25 versus 30 fps

wabu schrieb am 16.08.2018 um 23:59 Uhr

In der heutigen praktischen Arbeit liegen immer wieder Videoclips mit 30 fps (genauer
29,97) und auch mit 60fps (59,94) vor - andererseits auch mit 25 fps und 50 fps.

Das ist kein Problem –
wenn das Material (30;60) nicht mit (25;50) Material gemischt wird .

Oder umgekehrt - es ist
ein Problem wenn das Material gemischt wird.


 

25fps30.pdf

wabu ...........................der nie auslernt Der Rechner zu alt: 2x DDR12GB Kingston KVR1333MHz CL9 / Intel Quad Core i7-950 3060 MHz Gainward nVidia GeForce GTX460 SE 1024MB DDR5, HDMI ; 2x DVI ; VGA, PCIe / Samsung HD103SJ F3 1 TB Sata 7200 / 2x LG GH22NS SATA schwarz / Windows 7 Home Premium geschnitten wird seit 2007 mit VdL Primium bis heute und ProXseit Version 4 bis heute gefilmt mit Panasonic SDT 750 und FZ 1000 sowie Pentax K30 und einer Q500k und SJ 1000 und Hero7 fotografiert mit Pentax K10/Sigma 10-20 und 18-200; Fisheye und 500mm Spiegeltele youtube

Kommentare

juergendiener schrieb am 17.08.2018 um 12:35 Uhr

Bitte erlaube mir noch eine Ergänzung.

Prinzipiell sind Bewegungen in Videos natürlicher (flüssiger), wenn die Belichtungsdauer pro Bild länger ist.

Praktisch bedeutet das bei hellem Umgebungslicht mit möglichst niedriger ISO und geschlossener Blende zu arbeiten, um Belichtungszeiten länger als 1/50 Sekunden zu erreichen.

Dabei werden die Bewegungen "verwischt", was einen natürlicheren Bildlook gibt und gerade bei Interpolation oder Geschwindigkeitsänderungen subjektiv weniger ruckelt.

Wenn man eine Landschaft schwenkt und dabei bei Sonnenlicht beispielsweise 1/500 Sekunde pro Bild belichtet, wird es immer ruckeln.

Will man nicht so weit abblenden, sollte man als Videofilmer gerne auch Graufilter benutzen, um die Belichtungszeit zu erhöhen.

Hauptplatine : ASRock H61M-DGS R2.0

Gesamtspeicher : 15.75GB DIMM DDR3

Prozessor(en)

Prozessor : Intel(R) Core(TM) i7-3770 CPU @ 3.40GHz (4C 8T 3.89GHz, 3.9GHz IMC, 4x 256kB L2, 8MB L3)

Chipsatz

Speichercontroller : ASRock Core (Ivy Bridge) DRAM Controller 100MHz, 2x 8GB DIMM DDR3 1GHz 128-bit, Interne Grafikeinheit

Speichermodul(e)

Speichermodul : 99U5471-047.A00LF 8GB DIMM DDR3 PC3-8500U DDR3-1066

Speichermodul : 99U5471-047.A00LF 8GB DIMM DDR3 PC3-8500U DDR3-1066

Grafikkarte : Intel(R) HD Graphics 4000 (16CU 128SP SM5.0 350MHz/1.15GHz, 320kB L2, 256MB DDR3 1GHz 128-bit, Interne Grafikeinheit)

Grafikkarte : NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (6CU 768SP SM6.4 1.38GHz/1.5GHz, 1MB L2, 4GB 7GHz 128-bit, PCIe 3.0 x16)

Betriebssystem

Windowssystem : Microsoft Windows 10 Privat 10.0.18362

Kompatibel mit Plattform : x64

1903

 

wabu schrieb am 17.08.2018 um 14:52 Uhr

Ja das ist ein wichtiger Aspekt.

Denn habe ich hier beschrieben:

https://www.magix.info/de/tutorials/alles-scharf--1120033/

wabu ...........................der nie auslernt Der Rechner zu alt: 2x DDR12GB Kingston KVR1333MHz CL9 / Intel Quad Core i7-950 3060 MHz Gainward nVidia GeForce GTX460 SE 1024MB DDR5, HDMI ; 2x DVI ; VGA, PCIe / Samsung HD103SJ F3 1 TB Sata 7200 / 2x LG GH22NS SATA schwarz / Windows 7 Home Premium geschnitten wird seit 2007 mit VdL Primium bis heute und ProXseit Version 4 bis heute gefilmt mit Panasonic SDT 750 und FZ 1000 sowie Pentax K30 und einer Q500k und SJ 1000 und Hero7 fotografiert mit Pentax K10/Sigma 10-20 und 18-200; Fisheye und 500mm Spiegeltele youtube