VPX 13 - Patch 19.0.1.138

newpapa schrieb am 19.01.2022 um 18:48 Uhr

Hallo,

positiv, es hat sich mehr als beschrieben getan: Auch das Untereinanderstellen von Bildern funktioniert wieder ohne Trick 👍. Und dass sich beim Disk-MenĂŒ was tut, da hĂ€tte ich dagegen gewettet und verloren. Bei mir ist der beobachtete Fehler - Eingabe wird nicht korrekt gespeichert - weg 👍

Leider klappt die ParameterĂŒbergabe fĂŒr Neat immer noch nicht. Es wird die falsche Auflösung ĂŒbergeben (bei 1920 x1080 jeweils nur die HĂ€lfte).

Kommentare

Willi333 schrieb am 20.01.2022 um 10:42 Uhr

Die Freude kann ich leider nicht teilen. WĂ€hrend bis zum letzten Patch das Abspielen in der Timeline noch absolut flĂŒssig lief, ist jetzt nur noch ein einziges Geruckele. Steht alles nach wie vor auf NVIDEA-Grafikkarte und ich habe auch auf Standardwerte zurĂŒckgesetzt plus Neustart. Mit CPU-Grafik lĂ€ufts auch nicht besser.

PC: Intel(R) Core(TM) i7-9700K CPU @ 3.60GHz, 32GB RAM, 1 TB SSD, div. ext. HDDs bis 16 TB, 2 Monitore
Grafik: Nvidia GeForce GTX 1050 Ti (Treibervers.: SD 516.94) und Intel UHD 630 (Treibervers.: 30.0.101.1994)
Audio: Intern: Realtek, Extern: Steinberg UR22C, Software: Cubase 12 Pro
Windows 10 Pro (21H2, Build 19044),
Video Pro X (20.0.3.169)
Verschiedene Kameras, GoPro 8, Drohne Mavic Pro

korntunnel schrieb am 20.01.2022 um 11:15 Uhr

Hallo @Willi333

hast Du das hier von Magix mal beachtet:

https://www.magix.info/de/support/artikel/gpu-treiber-aktuell-halten--1626/

Diese App von Geforce Experience solltest Du allerdings nicht installieren, die verbraucht nur Ressourcen. Unter Benutzerdefiniert kann man das abwÀhlen.

Mit CPU-Grafik meinst Du sicherlich die 630?

Die Standardempfehlungen hast Du auch umgesetzt, das Programm ĂŒber Datei, Einstellungen, auf Standardwerte zurĂŒckgesetzt und Windows neu gestartet?

VPX5 - 14, VdL 16 bis VdL 2023 Premium-/Plus-Versionen, Audio & Music Lab

Im Einsatz: VPX 14 (169) und VdL Premium 2023 (152), Photostory 2023 (135)

Betriebssystem Laptop: Windows 10 Prof. 64 bit, Vers.21H2 Build 19044.1826, PC: Vers. 21H2 Build 19044.1826

PC: 32 GB Arbeitsspeicher; Intel(R) Core(TM) i7-8700K CPU @ 3.70GHz, 3696 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en); MSI-Motherboard Typ Z370 A Pro, Grafikkarte Intel UHD Graphics 630

Laptop: 16 GB Arbeitsspeicher; Intel(R) Core(TM) i7-8750H CPU @ 2.20GHz, 2201 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en); Motherboard Clevo Notebook Schenker, Grafikkarte 1 Intel UHD Graphics 630; Grafikkarte 2 NVIDIA GeForce GTX 1050

Camcorder Panasonic X909 und Sony FDR AX-53

Nikon D 500 Panasonic TZ-101, DJI Pocket, GoPro Hero 4, Samsung S8

Willi333 schrieb am 20.01.2022 um 12:40 Uhr

Halo @korntunnel, ja das habe ich alles so gemacht. Ich habe auch wiederwillig mal mit dem Nvidia Game Treiber getestet. Leider erwartungsgemĂ€ĂŸ ohne Erfolg. Wie gesagt, bis zum Aufspielen des Patches heute lief es absolut flĂŒssig. WĂŒrde mich mal interessieren, ob ich der Einzige mit dem Effekt bin, oder ob es noch andere Usere betrifft.

PC: Intel(R) Core(TM) i7-9700K CPU @ 3.60GHz, 32GB RAM, 1 TB SSD, div. ext. HDDs bis 16 TB, 2 Monitore
Grafik: Nvidia GeForce GTX 1050 Ti (Treibervers.: SD 516.94) und Intel UHD 630 (Treibervers.: 30.0.101.1994)
Audio: Intern: Realtek, Extern: Steinberg UR22C, Software: Cubase 12 Pro
Windows 10 Pro (21H2, Build 19044),
Video Pro X (20.0.3.169)
Verschiedene Kameras, GoPro 8, Drohne Mavic Pro

korntunnel schrieb am 20.01.2022 um 12:49 Uhr

Hallo @Willi333

bei mir lĂ€uft es, ich gehöre also nicht dazu. Mal sehen, ob es bei anderen auch die Probleme gibt. Wenn ich Deine Ausstattung sehe, mĂŒsste es eigentlich problemlos funktionieren. Hast Du die Probleme immer, oder nur bei bestimmten Material, z. B. mit hoher Auflösung oder variabler Bitrate?

VPX5 - 14, VdL 16 bis VdL 2023 Premium-/Plus-Versionen, Audio & Music Lab

Im Einsatz: VPX 14 (169) und VdL Premium 2023 (152), Photostory 2023 (135)

Betriebssystem Laptop: Windows 10 Prof. 64 bit, Vers.21H2 Build 19044.1826, PC: Vers. 21H2 Build 19044.1826

PC: 32 GB Arbeitsspeicher; Intel(R) Core(TM) i7-8700K CPU @ 3.70GHz, 3696 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en); MSI-Motherboard Typ Z370 A Pro, Grafikkarte Intel UHD Graphics 630

Laptop: 16 GB Arbeitsspeicher; Intel(R) Core(TM) i7-8750H CPU @ 2.20GHz, 2201 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en); Motherboard Clevo Notebook Schenker, Grafikkarte 1 Intel UHD Graphics 630; Grafikkarte 2 NVIDIA GeForce GTX 1050

Camcorder Panasonic X909 und Sony FDR AX-53

Nikon D 500 Panasonic TZ-101, DJI Pocket, GoPro Hero 4, Samsung S8

Katschmarek schrieb am 20.01.2022 um 13:17 Uhr

@Willi333

Habe bei VideoDeluxe mit bestimmten m2ts Dateien ruckeln nach dem Patch.

https://www.magix.info/de/forum/neuer-patch-ltere-vhd-m2ts-interlace-videos-mit-nvidia-ruckeln--1292357/#ca1746877

VideoDeluxe2022 Premium, VDL 2016 Premium

Asus PC Intel I7-10700, RAM 16GB, Grafik: Intel UHD Graphics 630, Gigabyte Nvidia RTX3060 12GB.

Windows10 Pro. (Windows11 Pro).

MB: ASUS PRIME H570M-PLUS

Netzteil Gigabyte 750 Watt

M2 SSD 1 TB

SSD 512 GB

2X HDD 2 TB

 

 

geschi schrieb am 20.01.2022 um 13:29 Uhr

Es gibt einen neuen Treiber bei NVDIA 14.1.2022

newpapa schrieb am 20.01.2022 um 13:30 Uhr

Hallo,

habe nochmals getestet (Intel / Nvidia geÀndert), habe keine Beanstandungen. In den Programmeinstellungen alle persönlichen Einstellungen kontrolliert?

Willi333 schrieb am 20.01.2022 um 14:52 Uhr

Meine Einstellungen sind identisch und alle Treiber aktuell. Ich habe aber einige Tests gemacht. Was ich bisher feststellen konnte: Das Geruckel tritt nur auf bei Szenen, in denen 4:3 Material von der GoPro verwendet wurde (MP4 1920x1440/50fps), bei dem ich im Nachhinein einen passenden 16:9 Ausschnitt gewÀhlt habe (1920x1080/50fps). Das ist leider die HÀlfte meines gesamten Videomaterials.
@magix falls Ihr zufÀllig mitlest: wurde eventuell am Ausschnitt-Werkzeug geschraubt?

PC: Intel(R) Core(TM) i7-9700K CPU @ 3.60GHz, 32GB RAM, 1 TB SSD, div. ext. HDDs bis 16 TB, 2 Monitore
Grafik: Nvidia GeForce GTX 1050 Ti (Treibervers.: SD 516.94) und Intel UHD 630 (Treibervers.: 30.0.101.1994)
Audio: Intern: Realtek, Extern: Steinberg UR22C, Software: Cubase 12 Pro
Windows 10 Pro (21H2, Build 19044),
Video Pro X (20.0.3.169)
Verschiedene Kameras, GoPro 8, Drohne Mavic Pro

korntunnel schrieb am 20.01.2022 um 15:15 Uhr

Hallo @Willi333

was passiert, wenn Du den Blitz unten rechts im Vorschaumonitor aktivierst, wird es dann besser?

VPX5 - 14, VdL 16 bis VdL 2023 Premium-/Plus-Versionen, Audio & Music Lab

Im Einsatz: VPX 14 (169) und VdL Premium 2023 (152), Photostory 2023 (135)

Betriebssystem Laptop: Windows 10 Prof. 64 bit, Vers.21H2 Build 19044.1826, PC: Vers. 21H2 Build 19044.1826

PC: 32 GB Arbeitsspeicher; Intel(R) Core(TM) i7-8700K CPU @ 3.70GHz, 3696 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en); MSI-Motherboard Typ Z370 A Pro, Grafikkarte Intel UHD Graphics 630

Laptop: 16 GB Arbeitsspeicher; Intel(R) Core(TM) i7-8750H CPU @ 2.20GHz, 2201 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en); Motherboard Clevo Notebook Schenker, Grafikkarte 1 Intel UHD Graphics 630; Grafikkarte 2 NVIDIA GeForce GTX 1050

Camcorder Panasonic X909 und Sony FDR AX-53

Nikon D 500 Panasonic TZ-101, DJI Pocket, GoPro Hero 4, Samsung S8

Willi333 schrieb am 20.01.2022 um 16:01 Uhr

Hallo @Willi333

was passiert, wenn Du den Blitz unten rechts im Vorschaumonitor aktivierst, wird es dann besser?

Ja, dann lĂ€uft es einigermaßen flĂŒssig. Ist zumindest eine Zwischenlösung. Danke @korntunnel

PC: Intel(R) Core(TM) i7-9700K CPU @ 3.60GHz, 32GB RAM, 1 TB SSD, div. ext. HDDs bis 16 TB, 2 Monitore
Grafik: Nvidia GeForce GTX 1050 Ti (Treibervers.: SD 516.94) und Intel UHD 630 (Treibervers.: 30.0.101.1994)
Audio: Intern: Realtek, Extern: Steinberg UR22C, Software: Cubase 12 Pro
Windows 10 Pro (21H2, Build 19044),
Video Pro X (20.0.3.169)
Verschiedene Kameras, GoPro 8, Drohne Mavic Pro

korntunnel schrieb am 20.01.2022 um 16:22 Uhr

Es gibt einen neuen Treiber bei NVDIA 14.1.2022

Das ist allerdings der Game Ready und nicht der Studio. Hier gehen die Meinungen in dieser Hinsicht auseinander.

VPX5 - 14, VdL 16 bis VdL 2023 Premium-/Plus-Versionen, Audio & Music Lab

Im Einsatz: VPX 14 (169) und VdL Premium 2023 (152), Photostory 2023 (135)

Betriebssystem Laptop: Windows 10 Prof. 64 bit, Vers.21H2 Build 19044.1826, PC: Vers. 21H2 Build 19044.1826

PC: 32 GB Arbeitsspeicher; Intel(R) Core(TM) i7-8700K CPU @ 3.70GHz, 3696 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en); MSI-Motherboard Typ Z370 A Pro, Grafikkarte Intel UHD Graphics 630

Laptop: 16 GB Arbeitsspeicher; Intel(R) Core(TM) i7-8750H CPU @ 2.20GHz, 2201 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en); Motherboard Clevo Notebook Schenker, Grafikkarte 1 Intel UHD Graphics 630; Grafikkarte 2 NVIDIA GeForce GTX 1050

Camcorder Panasonic X909 und Sony FDR AX-53

Nikon D 500 Panasonic TZ-101, DJI Pocket, GoPro Hero 4, Samsung S8

Willi333 schrieb am 20.01.2022 um 18:41 Uhr

Neuer Test: Das GoPro-Material ruckelt auch, wenn kein Ausschnitt gewÀhlt wird.
Es hat 1920x1440/50fps mit einer Datenrate von 59726 kBit/s. Das kann VPX seit dem letzten Patch bei mir nicht mehr ruckelfrei in der Timeline abspielen. Davor lief es noch einwandfrei bei identischem Updatestatus von Windows, Grafik etc...

PC: Intel(R) Core(TM) i7-9700K CPU @ 3.60GHz, 32GB RAM, 1 TB SSD, div. ext. HDDs bis 16 TB, 2 Monitore
Grafik: Nvidia GeForce GTX 1050 Ti (Treibervers.: SD 516.94) und Intel UHD 630 (Treibervers.: 30.0.101.1994)
Audio: Intern: Realtek, Extern: Steinberg UR22C, Software: Cubase 12 Pro
Windows 10 Pro (21H2, Build 19044),
Video Pro X (20.0.3.169)
Verschiedene Kameras, GoPro 8, Drohne Mavic Pro

geschi schrieb am 20.01.2022 um 19:13 Uhr

.....mit einer Datenrate von 59726 kBit/s.

Tolle Bitrate, die bring es, aber was will man von GoPro schon erwarten.😎

Vielleicht auch noch in HEVC, dann aber....😂😂😂

wilfried2 schrieb am 26.01.2022 um 13:20 Uhr

Es gibt einen neuen Treiber bei NVDIA 14.1.2022

Das ist allerdings der Game Ready und nicht der Studio. Hier gehen die Meinungen in dieser Hinsicht auseinander.

Naja eigentlich ein Zeichen ....hafter Entwicklung.

Von einer ordentlichen, professionellen Softwareentwicklung erwarte ich ein Protokoll/Information mit welchen Treiber-Versionen die Abnahme der aktuell freigegebenen Version erfolgte. Mit genau diesen Versionen muss es dann bei mir auch funktionieren.

Letztlich sollen Updates nur Fehler beheben, bzw. beim OS EinfalllĂŒcken schließen. Wenn ich von diesen Problemen nicht betroffen bin, brauche ich auch kein Update. So ganz nebenbei macht es den Entwicklern leichter Fehler zu identifizieren und beheben.

Leider ist Entwicklung und Dokumentation in manchen Köpfen "Mutual Exclusiv"

 

----------------------------------

Was die Version 138 angeht bin ich bislang hocherfreut, denn meine 2160p 50fps mov Dateien werden anstandslos importiert, obwohl lt. Support ein Import von 10bit Videomaterial hardwaremĂ€ĂŸig nicht unterstĂŒtzt wird. Komisch, nur in der Version vor 133 ging es und jetzt funktioniert es wieder.

Bei mir sind die Programmeinstellungen alle auf Nvidea GTX 1660 Super.
Die schwarzen Bildsequenzen der 133 sind verschwunden.

Aber zugegeben, ich habe zeitliche Probleme hinterherzukommen und so enthalten meine Familien Filmprodukte höchstens mal simple Überblendungen, Titel und von Zeit zu Zeit mal ein bisschen Musik. Sicher nichts allzu anspruchsvoll, einzig der HEVC Export in 2160p 50fps scheint meine Herausforderung an Magix VPX zu sein.
Mit VPX 12 war das fehlerfrei unmöglich mit der neuen Engine in VPX 13 bis jetzt ja.

Daher ist das Schimpfen auf ein Patch immer sehr gespreizt, mir gefÀllt die 138 Version (bis jetzt)

 

Zuletzt geÀndert von wilfried2 am 26.01.2022, 13:44, insgesamt 2-mal geÀndert.

Liebe GrĂŒĂŸe Wilfried (fĂŒr Freunde Willi)

Win10 Prof. 64-Bit
i9-9000K auf MSI Tomahawk z390 mit 32GB und MSI GTX 1660 Super, 2 x 1TB SSD + 2 * 6TB HDD

geschi schrieb am 26.01.2022 um 13:34 Uhr

Die Entwicklung testet nur mit dem Gamingtreiber.

Einige User von hier berichten aber, das sie mit dem Studiotreiber, einen besseren Export erzielen, dazu gehöre ich auch, nur diese NVIDA Graka, ebenso wie die von AMD, habe schon schon lange in der Schublade, das war es, ich habe nur mehr die integrierte INTEL und alles ist gut.

Katschmarek schrieb am 26.01.2022 um 13:48 Uhr

Ich benutze auch den Studiotreiber. Der Gamingtreiber Ă€ndert sich gefĂŒhlt alle 2 Wochen.

Da können die Magix Videoschnitt-Programme ja nicht immer den neuesten Treiber bei der Entwicklung berĂŒcksichtigen.

Es sollte von Magix schon die Versionsnummer angegeben werden, mit der die Programme erstellt werden.

VideoDeluxe2022 Premium, VDL 2016 Premium

Asus PC Intel I7-10700, RAM 16GB, Grafik: Intel UHD Graphics 630, Gigabyte Nvidia RTX3060 12GB.

Windows10 Pro. (Windows11 Pro).

MB: ASUS PRIME H570M-PLUS

Netzteil Gigabyte 750 Watt

M2 SSD 1 TB

SSD 512 GB

2X HDD 2 TB

 

 

wilfried2 schrieb am 26.01.2022 um 13:52 Uhr

Ich benutze bislang nur den Gaming Treiber, obwohl ich keine Spiele auf dem Rechner habe :-)

geschi schrieb am 26.01.2022 um 14:35 Uhr

@Renter11

Warum MAGIX einen anderen Weg geht, wurde noch nicht erlÀutert.

Naja, die meisten PCÂŽs, von der Stange, sind fĂŒr Gaming gebaut, der grösste Markt am PC Sektor.

Videoschnitt ist eine absolte Randerscheinung, bei MS, die TV-Stationen sind auf MAC (FinalCaut).

Mal eine Frage, "wer macht eigentlich noch Videoschnitt im privaten", sollen man da mal einen Erhebung vom Alterschnitt machen, auch von hier?

Freunde, da trifft einigen der Schlag, wer von der Jugend, macht das noch, wer von denen hat einen "Camcorder", die Antwort darauf "fĂŒr was, habe doch ein Handy", kurz darauf ins Netz gestellt, fertig.

Kurz gesagt, Videoschnitt ist nur mehr eine Randerscheinung, im privaten Bereich und am PC, bei MUSIK lÀuft die Sache anders, da geht was, auch mit der Jugend.

Zum Schluss noch, die Graka wird bei den meisten Usern hier ĂŒberbewertet, denn Videoschnitt benötigt nur einen kleinen Teil von diesen Wunderwerken, nur der muss stimmen und hat mit Gaming, fĂŒr was sie gebaut wurden, nix zu tun.

maedschik schrieb am 26.01.2022 um 15:03 Uhr

Kurz gesagt, Videoschnitt ist nur mehr eine Randerscheinung, im privaten Bereich und am PC,

Auch meine Erkenntnis...........ist der Lauf der Zeit.â˜ș

Ich bewundere immer noch diejenigen, die sogar noch DVDÂŽs brennen.

Gruß m

 

ASRock Z170 Extreme4+ / i7 6700K / 16 GB RAM / Nvidia GTX1060 / Intel HD 530 / SSD 500GB / SSD 1TB / SSHD 1TB /Win 10 Home/ /Aspire A715-71G i5-7300HQ Quad Core 2,5 GHz 8GB GTX 1050 HD 630 Win 10 / Panasonic Fz 1000 / Power Shot G5 X / Panasonic Tz71 /Sony HDR-PJ780VE

wilfried2 schrieb am 26.01.2022 um 17:25 Uhr

So ganz kann ich Dir zum Thema Graphikkarten nicht zustimmen.
Mit der Infusion Engine 3 (und dem richtigen Patch) ist beim HEVC Export meine Nvidea zu ĂŒber 80% ausgelastet. Das war in VPX 12 anders, das waren höchstens 30%.
Das macht sich schon in der Exportzeit erheblich bemerkbar.

Was das Medium zum Aufnehmen von Videos angeht, ist ein Handy vielleicht nicht verkehrt, denn Camcorder, selbst halbprofessionelle Kameras, haben oft nur Chips zur Bildaufnahme in gleicher GrĂ¶ĂŸe wie ein Handy.

Was die Videos an sich angeht, macht die von Nachhaltigkeit redende Generation halt keine nachhaltigen Videos oder Bilder :-)

DVD oder Blue Ray, auch GerÀte die das abspielen können, sind fast unbekannt :-)

Es sterben eben viele Dinge, wer kennt denn noch z.B. die Augsburger Puppenkiste ?

Aber einerlei, wir investieren in das Thema hier, sowohl Geld, wie auch leider Nerven

 

Peter2003 schrieb am 26.01.2022 um 22:30 Uhr

 

Zum Schluss noch, die Graka wird bei den meisten Usern hier ĂŒberbewertet, denn Videoschnitt benötigt nur einen kleinen Teil von diesen Wunderwerken, nur der muss stimmen und hat mit Gaming, fĂŒr was sie gebaut wurden, nix zu tun.

Ich denke, wenn man die Performance-Unterschiede zwischen der UHD630 und der NVIDIA 1660 SUPER ,nicht nur beim Exportieren, sieht, kann man seit der Infusion 3 die Graka kaum ĂŒberbewerten.

Was die Videos an sich angeht, macht die von Nachhaltigkeit redende Generation halt keine nachhaltigen Videos oder Bilder :-)

Vielleicht kommt dort Nachhaltigkeit mit zunehmender Reife. Wenn man dann erkennt, dass bei z. B. geklautem Handy auch ein Teil der eigenen Geschichte weg ist.

Ich nutze auch nur den Studiotreiber. Viel stabiler, kaum Probleme und ist auch die eindeutige Empfehlung von NVidia. Warum MAGIX einen anderen Weg geht, wurde noch nicht erlÀutert.

Magix wird schon wissen, fĂŒr welchen Treiber sie optimieren. Daher halte ich mich auch an die Empfehlung von Magix. StabilitĂ€tsunterschiede sind mir bisher nicht aufgefallen. Wenn etwas bisher nicht lief. lag es bei mir an einem Bug und nicht am Studio oder Gaming-Treiber. bzw. traten die Probleme gleichermaßen auf. Ich glaube, diese Differenzierung wird ĂŒberbewertet.

Gruß
Peter

Desktop: Win 11, VPX 14 Version  20.01.169, VPX 12 Version 18.01.95, i9-9900k, 32 GB, Geforce GTX1660, angeschlossen: 3 Monitore HP M27 1920X1080, 1 Monitor 3840*2160, 1 TV 27 Zoll. Grafikkartentreiber wie von Magix empfohlen.

Laptop: WIN11; VPX 14 Version  20.01.159; Lenovo i5-1035G1; UHD630; 8GB Arbeitsspeicher
Cameras: Panasonic GH5, Canon HF-M46, Canon HF-M506, Canon EOS 80D, Canon EOS M10.

Matthes2 schrieb am 27.01.2022 um 06:52 Uhr

Noch mal ganz kurz was zu den Treibern:
Der Studiotreiber ist auf alle FĂ€lle der stabilere der beiden, wird aber nur in grĂ¶ĂŸeren ZeitabstĂ€nden von NVidia aktualisiert.
Der Game Ready wird von Magix sowohl in der Entwicklung, wie auch in der ÜberprĂŒfung genutzt, weil
- dort die neueren Features von NVidia eher eingebaut werden
- dementsprechend auch schneller neue Videofeatures möglich sind und
- die wenigsten User den PC "nur" fĂŒr Videoschnitt nutzen, vielleicht spielt auch der eine oder andere?
GrĂŒĂŸe
Matthias

Von vorne herein zu sagen "geht nicht" gibtÂŽs nicht, man hat es halt noch nicht (richtig) versucht!
VDL seit 2003/2004, derzeit VDL und Pro X in den jeweils aktuellen Patchleveln
PC: AMD Ryzen 7 5800X mit 32GB RAM, GeForce RTX3060 und genĂŒgend HDD-KapazitĂ€t; BS: Win 11 64 Bit Professional; Camera: Sony NEX VG 900 mit SELP 18200, SEL2870 und Leica R-Objektiven (21, 35, 50, 60, 80 - 200, 100 mit Balg und 350 mm); DJI Mavic Pro, DJI Pocket 2

wilfried2 schrieb am 27.01.2022 um 08:09 Uhr

Was bezeichnest Du "als stabilere"?

Vielleicht werden hier ja viele Probleme berichtet oder produziert, weil es eine Updatehysterie gibt.
Ich muss keine Treiber von irgendetwas aktualisieren, so lange bei mir nicht Probleme auftreten.
Aber dann macht ein Update eines Treibers nur Sinn, wenn dieses und genau dieses Update mein Problem beheben soll. Undbschon sind wir wieder bei der Dokumentation :-)

Einzige Ausnahme beim Update sind Exploits.

 

Zuletzt geÀndert von wilfried2 am 27.01.2022, 08:19, insgesamt 2-mal geÀndert.

Liebe GrĂŒĂŸe Wilfried (fĂŒr Freunde Willi)

Win10 Prof. 64-Bit
i9-9000K auf MSI Tomahawk z390 mit 32GB und MSI GTX 1660 Super, 2 x 1TB SSD + 2 * 6TB HDD

Ajtihiru schrieb am 27.01.2022 um 09:00 Uhr

 

@wilfried2

"Es sterben eben viele Dinge, wer kennt denn noch z.B. die Augsburger Puppenkiste ?"

ICH.... habe alle DVDs und bin Pate der Bremer Stadtmusikanten 😃