letzter Patch von Pro X 13

Helmut_1 schrieb am 30.11.2021 um 17:11 Uhr

dass nach dem letzten Patch von ProX13 die Software nicht mehr funktioniert (Ladezeit ewig, dann eingefrorene S/W, welche mit dem Taskmanager "gekillt" werden muss), wurde hinlänglich in den letzten Tagen geschildert. Aber wie geht's weiter: Man hört nichts, wie die aktuelle Misere dringlichst behoben wird. Es kann ja nicht mal mehr damit gearbeitet werden....

wäre schön, wenn ein Insider sich mal äussern könnte ...

Kommentare

BilderMacher schrieb am 30.11.2021 um 17:24 Uhr

Das muss ein Missverständnis sein, wenn du meinst, Video Pro X Version 19.0.1.128 würde nicht funktionieren.

😉 👍

Ich kann damit sehr gut arbeiten, schneiden, Collagen und Titel erstellen, vertonen, etc.

Vielleicht hat Dein Rechner die Mindestanforderungen für diese Version nicht oder die Treiber der Grafikkarte sind veraltet?

Zum Thema Treiber findest du zahlreiche Hinweise und Anleitungen, wie sie aktualisiert werden.

Zuletzt geändert von BilderMacher am 30.11.2021, 17:24, insgesamt 1-mal geändert.

"Je mehr die Menschen wissen, desto weniger müssen sie glauben!"

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+
Ich kann vieles, darf aber nicht alles.
+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

-------------

Hardware:

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Intel(R) Core(TM) i7-10510U CPU @ 1.80GHz (8 CPUs), ~2.3GHz
12288 MB RAM
DirectX 12
Intel(R) UHD Graphics (für Import, Verarbeitung, Export [Video deluxe 2023 | Video Pro X 14 | Photostory Deluxe 2023])
NVIDIA GeForce MX250 (wird nicht in Schnitt-SW verwendet)

---------------------------------------------

Edition    Windows 10 Home
Version    22H2
Installiert am    ‎15.‎10.‎2020
Betriebssystembuild    19045.2364
Leistung    Windows Feature Experience Pack 120.2212.4190.0

-----------------------------------------------

Peter2003 schrieb am 01.12.2021 um 00:59 Uhr

Ich denke, die Einstellungen für VPX sind vermutlich bei allen Usern sehr individuell. Dies mag auch für die Programmeinstellungen gelten. Wobei, insbesondere bei den Programm-Einstellungen wählt ja VPX bereits bei der Installation das Optimum aus. Das Optimum sieht VPX in einer leistungsstarken NVIDIA-Grafikkarte, sofern vorhanden. Also wird bei Import, Verarbeitung und Export die NVIDiA eingetragen. Dies ist aus Performancegesichtspunkten sicherlich auch so richtig. Was bei AMD Radeon passiert, vermag ich nicht zu beurteilen. Für die Performance, auch beim Rendern maßgeblich ist die Einstellung unter Verarbeitung. Die beiden anderen Einstellungen sind eher von nachrangiger Bedeutung.

Das ist die eine Seite.

Der zweite Aspekt ist, dass die Nutzung einer Videoschnittsoftware sehr individuell erfolgt. Insbesondere die Anwendung von Effekten und Vorlagen (die letztendlich auch nur Effekte sind) sind sehr individuell. Derjenige der nur Schwarzblenden nutzt wird vermutlich nicht auf das Problem mit den unter bestimmten Bedingungen nicht funktionierenden Kreuzblenden stoßen. Andere werden vielleicht nicht auf das Problem mit den Schwarzbildern stoßen, weil ihr Arbeitsweise dies nicht provoziert.

Vermutlich kann man diese Liste weiter fortsetzen.

VPX 13 unterscheidet sich durch die neue Infusion 3 sicherlich technisch erheblich von VPX12. Dieser Unterschied, die Infusion 3, kommt insbesondere bei den Programmeinstellungen unter dem Punkt Verarbeitung zum Tragen. Hinsichtlich Performance, aber leider auch hinsichtlich der Bugs. Ist hier die NVIDIA eingetragen, dann rennt das System traumhaft. Leider ist das Fehlerrisiko zumindest bei mir erheblich. Stelle ich hier CPU ein, ist das Fehlerrisiko bei mir gering, aber die Performance ist leider auch nur noch auf dem Niveau von VPX 12. Ich denke, wenn ich den Posts in diesem Forum folge, bin ich da nicht alleine.

Einige hier im Forum teilen ja mit, dass sie mit VPX 13 problemlos arbeiten können. Das mag ja aufgrund des individuellen Nutzungsverhaltens, das sicherlich auch komplex sein kann, tatsächlich so sein.

Ich jedoch habe die Erfahrung gemacht, dass bei meinem Nutzungsverhalten VPX 13 zu erheblichen Fehlern beim Ausrendern führt. Außer ein paar primitiven Kreuzblenden in Verbindung mit LUTs und Standard-Effekten mache  ich eigentlich nicht viel (Support-Anfrage läuft). Leider habe ich noch keine Spur dafür, was Schwarzbilder auslöst. Fehler, die vermutlich (ich bin mir allerdings sicher) auf eine mangelhafte Infusion 3 zurückzuführen sind. Auch vor dem Hintergrund, dass es keinen Unterschied macht, ob ich nun meine NVIDIA oder UHD 630 einstelle. Wie geschrieben, bei Einstellung Verarbeitung mit CPU funktioniert es ja meistens, da dann ohne Infusion 3 gerendert wird.

Wie meiner Signatur zu entnehmen ist, liege ich in allen Belangen deutlich über den von Magix definierten Anforderungen. Auch die Treiber sind aktuell. Dazu möchte ich aber auch anmerken, dass bei einer Software, die vor einem knappen halben Jahr auf dem Markt erschienen ist, es keinen Unterschied machen darf, ob der Treiber für die Grafikkarten von diesem Monat oder vom letzten Monat ist. Wenn doch, dann wäre dies für den Softwarehersteller ein Armutszeugnis.

Nachdem nun auch mit dem 128er Update und nach 5 Monaten kaum ein Schritt nach vorn gemacht wurde, glaube ich, dass wir VPX 13 beerdigen können.

Wer sich mit dem Gedanken trägt, VPX 13 zu kaufen, sollte gewarnt sein.

Gruß Peter

Desktop: Win 11, VPX 14 Version  20.0.3.175, i9-9900k, 32 GB, Geforce GTX1660, angeschlossen: 3 Monitore HP M27 1920X1080, 1 Monitor 3840*2160, 1 TV 27 Zoll. Grafikkartentreiber wie von Magix empfohlen.

Laptop: WIN11; VPX 14 Version  20.0.3.175; Lenovo i5-1135G7; Intel Iris Xe; 8GB Arbeitsspeicher


Kameras: Panasonic GH5, DJI Pocket2, Canon HF-M46, Canon HF-M506, Canon EOS 80D.

eva schrieb am 03.12.2021 um 18:34 Uhr

Hallo allseits!

Auch ich habe Probleme nach denm letzten patch, kann meine actioncamvideos nur mehr als Ton importieren, da sich die Verarbeitung immer auf CPU verstellt, statt auf Graphikkarte zu bleiben, wie bei meinen anderen Videofilmen.

Warte schon über 1 Woche auf eine Antwort vom Support, angeblich ist er derzeit völlig überlastet, spricht das für das Programm?

Wo findet man eigentlich patches u. kann ich das letzte patch rückgängig machen?Da hat nämlich nmoch alles funktioniert. Eine Graphikkarte NVIDIA GeforceRTX 3070 mit neuesten Studiotreiber sollte doch ausreichen!

huebi123 schrieb am 03.12.2021 um 18:53 Uhr

Ich habe nur mit der internen Verarbeitung bei Auflösungen über 4K ein Problem. Das lässt sich auch nicht durch Umstellen auf CPU lösen und ich bin mit meinen Feststellungen "in Bearbeitung".

2 Möglichkeiten: Einfach die Videos mit XMediaRecode über die GPU in HEVC H265 rendern und dann in Magix einladen. Das geht auch für mehrere Videos gleichzeitig. ProX13 Patch 128 nimmt bei mir anstandslos HEVC bis 8K. Oder als zweite Möglichkeit verlinkst du ein Videoschnipsel auf Google Drive und paar ProX13er testen den Import.

Viele Grüße

Thomas

Zuletzt geändert von wabu am 03.12.2021, 19:09, insgesamt 1-mal geändert.

Grund: Vollzitat entfernt

Thomas

Spezifikationen:

VPX14, VDL2022, Vegas Pro19, Davinci Resolve Studio

Magix Music Maker Deluxe

HP Reverb G2

Laptop Alienware m17 r4

i9-10980HK 32 GB RAM, RTX 3080 Laptop GPU 16GB V-RAM, eGPU Nvidia RTX 3080 FE oder Intel Arc A770 16GB Razer Core X, eGPU Nvidia RTX 3090 FE Alienware Graphics Amplifier (AGA)

Kamera: Canon R5 mit RF 5.2mm f2.8L Dual Fisheye

gerd.ziemke schrieb am 03.12.2021 um 19:56 Uhr

Also ich bin es jetzt leid, schon seit 2011 arbeite ich mit Magix-Programme. Und habe immer die "Neuste" Version gekauft. Aber seit es die Programme 2022 gibt nur noch Probleme. Das einzige was klappt sind die Werbe Mails die ich bekomme. Ich habe gerade Magix Video Pro X von meinem Pc gelöscht. Geld zum Fenster raus geworfen.

MAGIX_Redaktion schrieb am 06.12.2021 um 09:28 Uhr

Hallo zusammen,

wir danken euch für euer Feedback und eure gegenseitige Hilfsbereitschaft.

Bzgl. der nächsten Schritte, haben wir immer wieder in unserem Patch Notes Post (https://www.magix.info/de/forum/patches-fr-video-deluxe-video-pro-x-und-photostory-deluxe-25-11-2021--1288047/), Statusupdates und Hilfestellungen gegeben. Der nächste Patch wird sehr bald veröffentlicht und wird entsprechend kommuniziert.

@gerd.ziemke, warst du schon mit unserem technischen Support im Kontakt?

Liebe Grüße
MAGIX Redaktion

Willi333 schrieb am 06.12.2021 um 14:23 Uhr

Hallo @MAGIX_Redaktion.
Schön, dass Ihr Euch hier einschaltet. Für weitere Infos und Ankündigungen zur aktuellen Version von Video Pro X sind wir sehr dankbar. Offensichtlich habt Ihr durch unser Feedback und den Kundendienst festgestellt, wo die Probleme im Programm sind und es ist schön zu hören, dass Ihr daran arbeitet. Wäre es da nicht eine faire Geste, wenn Ihr für die aktuellen Nutzer den Updatezeitraum ausnahmsweise verlängern würdet, bis alles mit dieser Version rund läuft? Nicht nur, weil Weihnachten vor der Tür steht...

Viele Grüße
Willi

PC: Intel(R) Core(TM) i7-9700K CPU @ 3.60GHz, 32GB RAM, 1 TB SSD, div. ext. HDDs 2 bis 16 TB, 2 Monitore
Grafik: Nvidia GeForce RTX 3060 von MSI (Treibervers.: SD 528.24) und Intel UHD 630 (Treibervers.: 31.0.101.2115)
Audio: Intern: Realtek, Extern: Steinberg UR22C, Software: Cubase 12 Pro
Windows 10 Pro (21H2, Build 19045),
Video Pro X (20.0.3.176)
Kameras: Verschiedene SONYs, GoPro 8, Drohnen: DJI Mavic Pro, DJI Mini 3 Pro

hoplo schrieb am 07.12.2021 um 11:58 Uhr

Hallo zusammen,

ich hatte mich vor dem .128 von VPX 13 per Chat an den Support gewandt und binnen Sekunden aus Kulanz eine Verlängerung von 6 Monaten zugesagt und auch umgesetzt bekommen. Das ist natürlich nur eine Einzellösung und keine für alle mit Problemen.

PC: / Prozessor Intel(R) Core(TM) i9-10900K CPU @ 3.70GHz, 3600 MHz, 10 Kerne, 20 Threads / MSI-Motherboard Typ MPG Z490 / RAM 32,0 GB
Grafik 1: Intel® UHD Graphics 630, Grafik 2: NVIDIA GeForce RTX 3070

Betriebssystem: Microsoft Windows 10 Pro – 21H2 – Build 19044.1526

Software: VPX – wegen laufender Projekte noch VPX 12 (VPX 13 mehrmals getestet – zuletzt zum Jahreswechsel)

Kameras: Sony HDR-XR520, Panasonic HC-V100, Canon EOS 760D

Willi333 schrieb am 07.12.2021 um 17:06 Uhr

Es gibt jetzt übrigens einen Patch .129

PC: Intel(R) Core(TM) i7-9700K CPU @ 3.60GHz, 32GB RAM, 1 TB SSD, div. ext. HDDs 2 bis 16 TB, 2 Monitore
Grafik: Nvidia GeForce RTX 3060 von MSI (Treibervers.: SD 528.24) und Intel UHD 630 (Treibervers.: 31.0.101.2115)
Audio: Intern: Realtek, Extern: Steinberg UR22C, Software: Cubase 12 Pro
Windows 10 Pro (21H2, Build 19045),
Video Pro X (20.0.3.176)
Kameras: Verschiedene SONYs, GoPro 8, Drohnen: DJI Mavic Pro, DJI Mini 3 Pro

hoplo schrieb am 09.12.2021 um 10:00 Uhr

Es gibt jetzt übrigens einen Patch .129

Das ist mir wohl bekannt. Ich hatte ja nur vermerkt, dass ich vor .128 in Sachen Kulanz angefragt hatte. War ja immerhin ein halbes Jahr nach Einführung von VPX 13.

PC: / Prozessor Intel(R) Core(TM) i9-10900K CPU @ 3.70GHz, 3600 MHz, 10 Kerne, 20 Threads / MSI-Motherboard Typ MPG Z490 / RAM 32,0 GB
Grafik 1: Intel® UHD Graphics 630, Grafik 2: NVIDIA GeForce RTX 3070

Betriebssystem: Microsoft Windows 10 Pro – 21H2 – Build 19044.1526

Software: VPX – wegen laufender Projekte noch VPX 12 (VPX 13 mehrmals getestet – zuletzt zum Jahreswechsel)

Kameras: Sony HDR-XR520, Panasonic HC-V100, Canon EOS 760D

Trobo schrieb am 11.12.2021 um 13:23 Uhr

Es gibt jetzt übrigens einen Patch .129

Hallo Willii333

Danke für die Info. Habe ich ausprobiert, hat allerdings nichts verbessert. Mein Programm friert erneut direkt nach dem Start ein. Kann mich den Mitleidenenden nur anschließen. Ich wollte der Familie ein tolles Weihnachtsgeschenk machen und sitze vor einem eingefrorenem Bildschirm.

Viele Grüße

Trobo

 

Willi333 schrieb am 11.12.2021 um 13:44 Uhr
Ich wollte der Familie ein tolles Weihnachtsgeschenk machen und sitze vor einem eingefrorenem Bildschirm.

Viele Grüße

Trobo

 

Das ist echt schade. Scheint oft an den erhöhten Anforderungen der neuen Version an die Hardware zu liegen. Da kann man nur versuchen, entsprechend der hier mehrfach gelinkten Anleitung zur Vorgängerversion zurückzugehen.

Viel Glück
Willi

Zuletzt geändert von Willi333 am 11.12.2021, 13:45, insgesamt 1-mal geändert.

PC: Intel(R) Core(TM) i7-9700K CPU @ 3.60GHz, 32GB RAM, 1 TB SSD, div. ext. HDDs 2 bis 16 TB, 2 Monitore
Grafik: Nvidia GeForce RTX 3060 von MSI (Treibervers.: SD 528.24) und Intel UHD 630 (Treibervers.: 31.0.101.2115)
Audio: Intern: Realtek, Extern: Steinberg UR22C, Software: Cubase 12 Pro
Windows 10 Pro (21H2, Build 19045),
Video Pro X (20.0.3.176)
Kameras: Verschiedene SONYs, GoPro 8, Drohnen: DJI Mavic Pro, DJI Mini 3 Pro

Trobo schrieb am 11.12.2021 um 14:11 Uhr

@Trobo,

leider kann man dir nicht helfen bzw. du möchtest keine Hilfe erhalten, da du nichts zu deinem System geschrieben hast. Die aktuellen Versionen nutzen deine Hardware intensiver als die Vorgängerversionen. Daher gibt es bestimmte Voraussetzungen und Einstellungen. Deine kenne ich leider nicht.

Hallo Renter11

Sorry, hatte ich vergessen. Meine Systemdaten sind:

Prozessor:Intel(R) Core(TM)i7 8700   3,2 GHZ

Installierter RAM Arbeitsspeicher:16 GB RAM

Graphikkarte: Nvida1060

Ich hoffe das reicht.

Viele Grüße

Trobo

korntunnel schrieb am 11.12.2021 um 17:31 Uhr

@Trobo

bitte führe erst mal die Standardprozedur durch:

Datei, Einstellungen, auf Standardwerte zurücksetzen

Windows Neustart

und dann das hier lesen und verschiedene Einstellungen versuchen:

https://www.magix.info/de/tutorials/hardwarebeschleunigung-an-oder-abschalten--1277409/

Das Treiber und Windows auf dem letzten Stand sind, davon gehe ich aus.

VPX5 - 14, VdL 16 bis VdL 2023 Premium-/Plus-Versionen, Audio & Music Lab

Im Einsatz: VPX 14 (169) und VdL Premium 2023 (152), Photostory 2023 (135)

Betriebssystem Laptop: Windows 10 Prof. 64 bit, Vers.21H2 Build 19044.1826, PC: Vers. 21H2 Build 19044.1826

PC: 32 GB Arbeitsspeicher; Intel(R) Core(TM) i7-8700K CPU @ 3.70GHz, 3696 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en); MSI-Motherboard Typ Z370 A Pro, Grafikkarte Intel UHD Graphics 630 und neu: NVidia RTX 3060.

Laptop: 16 GB Arbeitsspeicher; Intel(R) Core(TM) i7-8750H CPU @ 2.20GHz, 2201 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en); Motherboard Clevo Notebook Schenker, Grafikkarte 1 Intel UHD Graphics 630; Grafikkarte 2 NVIDIA GeForce GTX 1050

Camcorder Panasonic X909 und Sony FDR AX-53

Nikon D 500 Panasonic TZ-101, DJI Pocket, GoPro Hero 4, Samsung S8

Trobo schrieb am 12.12.2021 um 15:23 Uhr

@Trobo

bitte führe erst mal die Standardprozedur durch:

Datei, Einstellungen, auf Standardwerte zurücksetzen

Windows Neustart

und dann das hier lesen und verschiedene Einstellungen versuchen:

https://www.magix.info/de/tutorials/hardwarebeschleunigung-an-oder-abschalten--1277409/

Das Treiber und Windows auf dem letzten Stand sind, davon gehe ich aus.

Hallo Korntunnel

Habe alles umgesetzt. Das Programm läuft mittlerweile wieder. Danke für die Unterstützung.

Viele Grüße

Trobo