Morton

Talan schrieb am 31.03.2018 um 22:45 Uhr
178
Tags:

Hallo,

zur Zeit durchforste ich meine alten, unvollendeten Projekte nach brauchbaren Material.
Da ich mit damals mit Samples angefangen habe, sind es Sampler.
Morten ist ein britisch cooler Minimal Song.
Er kommt mit 120 BPM daher, ist recht entspannt, 5:25 Minuten lang und mit dem MM2015 erstellt.
Benannt ist er nach dem Chauffeur der drei ???, Morton.
Okay das Cover zeigt John Steed (wer kennt ihn nicht😎), aber so stelle ich mir Morton vor.

Hoffe er gefällt.
Grüßle Peter

Kommentare

Jinty schrieb am 31.03.2018 um 23:34 Uhr

Hello Peter,

It's a cool track, well done!!!!!!

All the best,

Jinty...

HellRaiser schrieb am 01.04.2018 um 01:09 Uhr

Jetzt heißt es volle Konzentration: das ist nämlich mein erster Kommentar seit zwölf Monaten!!! Ich bin gar nicht mehr in Übung.

Der melodische Anteil ist recht sparsam, aber dafür präsentierst Du uns eine bunte Mischung allerlei Schagwerk-Varianten. Da steh' ich drauf. Das Stück ist tatsächlich "recht entspannt" und angenehm anzuhören. Sound ist auch gelungen ❤️

horst-d schrieb am 01.04.2018 um 10:48 Uhr

Mal ein Techno Stück, bei dem ich meine Kopfhörer

nicht leiser stellen muss😊

rhythmisch sehr gelungen👍

Lieber Ostergruß Horst😎

franco-galateo schrieb am 02.04.2018 um 10:51 Uhr

electronic sound modern and contemporary... good song..

Franco

smartsmurf schrieb am 04.04.2018 um 00:02 Uhr

Warum auch immer Du diesen Track "Morton" genannt hast... ist wohl Dein Geheimnis.

Ich höre hier ganz deutlich Deinen eigenen Stil heraus... futuristisch im Sinne von industriell... und genau so ein Szenario stelle ich mir vor, wenn ich Deine Tracks höre...

Wie Du Deine Stücke erstellst spielt nur eine unwesentliche Rolle.

Gefällt! 😎 .... 👍

Ehemaliger User schrieb am 04.04.2018 um 08:22 Uhr

Hallo Peter!

Ja, da findet man tatsächlich immer wieder was, was man brauchen kann, deswegen lasse ich auch das ein oder andere immer mal wieder auf er Pladde liegen. Wie hier schon erwähnt, ist das ein entspannter Titel und die Drums gefallen mir besonders aber auch das Beiwerk ist super stimmig und klasse anzuhören. Schöne Stereotrennung haste drin. Gefällt mir wirklich ganz super und ruhig wieder mehr davon. Bei Titelnamen macht sich eh jeder immer seine eigenen Gedanken. John Steed ist aus einer meiner damaligen Lieblingsserien "Mit Schirm, Charme und Melone" So was wird ja nicht mehr produziert, war immer lustig. Egal, Dein Titel ist prima und hat mir Spaß gemacht beim hören.

Liebe Grüßle vom See

Bernd

bkreissig-MULTIKON schrieb am 22.04.2018 um 20:40 Uhr

Schön minimalistisch,klasse!