VPX 13 Infusion Engine 3

newpapa schrieb am 04.07.2021 um 11:22 Uhr

Hallo,

um den Geschwindigkeitsfortschritt zu verifizieren, habe ich zwei gleiche Projekte mit VPX 13 bzw. VDL 2016 verglichen (PC mit HD 530 - keine Grafikkarte). Hier das Ergebnis für das Encoding (1920x1080 i).

VPX 13 mit CPU: 5:23; mit HD 530: 2:16

VDL 2016 mit CPU: 3:52; mit HD 530: 2:10

Bei der Vorschau ist VPX 13 besser.

Kommentare

Matthes2 schrieb am 04.07.2021 um 13:13 Uhr

@newpapa Je nach Einstellungen in den "Programmeinstellungen", Reiter "Geräteoptionen", Abschnitt "Hardwarebeschleunigung" können extreme Steigerungen erzielt werden. die Kombinationsmöglichkeiten, die Du dort für Import, Verarbeitung und Export hast, werden außerdem noch durch die Einstellungen beim Export (erweiterte Einstellungen des jeweiligen Codecs: aus / CPU / GPU) beeinflusst. Zusammen sind das die Stellschrauben der Infusion Engine 2 und können recht genau auf das jeweilige System zugeschnitten werden (hängt stark von der verbauten Hardware und den installierten Treibern ab).
Ich habe ein Projekt, welches in VPX 12 in 9:08 exportiert wurde in 3:46 fertig gerendert bekommen.
Ein einfaches Testprojekt von 1:00 Dauer war in 00:06 fertig.

Von vorne herein zu sagen "geht nicht" gibt´s nicht, man hat es halt noch nicht (richtig) versucht!
VDL seit 2003/2004, derzeit VDL und Pro X in den jeweils aktuellen Patchleveln
PC: AMD Ryzen 7 5800X mit 32GB RAM, GeForce RTX3060 und genügend HDD-Kapazität; BS: Win 11 64 Bit Professional; Camera: Sony NEX VG 900 mit SELP 18200, SEL2870 und Leica R-Objektiven (21, 35, 50, 60, 80 - 200, 100 mit Balg und 350 mm); DJI Mavic Pro, DJI Pocket 2

korntunnel schrieb am 04.07.2021 um 13:21 Uhr

@Matthes2

das alles ist in der Theorie sehr schön, nur leider gibt es ziemliche Probleme mit der UHD 630, wie auch hier im Forum sehr oft zu lesen ist. Da hilft dann nur CPU (sehr langsam) oder Microsoft WARP device, mit dem ich jetzt versuche.

Schönen Sonntag

Korntunnel

VPX5 - 14, VdL 16 bis VdL 2023 Premium-/Plus-Versionen, Audio & Music Lab

Im Einsatz: VPX 14 (169) und VdL Premium 2023 (152), Photostory 2023 (135)

Betriebssystem Laptop: Windows 10 Prof. 64 bit, Vers.21H2 Build 19044.1826, PC: Vers. 21H2 Build 19044.1826

PC: 32 GB Arbeitsspeicher; Intel(R) Core(TM) i7-8700K CPU @ 3.70GHz, 3696 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en); MSI-Motherboard Typ Z370 A Pro, Grafikkarte Intel UHD Graphics 630

Laptop: 16 GB Arbeitsspeicher; Intel(R) Core(TM) i7-8750H CPU @ 2.20GHz, 2201 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en); Motherboard Clevo Notebook Schenker, Grafikkarte 1 Intel UHD Graphics 630; Grafikkarte 2 NVIDIA GeForce GTX 1050

Camcorder Panasonic X909 und Sony FDR AX-53

Nikon D 500 Panasonic TZ-101, DJI Pocket, GoPro Hero 4, Samsung S8

newpapa schrieb am 04.07.2021 um 14:00 Uhr

Hallo,

dazu kann ich nur bemerken: Schön wenn die INFUSION Engine 3 Xmal schneller sein kann. Ich kann das mit dem i7 6700k nicht reproduzieren. Natürlich habe ich mit den Einstellungen probiert. Der einzige Erfolg waren Abstürze. Und ich habe auch nicht irgendwelche Codecs ausprobiert, um den schnellsten zu finden, sondern den genommen, den ich am häufigsten brauche.

Entweder man ist ein Glückspilz oder man hat Zugriff auf das MAGIX Spezialwissen, das die Parameterkombinationen verrät, mit der eine Geschwindigkeitssteigerung bei der jeweils vorhandenen Hardwarekonstelleation zu erzielen ist. Ich habe es jedenfalls aufgegeben, da noch weiter zu experimentieren. Und ich glaube nicht, dass eine Verbesserung zu finden ist. Eine Alternative wäre, dass Magix sagt: Unser Software funktioniert nur dann zufriedenstellen, wenn sie sich die von uns definierte Hardware beschaffen.

@Matthes2

Ich brauche bei VDL 2016 kein nennenswertes Stellschraubenwissen. Soll das jetzt der Fortschritt sein, dass für VPX 13 Spezialwissen oder Lotterieglück erforderlich ist, um die Performance eines (Ur)altproduktes zu erreichen oder gar zu übertreffen?

wilfried2 schrieb am 04.07.2021 um 14:10 Uhr

Hmm,

ich habe neben der im Prozessor (I9-9900K) integrierten eine NVidea Grahikkarte.

Ich habe weder mit der Darstellung der UHD 630 noch mit der Gforce GTX 1660 Probleme, auch keine Abstürze.

Die hier im Forum reportierten Fehler z.B. ändern der Größe nur proportional möglich etc. kann ich nachvollziehen, Darstellungsprobleme habe ich nicht

Ich habe bereits exportierte Filme in H.264 in H.265 recodiert um festzustellen, ob Magix in der Version 13 noch immer Pixelfehler beim H.265 Export erzeugt.
Der Export geht extrem schnell und ist teilweise unter 1:1, was vorher so um 3:1 war.
Allerdings erscheint mir der Film dunkler, aber das muss ich noch verifizieren

Die Zeitänderung passt auch ungefähr, zuvor war die GPU zu ungefähr 30% ausgelastet, jetzt beim Export fast 100%.

 

Es scheint also extrem abhängig von den verbauten Komponenten im Rechner abhängig zu sein.

Zuletzt geändert von wilfried2 am 04.07.2021, 14:13, insgesamt 1-mal geändert.

Liebe Grüße Wilfried (für Freunde Willi)

Win10 Prof. 64-Bit
i9-9000K auf MSI Tomahawk z390 mit 32GB und MSI GTX 1660 Super, 2 x 1TB SSD + 2 * 6TB HDD

Matthes2 schrieb am 04.07.2021 um 15:16 Uhr

@newpapa ich bin tatsächlich hergegangen und habe für mein System mit einem kleinen Projekt alle Kombinationsmöglichkeiten ausgetestet, die Renderzeiten aufgeschrieben und vermerkt, ob z.B. der Vorschaumonitor schwarz war oder der Export abgebrochen wurde etc.
Sicher, ist etwas Fleißarbeit, aber Videoschnitt ist in inzwischen etwas, was derartig dicht an der Hardware arbeitet und daraufhin optimiert (?) wurde, dass das allem Anschein nach nicht mehr "von der Stange" möglich ist.
Da fühle ich mich wieder ein wenig wie zu Anfang meiner PC-Zeit, als ich für einen 286er eine 4MB-Speichererweiterungskarte (ohne Anleitung, weil gebaucht) erworben hatte und nun an einem 8er-Mausklavier die Kombination herauskriegen musste, mit der der Speicher vom System akzeptiert wurde...
Eine Anleitung hätte ich damals sicher gut gefunden - und heute sieht das nicht viel anders aus...

Zuletzt geändert von Matthes2 am 04.07.2021, 15:18, insgesamt 1-mal geändert.

Von vorne herein zu sagen "geht nicht" gibt´s nicht, man hat es halt noch nicht (richtig) versucht!
VDL seit 2003/2004, derzeit VDL und Pro X in den jeweils aktuellen Patchleveln
PC: AMD Ryzen 7 5800X mit 32GB RAM, GeForce RTX3060 und genügend HDD-Kapazität; BS: Win 11 64 Bit Professional; Camera: Sony NEX VG 900 mit SELP 18200, SEL2870 und Leica R-Objektiven (21, 35, 50, 60, 80 - 200, 100 mit Balg und 350 mm); DJI Mavic Pro, DJI Pocket 2