Magix Video Pro X13: Keine ProRes Unterstützung mehr?

klanalf schrieb am 27.03.2022 um 10:44 Uhr

Schneide gerade ein Projekt mit Files aus einem Atomos Ninja 5 im Apple ProRes-Format. In meinem ehemaligen VPX12 war dies problemlos möglich. In meinem aktuellen VPX13 (Update .150) ist ein Import möglich. Das Videobild bleibt aber in der Vorschau schwarz und in der Timeline mit weißem Hintergrund.

Gibt es in der neuen Version ein ähnliches Lizenzproblem wie mit Dolby Digital 5.1 oder muss der Codec freigeschaltet werden? Eine entsprechende Meldung gibt es nicht. Oder ist es ein Bug? Laut dieser Liste werden die gebräuchlichen Formate mit .MOV-Containern beim Import unterstützt. Dazu zähle ich eigentlich auch ProRes.

https://www.magix.com/de/videos-bearbeiten/video-pro-x/technische-daten/

Hat jemand eine Idee?

Zuletzt geändert von klanalf

Filmtechnik: Panasonic GC-S5, DJI RSC 2, DJI Mini 2, Atomos Ninja 5, Zoom H6, Panasonic HC-X1

Schnitttechnik: Intel i7-9700, 32 GB RAM, nVidia GF GTX 1660ti, WIN10Pro, SSDs, Magix VPX13 + NewBlue

Videotechnik: Sony 4K-Beamer, Pioneer AV, Teufel 7.1.4

Kommentare

korntunnel schrieb am 27.03.2022 um 13:21 Uhr

Hallo @klanalf

was hast Du für eine Hardware-Ausstattung? Lies bitte mal dieser hier:

https://www.magix.info/de/tutorials/hardwarebeschleunigung-an-oder-abschalten--1277409/

Wichtig sind bei VPX13 die Grafikkarte/n für die Hardwarebeschleunigung und die Aktualität der Treiber:

https://www.magix.info/de/support/artikel/gpu-treiber-aktuell-halten--1626/

Wenn Du in den Geräteoptionen alles auf CPU stellst, hast Du dann ein Bild?

Gruß Korntunnel

VPX5 - 14, VdL 16 bis VdL 2023 Premium-/Plus-Versionen, Audio & Music Lab

Im Einsatz: VPX 14 (169) und VdL Premium 2023 (152), Photostory 2023 (135)

Betriebssystem Laptop: Windows 10 Prof. 64 bit, Vers.21H2 Build 19044.1826, PC: Vers. 21H2 Build 19044.1826

PC: 32 GB Arbeitsspeicher; Intel(R) Core(TM) i7-8700K CPU @ 3.70GHz, 3696 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en); MSI-Motherboard Typ Z370 A Pro, Grafikkarte Intel UHD Graphics 630 und neu: NVidia RTX 3060.

Laptop: 16 GB Arbeitsspeicher; Intel(R) Core(TM) i7-8750H CPU @ 2.20GHz, 2201 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en); Motherboard Clevo Notebook Schenker, Grafikkarte 1 Intel UHD Graphics 630; Grafikkarte 2 NVIDIA GeForce GTX 1050

Camcorder Panasonic X909 und Sony FDR AX-53

Nikon D 500 Panasonic TZ-101, DJI Pocket, GoPro Hero 4, Samsung S8

klanalf schrieb am 27.03.2022 um 14:49 Uhr

- MSI MPG Z390 Gaming Plus mit Intel Chipset

- i7-9700 3,00 GHz

- 32 GB RAM

- nVidia GF 1660 Ti mit hier empf. 511.09 Treiber (seit dem VPX13 endlich stabil!) und Direct X12

- WIN10 Pro

Daran sollte es nicht liegen.

Habe die Hardwarebeschleunigung in allen 3 Bereichen wechselnd von GraKa auf CPU gestellt. Immer das gleiche Bild: das Video wird nicht angezeigt. Mit VLC läuft es fehlerfrei.

Zuletzt geändert von klanalf am 27.03.2022, 15:02, insgesamt 2-mal geändert.

Filmtechnik: Panasonic GC-S5, DJI RSC 2, DJI Mini 2, Atomos Ninja 5, Zoom H6, Panasonic HC-X1

Schnitttechnik: Intel i7-9700, 32 GB RAM, nVidia GF GTX 1660ti, WIN10Pro, SSDs, Magix VPX13 + NewBlue

Videotechnik: Sony 4K-Beamer, Pioneer AV, Teufel 7.1.4

korntunnel schrieb am 27.03.2022 um 15:39 Uhr

Deine Intel-CPU hat doch auch eine UHD 630? Wie sieht es damit aus? Codecpacks hast Du hoffentlich nicht installiert. Mit VLC lässt sich ein Videoschnittprogramm nicht vergleichen, das sind Äpfel und Birnen.

 

VPX5 - 14, VdL 16 bis VdL 2023 Premium-/Plus-Versionen, Audio & Music Lab

Im Einsatz: VPX 14 (169) und VdL Premium 2023 (152), Photostory 2023 (135)

Betriebssystem Laptop: Windows 10 Prof. 64 bit, Vers.21H2 Build 19044.1826, PC: Vers. 21H2 Build 19044.1826

PC: 32 GB Arbeitsspeicher; Intel(R) Core(TM) i7-8700K CPU @ 3.70GHz, 3696 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en); MSI-Motherboard Typ Z370 A Pro, Grafikkarte Intel UHD Graphics 630 und neu: NVidia RTX 3060.

Laptop: 16 GB Arbeitsspeicher; Intel(R) Core(TM) i7-8750H CPU @ 2.20GHz, 2201 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en); Motherboard Clevo Notebook Schenker, Grafikkarte 1 Intel UHD Graphics 630; Grafikkarte 2 NVIDIA GeForce GTX 1050

Camcorder Panasonic X909 und Sony FDR AX-53

Nikon D 500 Panasonic TZ-101, DJI Pocket, GoPro Hero 4, Samsung S8

klanalf schrieb am 27.03.2022 um 16:00 Uhr

Habe Microsoft Warp Device auch versucht. Klappte nicht. Ist damit nicht die Intel GPU gemeint? Wird anderweitig nicht angezeigt. Codecpacks sind nicht drauf.

Mit VLC meinte ich, dass die Files nicht korrupt und abspielbar sind.

Filmtechnik: Panasonic GC-S5, DJI RSC 2, DJI Mini 2, Atomos Ninja 5, Zoom H6, Panasonic HC-X1

Schnitttechnik: Intel i7-9700, 32 GB RAM, nVidia GF GTX 1660ti, WIN10Pro, SSDs, Magix VPX13 + NewBlue

Videotechnik: Sony 4K-Beamer, Pioneer AV, Teufel 7.1.4

korntunnel schrieb am 27.03.2022 um 16:26 Uhr

Da bin ich mit meinem Latein ziemlich am Ende. Aber da kommt hier sicherlich noch was.

Auf VPX12 lief das reibungslos, identische Clips? Es handelt sich um Quicktime und das hast Du, oder die Alternative, sicherlich installiert.

Das mit "keine Codec-Packs" finde ich gut, versuche es damit bloß nicht! VLC ist mir jetzt auch klar.

Wenn ich mir die technischen Daten Deiner CPU ansehe, ist darin die integrierte Grafikeinheit UHD 630 enthalten, die ich auch habe, siehe Signatur.

Sieh mal im Geräte-Manager nach, ob sie dort angezeigt wird. Möglich, dass der PC-Hersteller sie nicht aktiviert hat, manche machen das bei Gaming-PC's. Finde ich persönlich nicht so gut, ist für mich wie eine Kastration der CPU. Das könnte man im BIOS änderen und aktivieren, sofern der PC-Bauer die nicht komplett abgeklemmt hat. Soll wohl auch vorkommen.

VPX5 - 14, VdL 16 bis VdL 2023 Premium-/Plus-Versionen, Audio & Music Lab

Im Einsatz: VPX 14 (169) und VdL Premium 2023 (152), Photostory 2023 (135)

Betriebssystem Laptop: Windows 10 Prof. 64 bit, Vers.21H2 Build 19044.1826, PC: Vers. 21H2 Build 19044.1826

PC: 32 GB Arbeitsspeicher; Intel(R) Core(TM) i7-8700K CPU @ 3.70GHz, 3696 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en); MSI-Motherboard Typ Z370 A Pro, Grafikkarte Intel UHD Graphics 630 und neu: NVidia RTX 3060.

Laptop: 16 GB Arbeitsspeicher; Intel(R) Core(TM) i7-8750H CPU @ 2.20GHz, 2201 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en); Motherboard Clevo Notebook Schenker, Grafikkarte 1 Intel UHD Graphics 630; Grafikkarte 2 NVIDIA GeForce GTX 1050

Camcorder Panasonic X909 und Sony FDR AX-53

Nikon D 500 Panasonic TZ-101, DJI Pocket, GoPro Hero 4, Samsung S8

klanalf schrieb am 27.03.2022 um 16:55 Uhr

Kam mir gleich "komisch" vor. Die UHD 630 hatte ich im BIOS mal deaktiviert... Nun läuft sie wieder und konnte explizit in den Einstellungen zur Hardware-Unterstützung ausgewählt werden. Ist ein eigener Eintrag und nicht Microsoft Warp Device. Um es kurz zu machen. Daran lag es auch nicht. Wieder kein Videobild...

Ich hatte mal gelesen, dass ProRes RAW von VPX nicht unterstützt wird. Bei meinem reinen ProRes soll es funktionieren. Bei VPX12 ging es noch. Gleiche Files - gleicher Codec.

Noch jemand eine Idee? Der Support vielleicht? Die lesen doch mit, oder? VPX kenne ich seit der v1, im Forum sehe ich mich erst seit ein paar Tagen um...

Filmtechnik: Panasonic GC-S5, DJI RSC 2, DJI Mini 2, Atomos Ninja 5, Zoom H6, Panasonic HC-X1

Schnitttechnik: Intel i7-9700, 32 GB RAM, nVidia GF GTX 1660ti, WIN10Pro, SSDs, Magix VPX13 + NewBlue

Videotechnik: Sony 4K-Beamer, Pioneer AV, Teufel 7.1.4

geschi schrieb am 27.03.2022 um 18:07 Uhr

Bei VPX12 ging es noch. Gleiche Files - gleicher Codec.

Auch gleiches BS oder neu aufgesetzt?

korntunnel schrieb am 27.03.2022 um 18:39 Uhr

Hallo @klanalf

nein, der Support liest hier leider nicht mit. Ich finde es aber empfehlenswert, sich mit ihm in Verbindung zu setzen, entweder per Anfrage oder aber per Chat während der Arbeitszeiten. Den Support zu erreichen ist leider ziemlich umständlich, aber dafür gibt es hier ein Tutorial und einen Link zum Chat:

https://www.magix.info/de/tutorials/support-anfrage-stellen-auf-magix-info--1248019/

Hier zum Chat ganz nach unten scrollen:

https://www.magix.com/de/support/technische-unterstuetzung/#c71158

Viel Erfolg

Korntunnel

VPX5 - 14, VdL 16 bis VdL 2023 Premium-/Plus-Versionen, Audio & Music Lab

Im Einsatz: VPX 14 (169) und VdL Premium 2023 (152), Photostory 2023 (135)

Betriebssystem Laptop: Windows 10 Prof. 64 bit, Vers.21H2 Build 19044.1826, PC: Vers. 21H2 Build 19044.1826

PC: 32 GB Arbeitsspeicher; Intel(R) Core(TM) i7-8700K CPU @ 3.70GHz, 3696 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en); MSI-Motherboard Typ Z370 A Pro, Grafikkarte Intel UHD Graphics 630 und neu: NVidia RTX 3060.

Laptop: 16 GB Arbeitsspeicher; Intel(R) Core(TM) i7-8750H CPU @ 2.20GHz, 2201 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en); Motherboard Clevo Notebook Schenker, Grafikkarte 1 Intel UHD Graphics 630; Grafikkarte 2 NVIDIA GeForce GTX 1050

Camcorder Panasonic X909 und Sony FDR AX-53

Nikon D 500 Panasonic TZ-101, DJI Pocket, GoPro Hero 4, Samsung S8

klanalf schrieb am 27.03.2022 um 19:16 Uhr

Bei VPX12 ging es noch. Gleiche Files - gleicher Codec.

Auch gleiches BS oder neu aufgesetzt?

Gleiches OS

Filmtechnik: Panasonic GC-S5, DJI RSC 2, DJI Mini 2, Atomos Ninja 5, Zoom H6, Panasonic HC-X1

Schnitttechnik: Intel i7-9700, 32 GB RAM, nVidia GF GTX 1660ti, WIN10Pro, SSDs, Magix VPX13 + NewBlue

Videotechnik: Sony 4K-Beamer, Pioneer AV, Teufel 7.1.4

klanalf schrieb am 27.03.2022 um 19:34 Uhr

GELÖST:

Eines vorweg - Magix unterstützt weiterhin Apple ProRes HQ!

Habe meinen aus 2020 stammenden ohnehin fahrlässigen Apple Quicktime Player deinstalliert und auf o.a. Tipp hin die Quicktime Alternative QT7 von Chip installiert. Und schon gab es wieder Bild :-)

Filmtechnik: Panasonic GC-S5, DJI RSC 2, DJI Mini 2, Atomos Ninja 5, Zoom H6, Panasonic HC-X1

Schnitttechnik: Intel i7-9700, 32 GB RAM, nVidia GF GTX 1660ti, WIN10Pro, SSDs, Magix VPX13 + NewBlue

Videotechnik: Sony 4K-Beamer, Pioneer AV, Teufel 7.1.4