Step by step ( to the door of hell )

Ehemaliger User schrieb am 27.09.2022 um 19:55 Uhr
232
Tags: HipHop, Music Maker Artist, MIDI, Pop, Rock

...etwas düster und leicht unheimlich...soll aber so sein...die Hölle im Jenseits... hey,...die brauchen wir gar nicht...wir sind auf dem besten Wege unsere Hölle hier auf der Erde zu erschaffen...Schritt für Schritt...am Ende das Saxofon soll dann doch etwas Hoffnung vermitteln

LG...Bert

Kommentare

Heinekens schrieb am 27.09.2022 um 20:18 Uhr

... 👍😈👿👹👺....🙃😌👽

UliG schrieb am 27.09.2022 um 20:31 Uhr

Nicht nur düster, sondern auch viel Abwechslung drin. Und das bei einer geradlinigen Bassline. Genial komponiert. 💯💯💯💯💯 Echt super.

Jochen-S schrieb am 27.09.2022 um 21:22 Uhr

Hallo Berthold mein Musikbruder,

das ist für mich mal wieder ein absolutes musikalisches Sahnestück von dir, und deinem Eingangstext ist nichts mehr hinzuzufügen 👍💯👌👍 …

LG, Jochen, mit 'nem Wagon pudu und & 'nem ❤️chen dazu …

hildegard-beister schrieb am 27.09.2022 um 21:43 Uhr

Wenn das Höllenfeuer so anziehend lodert wie Deine Musik, möchte ich in der ersten Reihe sitzen.😈 😄 👌 💪

LG, Hildegard

Vio-Project schrieb am 27.09.2022 um 23:22 Uhr

Geniales Werk - klasse aufgebaut - coole Vocals - abwechslungsreich - super Sound! 💪💪💪👍👍👍👌👌👌👏👏👏💯💯💯

LG Sylvio 😎

PATIENT-X schrieb am 28.09.2022 um 02:37 Uhr

What the hell Bert, this is a very inviting hellish piece in an awesome way, love that violin or synth sound, it has that bendy fx, love your creative pieces, always different and expressed from an artists point of view, yeah thats life as we know it, cheers 💯😉👍🍺🍺🍺🎹🎼🎤🎧

Pc self build by me.

Azza Pyramid 804 case

Intel Core i5-13600K Processor 3.5GHz

Kingston FURY Beast 32GB (16GB x 2) 4800MHz DDR5

Geforce RTX2080 Founders edition

Firecuda 530 1tb SSD Nvme

Team Group T-FORCE DELTA MAX RGB LITE 2.5" 1TB SATA III

Corsair RM1000x 80 PLUS Gold Fully Modular ATX 1000 Watt Power Supply

5in LCD Screen

Lian Li UNI SL120 V2 triple fans

MSI Meg Unify Z690 motherboard

 

 

kreativ_music schrieb am 28.09.2022 um 10:16 Uhr

Der hat es in sich Bert. Da hast du aber ganze Arbeit geleistet 🙂👌👌✌️👏💪👉❤️

franco-galateo schrieb am 28.09.2022 um 10:21 Uhr

good diea compositional..very well

Sandro_Glavina_Channel schrieb am 28.09.2022 um 11:48 Uhr

very well done - ciao da sandro

Sandro Glavina is an italian composer, named L'Uomo e L'Ombra. The choice of the name derives from the title of the album "L'uomo e l'ombra" of the band "Abstract Music Nuova Esistenza", an experimental group founded by Sandro Glavina together with his friends in the mid-70s.

In the period 2009-2022, L'Uomo e L'Ombra has done 84 albums. The compositions of Sandro Glavina are partly influenced by progressive rock. Sandro has developed a personal style with many experimentations and actualizations. He offers music beyond borders by intertwining different styles in crossover with each other. Prog, psychedelia, classical, post-rock, jazz, pop are some of the influences that dissolve in ambient atmospheres, citations of contemporary music and minimalist nuances. Sandro Glavina aka L'Uomo e L'Ombra plays the music using VSTI synthesizers, keyboards and adds some loops. Sandro isn't a professional musician, composes and plays music just for fun, but his works reach a good outcome, pleasant to listen. L'UOMO E L'OMBRA

https://www.jamendo.com/artist/495948/l-uomo-e-l-ombra/albums

https://www.reverbnation.com/luomoelombra/songs

https://www.facebook.com/luomoelombra/

   

Siggi-M schrieb am 28.09.2022 um 15:43 Uhr

Ja hast Recht, mein Großer 🙃😃. Klingt wie nach dem Höllengang, wieder voller Hoffnung 🙏.

Das gefällt mir Berti 👌👍👉💪.

LG,Siggi...

Coal_Potter schrieb am 29.09.2022 um 04:55 Uhr

Zuerst kam ich mit dem Höllenbild nicht klar.... aber dann kam der Kniff mit der "hier gemachten Hölle" --- JEP und als die Singstimmen einsetzen saß ich einer Metro und rauschte duch die düstersten Ecken New Yorks... JEP JEP JEP .... Gelungenes Werk !!!

The_Team2022 schrieb am 29.09.2022 um 15:18 Uhr

Hallo Bert! Da hast Du vollkommen recht, wir schaffen uns hier auf Erden unsere eigene Hölle - und man kann kaum was dagegen tun. Schätze mal in weniger als 100 Jahren war´s das mit diesem Planeten, es sei denn man kratzt noch die Kurve! Man muss wirklich von Tag zu Tag leben und das beste draus machen denn was Morgen is, weiß kein Mensch! Das hast Du musikalisch fantastisch unterstrichen. Tolle Instrumentierung und Sound! Gefällt mir ausgesprochen gut!👋👋👋👋👋👍👍👍👍👍 Liebe Grüße vom See´le!!! Bernd

HellRaiser schrieb am 05.10.2022 um 20:54 Uhr

Ist das jetzt Zufall? Noch ein Stück, das thematisch zu meinem neusten Werk passt. Da sieht man mal, wie pessimistisch wir in die Zukunft schauen. Okay - die Hoffnung stirbt zuletzt. Da sind ja sogar mir bekannte Samples vertreten. Zufall? 😁 Könnte Minimal Electro von Magix sein? Sehr interessant, diese Zutaten in deiner Machart zu hören. Mit den HipHop-Vocals gemischt - gefällt mir echt supi 👍 Angenehme sieben Minuten waren das! Toll gemacht ❤️