Intermezzo

StoneFace schrieb am 18.07.2009 um 23:43 Uhr
Tags:
Titel: Intermezzo_0
eigentlich in kein Schema passend.

Die Kalimba ist eine Eigenkomposition, bei der ich an manchen Stellen das Gefühl habe, sie läuft etwas aus dem Ruder. Ich hoffe, die Melodie ist hörbar

Ich habe es mal unter Chillout eingeordnet.

Ihr solltet es ein bisschen lauter anhören, dann klingt es besser

Allen Hörern wünsche ich wie immer

Gute Unterhaltung

Kommentare

AmandaJo schrieb am 19.07.2009 um 01:00 Uhr
Wow! Hab bei der Gelegenheit gleich mal bei dir nachgeguckt und was ist? Was Neues ist in Anmarsch.

Das ist so gut, daß es direkt in meine Favs geht, ehrliche 5***** (hätt auch 6 gegeben, wenn möglich). Ich werds jetzt nochmal hören und evtl. konkreter werden, bin grad ziemlich vom Hocker.



Erinnert mich ein ganz klein wenig an "Moments in Love" (nur die MaxiVersion) von ´Art of Noise´, einer meiner Lieblingssongs. Ein bißchen dynamischer und etwas mehr Druck hat dein Stück und es ist genau so gut! Ob da was aus dem Ruder läuft, kanns nicht ausmachen, aber wenn, dann nur minimal. Ich kann nur sagen - Hammer! Bei so etwas könnte ich mir sogar aktives Mittrommeln von mir vorstellen, hab mal einige Zeit eine Djembe bemüht.

Jetzt nochmal länger mit einer schönen Fläche mittendrin, das wären dann 10*.

beabea schrieb am 19.07.2009 um 02:09 Uhr
Sehr feines chill-out...ganz klar und leichtfüßig!
DJ-WIZEC-Ying schrieb am 19.07.2009 um 05:59 Uhr
Mhmmm...Hmmmm.. MHm? schon vorbei? schade...gleich nochmal laufen lassen das kribbelt so schön überall.
Einfach Super genau das was ich hören will. Könnte allerdings ein kleinbischen länger sein aber darüber kann man lange Diskutieren denk ich . Lieber nochmal laufen lassen Mhmmmm......HMmmm...!
Volle Hand von mir!
redisland schrieb am 19.07.2009 um 09:45 Uhr
 super gemacht
Ehemaliger User schrieb am 19.07.2009 um 09:47 Uhr

Wunderbar harmonisch und soft arrangiert ! Schwebender Soundteppich der zum träumen verführt ! Vielleicht ein wenig monoton, aber trotzdem sehr schön gemacht !

Gruss Freddy

Ehemaliger User schrieb am 19.07.2009 um 10:06 Uhr
Hab den Song gleich meinem Neffen in Afrika aufs Handy gespielt!!!


Ehemaliger User schrieb am 19.07.2009 um 10:20 Uhr
Es "tröpfelt" gut ins Ohr. Haste fein gemacht.

Gruß Dieter.
Ehemaliger User schrieb am 19.07.2009 um 10:24 Uhr
Sehr schöner Aufbau am Anfang! Der Einstieg des Flächensynths ist perfekt und verbindet an der Stelle das Cover (Der Titel stört dort etwas, evtl Unten Links mit etwas mehr Bescheidenheit platzieren^^) mit der Musik.
Die Kalimba ist tatsächlich etwas zu leise. Bin mir auch nicht sicher ob dies wirklich das richtige Instrument ist um das ganze Stück zu füllen. Am Anfang des letzten Drittel hätte eine Bridge gut gepasst die Du gut mit erweiterten Percussions hättest füllen können. Das hätte dem Stück einen Teil der Monotonie genommen. Wenn dann noch ein anderes Instrument zum Zuge gekommen wäre (zB orientalische Gitarre + Cello/Duduk) die die Melodie aufgebrochen hätten, wäre es perfekt geworden.

Für mich eine wunderbare Basis die so zwar schon recht stabil steht aber auch noch ungenutztes Potenzial bietet.
Ehemaliger User schrieb am 19.07.2009 um 11:17 Uhr
emundem schrieb am 19.07.2009 um 11:53 Uhr
Ich finde, bei diesem feinen Stück verbietet sich das Nörgeln. Für meine Begriffe Chill vom Feinsten.

AmandaJo schrieb am 19.07.2009 um 12:04 Uhr
Nochmal was sag: Schliesse mich Martin an.

Was die angesprochene Monotonie einiger Vorredner betrifft: Mhm, ist jetzt eine ernstgemeinte Frage - muß eigentlich in jedem Song ein solch gewaltiger Spannungsbogen enthalten sein, so daß einer dem anderen in der Grundstruktur eher gleicht? Mein zweifelsohne subjektives Gefühl sagt mir zumindest: Nein.

Ich finde die "Monotonie" in diesem Stück absolut passend, das macht es im Grunde auch aus.. Mal nachgemeldet.





So wie hier z.B.:





Ehemaliger User schrieb am 19.07.2009 um 12:11 Uhr
hi
es ist ein sehr harmonisch gefühlvolles Stück.
Wenn man die Augen schließt, einfach zuhören und träumen. 
Ganz Exzellent. 

mfg Conny
docKlaus schrieb am 19.07.2009 um 12:22 Uhr

ich weiß nicht,was es an diesem Track zu bemängeln gibt!?

Für mich eine Musik,die zum Träumen einladet!
Einfach wunderschön!

viele Grüße Klaus!
LEFTHANDER schrieb am 19.07.2009 um 12:57 Uhr
Aus einem Stück Musik soll man möglichst viel rausholen.....das kann man auch wenn man wenig spielt....für mich ein Urlaubssong wenn
man an der Poolbar sitzt und die Sonne scheint .....man enspannt
und unterhält sich angenehm und genießt einfach das
Leben....Glücksgefühle kommen hoch ....und man läßt Fünfe
gerade sein.

In solch einer Situation kann die Musik von Morgens bis Abends laufen weil Sie sich nicht in den Vordergrund spielt und trotzdem angenehm wirkt und einen begleitet.

Gemäß dem Motto "  Weniger ist mehr "


Roger schönen Sonntag wünsch ich Dir

Detlef
Ehemaliger User schrieb am 19.07.2009 um 13:03 Uhr
Eintönig?Monoton?Ich glaube das liegt im Auge des Betrachters oder im Ohr des  Hörers,ich muß mich hier der Amanda anschliessen,es müssen nicht immer irgentwelche wechsel in der Strucktur des Song`s auftauchen.Es gibt Song`s von berühmten Musikern , die meiner Meinung nach eintönig sind und trotzdem Hit`s geworden sind.Egal, für mich ein durchaus gelungenes Stück
Frantzi schrieb am 19.07.2009 um 13:26 Uhr
Überhaupt gar nix zu meckern....
Ruhiges, gelassenes Stück mit extrem hohen Entspannungswert,
für mich auch bestens gemixt und gemastert, alles andere Geschmacksache....
5*
LG
Franz

PS.: Von wegen Monotonie - mal bei Ravel "nachhören"!
ZIGGI schrieb am 19.07.2009 um 15:18 Uhr
Ich finde nothin zu murren mit diesem Song.
Es hat eine entspannende Atmosphäre, und hat super Qualität.
Die Orgel hat mich denken "The Art Of Noise".

Brian
Cosmic_Paul schrieb am 19.07.2009 um 17:48 Uhr
Auch der sanften Töne,... bis du "mächtig"!!!

          

[ ... entspannt, genießend und einen Cocktail trinkend ... ] 



LG Paul
Ehemaliger User schrieb am 19.07.2009 um 21:49 Uhr
...oder um die Sache auf den Punkt zu bringen: Der Song glänzt durch eine starke Monotonie. Ich find's gut und (ent)spannend. lg manni
Ehemaliger User schrieb am 19.07.2009 um 22:47 Uhr
war echt eine gute Unterhaltung
jorual schrieb am 20.07.2009 um 12:07 Uhr
Excellent.
ThaiArne schrieb am 20.07.2009 um 15:56 Uhr
Genre egal, Hauptsache entspannt...
ArtistW schrieb am 21.07.2009 um 01:57 Uhr
Schöne Atmosphäre aber hätte gerne doch was mehr variation drin gehabt.
Ehemaliger User schrieb am 21.07.2009 um 18:05 Uhr
@ Amanda

Wie Du selber schon sagst, ist es ein subjektives Empfinden. Und so empfindet der eine etwas als Monoton und der andere eben nicht. Zu Gunsten von StoneFace würde ich vorschlagen, dass hier mehr die Musik beurteilt und nicht die Kommentare der Vorredner kritisiert werden.

Jedem seine Meinung bitte, solange sie konstruktiv vorgetragen wird.

Und wer nicht weiss, was es hier zu bemängeln gibt, der soll sich glücklich schätzen oder mal drüber nachdenken welchen Sinn diese Com eigentlich hat. Es geht hier doch nicht darum dem anderen seine Fehler zu verzeihen und ihm seine Stücke schön zu reden.

Klar ist das hier ein sehr schönes Stück bei dem man entspannen kann. Und auch ich bin durchaus in der Lage über sämtliche Unebenheiten hinwegzuhören und mich dem Stück einfach hinzugeben. Bin mir aber nicht sicher ob es wirklich das ist, was StoneFace von mir erwartet...

In diesem Sinne... entspannt Euch ^^