Welche HW-Aufrüstung ist empfehlenswert?

juermeyer schrieb am 22.03.2020 um 13:36 Uhr

Hallo,

Mein sehr großes (ca. 51 GB) DVD-Projekt benötigt zum Rendern ca. 4 bis 4 ½ Stunden.Nun überlege ich eine HW-Aufrüstung um diese Zeit, wenn möglich, zu verkürzen.

Meine aktuelle HW-Konfiguration besteht aus Mainboard ASUS PRIME Z370-P; CPU Intel Core i5-8400 ; 2x Micron DDR-4-2400 8GB und Grafikkarte GeForce GTX 1050 GAMING X 2GB, als BS Windows10 Pro 64bit Vers. 1909. Ich benutze VdL Vers. 19.0.2.58

Würde das Aufrüsten der Grafikkarte auf mind. 4GB etwas bringen oder ist eine schnellere CPU dafür dringend erfoderlich?

Zuletzt geändert von geschi am 26.03.2020, 18:15, insgesamt 1-mal geändert.

Grund: Problem gelöst

Gruß

juermeyer

 

VdL Premium Vers.19.0.2.58; Windows 10 Home 64 bit Vers.1909; Intel Core i5-8400 ; 16GB DDR4, 2400 MHz, Windows und Programme auf SSD Samsung 960 EVO M.2; GeForce GTX 1050 GAMING X 2G (2 GB GDDR5 128bit); Monitor BenQ GW2760 (1920x1080, 60 Hz); Camcorder Panasonic HC-VXF999

Kommentare

Markus73 schrieb am 22.03.2020 um 13:43 Uhr

Wenn ich mal davon ausgehe, dass auf eine normale DVD ca. 90 Minuten Material passt und dass ich mit dem identischen Prozessor DVDs (aus AVCHD-Material) in ungefähr Echtzeit rendern kann, dann wäre die Frage, ob du sehr "besonderes" Quellmaterial benutzt oder eine sehr aufwändige Bearbeitung vornimmst oder ob da sonst irgendwas nicht stimmt. Einen unmittelbaren Bedarf für Hardwareaufrüstung sehe ich nicht.

Was du mit der Größenangabe für das DVD-Projekt meinst, weiß ich nicht. Auf eine DVD passen gut 4 GB und Ende.

Zuletzt geändert von Markus73 am 22.03.2020, 13:46, insgesamt 1-mal geändert.

Intel Core i5-8400, MSI H310M Pro-VD, 8 GB RAM, Win 10 Home 1909

Video deluxe Premium, Video ProX, Web Designer Premium, Foto & Grafik Designer, Xara Designer ProX

geschi schrieb am 22.03.2020 um 13:58 Uhr

Es würde was bringen wenn du mit deiner INTEL HD630 arbeiten würdest, denn die unterstützt das HW Rendering!!

Gleiche CPU, Echtzeit und etwas weniger.

juermeyer schrieb am 22.03.2020 um 14:11 Uhr

auf eine normale DVD ca. 90 Minuten Material passt und dass ich mit dem identischen Prozessor DVDs (aus AVCHD-Material) in ungefähr Echtzeit rendern kann

...wie soll ich das verstehen: eine DVD mit 90 Min. Spielzeit benötigt 90 Min. zum Rendern?

Meine "DVD" hat fast 20 Std. Spielzeit. Es sind 325 alte Musiktitel MPEG 720x576, 25,000 FPS. Aufgeteilt ist das Projekt in 8 Filme von jeweil 2-3 Stunden. Jeder Titel ist über Haupt- und Untermenü anwählbar.

Diese "DVD" liegt auf dem NAS und wird mit Kodi auf dem TV abgespielt. Das Quellmaterial sind TV-Aufnahmen aus den Jahren 1965-1972, dementsprechend ist auch die Qualität. Das Upscaling meines TV macht aber daraus erstaunliches.

Gruß

juermeyer

 

VdL Premium Vers.19.0.2.58; Windows 10 Home 64 bit Vers.1909; Intel Core i5-8400 ; 16GB DDR4, 2400 MHz, Windows und Programme auf SSD Samsung 960 EVO M.2; GeForce GTX 1050 GAMING X 2G (2 GB GDDR5 128bit); Monitor BenQ GW2760 (1920x1080, 60 Hz); Camcorder Panasonic HC-VXF999

Markus73 schrieb am 22.03.2020 um 14:22 Uhr

Dann solltest du uns hier auch sagen, worum es geht und dass es sich eben nicht um eine DVD handelt.

Meine "DVD" hat fast 20 Std. Spielzeit. Es sind 325 alte Musiktitel MPEG 720x576, 25,000 FPS.

Und solche Monsterprojekte macht du regelmäßig, dass dir die Renderzeit so wichtig ist?

juermeyer schrieb am 22.03.2020 um 14:51 Uhr

@Markus73

In der Eröffnung hatte ich auf "Mein sehr großes (ca. 51 GB) DVD-Projekt" hingewiesen.

Für VdL ist es auch eine "DVD". Ich hatte die gleichen Schritte wie bei einer normalen DVD-Erstellung durchgeführt und beim Brennen "in Verzeichnis encodieren" ausgewählt. Es wurde dann eine DVD-Struktur mit BUP-, IFO- und VOB-Dateien erstellt. Jeder SW-Player behandelt diese dann auch als DVD.

Derartige Projekte mache ich nicht regelmäßig aber dabei war mir die "lange" Renderzeit aufgefallen. Meine eigentliche Frage ist eigentlich: kann ich durch Aufrüstung meiner aktiven HW-Konfiguration eine wesentliche Verbesserung erreichen?

Gruß

juermeyer

 

VdL Premium Vers.19.0.2.58; Windows 10 Home 64 bit Vers.1909; Intel Core i5-8400 ; 16GB DDR4, 2400 MHz, Windows und Programme auf SSD Samsung 960 EVO M.2; GeForce GTX 1050 GAMING X 2G (2 GB GDDR5 128bit); Monitor BenQ GW2760 (1920x1080, 60 Hz); Camcorder Panasonic HC-VXF999

Markus73 schrieb am 22.03.2020 um 15:02 Uhr

Nutzt du denn die Hardwarebeschleunigung der CPU? Siehe Frage von geschi. Davon abgesehen finde ich die Renderzeit nicht lang, bei so einem Projekt. Viel wirst du da nicht gewinnen.

juermeyer schrieb am 22.03.2020 um 15:12 Uhr

meine Einstellungen sehen wie folgt aus, ich bin mir aber nicht sicher ob es OK ist:

Gruß

juermeyer

 

VdL Premium Vers.19.0.2.58; Windows 10 Home 64 bit Vers.1909; Intel Core i5-8400 ; 16GB DDR4, 2400 MHz, Windows und Programme auf SSD Samsung 960 EVO M.2; GeForce GTX 1050 GAMING X 2G (2 GB GDDR5 128bit); Monitor BenQ GW2760 (1920x1080, 60 Hz); Camcorder Panasonic HC-VXF999

Markus73 schrieb am 22.03.2020 um 16:00 Uhr

Ich meinte die Exporteinstellungen (nächste Lasche).

Was den Vorschaumonitor angeht, bin ich mir nicht sicher, aber vermutlich wäre es kein Fehler, wenn du auch hier die integrierte Intel-Grafik einstellst.

geschi schrieb am 22.03.2020 um 17:22 Uhr

Was den Vorschaumonitor angeht, bin ich mir nicht sicher, aber vermutlich wäre es kein Fehler, wenn du auch hier die integrierte Intel-Grafik einstellst.

Ja, auch meine Meinung, das Problem ist aber da, der User muss es auch können, denn da gibt es MB´s (ich habe so ein MB), die den Saft abdrehen, wenn eine dezitierte Graka eingbaut ist, habe sie entfernt und schon flutsch es mit der HD 630.

Man muss die HD630 im Grätemanager sehen, sonst läuft da nix.

Es liegen 2 Topgrakas im Kasten.

Nochwas, war gerade mal so ein Thema:

https://www.magix.info/de/forum/hardware-anforderung-fr-schnellsten-export--1240398/#ca1524751

und sich die Screenshoots genau ansehen, vorallem mit und ohne GPU Berechnung der Effekt, nur wenn man die CPU fordert ist es besser man rührt nichts mehr an.

juermeyer schrieb am 26.03.2020 um 15:45 Uhr

Es würde was bringen wenn du mit deiner INTEL HD630 arbeiten würdest, denn die unterstützt das HW Rendering!!

Gleiche CPU, Echtzeit und etwas weniger.

...würdest Du grundsätzlich die Integrierte anstatt der Grafikkarte empfehlen?

Ich habe keine Games auf dem PC, meine Hauptanwendungen sind Video (VdL), Grafik (CorelDraw, PhotoShop) und Audio

Zuletzt geändert von juermeyer am 26.03.2020, 15:46, insgesamt 1-mal geändert.

Gruß

juermeyer

 

VdL Premium Vers.19.0.2.58; Windows 10 Home 64 bit Vers.1909; Intel Core i5-8400 ; 16GB DDR4, 2400 MHz, Windows und Programme auf SSD Samsung 960 EVO M.2; GeForce GTX 1050 GAMING X 2G (2 GB GDDR5 128bit); Monitor BenQ GW2760 (1920x1080, 60 Hz); Camcorder Panasonic HC-VXF999

geschi schrieb am 26.03.2020 um 16:08 Uhr

...würdest Du grundsätzlich die Integrierte anstatt der Grafikkarte empfehlen?

Für VDL und VPX, ja, bei CorelDraw und Photoshop läuft ja nichts in Echtzeit ab, also die sollten keinerlei Probleme machen.

Siehst du im GeräteManager die HD 630?

Wenn du sie siehst, dann deaktiviere die NVIDIA, nicht deinstallieren, dann Neustart und probieren.

Wenn du sie nicht siehst, dann musst du dir, bei einen Desktop, die Rückseite des PC´s ansehen, da muss am MB, nicht beim PCI Bus, wo normalerweise die Graka gesteckt sind, eine HDMI Schnittstelle zu sehen sein, wenn nicht, ja auch das gibt es, dann hat der PC Hersteller, diese Möglichkeit gleich ausgeschlossen.

Wie ich schon gepostet habe, die dezierte Graka habe ich vom PCI Bus entfernt und habe nur die interne in Verwendung, alles ist gut.

juermeyer schrieb am 26.03.2020 um 17:03 Uhr

Danke für die schnelle Antwort!

Ich hatte Glück, mein MB ist richtig intelligent. PC runterfahren, Grafikkabel von der GraKa zum HDMI-Port vom MB wechseln, PC wieder hochfahren, das war's. Das UEFI hatte beim Hochfahren das Kabel erkannt und automatisch auf CPU-Grafik umgeschaltet. Ergo war es auch im Gerätemanager hinterher sichtbar. Ebenso VdL

Gruß

juermeyer

 

VdL Premium Vers.19.0.2.58; Windows 10 Home 64 bit Vers.1909; Intel Core i5-8400 ; 16GB DDR4, 2400 MHz, Windows und Programme auf SSD Samsung 960 EVO M.2; GeForce GTX 1050 GAMING X 2G (2 GB GDDR5 128bit); Monitor BenQ GW2760 (1920x1080, 60 Hz); Camcorder Panasonic HC-VXF999