Smart Rendering nutzen

videofan60 schrieb am 02.08.2017 um 16:52 Uhr

Hallo,

Meine Version : VDL 2016 Premium:

ich habe einige hundert Bilder als Routenanimation (jedes hat Framelänge von 1/25 sec) aus einem anderen Planer.

Diese Bildsequenz möchte ich als Clip exportieren, um ihn dann in das Hauptprojekt zu integrieren. Das Hauptprojekt soll sein 1920x1080, 25 fps. Kann ich das Exportformat mp4 wählen und dann im Hauptprojekt das Doppelrendering vermeiden?

  Kamera  Lumix TZ61.

VDL-2014Plus und VDL_2016Premium:

PC - Online mit VDL: Intel i7 3770K, 16 GB DDR3, Gigabyte Z68 XP, 120 SSD S3, Seagate Barracuda 7200 -1 TB, Grafik Nvidea GTX 680-2 GB DDR5, BlueRay-Brenner LG,  Windows7 HP 64, Monitor Hanns-G 24 Zoll

VDL-2019 Premium auf PC: Intel Core i7 9700K 8-Core Prozessor, Gigabyte HZ370 HD3 Mainboard, RAM 16GB DDR4, Grafik Nvidia GTX 1660Ti - 6GB, SSD 500GB, 1 TB HDD, Windows 10 Home, 64 Bit

Kommentare

Thomschi schrieb am 03.08.2017 um 15:50 Uhr

Immer wenn du etwas einfügst in dein Projekt, und sei es auch nur ein einziges Bild, musst du am Ende "Alles encodieren" wählen.

FredW schrieb am 03.08.2017 um 16:18 Uhr

@videofan60,

meine Idee ...

Ich würde den Export in das magix-eigene MXV Format vornehmen, da es keine Verluste bringt. Dieses Video kannst du später egal in was Encodieren.

Windows 10  64-Bit, I7-9700, 16 GB-RAM, NVidia GeForce GTX2070, Samsung SSD 1TB, 2 x 3 TB interne HD, 2 x 4 TB externe USB 3.0 HD

MACmini I7 3.0 GHz, 1 TB SSD macOS Catalina VMware Win10
MacBook Pro I5 2,4GHz, 1TB SSD macOS Catalina VMware Win10

 

maedschik schrieb am 03.08.2017 um 20:12 Uhr

und dann im Hauptprojekt das Doppelrendering vermeiden?

Hallo!

Um Zeit zu sparen oder um Qualitätsverlust vermeiden?

Zuletzt geändert von maedschik am 03.08.2017, 20:13, insgesamt 1-mal geändert.

ASRock Z170 Extreme4+ / i7 6700K / 16 GB RAM / Nvidia GTX1060 / Intel HD 530 / SSD 500GB / 1TB /Win 10 Home/ /Aspire A715-71G i5-7300HQ Quad Core 2,5 GHz 8GB GTX 1050 HD 630 Win 10 / Panasonic Fz 1000 / Power Shot G5 X / Panasonic Tz71 /Sony HDR-PJ780VE

videofan60 schrieb am 04.08.2017 um 13:57 Uhr

und dann im Hauptprojekt das Doppelrendering vermeiden?

Hallo!

Um Zeit zu sparen oder um Qualitätsverlust vermeiden?


Es geht mir um die Qualität

  Kamera  Lumix TZ61.

VDL-2014Plus und VDL_2016Premium:

PC - Online mit VDL: Intel i7 3770K, 16 GB DDR3, Gigabyte Z68 XP, 120 SSD S3, Seagate Barracuda 7200 -1 TB, Grafik Nvidea GTX 680-2 GB DDR5, BlueRay-Brenner LG,  Windows7 HP 64, Monitor Hanns-G 24 Zoll

VDL-2019 Premium auf PC: Intel Core i7 9700K 8-Core Prozessor, Gigabyte HZ370 HD3 Mainboard, RAM 16GB DDR4, Grafik Nvidia GTX 1660Ti - 6GB, SSD 500GB, 1 TB HDD, Windows 10 Home, 64 Bit

FredW schrieb am 04.08.2017 um 15:42 Uhr

dann passt doch mein Vorschlag ...

Windows 10  64-Bit, I7-9700, 16 GB-RAM, NVidia GeForce GTX2070, Samsung SSD 1TB, 2 x 3 TB interne HD, 2 x 4 TB externe USB 3.0 HD

MACmini I7 3.0 GHz, 1 TB SSD macOS Catalina VMware Win10
MacBook Pro I5 2,4GHz, 1TB SSD macOS Catalina VMware Win10

 

maedschik schrieb am 04.08.2017 um 16:15 Uhr

 

Hallo!

Ich hatte beim Treffen "ALTES LAGER" einen Magix-Entwickler zu dem Thema Doppelrendering gefragt .......die Antwort war :Was soll da passieren bzgl.Qualität. ....nichts. Ich mache es seitdem und habe auch noch nie Verluste festgestellt......natürlich gleiche Einstellungen 😊

Zuletzt geändert von maedschik am 04.08.2017, 16:17, insgesamt 1-mal geändert.

ASRock Z170 Extreme4+ / i7 6700K / 16 GB RAM / Nvidia GTX1060 / Intel HD 530 / SSD 500GB / 1TB /Win 10 Home/ /Aspire A715-71G i5-7300HQ Quad Core 2,5 GHz 8GB GTX 1050 HD 630 Win 10 / Panasonic Fz 1000 / Power Shot G5 X / Panasonic Tz71 /Sony HDR-PJ780VE