Messen und Prüfen

wabu schrieb am 17.03.2015 um 09:18 Uhr

ein paar Anmerkungen zur Belichtungsmessung bilden den Schwerpunkt in der ersten pdf, dazu auch die Erläuterungen zu den Messinstrumenen
In der zweiten pdf werden die Messinstrumente von Magix ProX6 zur Beurteilung von Bildern benutzt.
Auch wenn sich das Tutorial auf Magix ProX6 bezieht - es gilt letztlich für alle Schnittprogramme die solche Instrumente zur Verfügung stellen.

Wo immer ich es falsch geschrieben habe: erst ab ProX6 gibt es die Instrumente

DieBelichtungsmessung.pdf
Die Messinstumente.pdf

Zuletzt geändert von wabu am 04.10.2022, 18:37, insgesamt 0-mal geändert.

wabu ...............der nie auslernt

Der Rechner  Installierter physischer Speicher (RAM) 16,0 GB / Prozessor Intel(R) Core(TM) i7-9700K CPU @ 3.60GHz, 3600 MHz, 8 Kern(e), 8 logische(r) Prozessor(en),

Intel® UHD Graphics 630 aktiviert

NVIDIA Geforce GTX 1650 HDMI ; 2x DVI ; VGA, PCIe

Samsung (SSD) HD103SJ F3 1 TB Sata 7200 / 2x LG GH22NS SATA schwarz

Betriebsystem Microsoft Windows 10 Home Version 10.0.18362 Build 20H2

geschnitten wird seit 2007 mit Magix immer aktuell VdL und ProX

gefilmt mit Panasonic SDT 750 und FZ 1000 sowie Pentax K30 (Mist) und einer Q500k und SJ 1000 und Hero7

fotografiert mit Pentax K10 und K30 (Super)/Sigma 10-20 und 18-200; Fisheye und 500mm Spiegeltele

Mein Kanal: youtube

Kommentare

Matthes2 schrieb am 17.03.2015 um 17:12 Uhr

Wieder mal ein Tutorial mit ganz klasse Hintergrundinfos von einem Fachmann!
Bessere Grundlagen für das Verständnis von Farbe und ihrer Manipulation für die Anwendungsgebiete gibt es hier wohl kaum!

Zuletzt geändert von Matthes2 am 17.03.2015, 17:12, insgesamt 1-mal geändert.

Von vorne herein zu sagen "geht nicht" gibt´s nicht, man hat es halt noch nicht (richtig) versucht!
VDL seit 2003/2004, derzeit VDL und Pro X in den jeweils aktuellen Patchleveln
PC: AMD Ryzen 7 5800X mit 32GB RAM, GeForce RTX3060 und genügend HDD-Kapazität; BS: Win 11 64 Bit Professional; Camera: Sony NEX VG 900 mit SELP 18200, SEL2870 und Leica R-Objektiven (21, 35, 50, 60, 80 - 200, 100 mit Balg und 350 mm); DJI Mavic Pro, DJI Pocket 2

Struppi24 schrieb am 21.03.2015 um 21:48 Uhr

Danke Walter für die informelle Fleißarbeit!

hgreimann schrieb am 27.04.2015 um 13:55 Uhr

Klasse Erläuterung. Vielen Dank für diese Arbeit.