MAGIX Hilfe-Center

Wie nutzt man das neue „VEGAS Video Stabilization“ tool?

Die Videostabilisierung „VEGAS Video Stabilization“ gleicht unerwünschte Bildbewegungen aus, indem sie unbeabsichtigte Bewegungen im Bild kompensiert.
Dadurch entstehen am Rand des verschobenen Bildes einerseits überstehende Kanten, die automatisch  weggeschnitten werden können, andererseits schwarze Streifen, die durch einen entsprechenden Zoom aus dem Bild verbannt werden können.

Das Ergebnis wird ein deutlich ruhigeres, nahezu unmerklich vergrößertes Bild sein.

Um das "VEGAS Stabilization Tool" nutzen zu können, benötigen Sie eine DirectX11-fähige Grafikkarte, die zusätzlich OpenCL ab Version 1.2 unterstützt. Um herauszufinden, ob Ihre Grafikkarte die oben genannten Anforderungen erfüllt, empfehlen wir Ihnen den Einsatz des "GPU Caps Viewer".

GPU Caps Viewer herunterladen

Sie finden die „VEGAS Video Stabilization“ im Media Pool unter „Effekte >  Videoeffekte“.

  1. Markieren Sie das Video-Objekt, welches stabilisiert werden soll, und klicken Sie auf „Effekt anwenden“.
  2. Klicken Sie auf „Bewegungsdaten analysieren“, um die Analyse zu starten.

Autoskalierung

Wenn das Bild in eine Richtung verschoben wird, um eine ungewollte Kamerabewegung auszugleichen, entsteht an der gegenüberliegenden Kante ein schwarzer Rand. Um das zu vermeiden, wird in das Bild hineingezoomt.
Die Autoskalierung ist voreingestellt aktiviert und bewirkt, dass alle schwarzen Ränder komplett weggerendet werden.