House of the Rising Sun (Cover)

Mondschwester schrieb am 19.11.2016 um 20:03 Uhr
775
Tags:

Hallo zusammen!


Heute möchte ich euch eine ganz eigene Cover Version des Titels "House of the Rising Sun" präsentieren.
Diesmal hat es mich in ein mir eigentlich total verhasstes Genre verschlagen: RAP/HIP-HOP


Wie kam es zu dieser Wahnsinnstat:


Eigentlich wollte ich ein ganz gewöhnliches Cover machen. Die vorgegebenen Harmonien mit einer teilweisen Neuinterpretierung des Gesangs. Ich bat VOX ein kurzes Gitarren Solo einzubauen. Zurück kam eine ehrliche Antwort: "Das Lied kennt doch schon jeder so! Kannst du nicht was neues draus machen?"


Gesagt, getan. Ich ließ die alten Harmonien hinter mir und überlegte mir was neues und ausgefallenes. Dann kam die Frage: Wie weiter? Ich brauchte etwas, was vorher noch nicht dagewesen war.


Da überkam mich eine Eingebung (vermutlich saß mir NorbertSN's Projekt DUCO im Hinterkopf) und ich begann den Text zu rappen.

Da war die Idee geboren: HOTRS wird ein Rap Cover!

Ich werkelte ziemlich lang am Instrumental, da ich überhaupt keine Erfahrung mit diesem Genre habe und überlegte mir einige nette Melodien.


Die Herausforderung war, einigermaßen authentisch zu rappen. Ich habe mir sogar kurzfristig ein Cappy aufgezogen in der Hoffnung, besser rappen zu können

An Martins Künste werde ich wohl nicht rankommen, aber ich denke, ich habe ganz ordentliche Arbeit geleistet.

Und das wichtigste ist: Ich hatte Spaß!!!



Das Instrumental ist bis auf die Drums von mir selber per MIDI eingespielt und ich habe noch 3 zusätzliche Strophen getextet. Beim Rap-Part habe ich eine leichte Distortion auf meine Stimme gelegt um einen interessanten Klang zu erzeugen. Wie immer sind alle Vocals von mir.


Ich hoffe sehr, einigen von euch gefällt meine Interpretation!
Habe den Song mal unter Pop gestellt, da einige meinten, es wäre kein richtiger Rap/Hip-Hop.
Ob Pop nun das richtige Genre ist, weiß ich auch nicht. Aber lasst euch davon nicht stören.
Meine Songs sind eben Mondi-Style. ^_^

Freue mich auf eure Kommentare und Tipps!


Peace out
Mondschwester


Nachtrag: Ich weiß, dass ich nicht rappen kann! Das ist mir durchaus bewusst!
Aber ich bin sehr experimentierfreudig und versuche mich gerne in allen Genres!
Und deswegen passieren manchmal solche "Extremausflüge".

Für mich zählt jedoch: Solange man Spaß an der Musik und am Experimentieren hat, sollte man sich von nichts aufhalten lassen und alles ausprobieren! Kreativität kennt keine Grenzen!
 


 

TEXT

 

1. Verse
There is a house in New Orleans
They call the Rising Sun
And it's been the ruin of many a poor boy
And God, I know I'm one

2. Verse
My mother was a tailor
She sewed my new blue jeans
My father was a gamblin' man
Down in New Orleans

3. Verse
Now the only thing a gambler needs
Is a suitcase and a trunk
And the only time that he's satisfied
Is when he's on a drunk

4. Verse
  Oh mother tell your children
not to do what I have done
to spend your life in sin and misery
In the House of the Rising Sun

5. Verse
It's been a long way to get down to well-known New Orleans
Wearing just some old clothes and my mother's newly sewed jeans
No money in my pocket, no clue about where to go
That's not what I expected from my exhausting trip down here, so

6. Verse
My father was a gambler
He squandered all his cash
I really had to work hard to earn money
It was a mad dash!

7. Verse
My mother was a tailor
She tried to keep us safe
She worked her fingers to the bone
and never lost her faith

Kommentare

Ehemaliger User schrieb am 19.11.2016 um 20:24 Uhr

Das ist natürlich klasse - extrem gut. Du singst sehr sehr gut, auch wenn Deine Stimmfarbe nicht so mein Geschmack ist (aber das ist ganz subjektiv). Eine sehr kreative Adaption, eine tolle Leistung.

D.J.M. schrieb am 19.11.2016 um 20:30 Uhr

Top de top !

smartsmurf schrieb am 19.11.2016 um 20:30 Uhr

Interessant...

...aber ich glaube fast, dass Du Dir für diesen genialen Song das am wenigsten geeignete Genre ausgesucht hast. Auch ist 's eigentlich kein richtiger HipHop... viel zu viel Melodie... irgendeine Chimäre.

Eigentlich ist das einzige, was meines Erachtens nicht zu den schönen melodischen Teilen dieses Songs passt... ist Dein 'Rap' am Anfang... Ja, Du bist im Takt... die 'Doubles' kommen passend...

...und trotzdem klingt's für mich nicht echt... sondern nur aufgesagt. 

Bewerten werde ich nicht...

 

-----------------------------------------------------------------------------------------

 

Eine Cover Version, die mir sehr gefällt...

 

HipHop wie er mir (als großer Fan dieses Genres) u.a. gefällt...

 

LEFTHANDER schrieb am 19.11.2016 um 20:50 Uhr

Viel Energie.....ausprobieren ......testen.........Ideen produzieren......der Kreativität alles abverlangen.....bist die Erste Frau, die hier alles rockt und Ihren eigenen Stil reinbringt.......lass dich bloß nicht bremsen.....schöne Einlagen gut gesungen....die unteren Töne noch nicht perfekt aber auf dem richtigen Weg....das Outro goldrichtig eingebracht....Fanta 4 wäre stolz auf dich

Bin gespannt was du in einem Jahr so gesanglich hier ablieferst.

Respekt für die Idee und Respekt für dein freies Denken bzw. deiner Kreativität

LG

Lefty

Talan schrieb am 19.11.2016 um 20:55 Uhr

Der Song ist ohne Zweifel klasse. Gesang und auch das Instrumentel finde ich sehr gelungen.

Ob es nun tatsächlich HipHop bzw. Rap ist, ich würde sagen nein, ist aber auch egal.

Edit: Komisch, die Fanta 4 kammen mir auch in den Sinn.

LG Peter

TrishM schrieb am 19.11.2016 um 21:11 Uhr

Hey there, KH  ( you know   I think))

I have heard this already but I'll listen again just because.  I told you that I like your upper register voice the best even if you think you cannot sing that high.  Ha!  Yes you can!  But I also said that this is a pretty darn cool mixture of different styles all rolled up into one big conglomeration of good things.  You know what I mean?  It's a compliment.

I am not a rap lover but that doesn't have anything to do with my "critique"  because it's personal preference. and besides, I have been informed that constructive criticism ( which I don't have any criticism for this) is like an insult to the musician.....

Your best American friend and lover of t-shirts and hoodies!!! 

Solista schrieb am 19.11.2016 um 21:35 Uhr

Mann - äh, Frau - du traust dich was!!!

Der Rap-Teil erschien mir auf den ersten Eindruck etwas "bemüht". Vielleicht Gewöhnungsfrage...
Stimme gefällt mir und zwar sogar ziemlich.
Hut ab vor deiner Kreativität!

Tipp: Mix / Sound könnten mehr Augenmerk vertragen. Ist oft erstaunlich, was da an Wirkung noch erzielbar ist.

Ehemaliger User schrieb am 19.11.2016 um 23:06 Uhr

Hallo Mondschwester,

doch, das passt und ist wunderbar - volle Punkt/Sternzahl! Super-Idee und Top-Arrangement. Ich selber bin - wie Du auch - kein Rap-Freund, habe aber bei den Profis immer wieder einzelne Songs entdeckt, die mir sehr gefielen, weil nämlich der Rap mit super schönen Melodien und Harmonien unterlegt war. Das ist dir hier auch gelungen. Kompliment!!!! Auch das "Gerappte" ist sehr gut.

Ich habe einmal mehr über deine sehr schöne Stimme und den ebenfalls sehr gelungenem Gesang nachgedacht und weiß nun, welchen Optimierungstip ich dir als "Hobbyproduzent" geben könnte: Ruhig in die höheren/mittleren Tonlagen gehen und tiefe Tonlagen eher (schon vom Songwriting her) vermeiden, auch wenn du diese Tonlagen beherrschst. Und was noch fehlt, ist ein wenig Vibrato; ohne Vibrato klingen besonders die tiefen Tonlagen bei länger gesungenen Tönen zu statisch. Ein großer Vorteil deines Gesangs ist, dass die Stimme sehr angenehm ist und nie nervig klingt, wie bei vielen "Casting-Stimmen". Und je mehr Lebendigkeit der Song hat, desto mehr kannst du deine individuellen Gesangsqualitäten ausspielen, wie hier auch und grade beim Rappen. Ich bin also wieder bei meinem (für meine eigene "Arbeit" immer wieder "reflektierten" Thema: Der Song muss so sein, dass sich die  Stimme möglichst gut entfalten kann; sonst taugt er (als Gesangs-Track) nichts.

Viele Grüße

Rainer

MW73 schrieb am 20.11.2016 um 10:48 Uhr

Erinnert mich was an die Anfänfge von LENA 

coole Schwesta

*  *  *  *  *

Ehemaliger User schrieb am 20.11.2016 um 12:39 Uhr

music of quality great performance musical and vocal

i appreciate this song

Franco

Ehemaliger User schrieb am 20.11.2016 um 13:56 Uhr

Hallo...

Die Nummer ist ne feine Sache, aber ich schließe mich smartsurf an.

Dennoch kreativität und sound top

LG Sascha

 

Ehemaliger User schrieb am 20.11.2016 um 15:55 Uhr

hallo meine liebe,

ich bin ja nun nicht der rapp-fan.

aber ich sage mal folgendes. vieleicht wird dies eine neue richtung in diesem bereich...ein rapp mit einer melodiösen richtung, die sogar mir gefällt... den text verstehe ich ja nicht, aber ich kenne das original.

und dass ein mädchen, die es nicht als sprache hergibt ( wie ein rapp so ist )  sondern noch eine melodie in der stimme hat finde ich sehr gut.

#wie gesagt meine meinung .

l.g.

Hartmut

und alle fünfe für diese arbeit, und natürlich dieser kreativität.

Ehemaliger User schrieb am 20.11.2016 um 17:39 Uhr

Man könnte meinen, dass Dir nichts heilig ist. Wenn Du

schon diesen altehrwürdigen Song in die Mangel nehmen

mußt, dann bitte doch nicht  als Rap. Der Song bietet viele

andere Möglichkeiten, in einem neuen Licht präsentiert zu

werden.

 

VOXS schrieb am 20.11.2016 um 17:53 Uhr

Moin Mondi,

hätte ich geahnt, was Du aus der ursprünglichen Gurkennummer (sorry ) zauberst, hätte ich nicht so vorschnell meine Mitarbeit in Frage gestellt. Deine erste Version war sehr nah am Original - und somit für mich eher uninteressant (...danke für Dein Verständnis).

Jetzt aber kommt ein wunderbarer RAP/POP-Song daher, der durch die unterschiedlichen Gesangsstile überzeugen kann. Der Sound kommt zwar bei mir etwas wummig daher und auch stimmlich fehlt ein wenig Feinschliff (siehe R1772), aber das ist stöhnen auf hohem Niveau und Dein Weg und Deine bisherige Entwicklung ist trotzdem großartig!

Wir bleiben einfach 'dran  - Andreas

P.S.: ...kann momentan keine Sterne vergeben - die Sternchenleiste is wech. Hier welche zum ausschneiden:
****,*

Viele Grüße - Andreas

Ehemaliger User schrieb am 20.11.2016 um 20:58 Uhr

Hallo , . schöne Stimme + Gesang + Music ..... 4****++ + ( Mut dazu ) = 5*****

ist schon Toll ! anzuhören ......... Voll Kreativ ... ! ...

Technisch vertehe ich nicht viel davon wie gesungen werden soll .. 4****++

Gruß Andreas

Ehemaliger User schrieb am 20.11.2016 um 21:51 Uhr

tingel schrieb am 20.11.2016 um 23:43 Uhr

Mega Idee ^-^ dachte schon die gefühlt 30000. Auflage zu hören wie bei minimal 50000 sweet home of Alabama... hat mich überascht , gefreut und Deine Experimente machen Spaß... lg Dein Bruder Tingel, der mit dem Drachen fliegt ;-)

Ehemaliger User schrieb am 21.11.2016 um 00:58 Uhr

Hi Mondi:

Very interesting and unique cover of this classic song. 

Your talent is shining quite brightly, young lady.

Cheers!

Griff

NorbertSN schrieb am 21.11.2016 um 15:50 Uhr

Hallo Mond,

das Teil ist super geworden. Weißt Du ja schon.

Aber jetzt kann ich Dir die Sterne auch ganz offiziell anheften, so lange es sie noch gibt ;)

Was für eine Ehre, hier den Rap Part mit losgetreten zu haben.

 

Ich bin vollkommen bei Dir - man muss Spaß haben bei dem, was man tut. Was andere darüber denken, ist dann fast Nebensache. Aber gut kann es nur werden, wenn Du mit Spaß an etwas arbeitest.

Ob es andere mögen (und viele wissen ja regelmässig viel besser, wie es geht...leider hört man von denen so selten etwas, wohl weil sie nur perfektionieren und nie fertig werden) oder nicht ist dabei schon beinahe unerheblich, denn der Geschmack in der Musik ist so divers wie in kaum einem anderen Bereich des Lebens.

So ist das halt. Macht nix. Und hier gibt es für mich (denn jeder Kommentar ist rein persönlich) gar nichts zu meckern und zu mäkeln.

Behalte Deine Rap-Mütze ruhig mal auf, das Teil kommt dadurch klasse in Fahrt.

Großes Musik - Kino :)

 

GLG,

Norbert

stuallan schrieb am 21.11.2016 um 18:28 Uhr

Hi Mond,

What a fresh take on an old classic! I think it is great to experiment with songs that we all know very well and put a different spin on them. You did a great job with this, I listened eagerly. I must admit that if you did it in the original style, I would have listened for sure but it probably would not have grabbed my attention as this one did.

I like the sound/tone of your voice, very well done!

Great job all around.

Cheers,

Stu

 

DEPO57 schrieb am 21.11.2016 um 22:00 Uhr

very very cool!!!   good goood good

waalfred schrieb am 24.11.2016 um 17:10 Uhr

Hallo Sister Moon,

es stellt sich natürlich für mich die Frage ( ich habe übrigens mit diesem Song meine Jugendzeit geteilt), was ist unter einer Coverversion zu verstehen. Sicher nicht, dass ein bekannter Titel  "House of the rising sun" drüber steht und am Schluss keine Verbindung zum Song außer dem Text besteht. Coverversion heißt, dass eine Band / ein Sänger / eine Sängerin in ihrer Eigenart den Titel neu performen - aber bitte es muss wohl mehr Bezug da sein wie der Text. 

Nun zu deinem Song  - der zerfällt für mich in zwei Teile  >> den RapTeil (ohne musikalischen Bezug zum Original) - kannste echt vergessen  

dann aber : ab ungefähr 2:00 wirds endlich eine echte Coverversion mit passendem musikalischen Erkennungseffekt und jetzt kommt endlich deine Stimme zum Tragen , ab da wird´s interessant.

Und damit du mal die Grifffolge wieder hörst, findest du auf meiner Seite das passend live eingespielt :

http://www.magix.info/de/instrumental-high-lights.audio.1179627.html

Gruß  waalfred

HellRaiser schrieb am 24.11.2016 um 19:09 Uhr

Haha, das glaub' ich dir gerne, dass Du an dieser Spezial-Version deinen Spaß dran hattest! Von dem ursprünglichen Evergreen ist außer dem Text eigentlich nix mehr übrig geblieben. Also, wenn das kein 100%iger Mondi-Style ist ... dann weiß ich auch nicht. Mit deinen Rap-Künsten brauchst Du dich nicht verstecken. Du hast den gesamten abgedruckten Text in 45 Sekunden rhythmisch runtergerattert!!! So schnell könnte ich nicht englisch plaudern. Auch deine eigene Musik ist toll geworden, da gibt es echt nix zu meckern. Du bist halt eine richtig gute Musikerin und kannst auch mit einem verhassten Genre umgehen *****

Dad.on.the.moon schrieb am 25.11.2016 um 11:29 Uhr

bonjour Mond,

excellente composition aussi bien dans le texte, le chant et la musique, tout y est parfaitement équilibrer et bien arranger!, de la qualité sans aucun doutes  

Dad