Waveform-Device kann nicht für die Wiedergabe geöffnet werden

Wanderloewe schrieb am 12.02.2023 um 12:00 Uhr

Ich habe nun auch das o. g. Problem in Video Pro X14, welches zuvor schon mehrfach unter VdL auftrat (z. B. hier).

Sämtliche gefundenen Lösungsvorschläge (Programmeinstellungen auf Standard zurücksetzen, Treiberaktualität, Puffer verringern, Neustart, etc.) führten nicht zum Erfolg.

Vielmehr ist es so, dass seit dem Zeitpunkt des ersten Auftretens nun alle zuvor erstellten Backup-Dateien (maschinell und manuell) den gleichen Fehler bringen. Somit ist mein aktuelles Projekt nicht mehr bearbeitbar, egal mit welchem gesicherten Stand.
Auch erscheint der Fehler unabhängig davon, welches Ausgabegerät ich einstelle:
 

Füge ich allerdings eine Tonspur in ein neues Projekt ein, funktioniert die Wiedergabe.

Ich hoffe, es weiß jemand eine Lösung. Denn das Projekt ist rund 1 Std. lang und ich muss hier in diesem Forum sicherlich nicht erwähnen, dass da einige Tage Arbeit drin stecken. 😥 😭 😪

Zuletzt geändert von Wanderloewe

Dell XPS 8960, Intel(R) Core(TM) i7-14700 (20 Core, 28 threads, 2,1 GHz to 5,3 GHz),
32GB RAM (2x16) DDR5, 5600 MT/s.
Intel (R) UHD Graphics 770, NVIDIA GeForce RTX 4070 12GB GDDR6X
Windows 11 Home, Vers. 23H2, 64bit
Magix Video Pro X15, Vers. 21.0.1.205

Kommentare

geschi schrieb am 12.02.2023 um 13:30 Uhr

Stelle mal auf diesen Treiber:

dbekrause schrieb am 12.02.2023 um 13:34 Uhr

@Wanderloewe,

dieses "Waveform-Device", was Du genannt hast, ist ein Gerät, welches in Windows 10 u. a. unter Systemsteuerung->Sound als Wiedergabe-Gerät angegeben wird, und zwar dann, wenn Du genau diesen 32" Samsung-Monitor angeschlossen hast - ich hab u. a. den auch, deswegen kam mir das gleich so bekannt vor.

Warum dieser Monitor (und auch der 28" aus der gleichen Samsung-Familie) dort als Sound-Ausgabe angegeben ist, ist mir offen gestanden ein Rätsel, denn dieser Monitor hat keine eingebauten Lautsprecher.

Du solltest Dir also unter Systemsteuerung->Sound - zu erreichen unter Start->Einstellungen, dort dann in das Feld Einstellungen suchen "Systemsteuerung" eingeben und das Ergebnis anklicken, dort dann auf "Sound" klicken - anschauen, welche Ausgabe als Standard definiert ist, ich nehme an, es ist aktuell "U32J59x".

Lt. Deinem Posting nutzt Du ein Mainboard mit eingebautem Realtek-Sound-Chip, daher setze ich voraus, dass es unter dem Punkt "Sound" einen Punkt "Lautsprecher Realtek High Definition Audio" gibt...den richtest Du als "Standard" ein, dann sollte es auch mit Magix klappen😉

Und auf noch etwas müsstest Du evtl. achten: Sofern Du eine Nvidia-Grafik-Karte nutzt, passiert es nicht selten, dass bei Gra-Ka-Treiber-Updates die o. a. Einstellungen "zurückgesetzt" werden, ich schreibe das in Doppelhochkommata, weil mein 3. Monitor tatsächlich eingebaute LP hat, und die sind nach solchen Treiber-Updates plötzlich auf "aktiv" bzw. Standard gesetzt, obwohl ich die noch nie bewusst so eingestellt habe...warum, wissen wohl nur die Nvidia-Entwickler.

Sollte ich falsch liegen, habe ich etwas missverstanden oder es ist eine mir unbekannte Konfiguration.

Und Nachtrag: Siehste, das hätte ich fast vergessen: In Magix VP X14 musst Du noch unter Einstellungen->Programm->Wiedergabe bei Ausgabegerät das passende Gerät wählen. Womöglich reicht das sogar schon für sich genommen zur Fehlerbehebung, wenn Du unter dem oben beschriebenen nichts gefunden hast.

Zuletzt geändert von dbekrause am 12.02.2023, 13:53, insgesamt 6-mal geändert.

PC 1:CPU Intel Core i7 6700K, 64GB RAM, Grafik Gigabyte Nvidia GTX 1080 Ti (Studio-Treiber 555.99), Windows 10 Pro 22H2, Build 19045.4474, Magix VP X16 22.0.1.216 (UDP3)

PC 2:CPU Intel Core i5 3570K, 8GB RAM, Grafik Gigabyte AMD Radeon HD 7870 ghz, Windows 8.1 Pro, Magix VDL Premium 2022 21.0.2.138

Notebook: ACER Aspire Nitro 5 CPU Intel(R) Core(TM) i7-10750H, 32GB RAM, Grafik Nvidia Geforce RTX 3060 Notebook (Studio Treiber 555.99), Intel UHD Graphics 630, Windows 11 Pro 23H2, Build 22631.3593, Magix VP X15 21.0.1.204 (UDP3)

Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen😁
Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende die Dummen das Sagen😯

 

Wanderloewe schrieb am 12.02.2023 um 14:31 Uhr

@dbekrause
Vielen lieben Dank für Deine zahlreichen Lösungsideen. Ich bin diese step-by-step sicherheitshalber alle durchgegangen. Aber all das ist und war zuvor soweit in Ordnung.

Wie gesagt, es hatte ja auch monatelang zuvor problemlos funktioniert und ein Update, weder VPX noch Win wurde zuvor eingespielt.

Dell XPS 8960, Intel(R) Core(TM) i7-14700 (20 Core, 28 threads, 2,1 GHz to 5,3 GHz),
32GB RAM (2x16) DDR5, 5600 MT/s.
Intel (R) UHD Graphics 770, NVIDIA GeForce RTX 4070 12GB GDDR6X
Windows 11 Home, Vers. 23H2, 64bit
Magix Video Pro X15, Vers. 21.0.1.205

Wanderloewe schrieb am 12.02.2023 um 14:38 Uhr

@geschi
Leider kam ich jetzt nicht mehr dazu, Deinen Tipp auszuprobieren. Dennoch vielen Dank dafür.
Ich habe eine "Lösung" gefunden, aber warum dieses Problem entsteht, ist mir nach wie vor schleierhaft.

Also, was habe ich getan:
Ich habe meinen letzten Stand des Projektes (keine Backup-Datei) geladen. Nach dem Einlesen das Projekt sofort, ohne etwas anderes zu tun, unter einem neuen Namen abgespeichert. Anschließend dieses Projekt geöffnet und sicherheitshalber eine Audiodatei in der Vorschau abspielen lassen. Anschließend den Play-Button meines Projektes geklickt und siehe da, es lief wieder.

Ich erst einmal happy... aber als Lösung möchte ich das nicht unbedingt bezeichnen. 😂 😅

Dell XPS 8960, Intel(R) Core(TM) i7-14700 (20 Core, 28 threads, 2,1 GHz to 5,3 GHz),
32GB RAM (2x16) DDR5, 5600 MT/s.
Intel (R) UHD Graphics 770, NVIDIA GeForce RTX 4070 12GB GDDR6X
Windows 11 Home, Vers. 23H2, 64bit
Magix Video Pro X15, Vers. 21.0.1.205

dbekrause schrieb am 12.02.2023 um 14:42 Uhr

Ok, nur zur Sicherheit: Hast Du auch danach geschaut, was ich unter "Und Nachtrag" geschrieben habe mit dem Ausgabegerät?

Und ja, ich habe ähnliches hier gerade selber auch erlebt, ein offenbares Windows-Defizit, welches sich ausgerechnet in Magix unangenehm bemerkbar gemacht hat, ist inzwischen so weit gefixt.

Die Lösung hier von einem Mitstreiter war dabei vorrübergehend hilfreich, wenn auch nur ein Provisorium.

Noch eine Frage zu Deinem System: Wie geschrieben gehe ich bei Deinem Mainboard von einem eingebauten Realtek-Audio-Chip aus. Hast Du mal geschaut, ob Du die Treiber-Software des Mainboard-Herstellers installiert hast?

Klar, Winodws hält Standard-Treiber aus dem sogenannten Windows-Store vor, aber die sind erstens meistens sehr allgemein und zweitens meistens auch nicht die aktuellen Versionen. Selbst wenn die Mainboard-Hersteller-Software älter ist als die installierten Windows-Treiber, wird die Mainboard-Hersteller-Version besser funktionieren, zumindest ist das bei meinem ASUS Z170 Deluxe so😉

Zuletzt geändert von dbekrause am 12.02.2023, 14:53, insgesamt 3-mal geändert.

PC 1:CPU Intel Core i7 6700K, 64GB RAM, Grafik Gigabyte Nvidia GTX 1080 Ti (Studio-Treiber 555.99), Windows 10 Pro 22H2, Build 19045.4474, Magix VP X16 22.0.1.216 (UDP3)

PC 2:CPU Intel Core i5 3570K, 8GB RAM, Grafik Gigabyte AMD Radeon HD 7870 ghz, Windows 8.1 Pro, Magix VDL Premium 2022 21.0.2.138

Notebook: ACER Aspire Nitro 5 CPU Intel(R) Core(TM) i7-10750H, 32GB RAM, Grafik Nvidia Geforce RTX 3060 Notebook (Studio Treiber 555.99), Intel UHD Graphics 630, Windows 11 Pro 23H2, Build 22631.3593, Magix VP X15 21.0.1.204 (UDP3)

Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen😁
Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende die Dummen das Sagen😯

 

Wanderloewe schrieb am 12.02.2023 um 15:44 Uhr

@dbekrause
...und ja, das sollten die Realtek-Treiber sein:

Dell XPS 8960, Intel(R) Core(TM) i7-14700 (20 Core, 28 threads, 2,1 GHz to 5,3 GHz),
32GB RAM (2x16) DDR5, 5600 MT/s.
Intel (R) UHD Graphics 770, NVIDIA GeForce RTX 4070 12GB GDDR6X
Windows 11 Home, Vers. 23H2, 64bit
Magix Video Pro X15, Vers. 21.0.1.205