Programm "friert" ein bei Verwendung von Überblendungen

videostarter_2021 schrieb am 25.09.2021 um 09:01 Uhr

Hallo,

sobald ich eine Überblendung in einem Film verwende, friert das Programm ein.
Heißt: keine Rückmeldung vom Programm und ich muss die Anwendung mit dem Task-Manager beenden.
Alle vorher nicht gespeicherten Änderungen sind damit verloren.

Hat jemand einen Tipp für mich?
Vorab schon einmal danke!

Kommentare

wabu schrieb am 25.09.2021 um 10:04 Uhr

Welche Version

und wie sieht es bei „Y“ aus - die Geräteoptionen?

wabu ...............der nie auslernt

Der Rechner  Installierter physischer Speicher (RAM) 16,0 GB / Prozessor Intel(R) Core(TM) i7-9700K CPU @ 3.60GHz, 3600 MHz, 8 Kern(e), 8 logische(r) Prozessor(en),

Intel® UHD Graphics 630 aktiviert

NVIDIA Geforce GTX 1650 HDMI ; 2x DVI ; VGA, PCIe

Samsung (SSD) HD103SJ F3 1 TB Sata 7200 / 2x LG GH22NS SATA schwarz

Betriebsystem Microsoft Windows 10 Home Version 10.0.18362 Build 20H2

geschnitten wird seit 2007 mit Magix immer aktuell VdL und ProX

gefilmt mit Panasonic SDT 750 und FZ 1000 sowie Pentax K30 (Mist) und einer Q500k und SJ 1000 und Hero7

fotografiert mit Pentax K10 und K30 (Super)/Sigma 10-20 und 18-200; Fisheye und 500mm Spiegeltele

Mein Kanal: youtube

videostarter_2021 schrieb am 25.09.2021 um 12:21 Uhr

Danke für Deine Rückfrage.

Richtig, ich vergaß das:

Geräte-Informationen:Windows-Computer mit:
- Windows 10 Home, 64-Bit
- Intel(R) Core(TM) i7-6700 CPU @ 3.40GHz
- 16347 MB Arbeitsspeicher

Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 1010

Alle Treiber sind aktuell.

Ich habe Magix Pro X in der Version 19.0.1.121 installiert.

Reicht das vorerst für als Info?

wabu schrieb am 25.09.2021 um 14:38 Uhr

Ja das reicht

aber die eingestellten Geräteoptionen sind auch wichtig

wabu ...............der nie auslernt

Der Rechner  Installierter physischer Speicher (RAM) 16,0 GB / Prozessor Intel(R) Core(TM) i7-9700K CPU @ 3.60GHz, 3600 MHz, 8 Kern(e), 8 logische(r) Prozessor(en),

Intel® UHD Graphics 630 aktiviert

NVIDIA Geforce GTX 1650 HDMI ; 2x DVI ; VGA, PCIe

Samsung (SSD) HD103SJ F3 1 TB Sata 7200 / 2x LG GH22NS SATA schwarz

Betriebsystem Microsoft Windows 10 Home Version 10.0.18362 Build 20H2

geschnitten wird seit 2007 mit Magix immer aktuell VdL und ProX

gefilmt mit Panasonic SDT 750 und FZ 1000 sowie Pentax K30 (Mist) und einer Q500k und SJ 1000 und Hero7

fotografiert mit Pentax K10 und K30 (Super)/Sigma 10-20 und 18-200; Fisheye und 500mm Spiegeltele

Mein Kanal: youtube

korntunnel schrieb am 25.09.2021 um 14:43 Uhr

Hallo @videostarter_2021

Dein Fehler ist zwar nicht typisch dafür, aber versuche das hier mal:

https://www.magix.info/de/tutorials/hardwarebeschleunigung-an-oder-abschalten--1277409/

VPX5 - 14, VdL 16 bis VdL 2023 Premium-/Plus-Versionen, Audio & Music Lab

Im Einsatz: VPX 14 (169) und VdL Premium 2023 (152), Photostory 2023 (135)

Betriebssystem Laptop: Windows 10 Prof. 64 bit, Vers.21H2 Build 19044.1826, PC: Vers. 21H2 Build 19044.1826

PC: 32 GB Arbeitsspeicher; Intel(R) Core(TM) i7-8700K CPU @ 3.70GHz, 3696 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en); MSI-Motherboard Typ Z370 A Pro, Grafikkarte Intel UHD Graphics 630

Laptop: 16 GB Arbeitsspeicher; Intel(R) Core(TM) i7-8750H CPU @ 2.20GHz, 2201 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en); Motherboard Clevo Notebook Schenker, Grafikkarte 1 Intel UHD Graphics 630; Grafikkarte 2 NVIDIA GeForce GTX 1050

Camcorder Panasonic X909 und Sony FDR AX-53

Nikon D 500 Panasonic TZ-101, DJI Pocket, GoPro Hero 4, Samsung S8

videostarter_2021 schrieb am 25.09.2021 um 15:44 Uhr

Hallo, danke für den Tipp.
ich habe die Geräteeinstellung entsprechend geprüft.
Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich ohne korntunnels Information
nicht darauf gekommen wäre in den Programmeinstellungen zu suchen (obwohl ich
da schon hin und wieder unterwegs war).

Ich glaube, dass die Einstellungen korntunnels Empfehlung entsprechen:

Import: NVIDIA GeForce GTX 1070
Verarbeitung: CPU
Export: NIVIDIA GeForce GTX 1070

Ergänzend möchte ich auf ein weitere Problem, das bei mir besteht, hinweisen:
Ich kann keine Videos als MPEG4-Dateien exportieren. Das Programm bricht immer
kurz vor Abschluss der Arbeiten ab.
Allerdings kann ich Videos als AVI- oder HEVC-Dateien exportieren.

Mit den HEVC-Export bekomme ich .mp4-Dateien und bin damit erst einmal zufieden.
Ich verstehe nur nicht, warum es nicht mit dem MPEG4-Export klappt.
Ich meine, dass ich den früher immer angewendet hätte.

BilderMacher schrieb am 25.09.2021 um 15:53 Uhr

Vielleicht ist die Intel® HD-Grafik 530 deiner CPU das Problem?

"Je mehr die Menschen wissen, desto weniger müssen sie glauben!"

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+
Ich kann vieles, darf aber nicht alles.
+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

-------------

Hardware:

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Intel(R) Core(TM) i7-10510U CPU @ 1.80GHz (8 CPUs), ~2.3GHz
12288 MB RAM
DirectX 12
Intel(R) UHD Graphics (für Import, Verarbeitung, Export)
NVIDIA GeForce MX250 (wird nicht in Schnitt-SW verwendet)

---------------------------------------------

Edition    Windows 10 Home
Version    21H2
Betriebssystembuild    19044.1949

-----------------------------------------------

korntunnel schrieb am 25.09.2021 um 15:55 Uhr

Hallo @videostarter_2021

funktioniert es denn jetzt bei Dir oder bestehen die Probleme weiterhin? Nächste Frage: oben schreibst Du als Grafikkarte NVIDIA 1010, unten 1070, was ist richtig? Die 1070 müsste auch für die Verarbeitung funktionieren. Prüfe bitte, ob der Treiber aktuell und wenn es die 1070 ist, ob der Gaming- oder der Studiotreiber installiert ist. Geht über die Supportseite von NVidia.

Dritte Frage: ist der Absturz bei mp4 immer an derselben Stelle? Dann prüfe mal in der Timeline, ob da etwas ist, was den Export stören könnte bzw. exportiere nur mal diesen Bereich.

HEVC hat auch die Endung MP4, nur die Codecs sind unterschiedlich: 265 bei HEVC, 264 bei MPEG-4. Es müsste mit allen Codecs funktionieren, wenn alles aktuell ist.

Btw: welchen Stand hat Dein Windows, einschl. Build? = winver in die Suchzeile eingeben, falls Dir das nicht bekannt ist.

Gruß Korntunnel

 

VPX5 - 14, VdL 16 bis VdL 2023 Premium-/Plus-Versionen, Audio & Music Lab

Im Einsatz: VPX 14 (169) und VdL Premium 2023 (152), Photostory 2023 (135)

Betriebssystem Laptop: Windows 10 Prof. 64 bit, Vers.21H2 Build 19044.1826, PC: Vers. 21H2 Build 19044.1826

PC: 32 GB Arbeitsspeicher; Intel(R) Core(TM) i7-8700K CPU @ 3.70GHz, 3696 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en); MSI-Motherboard Typ Z370 A Pro, Grafikkarte Intel UHD Graphics 630

Laptop: 16 GB Arbeitsspeicher; Intel(R) Core(TM) i7-8750H CPU @ 2.20GHz, 2201 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en); Motherboard Clevo Notebook Schenker, Grafikkarte 1 Intel UHD Graphics 630; Grafikkarte 2 NVIDIA GeForce GTX 1050

Camcorder Panasonic X909 und Sony FDR AX-53

Nikon D 500 Panasonic TZ-101, DJI Pocket, GoPro Hero 4, Samsung S8

maedschik schrieb am 25.09.2021 um 17:05 Uhr

Vielleicht ist die Intel® HD-Grafik 530 deiner CPU das Problem?

Hallo!

Ich habe VPX 13 noch nicht auf dem PC, aber VDL 22, da habe ich mit der HD 530 keine Probleme.

Gruß m

ASRock Z170 Extreme4+ / i7 6700K / 16 GB RAM / Nvidia GTX1060 / Intel HD 530 / SSD 500GB / SSD 1TB / SSHD 1TB /Win 10 Home/ /Aspire A715-71G i5-7300HQ Quad Core 2,5 GHz 8GB GTX 1050 HD 630 Win 10 / Panasonic Fz 1000 / Power Shot G5 X / Panasonic Tz71 /Sony HDR-PJ780VE

videostarter_2021 schrieb am 25.09.2021 um 19:34 Uhr

Puh, da ist jetzt viel auf mich eingeprasselt, danke euch !

Ich habe nun einiges geprüft und unternommen:

Windows ist die Version 20H2 (Build 19042.1237), müsste eigentlich auf dem aktuellen Stand sein.
Die Grafikkarte ist tatsächlich eine NIVIDIA GeForce GTX 1070 (bei 1010 hatte ich mich verschriebe)
Den Treiber von NVIDIA habe ich gerade auf V472.12 (Studio) upgedated.

Der Absturz erfolgt bei verschiedenen Filmen/Projekten, immer an derselben Stelle.
Der Mixdown startet, das Mixdown-Fenster wird angezeigt,
... und die Anzeige bei "verbleibende Zeit" zählt herunter, bleibt aber jedes Mal bei 1 Sekunde stehen,
dann kommt kurz so ein "Kreiselzeichen", das darauf hinweist, dass gearbeitet wird, danach bricht das Programm ab. Es wurde auch eine .mp4-Datei erzeugt. Die lässt sich nur mit keinem Player abspielen.
Da scheinen wohl wegen des Programmabbruchs Steuerungsdaten in der Datei zu fehlen.

Das andere Problem des Einfrierens des Programms bei der Verwendung von Überblendungen besteht auch noch, ich habe beide Fehler gerade noch einmal nachbilden können.

videostarter_2021 schrieb am 25.09.2021 um 19:52 Uhr

Windows war dann doch nicht aktuell, habe es gerade auf 21H1 (Build 19043.1237) upgedated.
Für den Prozessor liegen keine Aktualisierungen vor (habe ich gerade über eine Intel-Anwendung geprüft).

Beide Fehler treten weiterhin auf.

korntunnel schrieb am 25.09.2021 um 21:02 Uhr

Hallo @videostarter_2021

wie @maedschik schreibt, hat er keine Probleme mit der 530, die ja auch auf Deinem System sein muss. Kannst Du diese unter Geräteoptoptionen einstellen, statt der NVidia? Welche Möglichkeiten hast Du dort, wenn Du meinem Link oben folgst?

VPX5 - 14, VdL 16 bis VdL 2023 Premium-/Plus-Versionen, Audio & Music Lab

Im Einsatz: VPX 14 (169) und VdL Premium 2023 (152), Photostory 2023 (135)

Betriebssystem Laptop: Windows 10 Prof. 64 bit, Vers.21H2 Build 19044.1826, PC: Vers. 21H2 Build 19044.1826

PC: 32 GB Arbeitsspeicher; Intel(R) Core(TM) i7-8700K CPU @ 3.70GHz, 3696 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en); MSI-Motherboard Typ Z370 A Pro, Grafikkarte Intel UHD Graphics 630

Laptop: 16 GB Arbeitsspeicher; Intel(R) Core(TM) i7-8750H CPU @ 2.20GHz, 2201 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en); Motherboard Clevo Notebook Schenker, Grafikkarte 1 Intel UHD Graphics 630; Grafikkarte 2 NVIDIA GeForce GTX 1050

Camcorder Panasonic X909 und Sony FDR AX-53

Nikon D 500 Panasonic TZ-101, DJI Pocket, GoPro Hero 4, Samsung S8

videostarter_2021 schrieb am 25.09.2021 um 23:35 Uhr

Hallo @korntunnel,
nein, ich konnte keine "530" finden.
Aber ich habe jetzt etwas gemacht, worauf Du in Deinem Tutorial hingewiesen hattest.
Hätte ich auch früher drauf kommen können...
In den Geräteoptionen war für den Export die "GeForce" vorgesehen.
Da ich ja beim Export Probleme habe, habe ich Deiner Empfehlung entsprechend jetzt auf "CPU" umgestellt.

... und was soll ich sagen: Es funktioniert wieder!!!

Vielen Dank für eure Unterstützung!

 

Katschmarek schrieb am 26.09.2021 um 00:21 Uhr

Dann ist die Intel UHD Graphics nicht aktiv, und der export ohne Quicksync dauert länger.

Wenn man Intel Quicksync der UHD Graphics 530 zur Videobearbeitung nutzen will, muss man die interne Grafikkarte im Bios auf Initialisierung "Enabled" stellen, und eventuell noch Grafikspeicher zuweisen, dann über Intel Treiber und Support Assistent den Treiber suchen und installieren. Wenn man dann Intel Quicksync verwenden will, muss an der internen Grafikkarte meistens auch ein Monitor angeschlossen werden. Die meisten Monitore haben mehrere Anschlüsse z.B. HDMI , DVI , . Ich habe die Interne über DVI und die Externe über HDMI angeschlossen. Am Monitor kann man den Eingang wählen. In den Windows Einstellungen noch den Anzeigebildschirm wählen. Im Gerätemanager noch überprüfen ob die UHD Gaphics-530 aktiv ist.

Zur Not kann auch ein Fernseher an der internen Grafik angeschlossen werden. Braucht nicht eingeschaltet zu werden, nur die Verbindung reicht.

Es kann dann sein, dass auf dem Monitor kein Bild beim Systemstart ist. Dann erfolgt die Bildschirmausgabe auf dem anderen Anschluß. Dann den Eingang am Monitor umschalten, oder falls am Fernseher angeschlossen, den einschalten und den Videoeingang wählen. Mit der Windows Anzeigeeinstellung dann den richtigen Bildschirm (Monitor, externe Grafikkarte) zuweisen.

Zuletzt geändert von Katschmarek am 26.09.2021, 04:46, insgesamt 9-mal geändert.

VideoDeluxe2022 Premium, VDL 2016 Premium

Asus PC Intel I7-10700, RAM 16GB, Grafik: Intel UHD Graphics 630, Gigabyte Nvidia RTX3060 12GB.

Windows10 Pro. (Windows11 Pro).

MB: ASUS PRIME H570M-PLUS

Netzteil Gigabyte 750 Watt

M2 SSD 1 TB

SSD 512 GB

2X HDD 2 TB

 

 

videostarter_2021 schrieb am 26.09.2021 um 12:03 Uhr

Danke noch einmal für eure Tipps.

Ich habe die Quicksyn über BIOS aktiviert.
Mit der Karte "Intel® HD Graphics 530" funktioniert jetzt der Export als MPEG-Datei.

Ich habe gleich ein paar Tests gemacht, weil ich das Gefühl hatte, dass der Export je nach Einstellung
unterschiedlich lang dauert. Mein Gefühl hatte nicht getrogen.
Hier die Ergebnisse für einen Projektfilm mit 1:30 Minute Länge:


Erstaunlich war für mich, dass die .mp4-Datei nach einem Export als MPEG ca. 2,5mal größer
ist als der Export als HEVC.
Trotz des Größenunterschiedes der Dateien kann ich keine Qualitätsunterschiede feststellen.
Vielleicht liegt das aber auch nur daran, dass ich nicht das "absolute Auge" besitze. 😉

Interessant ist auch, dass der Export als HEVC mittels CPU (bei anschließender fast gleicher Größe der .mp4-Datei) mehr als 4mal länger dauerte als mit der GeForce GTX 1070.

Für mich sind damit die Würfel gefallen.
Ich werde künftig den Export als HEVC mit der GeForce GTX 1070 vornehmen.

Jetzt könnte man sagen, damit setze ich ja keinen der Tipps um.
Dem ist aber nicht so!
Vor allem, weil ich wegen eurer Tipps viel Neues kennengelernt habe und mich jetzt - bewusst - für eine
bevorzugte Lösung entscheiden kann.

Also nochmals vielen Dank für eure Informationen! ☺️
 

Katschmarek schrieb am 26.09.2021 um 12:50 Uhr

Der Export über die UHD Grafik530 müsste aber schneller gehen als über CPU. Steht denn bei Export Hardwareencoding im Ausgabedialog? HEVC ist viel stärker komprimiert. Datei kleiner, Rechenaufwand größer.

VideoDeluxe2022 Premium, VDL 2016 Premium

Asus PC Intel I7-10700, RAM 16GB, Grafik: Intel UHD Graphics 630, Gigabyte Nvidia RTX3060 12GB.

Windows10 Pro. (Windows11 Pro).

MB: ASUS PRIME H570M-PLUS

Netzteil Gigabyte 750 Watt

M2 SSD 1 TB

SSD 512 GB

2X HDD 2 TB

 

 

Thomas-Dierlmeier schrieb am 04.10.2021 um 15:03 Uhr

Hallo habe das gleiche Problem wie Videostarter 2021 "Programm "friert" ein bei Verwendung von Überblendungen" habe den Rat von "korntunnel" probiert "

Dein Fehler ist zwar nicht typisch dafür, aber versuche das hier mal:

https://www.magix.info/de/tutorials/hardwarebeschleunigung-an-oder-abschalten--1277409/

leider ohne Erfolg kann mir bitte jemand helfen

Thomas-Dierlmeier schrieb am 04.10.2021 um 15:07 Uhr

Grafikkarte NVIEDIA GeForce GTX 1060 6GB

Rechner

Prozessor    Intel(R) Core(TM) i7-7700K CPU @ 4.20GHz   4.20 GHz
Installierter RAM    16,0 GB
Systemtyp    64-Bit-Betriebssystem, x64-basierter Prozessor

Edition    Windows 10 Pro
Version    20H2
 

Thomas-Dierlmeier schrieb am 04.10.2021 um 15:08 Uhr

Ich habe Magix Pro X in der Version 19.0.1.121 installiert.