IceScraper

Talan wrote on 1/14/2016, 5:07 AM
332
Tags:
Title: IceScraper
Artists: Talan
Album: Minimal-Techno

So Schnauze voll, vom Midi-Gefrickel, 2 Monate rum gemacht, ich bin zu blöd, vllt. nächstes Jahr.

Jetzt erstmal wieder, eine Sampel-Bastelei.

Es ist ein flotter Techno-Song, mit 130 BPM, der Start ist etwas komisch, ich wollte es so .

Auch wenn ich in letzter Zeit etwas kritisch bewertet habe, sind mir Kommentare und Kritik willkommen.

So oder so, ich hoffe er gefällt euch.

LG Peter

Comments

Nickillus wrote on 1/14/2016, 5:48 AM

I don't find the intro out of step with the rest of the track, Talan, despite the reservations you declare.  It fits the great mood you build through the rest of the track, with its ebbs and flows, staccato drumming and slow synth arp.  Works for me.

Cheers,
Nick

Former user wrote on 1/14/2016, 7:00 AM

very good work my friend

Former user wrote on 1/14/2016, 7:05 AM

hmm

Ich sach ma so,

nicht mein Ding, aber sauber gemacht,

vor allem rhythmisch.

 

LG

Horst

Jinty wrote on 1/14/2016, 8:18 AM

Hello Talan,
Cool track, well done!!!!!!
All the best,
Jinty...

Former user wrote on 1/14/2016, 9:38 AM

Hi Peter!

Ja ja, das mit der Midi-Arbeit, ist ein hartes Geschäft, kann ein Lied davon singen aber irgendwie cist´s halt doch ne feine Sache, mehr Aufwand aber im Ergebnis dann doch effektiver. Aber sicher ist mal so ein Sampletrack, wie Du ihn hier gebastelt hast, eine willkommene Abwechslung und obwohl es nicht meine favorisierte Musikrichtung ist, gefällt mir das Teil ziemlich gut. Bin zwar schon 50 Lenze aber ich wüde meinen alten Kadaver doch hier drauf, durch die Disse schaukeln. Haste fein gemacht und schön arrangiert. Keine Einwände, volle Punktzahl!

 

Liebe Grüße Bernd

HellRaiser wrote on 1/14/2016, 9:48 AM

Tja ja, wir sind halt Leidensgenossen - im Midi-Fenster bin ich auch auf verlorenem Posten. Wir machen aber trotzdem ganz gute Musik, oder? Dein Neuster gefällt mir echt gut, auch wenn ich nicht gerade flotter Techno-Song dazu sagen würde. Der Rhythmus ist wieder recht eigenwillig, die Synthis erinnern mich an "Visage". Teilweise sind auch interessante Winzigkeiten drin. Gelungene Sampel-Bastelei *****

Former user wrote on 1/14/2016, 9:57 AM

...hi talan der ist doch gar nicht schlecht und midi ist eigentlich nicht so kompliziert...die töne müssen nur zusammen passen...

 

 

lg 

NorbertSN wrote on 1/14/2016, 11:08 AM

Hallo Peter,

hahaha  Deine Beschreibung ist aber auch zu schön...

Midi Gefrickel, hihi....kenn ich, das Gefühl.

Dir ist mit diesem "Sample - Gefrickel" aber auch ein sehr schöner Track gelungen.

Gefällt mir wirklich ausgezeichnet, die Samples hast Du prima arrangiert und der Songaufbau ist prima.

Viele Grüße, Norbert

PS: Ach ja, da war ja noch was - 5 Sample - Sterne!

Former user wrote on 1/14/2016, 11:58 AM

hallo peter,

ich weiss von anderen was midi ist und dass dies auch nicht so einfach ist...für mich wäre es gar nicht´s., ich selbst würde verückt werden.

also dann, bleib bei deinen sampl. besser als gar nicht´s.

hoppla.

l.g.

Hartmut

p.s. da ich unerfahren damit bin...gibt es ein sehr gut...

 

 

Maboe wrote on 1/14/2016, 2:36 PM

Gefällt mir richtig gut. Die Harmonien, die zum Teil an "Fade to grey" erinnern, zaubern eine tolle, fast geheimnisvolle Atmosphäre. Der Drumbeat - da hätte ich evtl. einen anderen genommen, aber das wolltest Du sicher genauso. Für mich ein "sehr gut" - 4 Sternchen.

Wenn man sich einmal ausführlich mit dem Midi-Fenster und entsprechend zugeordneten VST´s beschäftigt, ist "Midi" überhaupt kein Schreckgespenst mehr. Spreche aus Erfahrung! Schnallt jeder!

Mathias

Talan wrote on 1/14/2016, 4:29 PM

Wow, vielen Dank, für die netten Kommentare.

Ja, werde schon noch Midi machen, aber bis es für einen kompletten Song reicht, dauert wohl noch.

smartsmurf wrote on 1/14/2016, 4:49 PM

Deine letzten Midi Tracks fand ich allerdings sehr gelungen... kreativ... mit eigener musikalischer Handschrift.

Dieser hier ist auch sehr gelungen... der Anfang und so mancher Übergang sind für mich etwas sperrig. Da hättest Du teilweise noch drauf achten sollen, die einzelnen Parts miteinander zu verbinden.

  [sehr gut]

nafets. wrote on 1/15/2016, 1:33 AM

ja,ich bin denke ich auch zu blöd für midi....am wenigsten hab ich die geduld für die mühevolle arbeit....

der hier ist richtig gut mein lieber !!!!!! kick (bassdrum) und bass könnten etwas mehr power (dynamik) haben .

aber kritik auf hohem niveau und die musik ansich reist das wieder weg.

richtig,richtig gut...... !!!!!!

der track wandert mal sowas von in meine favoriten !!!!!!

genial Talan !!!!!!

stefan

ps: ein paar mehr effekte in den übergängen wären ratsam !

- ach und noch etwas.....kritisch sein wäre immer erwünscht,egal wo und bei wem !

GBTraveller wrote on 1/15/2016, 3:35 AM

Moin Talan,

Midi & Co. ist ja auch nicht einfach.........besonders bei kompletten Song's. Ich kann das jedenfalls nicht, bin ich deshalb blöde ? Da habe ich großen Respekt vor ! Leider ist bei neuen Samples die im schnellen 08/15 verfahren verarbeitet werden, sehr schnell die Luft raus. Liegt aber ganz im Sinne von Magix. Diese Software kann aber deutlich mehr..............kompliment an Magix !

Dieser Sampelsong ist bis auf leichte ruppige Anfangsübergänge, sauber gearbeitet und macht was er soll. Sorry, leider klingt er aus meinem Blickwinkel, aber auch wie schon 100mal gehört. Thematisch ist die Nummer sehr schnell durch. Bassdrum und Basslinie geben klassisch die Richtung, Einstieg und Ausstieg vor. Das ist mir persönlich einfach zu wenig.

Kann jeder hören wie er will, ich höre es halt so.

4 Sterne von mir.

Gruss Freddy

 

Ps: Versuche es doch einfach einmal mit einem echtem Instrument ? Wenn Du z.B. mit einer Gitarre 2 Monate bzw. Stunden rummachst, kommst Du sicherlich weiter. Kostet doch nicht die Welt und macht richtig Spass.

Father_of_Joy wrote on 1/15/2016, 8:10 AM

Ja ... das Intro ist recht eigenwillig, aber warum nicht? 

So flott kommt der jetzt gar nicht daher und was das "schon 100mal gehört" betrifft, das Freddy anspricht, mag dieses auch am Genre liegen.

Sehr guter Techno-Track und was MIDI betrifft, so ist dieses bestimmt kein Hexenwerk! Wenn's auch anfangs aufwendiger erscheint, es muss ja nicht gleich ein ganzer Song mit MIDI sein. Für den Anfang kann man auch wunderbar MIDI und Samples kombinieren. So entwickelst du dich Step by Step weiter und die Songs bekommen eine persönliche Note.

Außerdem drängt dich niemand, außer vielleicht der eigene Ergeiz und man muß nicht jede Woche was Neues auf'n Markt werfen! 

Talan wrote on 1/16/2016, 4:07 AM

Ja, habe mich wohl etwas übernommen, mit Midi. Hatte mir den folgenden LMMS-Song vorgenommen.

Echt der Hammer, was der Junge da geschaffen hat.

Lord.Extra wrote on 1/16/2016, 6:35 AM

LMMS is for tinkerers . Good , dynamic techno song .

Troubad-ix wrote on 1/16/2016, 2:40 PM

Erstmal ist er leiser, als die anderen Songs hier, was nicht gegen den Song spricht.

Der Anfang ist tatsächlich blöd, den anschließend kommt ein guter Song, mit einem spannenden Aufbau.

Der Einsatz Percussions-Elemente ist übertrieben, wie auch schon erwähnt, sollten mehr Effekte rein.

Trotz aller Beanstandungen gerne, 5 Sterne.

 

@Lord.Extra:

LMMS is for tinkerers.

With LMMS you can produce a mature music Sotware mitder you pointed songs .

Troubad-ix wrote on 1/16/2016, 2:41 PM

Sterne vergessen

WtraatW wrote on 1/16/2016, 4:17 PM

Hi Peter ,

Super Mix et très bon sons et de qualité aussi   ! Super Techno

Cordial André

Lord.Extra wrote on 1/16/2016, 4:21 PM

@Troubad-ix

Was ?

Kannst auch Deutsch schreiben

Erwachsenen-Musik?

Troubad-ix wrote on 1/16/2016, 4:53 PM

LMMS ist eine ausgereifte Software, mit der man excellente Lieder komponieren kann.

Lord.Extra wrote on 1/17/2016, 2:45 AM

So? Dann zeigt mal.

DJ-Mike-B wrote on 1/17/2016, 3:53 AM

Hallo Peter,

also rein vom Arrangement her, ist der Track sehr gut Mixbar, also passt sehr gut in ein DJ Set . Ein nahe zu perfektes "Mix in"...

Das arrangieren ist tatsächlich das wichtigste bei einem Track, genau da liegen Deine Stärken 

Ich mache jetzt seit fast 20 Jahren Musik und bei mir fing es ganz banal mit einem Keyboard an. Nachdem ich mich über 1 Jahr mit der Materie auseinandergesetzt hatte, war ich auch schon in einer Band (MEK - Musikalisches Einsatz Kommando). 2 Jahre später hatte ich meine erste Workstation "KAWAI K5000W", dann wollte ich meine Musik vernünftig aufnehmen, hatte bis dahin mit Tapedecks (Kassettenrecorder) aufgenommen und das hat fürchterlich gerauscht, also musste was digitales her, mein erster PC. 
Wollte damit bloß aufnehmen, die unglaublichen Möglichkeiten haben sich nach und nach rauskristallisiert, ich liebe die Multimedia - Möglichkeiten welche Uns heute zur Verfügung stehen 

Lange Rede überhaupt kein Sinn,

was ich damit sagen will, häng Dich rein, lerne Noten, Harmonielehre und Deine Möglichkeiten werden irgendwann unendlich sein!  Es lohnt sich!

Schönen Sonntag noch & LG, 

Mike.

Last changed by DJ-Mike-B on 1/17/2016, 3:53 AM, changed a total of 1 times.

DAW = FL Studio 12, Interface = Behringer "Xenyx X1204 USB", Synthy = "Korg pro Krome", Abhöre = "Adam F5", Master = iZotope "Ozone 7"