Der neue Bereich Größe/ Position / Rotation

wabu schrieb am 21.06.2021 um 14:02 Uhr

Da der Bereich neu aufgebaut wurde zeigt das Tutorial auf, wie es dann funktioniert

Bei Veränderungen, Verbesserungen wird die PDF aktualisiert.

Stand ist der 1.7.2021

Stand ist nun der 30.10.2021; hier wird neu noch auf den Ankerpunkt eingegangen und auf die Verarbeitung von Texten/Titel

Februar 2022: Die Bearbeitung von Hochformat und Panorama ist dazu gekommen.

In der Version ab ProX 14 sind Verbesserungen dazu gekommen, die das Arbeiten erheblich erleichtern

das neueGPRAugust14.pdf

Zuletzt geändert von wabu

wabu ...............der nie auslernt

Der Rechner  Installierter physischer Speicher (RAM) 16,0 GB / Prozessor Intel(R) Core(TM) i7-9700K CPU @ 3.60GHz, 3600 MHz, 8 Kern(e), 8 logische(r) Prozessor(en),

Intel® UHD Graphics 630 aktiviert

NVIDIA Geforce GTX 1650 HDMI ; 2x DVI ; VGA, PCIe

Samsung (SSD) HD103SJ F3 1 TB Sata 7200 / 2x LG GH22NS SATA schwarz

Betriebsystem Microsoft Windows 10 Home Version 10.0.18362 Build 20H2

geschnitten wird seit 2007 mit Magix immer aktuell VdL und ProX

gefilmt mit Panasonic SDT 750 und FZ 1000 sowie Pentax K30 (Mist) und einer Q500k und SJ 1000 und Hero7

fotografiert mit Pentax K10 und K30 (Super)/Sigma 10-20 und 18-200; Fisheye und 500mm Spiegeltele

Mein Kanal: youtube

Kommentare

korntunnel schrieb am 21.06.2021 um 14:45 Uhr

@wabu

Danke!

VPX5 - 14, VdL 16 bis VdL 2023 Premium-/Plus-Versionen, Audio & Music Lab

Im Einsatz: VPX 14 (169) und VdL Premium 2023 (152), Photostory 2023 (135)

Betriebssystem Laptop: Windows 10 Prof. 64 bit, Vers.21H2 Build 19044.1826, PC: Vers. 21H2 Build 19044.1826

PC: 32 GB Arbeitsspeicher; Intel(R) Core(TM) i7-8700K CPU @ 3.70GHz, 3696 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en); MSI-Motherboard Typ Z370 A Pro, Grafikkarte Intel UHD Graphics 630 und neu: NVidia RTX 3060.

Laptop: 16 GB Arbeitsspeicher; Intel(R) Core(TM) i7-8750H CPU @ 2.20GHz, 2201 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en); Motherboard Clevo Notebook Schenker, Grafikkarte 1 Intel UHD Graphics 630; Grafikkarte 2 NVIDIA GeForce GTX 1050

Camcorder Panasonic X909 und Sony FDR AX-53

Nikon D 500 Panasonic TZ-101, DJI Pocket, GoPro Hero 4, Samsung S8

Burglinster schrieb am 21.06.2021 um 15:27 Uhr

Vielen Dank für die Fleißarbeit. Klar und verständlich

miwo05 schrieb am 22.06.2021 um 08:10 Uhr

super erklärung ! aber z.b. das verschieben eines titel/textfeldes z.b nach rechts unten durch ziehen, wie es früher per anfassen und ziehen ganz easy funktionierte, gelingt mir auch nach gefühlten 100 versuchen noch nicht ;-)

wabu schrieb am 22.06.2021 um 09:51 Uhr

Das muss und kann getrennt werden.

Ich gebe einen Titel ein, gehe in den Monitor und klick auf den Text. Damit steht mir das "alte" Werkzeug zur Verfügung.

In dem Moment wo auf P/G/R gewechselt wird ist es ein eigenständiges Objekt, die Voreinstellungen bleiben erhalten. Es kann aber dann skaliet und verschoben und gedreht werden

Edit: Verzichte auf den alten Rahmen und gehe gleich auf G/P/R - das scheint zu klappen

Zuletzt geändert von wabu am 29.10.2021, 16:53, insgesamt 2-mal geändert.

wabu ...............der nie auslernt

Der Rechner  Installierter physischer Speicher (RAM) 16,0 GB / Prozessor Intel(R) Core(TM) i7-9700K CPU @ 3.60GHz, 3600 MHz, 8 Kern(e), 8 logische(r) Prozessor(en),

Intel® UHD Graphics 630 aktiviert

NVIDIA Geforce GTX 1650 HDMI ; 2x DVI ; VGA, PCIe

Samsung (SSD) HD103SJ F3 1 TB Sata 7200 / 2x LG GH22NS SATA schwarz

Betriebsystem Microsoft Windows 10 Home Version 10.0.18362 Build 20H2

geschnitten wird seit 2007 mit Magix immer aktuell VdL und ProX

gefilmt mit Panasonic SDT 750 und FZ 1000 sowie Pentax K30 (Mist) und einer Q500k und SJ 1000 und Hero7

fotografiert mit Pentax K10 und K30 (Super)/Sigma 10-20 und 18-200; Fisheye und 500mm Spiegeltele

Mein Kanal: youtube

Schirmacher schrieb am 13.09.2021 um 17:00 Uhr

Hallo, ich will 2 Bilder, die kantengleich nebeneinander stehen, pixelgenau oben ausrichten. Mit den Anfassern bekomme ich das nicht hin, wie soll man das machen, wenn die Pixelslider nicht mehr da sind? Gibt es dazu einen Tipp?

wabu schrieb am 13.09.2021 um 17:02 Uhr

Im Feld für Position kannst du reinklicken und langsam das Mausrad drehen

wabu ...............der nie auslernt

Der Rechner  Installierter physischer Speicher (RAM) 16,0 GB / Prozessor Intel(R) Core(TM) i7-9700K CPU @ 3.60GHz, 3600 MHz, 8 Kern(e), 8 logische(r) Prozessor(en),

Intel® UHD Graphics 630 aktiviert

NVIDIA Geforce GTX 1650 HDMI ; 2x DVI ; VGA, PCIe

Samsung (SSD) HD103SJ F3 1 TB Sata 7200 / 2x LG GH22NS SATA schwarz

Betriebsystem Microsoft Windows 10 Home Version 10.0.18362 Build 20H2

geschnitten wird seit 2007 mit Magix immer aktuell VdL und ProX

gefilmt mit Panasonic SDT 750 und FZ 1000 sowie Pentax K30 (Mist) und einer Q500k und SJ 1000 und Hero7

fotografiert mit Pentax K10 und K30 (Super)/Sigma 10-20 und 18-200; Fisheye und 500mm Spiegeltele

Mein Kanal: youtube

Thomschi schrieb am 16.11.2021 um 09:33 Uhr

@wabu,

vielen herzlichen Dank für die klare und verständliche Anleitung. Werde bei Umstieg auf 2022 (wenn dann mal viele Fehler ausgemerzt sind. Bin ja wieder auf 2021 zurück!) froh sein ein solch tolle Anleitung nutzen zu können.

Windows 10 Pro. Version 21H2 (Build 19044.1586) 64 Bit Betriebssystem. Intel Core i7-8700CPU @3,2GHz. Arbeitsspeicher 16GB.

NVIDA GeForce GTX 1650. Video-Kamera: Sony FDR AX 53. Foto-Kamera: Canon PowerShot SX730 HX. VDL Premium 2023 Version 20.0.3.165 (UPD 3)

bdegen2 schrieb am 08.12.2021 um 22:58 Uhr

Danke

 

hjk241 schrieb am 11.03.2022 um 14:56 Uhr

Hallo @wabu,

vielen Dank! Alles toll erklärt. Der neue Effekt "GPR" hat meiner Erachtens den Mangel, dass ein beliebiger Ausschnitt eines Bildobjektes, der nicht bildfüllend ist, nicht punktgenau zentriert werden kann. Das war in VPX12 noch möglich. Oder habe ich da etwas vepasst?

Martin-Klemz schrieb am 30.03.2022 um 19:22 Uhr

Mir rettet das gerade meine Nerven und mein Leben!

Ganz herzlichen Dank!

hjk241 schrieb am 18.06.2022 um 14:37 Uhr

Hallo @wabu,

vielen Dank für die Einarbeitung der Neuerungen, die VPX14 bezüglich des GPR-Effektes bringt, in Dein Tutorial. Eine tolle Ausarbeitung, die vieles aus der Sicht des Praktikers erklärt. Mit den zusätzlichen Steuerungsmodulen kann man jetzt vernünftig arbeiten. Leider sind die von Magix verwendeten Begriffe „Position“ und „Ankerpunkt“ nicht selbsterklärend. Zum besseren Verständnis des Zusammenhanges zwischen Filmfenster, Objekt und Ankerpunkt möchte ich Deine Erläuterung aus mathematischer Sicht etwas nachschärfen.

  • Alle Zahlenangaben außer Größe beziehen sich auf den Ankerpunkt.
  • Unter Objekt wird das ursprüngliche Quellobjekt verstanden, also kein Ausschnitt.
  • Der von Magix blau dargestellte Begriff „Position“ sollte besser lauten „absolute Position im Filmfenster“.

    Die hier angezeigten Werte beziehen sich auf ein mit dem Filmfenster festverbundenen Koordinatensystem. Der Ursprung liegt im Mittelpunkt des Filmfensters.
  • Der von Magix blau dargestellte Begriff „Ankerpunkt“ sollte besser lauten „relative Position zum Objektmittelpunkt“.
    (Achtung, nicht zum Ausschnitt!)
    Die hier angezeigten Werte beziehen sich auf ein zweites mit dem Objekt festverbundenen Koordinatensystem. Das hat seinen Ursprung im Mittelpunkt des Objektes.
  • In der Anfangsstellung befindet sich das Objekt im Zentrum des Filmfensters, das heißt, beide Koordinatensysteme überdecken sich. Alle Koordinaten für den Ankerpunkt sind null.
  • Die kleinen Steuerungsmodule beziehen sich auf den sichtbaren Ausschnitt des Objektes.

Mach weiter so. Du bist eine Bereicherung der Fangemeinde. Ich lerne viel von Dir!

 

 

Dieter-Jansen schrieb am 05.07.2022 um 07:14 Uhr

Für mich die schlimmste Verschlimmbesserung ever. Wo ist die Ziehleiste geblieben, mit der man stufenlos ein Bild groß oder klein ziehen konnte. Hat man z.B. ein Bild übergroß gezogen und ein Keyframe gesetzt und wollte dann das Bild auf seine Originalgröße ziehen, brauchte man nur auf die Ziehleiste doppleklicken. Jetzt muss man sich umständlich Zahlen merken und alles eintippen. Oder aber, man zieht das Bild an den Ecken des Markierungsrahmen im Vorschaufenster größer. Will man dann aber wieder kleiner ziehen, geht das nicht, weil man die Ecken ja im Vorschaufenster nicht mehr sieht. Und,...was soll das überhhaupt mit dem Markierungsrahmen? Gelbe und rote Quadrate, weiße Punkte und,....irgendein ominöser Kreis in der Mitte der verschiebbar ist. Wozu soll der gut sein? Habe keinerlei Funktion bzgl. dieses roten Kreises feststellen können.

Hermann-Brenig schrieb am 31.07.2022 um 07:14 Uhr

Vielen Dank, einfach und verständlich erklärt👍