The Bridge

MuggeMaker schrieb am 22.06.2015 um 19:45 Uhr
876
Tags:

Hallo liebe Community!

Heute präsentiere ich mein neuestes Stück, worüber ich mich sehr freue. 

Es ist wieder komplett aus Midi entstanden. Verwendet wurden: DVS Saxophone, DrumKit 1, OMB2, Revitar 2 und das 4FrontPiano. 

"The Bridge" ist ein entspannter Easy-Listening / Jazz Song.. 

Ich hoffe, dass er euch gefällt, wünsche viel Spaß beim Hören und

Liebe Grüße,

Mugge 

 

Herzlichen Dank an alle, die es angehört haben (und die Disharmonie gehört haben) und besonders an Tommy, der kurzerhand die Disharmonie entfernt und die Gitarre gegen ein E-Piano getauscht hat. 

Version mit Gesang von Mondschwester:

http://www.magix.info/de/the-bridge-voice-version.audio.1136087.html

Kommentare

Gryami schrieb am 22.06.2015 um 20:51 Uhr

Hallo muggemaker,

A very well balanced piece of music. Everything seems just right,  Pleasant listening.

Regards,

Gryami.

Ehemaliger User schrieb am 22.06.2015 um 20:53 Uhr

Sehr gut gemacht!!!

diegoweb13 schrieb am 22.06.2015 um 21:01 Uhr

Beautiful track, nice to hear.
Bravo MuggeMaker.
5 Stars.

 

Hello Diego

Zuletzt geändert von diegoweb13 am 22.06.2015, 21:01, insgesamt 1-mal geändert.

                                     Se la risposta e' stata utile, cliccare su Grazie qui sotto.

Piazzini schrieb am 22.06.2015 um 21:10 Uhr

Hoi Mugge

ich spielte ja früher mal etwas saxophon, darum ist mir gut bekannt wie sich das anhören sollte. Und ich darf sagen, dass du den klang dieses instrumentes sehr authentisch rüberbringst. Dürftest es sogar noch etwas lauter stellen.

Auch das Pianosolo finde ich super gewählt.....sehr passend zum thema des sax.

Leider höre ich im bkgrnd aber einige disharmonien. Das finde ich sehr schade, denn dies macht diese verträumte stimmung etwas kapput.

Kann daher Legion recht geben. Ansonsten wäre dies ein wunderschöner song.

en liebe gruess vom

sandro

Talan schrieb am 22.06.2015 um 21:29 Uhr

Hi Mugge,

ja, der liebe Sandro hat wieder genau hin gehört und ich habe es gelesen.

Er hat vollkommen recht, toller Song, super das Sax zur Geltung gebracht und ja ganz leiche Disharmonien sind hörbar. Läßt sich vermutlich kaum vermeiden, wenn alles Midi ist.

-Celina-Neatly- schrieb am 22.06.2015 um 21:42 Uhr

Schön, dass auch Dir MAGIX FLAMENCO RUMBA nicht entgangen war.

Flamenco ; Rumba gab nur wenig her. So mein bestes Ergebnis.

Deine Musik hingegen ist auch nicht zu verachten.

Danke!

pinodisola schrieb am 22.06.2015 um 21:51 Uhr

Mi piace moltissimo bravo ciao Pino

Zuletzt geändert von pinodisola am 22.06.2015, 21:51, insgesamt 1-mal geändert.

                                                    www.pinodisola.altervista.org
PINO D'ISOLA Pino d'Isola (al secolo Pino Maiolo) nasce artisticamente negli anni '60 ad Isola Capo Rizzuto (KR), suo paese natio. E' il cantante e il batterista del suo primo gruppo "THE LOVERS"con la sua chitarra già scrive e compone le sue prime canzoni come "Sabrina", "Ritorna l'estate", "Non lasciarmi" ed altre. Trasferitosi a Milano, nel '66 entra a far parte del gruppo "I MAD BOYS"
Nel '82 esce il suo primo LP dal titolo"UNA SERATA SERENA" Edizioni LA PALMIERAMA di Milano
Pino incontra Giuliano Taddei (autorevolissimo autore di testi per Sanremo, Castrocaro, Zecchino D'Oro) con il quale nasce un sodalizio musicale eterno e molto produttivo: dal singolo DONNA AMORE
"DONNA AMORE" del 1983 (che riceve il premio da "La lega delle casalinghe"), passando per la produzione di diversi successi, fino ad arrivare alla scrittura di numerose canzoni per bambini. In questi anni sono frequenti le sue apparizioni come ospite su radio e TV locali. La sua popolarità cresce così come il suo impegno come cantante in giro con I FOLK 2000. "SENTIMENTO D'AMORE"
Nel 1987 esce l'album " LA MIA MUSICA con un pò di bon...gusto" Edizioni CARAMBA di Milano Come hanno riportato giornali e settimanali del settore, Fred Bongusto così come Bruno Martino sono sempre stati per Pino D'Isola dei punti di riferimento poiché molto vicini al suo modo di cantare "confidenziale". Da questo momento in poi sono sempre più frequenti le apparizioni di Rino accanto a Pino: la presenza del figlio nei suoi spettacoli gli permette, infatti, di interpretare al meglio i suoi brani fondendoli con le nuove tendenze musicali.
La grande occasione arriva per Pino nel 1990 quando ha l'opportunità di pubblicare un suo disco con la prestigiosa Casa Discografica "Fonit Cetra". Il titolo del disco è "CIAO":
PINO D'ISOLA & RINO Il 21 Aprile 1990 può essere considerata la data di nascita del duo musicale, riceve un significativo premio dall'Assessorato al Turismo e Cultura del comune di Isola di Capo Rizzuto. Il premio, intitolato "OMAGGIO A UN CALABRESE ILLUSTRE"
cita: " A CHI CON IMPEGNO E PROFESSIONALITA???HA RAGGIUNTO AMBITI RISULTATI, PORTANDO OLTRE I CONFINI DELLA CALABRIA, IL MESSAGGIO E LA CULTURA DELLA NOSTRA TERRA ???. Nel 1997 Pino riceve dal comune di Milano una medaglia per la sua canzone "TRAMMINANDO PER MILAN", originale dedica alla città che lo ha adottato.
Come autore Pino continua a scrivere canzoni incontrando nuovi personaggi in particolare: uno a livello internazionale, Carlo Alberto Rossi,
E....la musica va..................grazie a tutti Pino

Ehemaliger User schrieb am 22.06.2015 um 22:10 Uhr

music very delicate and refined.
the track is highly professional, music you listen with great interest

franco

MarkWell schrieb am 22.06.2015 um 23:14 Uhr

Ottima traccia.

Brano completo in ogni sua parte

Bravissimo...

Ciao...

gerrycix schrieb am 22.06.2015 um 23:28 Uhr

Hello Mugge ,

Great sound ....very good idea !

Ciao David

Ehemaliger User schrieb am 23.06.2015 um 01:17 Uhr

Hallo Mugge:

Sehr gute Verwendung von MIDI-Instrumenten. Lied ist wunderbar arrangiert und präsentiert. Liebe Ihrem Klavier!

Prost!

Griff

Ehemaliger User schrieb am 23.06.2015 um 01:27 Uhr

Hi Mugge

Prettty piece.Nice piano too.

 

Trish

Nickillus schrieb am 23.06.2015 um 01:49 Uhr

Great stuff MuggeMaker, and all the more impressive for the pure vst approach.  Love the piano work.  This is definitely an approach worth following, if this is anything to go by.

cybertibor schrieb am 23.06.2015 um 03:30 Uhr

Wow, what a very good swing and groove ! A little bit jazzy atmosphere sometimes. I love it fervently !!! Very good idea, great stuff ! FAVs & 5*****

All the best,

Tibor

Ehemaliger User schrieb am 23.06.2015 um 07:07 Uhr

Schöner Song.

Liebe Grüße, Heinz

Beamish-Spartano schrieb am 23.06.2015 um 08:21 Uhr

Hallo mein Junge Freund, ich durfte ja schon Vorhören,

Sehr schöne Relaxe Musik,

Lg, von Joachim.

Zuletzt geändert von Beamish-Spartano am 23.06.2015, 08:21, insgesamt 1-mal geändert.

Hallo Musikfreunde,  jeder hat mal Probleme mit das Abmischen seine Musik der eine weniger als der Andere, ich Biete euch an für ein Kleine Betrag, das Abmischen eure Musik zu Übernehmen, bei Interesse bitte Hier oder in mein Solo Profil Anmelden, Alles andere werde ich euch bei Interesse Informieren, herzlichen Gruß Spartano!  

Ehemaliger User schrieb am 23.06.2015 um 12:10 Uhr

nice ,es gefallt mir , gutgemacht

AugeAugeAuge schrieb am 23.06.2015 um 13:06 Uhr

Ja, sehr easy! Haste wieder eine Menge Arbeit hineingesteckt! Hört sich sehr harmonisch an, Saxofon und Piano sehr gekommt eingesetzt. Wo hast Du die Klänge des Saxofons her?

GBTraveller schrieb am 23.06.2015 um 13:21 Uhr

Moin Mugge,

habe ich mir 2mal angehört. So richtig anfreunden kann ich mich nicht mit dem Soundbild . Das Backround-Klavier (?) klingt mir persönlich zu verwaschen und zu verhallt. Ich meine das klavier bzw. Keybord, dass nicht nur zum Outro erklingt.

Das steht mir zu mächtig im Gesamtsound. Die Klavier Sololinie ist super gespielt, kann sich aber nicht richtig abheben ! Eine klare Basslinie kann ich kaum orten. Drumlinie hat eigentlich genug Druck, wird aber auch von klavier und Sax ziemlich erdrückt.

Für einen Easy-Listening Song klingt mir das nicht homogen und harmonisch genug. Die Harmonien bzw. vorhandenen Disharmonien driften mehr in Richtung Jazz.

Ist nur eine Meinung, aber meine Meinung.

Gruss Freddy

 

 

 

 

Edi-no1 schrieb am 23.06.2015 um 17:43 Uhr

Hi Mugge,

great song. Very pleasant to my ears. Easy but also very special.

Good job!!!

Cheers, Edyta

 

Ehemaliger User schrieb am 23.06.2015 um 18:10 Uhr

Hi Mugge,
the song i listen with pleasure, runs very well, very good the sound of the piano.
Very good.

Heuno

stuallan schrieb am 23.06.2015 um 18:46 Uhr

Hallo Mugge ,
Very cool entspannte Melodie. Liebte das Klavierlinie und die solo ist fantastisch! Klingt wie könnte es leicht verstimmt , aber dies trägt zur realistischen Sound .

Drums klingen unglaublich.
Großes Stück , Loved it!

Freundliche Grüße,
Stu

Hi Mugge,
Very cool laid back melody. Loved the piano line and the solo is fantastic! Sounds like it could be slightly detuned but this adds to the realistic sound.

Drums sound incredible.
Great piece, Loved it!

Best Regards,
Stu

Maboe schrieb am 23.06.2015 um 18:47 Uhr

Ein schönes Stück Musik, gefällt mir sehr gut!

Die Revitar (benutze ich mitunter auch) scheint mir zu viele Töne gleichzeitig zu spielen, und etwas weniger Reverb würde glaube ich auch helfen. Den Bass bitte noch etwas präsenter - und der Sound wird bestimmt sofort transparenter.

Alles in allem großer Respekt von mir für diese Midi-Arbeit!

Mathias

Ehemaliger User schrieb am 23.06.2015 um 21:16 Uhr

hej mugge,

wieder mal ein gutes stück arbeit von dir, auf einer guten idee aufgebaut. das piano gefällt mir besonders. midi arbeit ist immer etwas schwieriger. trotzdem muss ich sandro zustimmen, auch mir fallen leichte disharmonien vor allem beim solospiel des pianos auf. was ist das für ein instrument was gleich ab anfang neben git und sax zu hören ist? dort liegt für meine ohren das problem. ich kann es leider nicht richtig zuordnen...

bg, kai