Walpurgisnacht

MuggeMaker schrieb am 06.06.2015 um 09:42 Uhr
834
Tags:

Hallo liebe Com!

Ich freue mich, dass ich euch mein neuestes Stück, "Walpurgisnacht", präsentieren kann.

Es läuft auf 100 Bpm und ist eine Art "Procol Harum" ähnlicher Orchestral-Rock.

Das VST "DSK Overture" übernimmt hier 8 Streicher und 4 Bläser.

Ich denke, das VST ist eine sehr interessante Sache, da es 4 Instrumente gleichzeitig spielen kann, eine "Effect Suit" mit Reverb, Delay und Chorus an Bord hat und man für die einzelnen Instrumente im VST das Panorama festlegen kann:

Verwendet wurden außerdem: DrumKit1, MAGIX Power Guitar, 4Front Piano.

Viel Arbeit machte mir das Mixing / Mastering .. Hoffe, der Sound ist OK? 

Danke für's Anhören und schönes WE,

Mugge 

 

Danke für eure Tipps!! Habe überarbeitet:

Kommentare

nafets. schrieb am 06.06.2015 um 10:51 Uhr

lieber Muckemacher....idee und umsetzung finde ich persönlich sehr gut,was mich so einwenig stört sind die die magix-power-guitar im zusammenhang der pianos,dessen reverb und delay zu weit in einander überklingen für meine ohren und eine gewisse disharmonie erzeugen.

nunja,muss ja nun aber auch sagen,dass ich mit dem thema und genre etwas überfordert bin und mir die freiheit nehme andere meinungen und kommentare abzuwarten,was die bewertung angeht.

ich hoffe ich kann diese später noch nachreichen.

ist mir schon so manches mal passiert,dass ich voreilige schlüsse gezogen habe und aus unwissenheit falsche schlüsse gezogen habe....... 

bis später Mucke....... 

stefan

Father_of_Joy schrieb am 06.06.2015 um 11:00 Uhr

Das DSK Overture mag sehr interessant sein ... was deinen Orchestral-Rock angeht werd' ich nicht wirklich warm damit. Der Sound ist ok, doch für meine Ohren sind da einfach zu viele Disharmonien vorhanden! 

LORDPEER schrieb am 06.06.2015 um 12:37 Uhr

Hello Mugge 

Jääärrrrr Hexenverbrennung  da richt man förmlich den Branndtbeschleuniger ! 

Tolles VST , die Streicher brauen aber wenniger Hall die im Hintergrund laufen , damit ein Octavenwecksel zu hören ist , sonst laufen die nur in der selben Tonlage , da wäre es besser diese ab und zu hörbar hervor zu heben .! Ansonsten gefällt mir die Musik aus dem Mittelalter sehr gut im experimental Sound, tolle Idee weiter 

so my bestus friendus JÄÄÄRRRRRRRRUUUUSSSSSS

Man das richt aber angebrannt , lodern die schon die Kichererbsen von Hexen .! Ach so die machen selber ne Grill Party. !

6+ gebratene Marschmellos Sterne  JÄÄÄÄRRRRRRRRRRRRRRR

Dee . Jee . Peer Salute + Saludos der Hexenmeister Mugge 

MarkWell schrieb am 06.06.2015 um 12:51 Uhr

Molto ORIGINALE.. e ben eseguita

Mi piace

MarkWell schrieb am 06.06.2015 um 12:51 Uhr

Molto ORIGINALE.. e ben eseguita

Mi piace.

Ciao.

MarkWell schrieb am 06.06.2015 um 12:51 Uhr

Molto ORIGINALE.. e ben eseguita

Mi piace.

Ciao.

MarkWell schrieb am 06.06.2015 um 12:52 Uhr

Molto ORIGINALE.. e ben eseguita

Mi piace.

Ciao.

MarkWell schrieb am 06.06.2015 um 12:52 Uhr

Molto ORIGINALE.. e ben eseguita

Mi piace.

Ciao.

MarkWell schrieb am 06.06.2015 um 12:53 Uhr

Molto ORIGINALE.. e ben eseguita

Mi piace.

Ciao.

Ehemaliger User schrieb am 06.06.2015 um 12:56 Uhr

Hallo , .. MuggeMaker "

für mich klingt es eher pop mäßig ... finde es sehr gut gemacht !

Gruß Andreas

4****

Talan schrieb am 06.06.2015 um 14:46 Uhr

Ähm, also für mich klingt das disharmonisch. Ich vermag gar nicht raus zu hören was nebendran läuft, weil es ehrlich gesagt schon fast ein Soundbrei ist .

Mit der Bewertung warte ich dann auch lieber, bis sich noch andere geäußert haben.

 

Ergänzug:

1.Procol Harum ist nicht meins

2.Meine ich das die Overture-Instrumente teilweise übersteuert sind.

3.Das Drumkit passt nicht

 

Die Komposition ist interessant und gut, aber das Mastering weniger.

Edi-no1 schrieb am 06.06.2015 um 16:04 Uhr

Hi Mugge,

not bad. Interesting creation and atmosphere. I like it.

Cheers, Edi

Ehemaliger User schrieb am 06.06.2015 um 18:06 Uhr

was soll ich sagen

es gefällt mir  nicht

AugeAugeAuge schrieb am 06.06.2015 um 19:01 Uhr

Lieber Mugge, es trifft nicht meinen Geschmacksnerv, wirklich nicht meine Richtung und daher gebe ich auch keine Bewertung ab, da ich das musikalisch gar nicht einordnen kann ...

kam937 schrieb am 06.06.2015 um 19:17 Uhr

Wow, what a serious topic! Great job and well you have coped with it! I like it! 5*****!

diegoweb13 schrieb am 06.06.2015 um 19:46 Uhr

Bravo MuggeMaker.
Beautiful piece.

 

Hello Diego

Zuletzt geändert von diegoweb13 am 06.06.2015, 19:46, insgesamt 1-mal geändert.

                                     Se la risposta e' stata utile, cliccare su Grazie qui sotto.

Ehemaliger User schrieb am 06.06.2015 um 20:15 Uhr

Nicht so mein Ding aber trotzdem gerne gehört

Lg.Beamish

Piazzini schrieb am 06.06.2015 um 20:54 Uhr

Hoi Mugge

schon das Thema, bzw der Titel macht mich gwundrig auf dein Stück.

Interessante Wahl der Instrumente, nach meinem Geschmack passen die sehr gut zum Thema. Auch die Melodie hat sowas theatralisches, wird von dir wunderbar durch das restliche Instrumental unterstützt.

Ein spannender song, den man so nicht jeden tag hört. Sehr kreativer hörgenuss

en liebe gruess vom

sandro

Jinty schrieb am 06.06.2015 um 22:24 Uhr

Hi Mugge,

Nice track, well done!!!!!

Have a good one!

Jinty....

nafets. schrieb am 06.06.2015 um 22:37 Uhr

okay,also ich bleibe bei meiner behauptung hier zwischen gut und sehr gut zu tendieren.

3+1....viel midi und masterarbeit,war sicher saumäßig schwer,ich verstehe Dich sehr gut !

4 punkte von mir lieber Mucke !

lg stefan

Talan schrieb am 06.06.2015 um 23:48 Uhr

Also echt Leute

Ich weiß ja das Mugge es drauf hat und sau gute Songs macht, aber ...?

Also ich habe mir das Teil jetzt 3 mal angehört, wenn ich es noch 5 mal höre, finde ich es vllt. auch gut

Bewertung lass ich immer noch, bin verunsichert

gospelbj1 schrieb am 07.06.2015 um 03:16 Uhr

Hi Mugge...very interesting piece.  Kind of a cross between light rock, classical, and movie theme.  Love your creativity!!!!

BC

Spartano schrieb am 07.06.2015 um 08:14 Uhr

Hallo mein Freund Mugge,

Es ist eine Schwere kost Musik wegen der Melodie der auch ein Teil auf Schwarzen Tastatur gespielt wird,  beim Klang bin ich nicht zufrieden der hat zu viel Hall oder Mittenhöhen, auch wie Gesagt finde ich das Drum Spiel zu Unruhig, zu viel Crasch,   in manchen Passagen Hört man denn Bass nicht, Wo das Klavirspiel alleine Spielt ist der Bass deutlich, aber wo alle Instrumenten Spielen geht der Bass unter, Beispiel bei 1:57 - 2:17, Fazit die Musik ist noch vom klang zu Verbessern, vom Arrangement hat jeder seine Eigene Vorstellungen, und das ist Gut so, sonst machen wir alle gleiche Musik,

Lg, von dein Freund Joachim.

 

Zuletzt geändert von Spartano am 07.06.2015, 08:14, insgesamt 1-mal geändert.

Mein Künstler name ist Spartano 301, meine Freunde nennen mich Joachim, meine Jahrelange Erfahrung in der Musik ist das abmischen ( Mastern ) der Musik.

Mein Musikstill ist sehr breit gefächert, Trance, Dance, Pop, und Rock.

Musik ist für mich ein wichtige Teil meines Lebens, und es macht Spaß immer neue Musiker kennen zu lernen,

lg, von Joachim.

​​​​​​​​​​​​​​

Ehemaliger User schrieb am 07.06.2015 um 08:29 Uhr

...die richtigen Töne treffen...dann klappt das auch...denn so tuts in den Ohren weh......

 

lg