Caritas Romana

Ehemaliger User schrieb am 25.03.2011 um 18:16 Uhr
Caritas Romana
751
Tags:
Breite: 1000
Höhe: 1297

Neulich im Park. Ich war gerade am Lustwandeln, da komme ich an diesem Werk vorbei. Mein erster Gedanke war: ...

Ich las dann den Aufdruck: "Caritas Romana".

Zuhause angekommen stellte ich Nachforschungen (nassforsch wie ich bin) an. 

 

Wiki schreibt was von: ... Brustfütterung... anerkennenswerter Akt römischer Ehre... verweist auf die etruskische Mythologie... und die Göttin Juno, welche Harakles (Herkules) die Brust gibt...

 

Das klang alles so, ähm, anregend, dass ich mehr darüber wissen wollte. 

Ich fand folgendes Bild und Text:

 

"Bronzespiegel mit der Darstellung der den Hercle säugenden Uni. Volterra, 3. Viertel des 4. Jh. v. Chr. Hier wird ein griechischer Mythos mit einem etruskischen Fruchtbarkeitsmythos (Herkules saugt seine heilende Macht aus der Mutter Erde) vermischt.

Florenz, Museo Archeologico."

 

So, Aufklärungsunterricht für heute beendet...

Kommentare

Rana schrieb am 25.03.2011 um 18:34 Uhr

LOL... I never knew the actual secret behind Hercules muscles 

donMaik schrieb am 25.03.2011 um 19:20 Uhr

Sehr schön in Szene gesetzt. Und die passende Erklärung auch dazu...5*

pepperminzchen schrieb am 25.03.2011 um 19:40 Uhr

Ich habe soeben viel Neues erfahren, denn ich verfolgte ebenfalls unter 'google', was unter Caritas Romana' zu finden ist - z.B.

Der römische Schriftsteller Valerius Maximus veröffentlichte etwa im Jahr 30 n.Chr. eine mehrbändige Anekdotensammlung unter dem Namen „Factorum et dictorum mirabilium libri“. In Band 5 Kapitel 4 findet man Geschichten über Eltern-, Geschwister- und Vaterlandsliebe. Dazu gehört auch die besondere Geschichte von Cimon und Pero.

Der Philosoph und Seher Cimon wurde zum Tod durch Verhungern verurteilt. Nur seine Tochter Pero durfte ihn im Kerker besuchen; sie wurde von den Wachen streng auf mitgebrachte Lebensmittel kontrolliert. Die Tochter aber ernährte ihren hungernden Vater bei den Besuchen, indem sie ihm heimlich die Brust gab:

„Velut infantem pectori suo admotum aluit.“ Nachdem Cimon auch nach langer Kerkerhaft nicht starb, wurden die Richter hellhörig und erfuhren schließlich den Grund. Beeindruckt von der töchterlichen Liebe und Barmherzigkeit wurde Cimon schließlich begnadigt.

Es handelt sich hier um ein Bild von Peter Paul Rubens, das im Siegerland Museum hängt. Das hast du prima recherchiert und sehr gut fotografiert.

Mannes_Fotos schrieb am 25.03.2011 um 20:30 Uhr

härrrlich , seufz, und..... Du bist anstregend   nicht wegen der Lexion, sondern wegen Humer, oder Humor, oder Humoris, oder ????????  ach , Du bringst mich ganz durcheinander.

Also was ich noch saugen  (äh, sagen) wollte    TOP

LG und schönes WE

Ray2000 schrieb am 25.03.2011 um 21:06 Uhr

Sehr schön.

 

Grüße Ray

Spartano schrieb am 25.03.2011 um 22:35 Uhr

Früher war das unsere Doping Mittel, Da Kriegt man Dicke Muskeln von, und es macht Spaß!

Heute Leider nicht mehr alles Chemie!

Klasse Foto, Herzlichen Gruß dein Freund Joachim!

Mein Künstler name ist Spartano 301, meine Freunde nennen mich Joachim, meine Jahrelange Erfahrung in der Musik ist das abmischen ( Mastern ) der Musik.

Mein Musikstill ist sehr breit gefächert, Trance, Dance, Pop, und Rock.

Musik ist für mich ein wichtige Teil meines Lebens, und es macht Spaß immer neue Musiker kennen zu lernen,

lg, von Joachim.

​​​​​​​​​​​​​​

Spencer schrieb am 25.03.2011 um 23:15 Uhr

Abgesehen von den sehr interessanten Ausführungen betreffs der Göttin Juno und dem guten Herkules.

 

Hast irgendwie mit dieser Bearbeitung genau die richtige Entscheidung getroffen. Das paßt, wie die berühmte Faust auf`s Auge.

Ehemaliger User schrieb am 25.03.2011 um 23:19 Uhr

@ Spartano: ich musste mich eben fast bepinkeln vor Lachen über deinen Kommentar... 

 

@ Rana & Manne: siehe Gästebuch... 

 

@ pepperminzchen: danke schön, für die Geschichte!

 

Ehemaliger User schrieb am 25.03.2011 um 23:20 Uhr

Sehr schön super.

 

 

 

 

 

 

 

 

Lg.Beamish

Ehemaliger User schrieb am 26.03.2011 um 00:26 Uhr

Bin ich des öfteren echt heiß drauf -:Dennoch nicht so in der Öffentlichkeit -:Mich darf nur einer Vernaschen!

 

YaraLove

UweB schrieb am 26.03.2011 um 11:37 Uhr

lächle,ja die lust zum wandeln führt manchmal doch

in gegenden das einem diese Lust vergeht man sich

zu wiki begibt um die tiefe  des gesehenen zu erlesen

klasse

Ehemaliger User schrieb am 26.03.2011 um 14:18 Uhr

Und da ist sie wieder;diese tolle Beschreibung zu dem Foto-genial!

Du hast immer schöne Fotos,aber Deine Erklärungen dazu werten alles auf!

Sehr informativ!

Da kommen ja jetzt,zum Frühling,bestimmt viele weitere,schöne Fotos von Dir?

Ich freu´mich drauf!

 

LG TinaFino

Ehemaliger User schrieb am 26.03.2011 um 14:38 Uhr

ich hab den Verdacht, dass die Brustfütterung  mehr ein "amuse gueule" oder für

die Feineren unter uns, ein "amuse bouche" sein soll, also mehr ein entrée für den

Hauptgang, der wohl in tieferen Regionen angesiedelt ist, so wie das Knie schon

seine Vorbereitungen getroffen hat.

 

Aber der ROSA-Stich??? brrrrrrr....

Barusse schrieb am 26.03.2011 um 17:49 Uhr

Sehr gute fotografische Arbeit und sehr ausführlichen Erklärungen
Gute Arbeit
 

Ehemaliger User schrieb am 26.03.2011 um 19:30 Uhr

@ harari: amuse gueule? amuse bouche?  ist doch egal, monique sagte zu mir: hauptsache lecker!!!! 

Ehemaliger User schrieb am 26.03.2011 um 20:18 Uhr

so so Du bist wieder lustgewandelt. schöne Bearbeitung .......

 

LG Sigrid

Ehemaliger User schrieb am 26.03.2011 um 20:49 Uhr

@de Knips.....aber immer Gournet bleiben und nie zum Gourmand werden

Ehemaliger User schrieb am 27.03.2011 um 16:22 Uhr

@Rana......

Jo Bilbo...ein Rollentausch schwebt mir hier vor....lol!

Ich werde mal lieber nicht weiter darauf eingehen...hihi!

Wieder schön erklärt so wird aus einem rosa Foto...wieder ein Stück Geschichte erklärt....cool!

Schön geknipst de Knips...5* und weiter so...auf der Jagd nach geeigneten Motiven....

LG Gandalf

Ehemaliger User schrieb am 27.03.2011 um 20:41 Uhr

Das wichtigste ist schon unten gesagt worden. Von mir aus ohne lange Umschweife ein SUPPI

 

LG HaJo

beabea schrieb am 28.03.2011 um 00:03 Uhr

...köstlich...der lust-trunk und deine beschreibung....mjam.... ähm, ach so...foto...jo, sehr fein gelungen...

smartsmurf schrieb am 28.03.2011 um 23:31 Uhr

Konnte Dein Foto nur indirekt betrachten... aber die Beschreibung "männlicher Brustfütterung" erinnerten mich an eine ganz andere Gegebenheit "religiöser Verwirrung" der Neuzeit...

 

Obwohl die Al-Azhar Moschee in Kairo/Ägypten als staatliche Verlautbarung in Ägypten 2007 einen Beschluss herausgegeben hatte, der das Erwähnen des so genannten „Stillens von Erwachsenen“ in öffentlichen Medien verbot, wurden durch gegenteilige Äußerungen vor kurzem erneut Unruhen unter vielen Muslimen ausgelöst. Der prominente muslimische Gelehrte und Verkündiger des Islam, der offizielle Berater des saudischen Justizministeriums, Abdul Muhsen Al-Abikan, erließ kürzlich ein Rechtsgutachten, welches das Stillen von Erwachsen als eine authentische Lehre des Propheten des Islam, Muhammads, mit unbeschränkter Gültigkeit beschreibt. D. h., diese Lehre galt nicht nur zur Zeit Muhammads, sondern für alle Zeiten.

Al-Abikan betonte die Authentizität dieser Lehre. Letztendlich habe Muhammads Frau, Aisha, diese Lehre in ihrem Alltag umgesetzt. Sie habe ihren Nichten befohlen, jeden erwachsenen Mann, der Aischa besuchen wollte, zu stillen, so dass er sich mit ihr allein in ihrer Wohnung aufhalten durfte (da nach Schariarecht erst nach dem Herstellen eines Verwandtschaftsverhältnisses durch das Stillen das Zusammensein von nichtverwandten Männern und Frauen im selben Raum rechtlich als erlaubt gilt). Jedoch betonte Al-Abikan, dass das Stillen eines fremden erwachsenen Mannes nicht direkt „durch Körperkontakt“ von Statten gehen dürfe, sondern der zu stillende Mann die Milch aus einem Behälter trinken müsse. Danach dürfe er sich mit ihr in einer Wohnung befinden.

Quellen: www.alarabiya.net/article

 

Ehemaliger User schrieb am 30.03.2011 um 07:51 Uhr

sehr geil find ich ja erstmal die vorstellung, dass du "lustwandelst" - alter schöngeist du ;-)

ja ma ehrlich: was is denn dieser ganze "dickste-dinger-wahn"? die jungs wolln zurück an die brust, die am meisten hergibt - und fühln sich dabei auch noch sau-männlich...

redisland schrieb am 30.03.2011 um 12:39 Uhr

einfach klasse

gruss die redis

Raymanix schrieb am 01.04.2011 um 12:26 Uhr

Très belle photo...

I like it.

Ray.