisheye

Marc-Goder schrieb am 28.02.2023 um 10:36 Uhr

Vielleicht hängt an deiner RTX3060 das Display oder es sind irgendwelche GPU Zuordnungen in den Nvidia Einstellungen bzw. Windows Grafikeinstellungen manuell geändert worden.

HDR muss ich nachschauen. Habe ich manuell bisher nichts verändert.

Mein Laptop schaltet die Intel ab, sobald ich ein Display anschließe.

Egal ob das Display am USB-C hängt oder am HDMI.

Über HDMI ist ein Samsung HD-Display angeschlossen.

Mux Switch und extendet Optimus hat der Laptop noch nicht.

Magix Video Deluxe 2022 Premium (2.138)

Rechner: MSI Leopard GP76 , Intel I7-10870H,

NVidia RTX 3060 Mobile (TDP=130 Watt) (6GB),
Treiber-Version 31.0.15.5222

Arbeitsspeicher RAM 16GB,

Intel HD 630 On-Board I-GPU= deaktiviert.

Windows 10 (Auto-Update + Manuell) Ver.19045.4355

Weitere Video Software: CAPCUT
Konverter: Handbrake

Since 03.02.2024 experementil successfull with K-Lite-Codec Pack.

( Windows 11 kann ich nicht. Krieg ich Blähungen und Bluthochdruck von )

 

wollwoll schrieb am 28.02.2023 um 12:02 Uhr

Habe eben gerade ein Update bekommen.Jetzt ist alles noch schlimmer als vorher.Ständiges ruckeln,oder stillstand von 10 - 50 Sek.Es läuft gar nichts mehr.Es ist einfach schlimm was von Magix geliefert wird.

Intel Corei7-9700K 8x3.60       Win  10  64Bit   Arbeitsp.32GB  Grafikk. Asus  Geforce GTX 1660 6 GB OC TUF650 Festplatte -SSD 500  GB -  4 TB.  VDL 2023 Premium-- -Panasonic FZ 1000 - Foto u. Grafik Designer 2023 ,

Marc-Goder schrieb am 28.02.2023 um 12:53 Uhr

@wollwoll

Hast du nochmal nach dem Update die Programmoptionen zurück gesetzt ?

Es ist einfach schlimm was von Magix geliefert wird.

Also bei mir liegt es nicht an Magix sondern an Hardware, ältere Treiber (werde mit den neuen NVidia Treibern dann noch mal testen wenn Ver. 530.XX raus kommt) und vielleicht auch das meine Version von Magix jetzt schon älter ist.

Deshalb baue ich den Beitrag jetzt auch so auf das ich betroffenes Material im Beitrag zum Download bereitstelle und versuche das bestmöglich zu schildern.

Das mit dem "Soundproblem" der GH6 Datei war ziemlich dumm von mir, nicht auch mal Spur 3 und 4 zu probieren. Haben aber einige User übersehen.

Ich habe diesen Beitrag auch im englischen Forum gepostet. Da ist jetzt in beiden Beiträgen mir gezeigt worden das es bei anderen auch mit älterer Hardware funktioniert.

Ich warte jetzt mal auf die nächste Version. Pro X15 oder DeLuxe 2024.

Setze dann das System neu auf und sollte es dann zu Problemen kommen müsste ich das mit dem Magix - Support regeln.

Auch der neue Patch scheint unterschiedliche Reaktionen hervor zu bringen. Einige sagen das bestimmte Filter besser laufen und Material besser unterstützt wird andere sehen keine Besserung.

 

Magix Video Deluxe 2022 Premium (2.138)

Rechner: MSI Leopard GP76 , Intel I7-10870H,

NVidia RTX 3060 Mobile (TDP=130 Watt) (6GB),
Treiber-Version 31.0.15.5222

Arbeitsspeicher RAM 16GB,

Intel HD 630 On-Board I-GPU= deaktiviert.

Windows 10 (Auto-Update + Manuell) Ver.19045.4355

Weitere Video Software: CAPCUT
Konverter: Handbrake

Since 03.02.2024 experementil successfull with K-Lite-Codec Pack.

( Windows 11 kann ich nicht. Krieg ich Blähungen und Bluthochdruck von )

 

wollwoll schrieb am 28.02.2023 um 13:03 Uhr

Nein,hab ich gar nicht dran gedacht.Hol ich nach.Aber vor dem. Update hat’s auch geruckelt.Danke für den Tip

Intel Corei7-9700K 8x3.60       Win  10  64Bit   Arbeitsp.32GB  Grafikk. Asus  Geforce GTX 1660 6 GB OC TUF650 Festplatte -SSD 500  GB -  4 TB.  VDL 2023 Premium-- -Panasonic FZ 1000 - Foto u. Grafik Designer 2023 ,

huebi123 schrieb am 28.02.2023 um 21:08 Uhr

@Marc-Goder Nun habe ich einen langen Text auf dem Handy geschrieben und beim Absenden war Servererror😕

In Kurzform, was ich machen würde:

Intel Treiber nach Prozessorserie manuell auf der Intelseite holen und installieren, ich habe für die iGPU UHD630 Treiber 31.0.101.2115. Den gabs nicht automatisch.

Schauen, ob QuickTime Alternative 3.2.2 (ohne Player) installiert ist. HEVC Codec für Windows (aus Store) wirst du ja sicher installiert haben.

Nvidia Systemeinstellungen die Programmzuordnung mal auf automatische Auswahl zurücksetzten und wenn das nicht geht mal die vdl.exe nur der Nvidia zuordnen.

Mit CCleaner alles wegräumen, was er an Dateien und in der Reg. findet. Das mache ich seit vielen Jahren aus alles Computern.

In GeForce Experience schauen, dass VDL nicht in den optimierten Programmen erscheint.

Unter Dokumente/MAGIX Downloads/Installationsmanager schauen, ob eine Vorversion zur Verfügung steht und diese mal ausprobieren. Bei mir ist da z.B. für VDL2022 Premium die Version 21.0.2.130; installiert am 19.04.2022.

Zuletzt geändert von huebi123 am 28.02.2023, 21:21, insgesamt 1-mal geändert.

Thomas

Spezifikationen:

VPX16, Vegas Pro19, Davinci Resolve Studio

Magix Music Maker Deluxe, FL Studio 21

Pimax Crystal

i9-14900K 96 GB RAM, RTX 4090 und RTX 3090 FE oder Intel Arc A770 16GB. Win11pro.

Kamera: Canon R5 mit RF 5.2mm f2.8L Dual Fisheye

Marc-Goder schrieb am 28.02.2023 um 21:25 Uhr

QuickTime Alternative 3.2.2 habe ich.

HEVC Codec für Windows habe ich auch.

Nvidia Systemeinstellungen die Programmzuordnung mal auf automatische Auswahl zurücksetzen.

Hatte ich auch gemacht. Davor hatte ich manuell die Nvidia eingestellt.

GeForce Experience habe ich nicht mit installiert

Und das folgende habe ich auch.

Zuletzt geändert von Marc-Goder am 28.02.2023, 21:27, insgesamt 1-mal geändert.

Magix Video Deluxe 2022 Premium (2.138)

Rechner: MSI Leopard GP76 , Intel I7-10870H,

NVidia RTX 3060 Mobile (TDP=130 Watt) (6GB),
Treiber-Version 31.0.15.5222

Arbeitsspeicher RAM 16GB,

Intel HD 630 On-Board I-GPU= deaktiviert.

Windows 10 (Auto-Update + Manuell) Ver.19045.4355

Weitere Video Software: CAPCUT
Konverter: Handbrake

Since 03.02.2024 experementil successfull with K-Lite-Codec Pack.

( Windows 11 kann ich nicht. Krieg ich Blähungen und Bluthochdruck von )

 

Marc-Goder schrieb am 02.03.2023 um 00:35 Uhr

Ich habe den neuen NVidia Treiber installiert und der funktioniert jetzt bei mir besser als die vorherigen der 5xx.xx Treiber.

Dann habe ich den Laptop ohne zusätzliches Display gestartet. Damit hat sich der Fehler mit der Meldung " zu wenig Grafikkartenspeicher" erledigt.

Eine Windows Option war bei mir auf AUS gestellt.

Schalte ich diese Option auf EIN, dann funktionieren alle Clips der GH6 bei MIR, sowohl in der Timeline, als auch im Export.

Schalte ich die Option wieder AUS, stürzt Magix wieder ab mit Access Violatoion in VDL.EXE

Die Option befindet sich unter Einstellungen ---> Erleichterte Bedienung ---> Bildschirm

Der Menüpunkt ganz unten.

Magix Video Deluxe 2022 Premium (2.138)

Rechner: MSI Leopard GP76 , Intel I7-10870H,

NVidia RTX 3060 Mobile (TDP=130 Watt) (6GB),
Treiber-Version 31.0.15.5222

Arbeitsspeicher RAM 16GB,

Intel HD 630 On-Board I-GPU= deaktiviert.

Windows 10 (Auto-Update + Manuell) Ver.19045.4355

Weitere Video Software: CAPCUT
Konverter: Handbrake

Since 03.02.2024 experementil successfull with K-Lite-Codec Pack.

( Windows 11 kann ich nicht. Krieg ich Blähungen und Bluthochdruck von )