Textverlust beim Export von Video deluxe zur Festplatte

tibutt schrieb am 19.11.2020 um 16:57 Uhr

Seit Juni 2020 arbeite ich mit der Version Video deluxe Premium ohne Probleme. Betriebssystem Windows 10; hier interne Festplatte. Heute zum ersten Male folgendes Problem: Ich will 10 vom TV aufgenommene Filme mit Video deluxe schneiden und wie immer als "Windows Media Export" auf eine Partition der internen Festplatte exportieren, und zwar in der 4. Untergliederung der Baumstruktur (Festplatten-Partition D / Nazi-Geschichte / Geschichte der NSDAP / 10 Video-Dateien). Beim Export vergebe ich die Bezeichnung der einzelnen Filme (z.B. "9. Teil - 1944-1945 Verbrannte Erde"). Wenn anschließend nach der Umwandlung der Dateien vom Format ts in wmv die Datei an der richtigen Stelle der Festplatte angekommen ist, erscheint lediglich die Bezeichnung "9.wmv". Dieser Fehler ist noch nie vorgekommen. Habe ich etwas verstellt? Der Fehler kann eigentlich auch nicht an Windows 10 liegen, denn vorher habe ich die Dateien vom Aufnahmegerät "Dreambox" mit der Software "TSDoctor" auf einer Festplatten-Partition in ein Zwischenlager exportiert, und dort sind dieselben Texte wie immer angekommen.

Kennt jemand den Fehler und kann mir helfen?

Kommentare

BilderMacher schrieb am 19.11.2020 um 17:10 Uhr

Welcher Dateiname steht denn auf dem Exportdialog (Mixdown)?

newpapa schrieb am 19.11.2020 um 17:10 Uhr

Hallo,

Leerzeichen sollte man in Dateinamen nicht verwenden.

Renter11 schrieb am 19.11.2020 um 17:23 Uhr

@tibutt,

Der Fehler kann eigentlich auch nicht an Windows 10 liegen,

aber sehr wohl ...

1. Gebot von Windows: Keine Sonderzeichen im Dateinamen! z.B. Punkte sind ausschließlich zur Trennung mit der Dateierweiterung zu nutzen. Leerzeichen zu meiden, etc ...

Also statt:

"9. Teil - 1944-1945 Verbrannte Erde"

so nennen

"9_Teil_-_1944-1945_Verbrannte_Erde.wmv"

Zuletzt geändert von Renter11 am 19.11.2020, 17:23, insgesamt 1-mal geändert.

Windows 10  64-Bit, I7-9700, 16 GB-RAM, NVidia GeForce GTX2070, Samsung SSD 1TB, 2 x 3 TB interne HD, 2 x 4 TB externe USB 3.0 HD

MACmini I7 3.0 GHz, 1 TB SSD macOS Catalina VMware Win10
MacBook Pro I5 2,4GHz, 1TB SSD macOS Catalina VMware Win10

 

Irra schrieb am 20.11.2020 um 10:00 Uhr

Bevor ich da lange nach Ursachen suche, würde ich die Datei einfach im Explorer umbenennen. Leerzeichen sind da auch kein Problem.

"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen."(Karl Valentin) Laptop Acer i7-6700HQ 2.6 GHz, 16 GB Ram, Nvidia GeForce GTX 950M, Intel HD Grafics 530, Windows 10 Home (20H2), SSD 256, HDD 2 TB Magix VDL 2021,  Pro X12, Foto & Grafik Designer 17, Panasonic Lumix Tz101, Lumix FZ 1000, Sony Alpha 6300

tibutt schrieb am 20.11.2020 um 11:31 Uhr

1. Zu BilderMacher: Welcher Dateiname steht denn auf dem Exportdialog?

Der selbe wie anschließend auf der Festplatte (z.B. "2.wmv"

2. Zu newpapa und FredW

Die Nutzung von Leerzeichen funktioniert bereits seit über 15 Jahren mit allen möglichen MAGIX- und Betriebssystem-Versionen. Fehler tritt zum ersten Male auf.

3. Zu Irra: Umbenennung im Explorer

Gemeint ist vermutlich die Umbenennung nach Export direkt auf der Festplatte. Das war mein erster Gedanke und Versuch. Gescheitert. Es kam eine Warnmeldung, daß nach Eingriff in den Text die Datei unbrauchbar werden könnte. Ich habe es trotzdem bei einem Film gemacht. Jetzt ist der Text wunschgemäß geändert, aber der Dateityp heißt nicht mehr ".wmv" sondern "Datei" und das gewohnte Fotobild ist weg. Und ich habe noch nicht geschafft, diese neue Datei abzuspielen.

Ich glaube, ich wende mich jetzt doch an den Support.

Danke für Eure Mühewaltung!

 

 

Irra schrieb am 20.11.2020 um 12:17 Uhr

Du musst nur den Dateinamen ändern, die Erweiterung muss bleiben. Wenn du auf den Text klickst und dann F2 wird auch gleich richtig markiert.

"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen."(Karl Valentin) Laptop Acer i7-6700HQ 2.6 GHz, 16 GB Ram, Nvidia GeForce GTX 950M, Intel HD Grafics 530, Windows 10 Home (20H2), SSD 256, HDD 2 TB Magix VDL 2021,  Pro X12, Foto & Grafik Designer 17, Panasonic Lumix Tz101, Lumix FZ 1000, Sony Alpha 6300

BilderMacher schrieb am 20.11.2020 um 12:49 Uhr

1. Zu BilderMacher: Welcher Dateiname steht denn auf dem Exportdialog?

Der selbe wie anschließend auf der Festplatte (z.B. "2.wmv"

@tibutt, na dann ist der Fall doch klar, wie von @Renter11 richtig gesehen.

Du hast den ersten PUNKT in deinem Dateinamen und das führt dazu, dass nach dem Punkt die Dateinamenerweiterung (wmv) angefügt wird. Was ist daran unverständlich? Nimm die Bezeichnung entsprechend - wie vorgeschlagen vor- dann ist das Problem aus der Welt.

Der Support sagt dir auch nichts anderes.

Wie alt bist du und wie gut sind deine PC-Grundkenntnisse?

Renter11 schrieb am 20.11.2020 um 13:01 Uhr

@tibutt,

Die Nutzung von Leerzeichen funktioniert bereits seit über 15 Jahren mit allen möglichen MAGIX- und Betriebssystem-Versionen. Fehler tritt zum ersten Male auf.

mache doch einfach das, was du möchtest. Ich bin gerne bereit mich mit meinen vielem Jahren in der IT zurückzuhalten. Meine Supportdatenbank hat eine im Detail andere Meinung, auch gerade zum Punkt im Dateinamen. Sicherlich kann man in vielen Fällen Leerzeichen verwenden, aber es gibt auch bestimmte Fälle, bei den man den Dateinamen dann in "Gänsefüßchen" setzen muss, wenn man Leerzeichen verwendet hat. Wer solche Folge-Fehler dann vermeiden möchte, nutzt keine Leerzeichen. Würdest du wie in deinem Fall das Leerzeichen hinter "9. " weglassen und "9.Teil" schreiben, könnte das Windows noch akzeptieren, wenn nicht irgendwo durch ein Programm "tei" (ersten drei Charakter von Teil) als Dateierweiterung in der Registry definiert hat.

Ich bin dann raus ...

Windows 10  64-Bit, I7-9700, 16 GB-RAM, NVidia GeForce GTX2070, Samsung SSD 1TB, 2 x 3 TB interne HD, 2 x 4 TB externe USB 3.0 HD

MACmini I7 3.0 GHz, 1 TB SSD macOS Catalina VMware Win10
MacBook Pro I5 2,4GHz, 1TB SSD macOS Catalina VMware Win10

 

A380 schrieb am 20.11.2020 um 13:04 Uhr

Du hast den ersten PUNKT in deinem Dateinamen und das führt dazu, dass nach dem Punkt die Dateinamenerweiterung (wmv) angefügt wird.

Ein Punkt im Dateinamen ist aber nicht "verboten".

Zuletzt geändert von A380 am 20.11.2020, 13:05, insgesamt 1-mal geändert.

Panasonic AG-AC90/X909 VDL2014/2016 Prem - WIN 7 Home 64Bit - ASUS P8P67 PRO - I5-2500K - 8GB DDR3, Nvidia 1050TI 4GB - 6 * 1TB Intern - Samsung SSD 240GB - ACER 27" - ShuttlePRO V2

Renter11 schrieb am 20.11.2020 um 13:12 Uhr

@A380,

wenn man mit Google nach "windows punkt im Dateinnamen" sucht, was jeder testen kann, kommt als erster Hinweis:

Die Definition ist eindeutig. Windows versucht das jedoch zu erkennen, in dem es von hinten den Dateinamen scannt. Da in vorliegenden Fall es keine Dateierweiterung in der Bezeichnung gibt, findet Windows den ersten Punkt hinter der "9" gefolgt von einem Leerzeichen, was dazu führt, dass Windows daraus ein "9.wmv" macht.

Windows 10  64-Bit, I7-9700, 16 GB-RAM, NVidia GeForce GTX2070, Samsung SSD 1TB, 2 x 3 TB interne HD, 2 x 4 TB externe USB 3.0 HD

MACmini I7 3.0 GHz, 1 TB SSD macOS Catalina VMware Win10
MacBook Pro I5 2,4GHz, 1TB SSD macOS Catalina VMware Win10

 

BilderMacher schrieb am 20.11.2020 um 14:13 Uhr

Man sieht den Fehler aber auch schon vor dem Export!

Renter11 schrieb am 20.11.2020 um 14:37 Uhr

@BilderMacher,

was müssen wir noch tun, um den TE zu überzeugen? Meinst du, dass er das nun glaubt? Ob das 15 Jahre Argument nun standhält?

Windows 10  64-Bit, I7-9700, 16 GB-RAM, NVidia GeForce GTX2070, Samsung SSD 1TB, 2 x 3 TB interne HD, 2 x 4 TB externe USB 3.0 HD

MACmini I7 3.0 GHz, 1 TB SSD macOS Catalina VMware Win10
MacBook Pro I5 2,4GHz, 1TB SSD macOS Catalina VMware Win10

 

Irra schrieb am 20.11.2020 um 15:25 Uhr

Mich habt ihr nicht überzeugt. Nach dem 1. Punkt darf man kein Leerzeichen machen. Windows hat tatsächlich schon lange kein Problem mit Punkten und Leerzeichen.

"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen."(Karl Valentin) Laptop Acer i7-6700HQ 2.6 GHz, 16 GB Ram, Nvidia GeForce GTX 950M, Intel HD Grafics 530, Windows 10 Home (20H2), SSD 256, HDD 2 TB Magix VDL 2021,  Pro X12, Foto & Grafik Designer 17, Panasonic Lumix Tz101, Lumix FZ 1000, Sony Alpha 6300

Renter11 schrieb am 20.11.2020 um 15:30 Uhr

@Irra,

ich glaube wir reden gerade aneinander vorbei ...

wenn du dafür sorgst, dass der vollständige Dateiname und das Verzeichnis richtig bei "Speicherort und Dateiname" eingetragen wird, dann wird es auch gehen. Nur der Automatismus versagt ...

Windows 10  64-Bit, I7-9700, 16 GB-RAM, NVidia GeForce GTX2070, Samsung SSD 1TB, 2 x 3 TB interne HD, 2 x 4 TB externe USB 3.0 HD

MACmini I7 3.0 GHz, 1 TB SSD macOS Catalina VMware Win10
MacBook Pro I5 2,4GHz, 1TB SSD macOS Catalina VMware Win10

 

Irra schrieb am 20.11.2020 um 15:49 Uhr

Nur der Automatismus versagt ...

Der versagt bei mir in Verbindung mit VDL eigentlich immer. 😁

"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen."(Karl Valentin) Laptop Acer i7-6700HQ 2.6 GHz, 16 GB Ram, Nvidia GeForce GTX 950M, Intel HD Grafics 530, Windows 10 Home (20H2), SSD 256, HDD 2 TB Magix VDL 2021,  Pro X12, Foto & Grafik Designer 17, Panasonic Lumix Tz101, Lumix FZ 1000, Sony Alpha 6300

BilderMacher schrieb am 20.11.2020 um 16:04 Uhr

Wenn man um den Umstand des Abschneidens weiß (Speziell jetzt in VDL), kann man die Symptomatik aber auch umgehen. Man schreibt den Namen vor den Punkt und der Endung. Dann gehen auch Leerstellen nach dem Punkt ...

tibutt schrieb am 26.11.2020 um 18:22 Uhr

Zunächst kurz zu den eingangs besorgten Fragen von BilderMacher zu meinem Alter und meinen EDV-Kenntnissen: Mein Alter ist 81. Meinen einzigen Programmierer-Lehrgang absolvierte ich 1968, als die Programmbefehle noch mit Drähten auf einer Kontaktplatte verlötet wurden. Ich habe damals bei meinem Arbeitgeber "Dynamit Nobel AG" mit externer Unterstützung die Fakturierung von Sprengstoffen und Zubehör auf EDV umgestellt. Und bei meinem anschließenden Arbeitgeber, dem größten Immobilienunternehmen in Deutschland mit 120.000 Wohnungen, habe ich mir in den letzten Berufsjahren die elektronische Eingangspost von meiner Sekretärin ausdrucken lassen.

Zur Sache selbst: Trotz tausender Dateinamen-Vergaben in vielen Rentnerjahren war vermutlich noch nie die Notwendigkeit gegeben, eine Serie von Dateien durchzunummerieren. Aber jetzt habe ich die elementare Bedeutung des Punktes als Satzzeichen verstanden. Und bei meiner überwiegend analogen Denkweise habe ich nun anders als vorgeschlagen eine praktikable Lösung für mein Problem gefunden. Ein Punkt am Anfang wird nicht vergeben, so daß beispielhaft eine der Dateien nun heißt: Teil 9 - 1944-1945 Verbrannte Erde. Programmgesteuert wird daran ein Punkt und das Dateiformat wmv angehängt.

Vielen Dank für die Mühewaltung und die angeregte Diskussion!