XAVC-S Testfile Import Probleme

Thomas-Klein4705 schrieb am 06.02.2022 um 09:42 Uhr

Hallo zusammen,

nachdem ich nun mit der aktuellen PRO X 13 .141 mein bisheriges Projekt vernünftig bearbeiten kann, habe ich für zukünftige Projekte vor, auch Videosequenzen von einer Alpha 7 IV zu verarbeiten in 4K 30/60fps. Bekannterweise zeichnet SONY in XAVC(S) und XAVC(HS) auf, laut PRO X 13 Spezifikation soll das ja auch unterstützt sein.

Ich habe dann auf der www.dkamera.de Seite ein paar Beispiel-Testvideos herunter geladen und in PRO X 13 geöffnet.
Ergebnis:
1. PRO X 13 schaltet in den Einstellungen zur Verarbeitung von RTX2070 auf CPU. (Ich habe den aktuellen NVIDIA Studio Treiber 511.65 installiert, davor hatte ich den aktuellen Game-Ready Driver drauf, in beiden Fällen kein Unterschied).
2. Im CPU Modus lässt sich die Sequenz nur kurzzeitig abspielen, ruckelt stark
3. Bei dem 30fps File wollte MAGIX von mir den AVC Intra Codec freigeschaltet haben (Kosten: 59,99€; Habe ich gekauft, hilft aber nicht viel. Und wieder Geld flöten gegangen.....)
4. Versuche, auf Verarbeitung unter RTX2070 umzustellen, schlagen fehl, PRO X 13 schaltet bei der Wiedergabe direkt wieder auf CPU um.
Weiterhin habe ich festgestellt, dass der VLC Player die Files abspielen kann, problemlos......die Hardware scheint also nicht das Problem zu sein, oder ?

Was kann ich machen, damit ich die XAVC-Files vernünftig und mit Hardwarebeschleunigung verarbeiten kann ? Wenn ich eine Kamera für über 2800€ kaufe, dann will ich die Qualitäten natürlich auch nutzen.....

Anbei mit der Mediainfo ein paar Daten zu den beiden Sequenzen:

SZENE 1:

Vollständiger Name                       : C:\Users\tklei\Desktop\Kameratests\Sony Alpha 7 IV\video04.mp4
Format                                   : XAVC
Codec-ID                                 : XAVC (XAVC/mp42/iso2/nras)
Dateigröße                               : 288 MiB
Dauer                                    : 11s 11 ms
Gesamte Bitrate                          : 220 Mb/s
Kodierungs-Datum                         : UTC 2021-01-14 13:24:24
Tagging-Datum                            : UTC 2021-01-14 13:24:24

Video
ID                                       : 1
Format                                   : HEVC
Format/Info                              : High Efficiency Video Coding
Format-Profil                            : Format Range@L5.1@High
Codec-ID                                 : hvc1
Codec-ID/Info                            : High Efficiency Video Coding
Dauer                                    : 11s 11 ms
Bitrate                                  : 200 Mb/s
Breite                                   : 3 840 Pixel
Höhe                                     : 2 160 Pixel
Bildseitenverhältnis                     : 16:9
Modus der Bildwiederholungsrate          : konstant
Bildwiederholungsrate                    : 59,940 (60000/1001) FPS
Color space                              : YUV
Chroma subsampling                       : 4:2:2
Bit depth                                : 10 bits
Bits/(Pixel*Frame)                       : 0.403
Stream-Größe                             : 263 MiB (91%)
Kodierungs-Datum                         : UTC 2021-01-14 13:24:24
Tagging-Datum                            : UTC 2021-01-14 13:24:24
Color range                              : Limited
Color primaries                          : BT.709
Transfer characteristics                 : BT.709
Matrix coefficients                      : BT.709
Metas                                    : 3
Codec configuration box                  : hvcC

Audio
ID                                       : 2
Format                                   : PCM
Format-Einstellungen                     : Big / Signed
Codec-ID                                 : twos
Dauer                                    : 11s 11 ms
Bitraten-Modus                           : konstant
Bitrate                                  : 1 536 kb/s
Kanäle                                   : 2 Kanäle
Samplingrate                             : 48,0 kHz
Bit depth                                : 16 bits
Stream-Größe                             : 2,02 MiB (1%)
Kodierungs-Datum                         : UTC 2021-01-14 13:24:24
Tagging-Datum                            : UTC 2021-01-14 13:24:24

SZENE 2:

Allgemein
Vollständiger Name                       : C:\Users\tklei\Desktop\Kameratests\Sony Alpha 7 IV\video03.mp4
Format                                   : XAVC
Codec-ID                                 : XAVC (XAVC/mp42/iso2)
Dateigröße                               : 192 MiB
Dauer                                    : 10s 10 ms
Modus der Gesamtbitrate                  : variabel
Gesamte Bitrate                          : 161 Mb/s
Kodierungs-Datum                         : UTC 2021-01-14 13:20:40
Tagging-Datum                            : UTC 2021-01-14 13:20:40

Video
ID                                       : 1
Format                                   : AVC
Format/Info                              : Advanced Video Codec
Format-Profil                            : High 4:2:2@L5.1
Format-Einstellungen                     : CABAC / 2 Ref Frames
Format-Einstellungen für CABAC           : Ja
Format-Einstellungen für RefFrames       : 2 frames
Codec-ID                                 : avc1
Codec-ID/Info                            : Advanced Video Coding
Dauer                                    : 10s 10 ms
Bitraten-Modus                           : variabel
Bitrate                                  : 140 Mb/s
Breite                                   : 3 840 Pixel
Höhe                                     : 2 160 Pixel
Bildseitenverhältnis                     : 16:9
Modus der Bildwiederholungsrate          : konstant
Bildwiederholungsrate                    : 29,970 (30000/1001) FPS
Color space                              : YUV
Chroma subsampling                       : 4:2:2
Bit depth                                : 10 bits
Scantyp                                  : progressiv
Bits/(Pixel*Frame)                       : 0.563
Stream-Größe                             : 167 MiB (87%)
Kodierungs-Datum                         : UTC 2021-01-14 13:20:40
Tagging-Datum                            : UTC 2021-01-14 13:20:40
Color range                              : Limited
Color primaries                          : BT.709
Transfer characteristics                 : BT.709
Matrix coefficients                      : BT.709
Metas                                    : 3
Codec configuration box                  : avcC

Audio
ID                                       : 2
Format                                   : PCM
Format-Einstellungen                     : Big / Signed
Codec-ID                                 : twos
Dauer                                    : 10s 10 ms
Bitraten-Modus                           : konstant
Bitrate                                  : 1 536 kb/s
Kanäle                                   : 2 Kanäle
Samplingrate                             : 48,0 kHz
Bit depth                                : 16 bits
Stream-Größe                             : 1,83 MiB (1%)
Kodierungs-Datum                         : UTC 2021-01-14 13:20:40
Tagging-Datum                            : UTC 2021-01-14 13:20:40

Konfiguration: I7-9700K, RTX2070, 32GB RAM, 2x M.2 a 512GB, zusätzlich SSD und HDD, Windows 11 21H2
Videoquellen: DJI Phantom 4 Pro V2.0, 4K60fps, h.264; Galaxy Note 20 Ultra 4K60fps, h.265 (eine Sony Alpha 7 IV folgt Ende 2022); VPX 14

Kommentare

BilderMacher schrieb am 06.02.2022 um 10:51 Uhr

Kein Problem ein Testvideo (video05) zu importieren und zu bearbeiten.

Meine Hardware kann das.

(wenn man wieder Screenshots hochladen kann, zeige ich das auch im Bild)

"Je mehr die Menschen wissen, desto weniger müssen sie glauben!"

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+
Ich kann vieles, darf aber nicht alles.
+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

-------------

Hardware:

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Intel(R) Core(TM) i7-10510U CPU @ 1.80GHz (8 CPUs), ~2.3GHz
12288 MB RAM
DirectX 12
Intel(R) UHD Graphics (für Import, Verarbeitung, Export)
NVIDIA GeForce MX250 (wird nicht in Schnitt-SW verwendet)

---------------------------------------------

Edition    Windows 10 Home
Version    21H2
Betriebssystembuild    19044.1949

-----------------------------------------------

Thomas-Klein4705 schrieb am 06.02.2022 um 10:53 Uhr

- Der VPX 13 Patch Stand ist 19.0.1.141 (UDP3) UG Code 8459 KA2.
- Windows 10 Home, Version 2004, Betriebssystembuild 19041.1415, Windows Feature Experience Pack 120.2212.3920.0
- HD630 habe ich probiert, geht nicht, nur black screen mit Ton.
- Die bisher von mir genutzten Szenen von der Drohne und den Smartphones laufen in 4K60fps problemlos. Es geht also um die spezifischen XAVC Codes.....

 

Konfiguration: I7-9700K, RTX2070, 32GB RAM, 2x M.2 a 512GB, zusätzlich SSD und HDD, Windows 11 21H2
Videoquellen: DJI Phantom 4 Pro V2.0, 4K60fps, h.264; Galaxy Note 20 Ultra 4K60fps, h.265 (eine Sony Alpha 7 IV folgt Ende 2022); VPX 14

Thomas-Klein4705 schrieb am 06.02.2022 um 10:59 Uhr

@ BilderMacher: Wenn Du von video05 aus der dkamera.de Seite sprichst, das geht bei mir auch, ist ja nur Full HD 120fps. Es geht um die Videos 03 und 04. Habe jetzt gerade noch Video 01 und 02 ausprobiert, gehen auch nicht. Die haben ja auch die 4K 30fps Einstellung im XAVC Format. Klappen bei Dir denn die Videos 01 bis 04 ?

 

Konfiguration: I7-9700K, RTX2070, 32GB RAM, 2x M.2 a 512GB, zusätzlich SSD und HDD, Windows 11 21H2
Videoquellen: DJI Phantom 4 Pro V2.0, 4K60fps, h.264; Galaxy Note 20 Ultra 4K60fps, h.265 (eine Sony Alpha 7 IV folgt Ende 2022); VPX 14

Thomas-Klein4705 schrieb am 06.02.2022 um 11:02 Uhr

Muss mich gerade korrigieren: Video 01 bis 04 gehen nur im CPU Modus. Keine Hardwarebeschleunigung möglich.

Konfiguration: I7-9700K, RTX2070, 32GB RAM, 2x M.2 a 512GB, zusätzlich SSD und HDD, Windows 11 21H2
Videoquellen: DJI Phantom 4 Pro V2.0, 4K60fps, h.264; Galaxy Note 20 Ultra 4K60fps, h.265 (eine Sony Alpha 7 IV folgt Ende 2022); VPX 14

Thomas-Klein4705 schrieb am 06.02.2022 um 11:08 Uhr

Ich habe das Gefühl, dass die Infusion Engine die XAVC bei 4K nicht unterstützt. Sa FullHD klappt und auch VLC Media Player flüssig abspielt, nehme ich gerade an, dass die Hardware grundsätzlich fähig ist.

Konfiguration: I7-9700K, RTX2070, 32GB RAM, 2x M.2 a 512GB, zusätzlich SSD und HDD, Windows 11 21H2
Videoquellen: DJI Phantom 4 Pro V2.0, 4K60fps, h.264; Galaxy Note 20 Ultra 4K60fps, h.265 (eine Sony Alpha 7 IV folgt Ende 2022); VPX 14

marion51 schrieb am 06.02.2022 um 11:26 Uhr

@Thomas-Klein4705

Windows 10 Home, Version 2004

Ist veraltet. 21H2 updaten. Dann können Dir BilderMacher und Renter besser helfen.

Viel Erfolg

BilderMacher schrieb am 06.02.2022 um 11:27 Uhr

Ja, du hast recht. Da habe ich das falsche Video geladen. Eine Umschaltung der Geräteoptionen hat bei mir aber nicht automatisch stattgefunden. Mit iGPU (Intel®) habe ich eine schwarze Vorschau und ruckelnden Ton. Schalte ich auf CPU ist die Vorschau okay. Es ruckelt aber. Könnte wieder der Bitraten-Modus: "variable" sein?

Allgemein
Vollständiger Name                       : #:\MAGIX\Test-Videos_Samples\SonyAlpha7\video03.MP4
Format                                   : XAVC
Codec-ID                                 : XAVC (XAVC/mp42/iso2)
Dateigröße                               : 192 MiB
Dauer                                    : 10s 10 ms
Modus der Gesamtbitrate                  : variabel
Gesamte Bitrate                          : 161 Mb/s
Kodierungs-Datum                         : UTC 2021-01-14 13:20:40
Tagging-Datum                            : UTC 2021-01-14 13:20:40Video
ID                                       : 1
Format                                   : AVC
Format/Info                              : Advanced Video Codec
Format-Profil                            : High 4:2:2@L5.1
Format-Einstellungen                     : CABAC / 2 Ref Frames
Format-Einstellungen für CABAC           : Ja
Format-Einstellungen für RefFrames       : 2 frames
Codec-ID                                 : avc1
Codec-ID/Info                            : Advanced Video Coding
Dauer                                    : 10s 10 ms
Bitraten-Modus                           : variabel
Bitrate                                  : 140 Mb/s
Breite                                   : 3 840 Pixel
Höhe                                     : 2 160 Pixel
Bildseitenverhältnis                     : 16:9
Modus der Bildwiederholungsrate          : konstant
Bildwiederholungsrate                    : 29,970 (30000/1001) FPS
Color space                              : YUV
Chroma subsampling                       : 4:2:2
Bit depth                                : 10 bits
Scantyp                                  : progressiv
Bits/(Pixel*Frame)                       : 0.563
Stream-Größe                             : 167 MiB (87%)
Kodierungs-Datum                         : UTC 2021-01-14 13:20:40
Tagging-Datum                            : UTC 2021-01-14 13:20:40
Color range                              : Limited
Color primaries                          : BT.709
Transfer characteristics                 : BT.709
Matrix coefficients                      : BT.709
Codec configuration box                  : avcCAudio
ID                                       : 2
Format                                   : PCM
Format-Einstellungen                     : Big / Signed
Codec-ID                                 : twos
Dauer                                    : 10s 10 ms
Bitraten-Modus                           : konstant
Bitrate                                  : 1 536 kb/s
Kanäle                                   : 2 Kanäle
Samplingrate                             : 48,0 kHz
Bit depth                                : 16 bits
Stream-Größe                             : 1,83 MiB (1%)
Kodierungs-Datum                         : UTC 2021-01-14 13:20:40
Tagging-Datum                            : UTC 2021-01-14 13:20:40Andere
Type                                     : meta
Dauer                                    : 10s 10 ms

 

"Je mehr die Menschen wissen, desto weniger müssen sie glauben!"

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+
Ich kann vieles, darf aber nicht alles.
+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

-------------

Hardware:

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Intel(R) Core(TM) i7-10510U CPU @ 1.80GHz (8 CPUs), ~2.3GHz
12288 MB RAM
DirectX 12
Intel(R) UHD Graphics (für Import, Verarbeitung, Export)
NVIDIA GeForce MX250 (wird nicht in Schnitt-SW verwendet)

---------------------------------------------

Edition    Windows 10 Home
Version    21H2
Betriebssystembuild    19044.1949

-----------------------------------------------

Katschmarek schrieb am 06.02.2022 um 11:51 Uhr

@BilderMacher Was du meinst ist wohl der variable Bildratenmodus (Bildwiederholungsrate) mit der ProX und VDL nicht richtig umgehen kann, nicht die variable Bitrate. Die wird von ProX und VDL auch selber erzeugt.

Die Bildwiederholungsrate ist ja konstant.

Vielleicht könnte man die Videos umkopieren in normales mp4 mit XmediaRecode. Es stecken ja AVC, oder HEVC Dateien drin.

Video und Audio auf kopieren, Ziel mp4 Datei. Ohne neu zu codieren und ohne Qualitätsverlust.

Zuletzt geändert von Katschmarek am 06.02.2022, 11:59, insgesamt 2-mal geändert.

VideoDeluxe2022 Premium, VDL 2016 Premium

Asus PC Intel I7-10700, RAM 16GB, Grafik: Intel UHD Graphics 630, Gigabyte Nvidia RTX3060 12GB.

Windows10 Pro. (Windows11 Pro).

MB: ASUS PRIME H570M-PLUS

Netzteil Gigabyte 750 Watt

M2 SSD 1 TB

SSD 512 GB

2X HDD 2 TB

 

 

BilderMacher schrieb am 06.02.2022 um 12:04 Uhr

@Katschmarek, ich meine schon:

Bitraten-Modus                           : variabel

"Je mehr die Menschen wissen, desto weniger müssen sie glauben!"

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+
Ich kann vieles, darf aber nicht alles.
+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

-------------

Hardware:

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Intel(R) Core(TM) i7-10510U CPU @ 1.80GHz (8 CPUs), ~2.3GHz
12288 MB RAM
DirectX 12
Intel(R) UHD Graphics (für Import, Verarbeitung, Export)
NVIDIA GeForce MX250 (wird nicht in Schnitt-SW verwendet)

---------------------------------------------

Edition    Windows 10 Home
Version    21H2
Betriebssystembuild    19044.1949

-----------------------------------------------

Thomas-Klein4705 schrieb am 06.02.2022 um 12:05 Uhr

Windows 2004 auf 21H2 updaten....muss ich mal rausfinden, wie ich das am Besten mache. Probiere ich mal aus.

 

Konfiguration: I7-9700K, RTX2070, 32GB RAM, 2x M.2 a 512GB, zusätzlich SSD und HDD, Windows 11 21H2
Videoquellen: DJI Phantom 4 Pro V2.0, 4K60fps, h.264; Galaxy Note 20 Ultra 4K60fps, h.265 (eine Sony Alpha 7 IV folgt Ende 2022); VPX 14

Katschmarek schrieb am 06.02.2022 um 12:26 Uhr

ProX und VDL erzeugen bei den Videos selber Variable Bitraten. Da werden die beiden Programme wohl mit zurechtkommen. Schlechter sieht es mit Variabler Bildrate (Framerate) aus.

Das 1. AVC und 4. HEVC Video mit Xmediarecode kopiert spielt im Mediaplayer (ruckeln bei VLC, im SM-Player ohne ruckeln). In Videodeluxe läuft das 1. aus Xmediarecode nicht, weil Videodeluxe wohl nicht mit 10Bit oder Chroma subsampling                       : 4:2:2 Videos umgehen kann.

Das 4. HEVC aus XMediarecode wurde eingelesen in VDL aber die Hardwarebeschleunigung automatisch abgestellt. sind ja auch 200 Mbits bei 59,94 Frames. (Ist wohl doch ein bischen viel). Vielleicht kommt ProX damit zurecht.

Auf alle Fälle geht das umkopieren mit Xmediarecode. Nur der Ton muss konvertiert werden in AAC

 

Zuletzt geändert von Katschmarek am 06.02.2022, 13:16, insgesamt 5-mal geändert.

VideoDeluxe2022 Premium, VDL 2016 Premium

Asus PC Intel I7-10700, RAM 16GB, Grafik: Intel UHD Graphics 630, Gigabyte Nvidia RTX3060 12GB.

Windows10 Pro. (Windows11 Pro).

MB: ASUS PRIME H570M-PLUS

Netzteil Gigabyte 750 Watt

M2 SSD 1 TB

SSD 512 GB

2X HDD 2 TB

 

 

Thomas-Klein4705 schrieb am 06.02.2022 um 14:28 Uhr

So, das Windows Update hat etwas länger gedauert, jetzt habe ich Version 21H2, Systembuild 19044.1503, Windows Feature Experience Pack 120.2212.4170.0.
Habe dann Pro X nochmal resetted und dann die Videosequenzen 1 bis 5 in die Timeline geschoben.
Ergebnis:
Um es kurz zu machen, keinerlei Änderung.
Die FHD Szene spielt mit der RTX2070 noch ab, aber die 4K Szenen (egal, ob 30 oder 60 fps) schalten sofort die RTX in der Verarbeitung ab / um auf CPU. Geschwindigkeit desaströs, nicht zum Videoschnitt geeignet. Auch die UHD630 geht nicht, führte jetzt sogar zum Absturz (war vor dem Windows Update nicht der Fall).

Das Pro X Probleme hatte mit variablem Frameraten hatte ich vorher schon bemerkt, war bei der X12 nicht so, und ich meine, dass es mit der aktuellen .141 im X13 etwas besser wurde, aber robust ist das nicht. Ärgerlich, denn manche Quellgeräte arbeiten mit 59,94fps, andere mit 60fps. Und wenn ich dann mal 30 oder 29,97 fps dazwischen schieben will, kann es Ärger geben. Da muss noch unbedingt was per Patches getan werden, denke ich.
Alles in allem jedoch scheint mir die Infusion Engine 3 nicht in der Lage zu sein, die RTX2070 für 4K 60fps bei XAVC zu nutzen. Das ist übel, denn wenn es um qualitativ hochwertiges Material geht, ist die externe Grafikkarte essentiell in der Verarbeitung wie auch beim Im- und Export. Das besorgt mich jetzt gerade......

Konfiguration: I7-9700K, RTX2070, 32GB RAM, 2x M.2 a 512GB, zusätzlich SSD und HDD, Windows 11 21H2
Videoquellen: DJI Phantom 4 Pro V2.0, 4K60fps, h.264; Galaxy Note 20 Ultra 4K60fps, h.265 (eine Sony Alpha 7 IV folgt Ende 2022); VPX 14

Thomas-Klein4705 schrieb am 06.02.2022 um 14:46 Uhr

Übrigens, die Alpha 7 IV arbeitet im Long-GOP-Modus mit bis zu 200Mbit/s, während sie im Intra Modus mit bis zu 600Mbit/s arbeitet. Stellt sich mir die Frage, ob der Intra-Modus trotz höherer Datenrate verträglicher ist als der aufwendigere GOP-Modus. Leider liegt da kein Testvideo vor, aber vielleicht kann hier jemand dazu eine Abschätzung geben.

Konfiguration: I7-9700K, RTX2070, 32GB RAM, 2x M.2 a 512GB, zusätzlich SSD und HDD, Windows 11 21H2
Videoquellen: DJI Phantom 4 Pro V2.0, 4K60fps, h.264; Galaxy Note 20 Ultra 4K60fps, h.265 (eine Sony Alpha 7 IV folgt Ende 2022); VPX 14

Katschmarek schrieb am 06.02.2022 um 15:02 Uhr

Probiere mal aus die Videos umzukopieren mit XMediarecode, ob es damit besser läuft.

Dabei auf Format: MP4, Dateiendung: mp4, Audio/Video synchronisieren.

Bei Reiter "Video" kopieren, bei Reiter "Audio" konvertieren, AAC wählen, Job hinzufügen, kodieren.

Geht sehr schnell. Der Videoanteil wird nur Formatmässig umkopiert.

Im Vergleich mit Mediainfo sieht man, dass nur das Format und der Audioanteil geändert wurden.

 

Es ist schon erstaunlich, dass so ein kleiner EncoderChip in der Kamera mit den großen Bitraten und Frameraten, und dann noch HEVC umgehen kann, wobei ein grosser Computer schon ins Straucheln kommt.

Optimal wäre solche Grafikhardware (nicht für Spiele) für den PC (ist ja mehr Platz und darf noch leistungsfähiger sein) die nur für den Videoschnitt wären. Gibt es wohl, aber weil die Nachfrage = Stückzahl zu gering ist zu teuer.

Zuletzt geändert von Katschmarek am 06.02.2022, 16:00, insgesamt 5-mal geändert.

VideoDeluxe2022 Premium, VDL 2016 Premium

Asus PC Intel I7-10700, RAM 16GB, Grafik: Intel UHD Graphics 630, Gigabyte Nvidia RTX3060 12GB.

Windows10 Pro. (Windows11 Pro).

MB: ASUS PRIME H570M-PLUS

Netzteil Gigabyte 750 Watt

M2 SSD 1 TB

SSD 512 GB

2X HDD 2 TB

 

 

Thomas-Klein4705 schrieb am 06.02.2022 um 15:59 Uhr

Probiere ich mal aus. Habe aber jetzt ein anderes Problem bekommen, nachdem ich Windows auf 21H2 upgedated habe: Wenn ich mein Projekt speichern will, dann stürzt VPX 13 jetzt ab. Wie kann das denn jetzt plötzlich sein ?

Konfiguration: I7-9700K, RTX2070, 32GB RAM, 2x M.2 a 512GB, zusätzlich SSD und HDD, Windows 11 21H2
Videoquellen: DJI Phantom 4 Pro V2.0, 4K60fps, h.264; Galaxy Note 20 Ultra 4K60fps, h.265 (eine Sony Alpha 7 IV folgt Ende 2022); VPX 14

Katschmarek schrieb am 06.02.2022 um 16:21 Uhr

Ich würde den PC als erstes "neu starten" und Prox auf Standardwerte zurücksetzen.

Es wird gesagt, wenn man den Game Ready Treiber (höhere Versionsnummer ) austauscht mit Studiotreiber (niedrigere Versionsnummer ) den Treiber vorher mit "DDU" (Google suche) deinstallieren soll.

Zumindest auf Benutzerdefiniert installieren, und unten bei "Neuinstallation vornehmen" einen Haken setzen.

Eventuell das nochmal nachholen.

VideoDeluxe2022 Premium, VDL 2016 Premium

Asus PC Intel I7-10700, RAM 16GB, Grafik: Intel UHD Graphics 630, Gigabyte Nvidia RTX3060 12GB.

Windows10 Pro. (Windows11 Pro).

MB: ASUS PRIME H570M-PLUS

Netzteil Gigabyte 750 Watt

M2 SSD 1 TB

SSD 512 GB

2X HDD 2 TB

 

 

Thomas-Klein4705 schrieb am 06.02.2022 um 16:22 Uhr

@Katschmarek habe gerade XMediarecode ausprobiert - leider keine Änderung. Die Files werden etwas kleiner, PRO X 13 schaltet die RTX2070 trotzdem ab.

Konfiguration: I7-9700K, RTX2070, 32GB RAM, 2x M.2 a 512GB, zusätzlich SSD und HDD, Windows 11 21H2
Videoquellen: DJI Phantom 4 Pro V2.0, 4K60fps, h.264; Galaxy Note 20 Ultra 4K60fps, h.265 (eine Sony Alpha 7 IV folgt Ende 2022); VPX 14

Katschmarek schrieb am 06.02.2022 um 16:43 Uhr

Dem Support melden, mit Videos, oder dem Download-Link der Videos. Am besten noch dazu den Forums Treath Link. https://www.magix.info/de/forum/xavc-s-testfile-import-probleme--1293598/#ca1752791

 

Unter technischer Vorrausetzung steht.

** DVCPRO und AVC-Intra erfordern eine kostenpflichtige Erstaktivierung. Wurde ja gemacht.

*2 unter bestimmten Voraussetzungen hardwarebeschleunigter Import, Export (sagt alles oder nichts), Verarbeitung steht dort nicht.

 

Zuletzt geändert von Katschmarek am 06.02.2022, 17:13, insgesamt 2-mal geändert.

VideoDeluxe2022 Premium, VDL 2016 Premium

Asus PC Intel I7-10700, RAM 16GB, Grafik: Intel UHD Graphics 630, Gigabyte Nvidia RTX3060 12GB.

Windows10 Pro. (Windows11 Pro).

MB: ASUS PRIME H570M-PLUS

Netzteil Gigabyte 750 Watt

M2 SSD 1 TB

SSD 512 GB

2X HDD 2 TB

 

 

Thomas-Klein4705 schrieb am 06.02.2022 um 18:25 Uhr

@Katschmarek habe jetzt nochmal versucht, den Treiber neu zu installieren, habe den alten versucht mit DDU zunächst zu löschen, da aber der abgesicherte Modus sich bei mir nicht aktivieren lässt (liegt daran, dass bei der Eingabe einer der 9 Optionen eine entsprechende Zahl 1-9 oder F1 bis F9 gedrückt werden soll, und das nimmt der Rechner in dem Zustand nicht an), habe ich eine Neuinstallation des nVIDIA angewählt.
Mein eigentliches Videoprojekt hatte ich am Vormittag zwischendurch der Einfachheit halber mal genommen gehabt, um eine der Testszenen dort am Ende einzufügen. Lief ja da auch nicht, habe die Szenen dann wieder gelöscht.
Jetzt ist mein eigentliches aktuelles Videoprojekt nicht mehr speicherbar, und ich bekomme es nicht mehr repariert.....FRUSTRATION.

Habe dann ein neues Projekt als Dummy geöffnet, das lässt sich speichern. Ist also irgendwie mein Hauptprojekt gerade in die Binsen gegangen :-(

Ich werde jetzt, wie Du oben schon beschrieben hast, den Support kontaktieren, ich weiss nicht mehr weiter.

An dieser Stelle erst einmal Danke in die Runde.

Konfiguration: I7-9700K, RTX2070, 32GB RAM, 2x M.2 a 512GB, zusätzlich SSD und HDD, Windows 11 21H2
Videoquellen: DJI Phantom 4 Pro V2.0, 4K60fps, h.264; Galaxy Note 20 Ultra 4K60fps, h.265 (eine Sony Alpha 7 IV folgt Ende 2022); VPX 14

Thomas-Klein4705 schrieb am 07.02.2022 um 18:21 Uhr

@Renter11,
ich bin jetzt das Risiko eingegangen und habe das DDU Tool ohne den abgesicherten Modus angewendet, gab dabei keine Aussetzer. War mir nicht wohl, dass ich nicht in den abgesicherten Modus rein komme....

Nachdem ich den RTX2070 Treiber (511.65 Studio Treiber) neu installiert habe, hat sich das Problem mit dem Absturz leider nicht gelöst.

Mittlerweile kam vom Support zu diesem Punkt jedoch der Hinweis, dass ich VPX 13 neu installieren soll. Das wird dann jetzt etwas dauern, bis das erledigt ist, danach sehen wir weiter.

Konfiguration: I7-9700K, RTX2070, 32GB RAM, 2x M.2 a 512GB, zusätzlich SSD und HDD, Windows 11 21H2
Videoquellen: DJI Phantom 4 Pro V2.0, 4K60fps, h.264; Galaxy Note 20 Ultra 4K60fps, h.265 (eine Sony Alpha 7 IV folgt Ende 2022); VPX 14

Thomas-Klein4705 schrieb am 07.02.2022 um 19:33 Uhr

So, jetzt bin ich einen Schritt weiter.

ich habe heute die Neuinstallation von Pro X 13 durchgeführt, um festzustellen, ob das unten beschriebene Problem damit gelöst wird.

Das Problem ist nicht gelöst, ein Speichern des Projektes ohne Absturz / Einfrieren ist nicht möglich. Ich habe allerdings dabei eine weitere Beobachtung gemacht:

Nach der Neuinstallation von Pro X 13 funktionierte die Wiedergabe und das Abspeichern des Projektes problemlos, wenn die RTX2070 ausgewählt ist.

Sobald ich den AVC Intra Codec freischalte, klappt das Speichern ohne Absturz nicht mehr.

Offensichtlich ist nicht mein Projekt defekt, sondern es liegt eine Inkompatibilität des AVC Intra Codecs mit der RTX2070 vor. Wie gesagt, mit dem VLC Media Player lassen sich die XAVC-S und XAVC-HS Testfiles ruckelfrei abspielen, es liegt dann also nicht an der Hardware.

Ich habe diese Info jetzt dem Support Team nochmal zukommen lassen und hoffe, dass das Problem schnell gelöst wird. Der Codec wird ja gebraucht für die XAVC Files später und kostet auch extra Geld. Dann sollte das auch klappen, denke ich.

 

Konfiguration: I7-9700K, RTX2070, 32GB RAM, 2x M.2 a 512GB, zusätzlich SSD und HDD, Windows 11 21H2
Videoquellen: DJI Phantom 4 Pro V2.0, 4K60fps, h.264; Galaxy Note 20 Ultra 4K60fps, h.265 (eine Sony Alpha 7 IV folgt Ende 2022); VPX 14

Thomas-Klein4705 schrieb am 08.02.2022 um 06:29 Uhr

Über Nacht kam mir ein Gedanke, den habe ich gerade ausprobiert:

Ich hatte in meinem aktuellen Projekt, welches ja nicht mehr richtig läuft, die Testsequenzen auf die Timeline importiert und später wieder gelöscht. Trotz Löschvorgang ließ sich das Projekt nicht mehr speichern. Nun habe ich gerade auch die Projektablage durchsucht, dort lagen die 2 Testsequenzen noch drin. Ich habe sie dann auch dort gelöscht und konnte dann im RTX2070 Modus das Projekt wieder speichern. Somit konnte ich also doch mein Projekt wieder retten.....
So bleibt noch offen die Frage, warum die XAVC-Files nicht in Verbindung mit der RTX2070 trotz AVC-Intra Codecs funktioniert. Ich informiere eben den Support noch darüber, hoffentlich können die das schnell lösen.

Konfiguration: I7-9700K, RTX2070, 32GB RAM, 2x M.2 a 512GB, zusätzlich SSD und HDD, Windows 11 21H2
Videoquellen: DJI Phantom 4 Pro V2.0, 4K60fps, h.264; Galaxy Note 20 Ultra 4K60fps, h.265 (eine Sony Alpha 7 IV folgt Ende 2022); VPX 14

Thomas-Klein4705 schrieb am 22.02.2022 um 06:50 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe ein kleines Update zu diesem Topic:
Ich bekam nun Rückmeldung vom MAGIX Support zu meinem Anliegen. Es wurde mir nun bestätigt, dass der AVC-Intra-Codec nur im CPU Modus läuft. Eine Hardwarebeschleunigung über die GPU (also sowohl die nVIDIA als auch der UHD630) funktioniert nicht. Mir wurde auch bestätigt, dass es nicht an meiner Hardware liegt, der Support konnte die Performanceprobleme bei sich nachvollziehen.

Ich denke, dass der PRO X Anwender das wissen muss, spätestens dann, wenn er entsprechendes Material hat, wie es z.B. die SONY Alpha 7 IV liefert. Einen Hinweis zu diesen Softwareeinschränkungen findet man weder beim Erwerb der Software PRO X 13 noch des benötigten kostenpflichtigen AVC-Intra-Codecs. Da PRO X 13 mit der Kompatibilität zu XAVC Files wirbt, ist das irreführend und führt zur Frustration.

Sollte also irgendjemand hier sich mit dem Gedanken beschäftigen, hochauflösendes XAVC Material (4K) von z.B. SONY verarbeiten zu wollen, empfehle ich zunächst Ausschau nach Alternativen zu halten oder vielleicht abzuwarten, bis MAGIX eine Lösung / Update / Patch dazu liefert. De Facto kostet sowohl PRO X als auch der AVC-Intra-Codec nicht gerade wenig Geld, daher kann man dann auch erwarten, dass das Produkt funktioniert.

Konfiguration: I7-9700K, RTX2070, 32GB RAM, 2x M.2 a 512GB, zusätzlich SSD und HDD, Windows 11 21H2
Videoquellen: DJI Phantom 4 Pro V2.0, 4K60fps, h.264; Galaxy Note 20 Ultra 4K60fps, h.265 (eine Sony Alpha 7 IV folgt Ende 2022); VPX 14