She's gone... (ft. Shamoozey)

Kommentare

Ehemaliger User schrieb am 26.01.2015 um 17:27 Uhr

Hello Mugge,
I would not say rock, but a blues jazz, some small problem in his voice, but overall a good song.
All the best.

Heuno

nafets. schrieb am 26.01.2015 um 21:31 Uhr

meines erachtens ist alles im rahmen und ein wirklich gelungenes arrangement !

der bass ist klasse,auch instrumente sehr überzeugend !

vielleicht tick zu kurz für die kompakte geschichte !

nun denn,mir hat es gut gefallen,sound sehr überzeugend !

stefan

Ehemaliger User schrieb am 26.01.2015 um 23:10 Uhr

Hi Mug, you know i like the blues...this is great!

guentersiegert schrieb am 27.01.2015 um 07:22 Uhr

Nicht so schlecht diese Zusammenarbeit, klingt ganz prima. Blues hat was, kann man sich immer mal reinziehen! Der Gesang ist speziell und interessant...an Frank Zappa wird man erinnert.

Pyrex schrieb am 27.01.2015 um 08:47 Uhr

Neuer Zwischenstand: 10 + 7 = 17

Zuletzt geändert von Pyrex am 27.01.2015, 08:47, insgesamt 1-mal geändert.

KEIN "Like" ohne Kommentar. Aber evtl. Kommentare ohne "Like". Kein Kommentar an "Alles-Lober". Kein Kommentar an Massenuploader.

GBTraveller schrieb am 27.01.2015 um 12:55 Uhr

Hi Mugge,

zunächst, erinnert mich der Track persönlich sehr stark an die Band "Maxim Rad" mit der CD "Old".

Klaro sind hier für mich im Bereich Orgel / Gitarre leichte Disharmonien hörbar,aber ich denke ohne diese Gradwanderung hätte er nicht so einen starken Reiz auf mich ! Besonders gut, gefällt mir natürlich die Bass-Schlagzeug Sektion ! Bass klingt super trocken und auf den Punkt genau ! 

Ist natürlich eine Frage des persönlichen Geschmacks, aber aus meinem Blickwinkel heraus finde den Track überzeugend !

Alles was ich habe und beste Grüsse obendrauf !

Freddy

 

stuallan schrieb am 27.01.2015 um 18:48 Uhr

Hi Mugge,

Great idea! The music is perfect for this slow burnin bluesy ballad. Loved the bass groove and super  guitar work.

Nice adaption of the vocals which at first I thought were a little off but after a couple of listens they grew on me. Someone mentioned Tom Waits which is true but I also hear a bit of ian Dury in there and even a bit of Bowie in the harmony parts.

Great job! 5**** for the creativity!

 

Best Regards,

Stu

 

born67 schrieb am 28.01.2015 um 15:57 Uhr

cooler song....gefällt mir...

Mondschwester schrieb am 28.01.2015 um 19:20 Uhr

Hi Mugge!

Cooler Sound! Die Instrumente sind klasse gewählt. Der Bass ist toll, interessante Line! Drums ebenfalls...da kann ich nichts aussetzen...die Orgel sorgt dann für das Blues-Feeling!

Aber die Vocals... für meinen Geschmack steckt einfach zu viel Disharmonie drin...und für einen Blues-Song fehlt das nötige Feeling in seiner Stimme...und die Tonhöhen stimmen nicht überall...

Fazit: Tolles Instrumental; mit Vocals gefüllt nicht so toll...sorry...

Ich mag Blues sehr und höre mir auch gerne solche Stücke an...aber mir gefallen die Vocals einfach nicht...

Dennoch: Great work!!! Der Sound ist genial und das Mastering Top!!!

Grüßchen
Mond

PS: Bitte nicht böse sein, ich bin nur ehrlich...

Farstom schrieb am 28.01.2015 um 21:38 Uhr

music is very good . nace work . nice sound .

you just need to enable the equalizer and remove sharp edges .

but anyway surely 5*

Zuletzt geändert von Farstom am 28.01.2015, 21:38, insgesamt 1-mal geändert.

I know nothing about music. Only listened .. Using technology also makes possible for me to be able to make music.

  I am also into photography amateur.

I'm not here for stars score but coment with advice for improvement of my music.


at my coment on music of others, I remain honest. this must be mutual .

I give my voice just as public and not as someone who knows something from music.

 I'm open to all criticism. I want to learn something

greeting

farstom

Pyrex schrieb am 29.01.2015 um 23:44 Uhr

Schreiten wir also zur Endabrechnung:

Ich bin so frei, und addiere nochmal 4 dazu.

17 + 4 = 21

Tja, das wars auch schon.

Grüße P.

Ps.: Sollte noch was dazukommen, musst du selbst 

        den Taschenrechner bemühen:-)

 

Zuletzt geändert von Pyrex am 29.01.2015, 23:44, insgesamt 1-mal geändert.

KEIN "Like" ohne Kommentar. Aber evtl. Kommentare ohne "Like". Kein Kommentar an "Alles-Lober". Kein Kommentar an Massenuploader.

gospelbj1 schrieb am 31.01.2015 um 15:12 Uhr

Hey Mugge,

I like this...really smooth, jazzy, bluesy piece.  Awesome job on this.

BC

Hawe_Projects schrieb am 01.02.2015 um 12:42 Uhr

Schönes Bluesfeeling, das dein Song verbreitet. Gute Arbeit, sehr gerne gehört

Schönen Sonntag

Hawe

peterjirka40 schrieb am 03.02.2015 um 12:44 Uhr

Eine richtig gute Arbeit .

Gefällt mir , was ich da höre .

the-men-behind-the-curtain schrieb am 03.02.2015 um 21:15 Uhr

hey Mugge, technisch geht das Stück in Ordnung (Bass und Drum) -  uns fehlt die Seele... es plätschert von  looperman her ...is nu man so.... ... das dingens hat Potenzial... aber liegt bei 4* sehr gut... reiz uns und gib uns den Blues... wo es abgehen könnte is schon schluß.... schade... grüße TmbTc

Nickillus schrieb am 04.02.2015 um 12:53 Uhr

Soooo coooooool.  Brilliantly done Muggenaker.

jorgejerzy schrieb am 07.02.2015 um 14:32 Uhr

Für Dich hat der Titel, schon durch das Zustandekommen, eine eigene Seele.

Wir hören "nur" das Endergebnis.

Für mich ist es ein, handwerklich, guter Blues. Mehr aber auch nicht.

Ich habe schon bessere Sachen von Dir gehört.

Auf ein Neues.

Gruß

Georg

emacor schrieb am 07.02.2015 um 19:04 Uhr

Hi Mugge:

Great work.... specially the work on keys is simply great.... i love that "Hammond" sound!

Congratulatios for this work

All the best

Emanuel

Sandro_Glavina_Channel schrieb am 08.02.2015 um 01:47 Uhr

Sehr gut !! - ciao da sandro

Zuletzt geändert von Sandro_Glavina_Channel am 08.02.2015, 01:47, insgesamt 1-mal geändert.

Sandro Glavina is an italian composer, named L'Uomo e L'Ombra. The choice of the name derives from the title of the album "L'uomo e l'ombra" of the band "Abstract Music Nuova Esistenza", an experimental group founded by Sandro Glavina together with his friends in the mid-70s.

In the period 2009-2022, L'Uomo e L'Ombra has done 84 albums. The compositions of Sandro Glavina are partly influenced by progressive rock. Sandro has developed a personal style with many experimentations and actualizations. He offers music beyond borders by intertwining different styles in crossover with each other. Prog, psychedelia, classical, post-rock, jazz, pop are some of the influences that dissolve in ambient atmospheres, citations of contemporary music and minimalist nuances. Sandro Glavina aka L'Uomo e L'Ombra plays the music using VSTI synthesizers, keyboards and adds some loops. Sandro isn't a professional musician, composes and plays music just for fun, but his works reach a good outcome, pleasant to listen. L'UOMO E L'OMBRA

https://www.jamendo.com/artist/495948/l-uomo-e-l-ombra/albums

https://www.reverbnation.com/luomoelombra/songs

https://www.facebook.com/luomoelombra/

   

ChevalierDeSangreal schrieb am 11.02.2015 um 19:42 Uhr

Hallo Mugge,

immer wenn ich Rock lese bin ich echt gespannt was ich zu hören bekomme, vor allem ob ich es mir ganz anhöre oder gleich abschalte.

Bei dem Stück kann ich mich nicht wirklich entscheiden. Ich find den Gesang gut. Das ist was ich besonders betonen möchte.

Juuut.

Viele Grüße,

Oliver

kal_evan schrieb am 16.02.2015 um 07:43 Uhr

Hi MuggeMaker,it reminds me of something between soul and guitar santana..well done.and i like the guitar..!!

Trommel-Herbert schrieb am 02.04.2015 um 21:30 Uhr

Ich meine hier hattest du besonderen Spaß.
Das muss erst mal einer so hinbekommen.

jirzi schrieb am 24.05.2015 um 22:53 Uhr

Disharmonisch oder kreative Tonlage - egal, Hauptsache der blues groovt. Kannst ja auch nix dafür wenn der Looperman falsch singt - Nö war nur Spaß :-) 

Creativity rulez. Weiter so.

Viele Grüße

jirzi

hildegard-beister schrieb am 27.06.2015 um 20:23 Uhr

gern gehört, super gemacht, gefällt. *****