Super 8 Ratterfilme auf DVD

wabu schrieb am 16.02.2012 um 13:21 Uhr

Wie man die alten Super8 Filme auf DVD bekommt und sie dabei noch ein wenig verbessert, darum geht es.

Inzwischen ist mit NeatVideo ein mächtiges Tool auf dem Markt das ein Rauschen im Bild hervorragend reduziert.

Ein Begleitvideo gibt es auch:

 

super8Filme.pdf

Zuletzt geändert von wabu

wabu ...........................der nie auslernt Der Rechner zu alt: 2x DDR12GB Kingston KVR1333MHz CL9 / Intel Quad Core i7-950 3060 MHz Gainward nVidia GeForce GTX460 SE 1024MB DDR5, HDMI ; 2x DVI ; VGA, PCIe / Samsung HD103SJ F3 1 TB Sata 7200 / 2x LG GH22NS SATA schwarz / Windows Home Premium geschnitten wird seit 2007 mit VdL Primium bis heute und ProXseit Version 4 bis heute gefilmt mit Panasonic SDT 750 und FZ 1000 sowie Pentax K30 und einer Q500k und SJ 1000 und Hero7 fotografiert mit Pentax K10/Sigma 10-20 und 18-200; Fisheye und 500mm Spiegeltele youtube

Kommentare

marion51 schrieb am 20.02.2012 um 15:00 Uhr

meine wertschätzung habe ich dir schon im mx portal mitgeteilt. sehr gute arbeit.

ist eigentlich jedem zu empfehlen der sich mit dieser materie heute noch - oder wieder - beschäftigt.

gruß

geschi schrieb am 09.03.2012 um 11:17 Uhr

Ja was ist den da los, man segelt, 1980 wenigstens, sehr schön.

Zur Technik, ich bin für Scannen.

daimansion schrieb am 19.04.2012 um 14:35 Uhr

ich bin auch schon in dem alter wo man früher noch super 8 genutzt hat. ich hatte es abgefilmt und tage dran rumgebastelt, aber dein film is besser geworden als meiner :-) ich find auch die farben kommen gut drüber, bin beeindruckt.

korntunnel schrieb am 04.06.2012 um 15:08 Uhr

Genau so hilfreich wie Deine anderen Tutorials!

Danke

Korntunnel

Zuletzt geändert von korntunnel am 04.06.2012, 15:08, insgesamt 1-mal geändert.

VPX5 - 10, VdL 16 bis VdL 2019 Premium-/Plus-Versionen, Audio & Music Lab

Betriebssystem: Windows 10 Prof. 64 bit, Vers- 1803

32GB Arbeitsspeicher

Intel(R) Core(TM) i7-8700K CPU @ 3.70GHz, 3696 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en)

MSI-Motherboard Typ Z370 A Pro, Grafikkarte Intel UHD Graphics 630

Camcorder Panasonic X909

Nikon D 500

Panasonic TZ-101

blacktears1978 schrieb am 05.06.2012 um 19:19 Uhr

das ist interessant, nur wie "scannt" man einen Film ?

fotodicker4 schrieb am 13.07.2012 um 17:55 Uhr

Hallo, ich habe mir heute Ihr Beispielvideo angesehen und finde es richtig toll, da ich auch V8 Filme habe und diese bearbeite.

Mfg. Olaf

wolkenull schrieb am 29.10.2012 um 12:58 Uhr

manoman.... Danke schön - vom Video-Intern Stammtisch mal wieder auf Deine Tut.s - und phantastische Anleitungen für mein 8mm-Renovierungs-Projekt gefunden!

DANKE....

8super schrieb am 05.01.2013 um 20:55 Uhr

Liebe Gemeinde googlet mal nach TELECINE. Ihr werdet begeistert sein. Ich war es jedenfalls.

emi schrieb am 02.06.2019 um 06:47 Uhr

hallo,

eine frage habe ich noch ich habe versucht die heliigkeit und kontrast bei meinen film anzupassen bekomme allerdings farbflecke dann in die filme. woran könnte dieses liegen und wie vermeide ich dieses?.