Neue Patches für Video deluxe, Video Pro X und Photostory Deluxe!

MAGIX_Redaktion schrieb am 22.09.2021 um 12:30 Uhr

Liebe Community,

wie versprochen, arbeiten wir hart unseren Softwares und haben gerade Patches für Video deluxe 2022, Video Pro X13 und Photostory Deluxe 2022 veröffentlicht!

Die Patches beinhalten folgende Aktualisierungen:

Bei allen Produkten:

  • Crash beim Anwenden von Collagen behoben
  • Alpha-Fehler bei komplexen Effektkombinationen im GPU-Modus behoben
  • Filmvorlagen lassen sich wieder mit unterschiedlicher Dauer importieren
  • Verbesserungen bei der Titelbearbeitung
  • Suche nach Effekten wieder möglich
  • Blu-ray encodieren mit Menü wieder möglich

Zusätzlich bei Video deluxe 2022:

  • Auswahl von GPU Import/Verarbeitung/Export in ES/IT/FI/SV aktiviert (Comboboxen fehlten)

Zusätzlich bei Photostory Deluxe 2022:

  • Crashes beim Beenden des Programmes behoben
  • Eigene hinzugefügte Ordner lassen sich aus dem Explorer wieder entfernen

Zusätzlich bei Video Pro X13:

  • Thumbnail Dartstellung im Storyboardmodus optimiert
  • Fehlende Übersetzungen hinzugefügt
  • Fehler beim senden von Crashlogs behoben
  • 360°-Bearbeitung wiederbelebt
  • Ruckler in der CPU-Videowiedergabe repariert
  • Mercalli V2 entfernt
  • Kopieren/Einfügen von Positions-/Größen-Keyframes repariert
  • Position/Größe der Keyframes kann jetzt im Arranger-Objekt angezeigt werden

Wir wünschen euch weiterhin viel Spaß bei euren Projekten!

Beste Grüße
Eure MAGIX Redaktion

Kommentare

Hubert-Epple schrieb am 22.09.2021 um 16:46 Uhr

Das ist ja sehr schön. aber wie kommt man an den Patch. Bei mir kommt immer, dass ich den update-service verlängern soll. Dieser ist aber verlängert. Ich komme also nicht an den Patch. Davon abgesehen ist es meiner Ansicht nach nicht korrekt für eine Fehlerbehebung Geld zu verlangen (69,99€). Habe das trotzdem gekauft. Mit der bei mir installierten Version 21.0.1.85 läßt sich leider kein Film erstellen (Menu kann nicht encodiert werden).

MAGIX_Redaktion schrieb am 22.09.2021 um 17:05 Uhr

Hi Hubert,

wende dich dafür bitte einmal an den technischen Support. Falls du hierzu Hilfe brauchst, schau dir gerne den Artikel hier an: https://www.magix.info/de/support/artikel/wie-kontaktiere-ich-den-technischen-support--1513/

Liebe Grüße

MAGIX Redaktion

BilderMacher schrieb am 22.09.2021 um 17:24 Uhr

Ist es richtig, dass bei VPX bei "Datei" > "Einstellungen" der Punkt "Proxy und Vorschau-Rendering..." fehlt?

Welchen Grund gibt es dafür?

"Je mehr die Menschen wissen, desto weniger müssen sie glauben!"

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+
Ich kann vieles, darf aber nicht alles.
+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+
Gruß

BilderMacher

#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+

Hardware:
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Intel(R) Core(TM) i7-10510U CPU @ 1.80GHz (8 CPUs), ~2.3GHz
12288 MB RAM
DirectX 12
Intel(R) UHD Graphics
NVIDIA GeForce MX250

---------------------------------------------

Edition    Windows 10 Home
Version    21H2
Betriebssystembuild    19044.1706
-----------------------------------------------

Kopatsch-reinhard schrieb am 22.09.2021 um 19:19 Uhr

Leider ist nach dem üpdate von Photo Deluxe einiges nicht mehr voll funktionsfähig. Das Programm ist leider nicht mehr voll einsatzfähig. Collagen versagen , Titel vereinzelt nicht mehr bearbeitbar, Vorlagen reagieren nicht mehr. Habe seit Feb. 2021 dieses Programm im Einsatz hatte verblüffende Präsentation für die Familie dar gebracht. Und nun ist das leider nicht mehr möglich. Meine Frage an Sie . Ist das notwendig gewesen ?? Wie kann ich wiede in den Urzustand einer einwandfreien Software von Magix Photo Deluxe kommen. Auf eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Fred-Riedel schrieb am 22.09.2021 um 20:47 Uhr

Bitte beim nächsten Update auch das Problem fixen: Nach Bearbeitung mit Audio-Cleaning bleibt das Vorschaufenster dunkel und muss kurz etwas verschoben werden oder es muss eine andere Grafikkarte in den Programmeinstellungen angewählt werden.

Stoppi schrieb am 22.09.2021 um 21:08 Uhr

Das Update hat mir leider gar nichts gebracht. Ich habe seit der neuen Version 22 von Video Deluxe Premium das Problem dass die Änderung von Größe und Postion von Effektmasken nicht möglich ist.
Mein Vorhehen bei den Vorgängerversionen war so:
Bei Effekten z.B. Schärfe, Künstlerische Unschärfe auswählen, dann eine HD
Effektmaske laden. Effekt markieren und dann mittels Größe/Position
die Größe und Position des Effekts das über dem Originalvideo liegt verändern.
Seit Version 22 habe ich den Effekt, kann aber den Effekt nicht in Größe und Position verändern.
Man ändert durch Auswählen Größe/Position/Rotation nur das ursprüngliche Video, aber nicht den Effekt.
Dieser Effekt bleibt in der ursprünglichen Größe an der ursprünglichen Position.

Diesen Fehler hatte ich am 6.9. dem Support gemeldet, er sei bekannt und er würde behoben - mit dem aktuellen Update anscheinend nicht. 🙁

riograndezephyr schrieb am 22.09.2021 um 21:09 Uhr

Leider schafft es Video Pro X 13 nicht den Downlaod für den Patch herunterzuladen. Das Maximum was ich erreicht habe war 55% nach 2 Stunden, dann war auch hier Schluss.

Was ist da los? Ist der Server von Magix kaputt? Mein internet ist sehr schnell und läuft, daran liegt es nicht.

videostarter_2021 schrieb am 23.09.2021 um 12:36 Uhr

Ich habe zwar gestern das Update für Pro X13 eingespielt, es bestehen aber weiterhin folgende Probleme:

- Export als MP4-Datei: Hat einmal funktioniert, beim nächsten Export bricht das Programm ab

- Ich kann die zeitliche Länge der Vorlagen immer noch nicht beeinflussen.

Sven-Kempe schrieb am 23.09.2021 um 19:39 Uhr
😤

Seit ein paar Tagen versucht mein Video de Luxe Premium das neue Update herunterzuladen. 41 MB (!). Bisher lädt mein Rechner bei einer 100MBit-Leitung bereits über eine Stunde Daten herunter. Immerhin schon 9 MB. Lieber Support von Magix, was ist denn da los? Ich kann ja verstehen, wenn das ein Tag so geht. Aber jetzt sind es bereits 4 Tage... Bitte kommt in die Pötte. Oder sendet zumindest Euren Kunden eine Nachricht. Das ist unprofessionell...

Ralph-Peter schrieb am 24.09.2021 um 08:11 Uhr

Das Update hat mir leider gar nichts gebracht. Ich habe seit der neuen Version 22 von Video Deluxe Premium das Problem dass die Änderung von Größe und Postion von Effektmasken nicht möglich ist.
Mein Vorhehen bei den Vorgängerversionen war so:
Bei Effekten z.B. Schärfe, Künstlerische Unschärfe auswählen, dann eine HD
Effektmaske laden. Effekt markieren und dann mittels Größe/Position
die Größe und Position des Effekts das über dem Originalvideo liegt verändern.
Seit Version 22 habe ich den Effekt, kann aber den Effekt nicht in Größe und Position verändern.
Man ändert durch Auswählen Größe/Position/Rotation nur das ursprüngliche Video, aber nicht den Effekt.
Dieser Effekt bleibt in der ursprünglichen Größe an der ursprünglichen Position.

Diesen Fehler hatte ich am 6.9. dem Support gemeldet, er sei bekannt und er würde behoben - mit dem aktuellen Update anscheinend nicht. 🙁

Moin Moin,

bei mir ließ sich die Effektmaske für den gleichen Fall wie bei Dir in X13 vor dem Patch/Update ebenfalls nicht laden, war ausgegraut. Nach dem Update kann ich diese wieder laden, jetzt aber auch die Größe und Position nicht ändern, ist also ebenfalls nutzlos 😫. Hier scheint das Problem nicht Verionsbezogen (Video X/Video DeLuxe) zu sein. Ich bin jetzt zurück auf die Video X12, die funktionierte wenigstens.

mtb-biker schrieb am 24.09.2021 um 09:06 Uhr

Hallo zusammen,

eins vorweg.

Ich habe zum Glück keine Probleme, da ich mit der vorletzten Version arbeite und auch weiter arbeiten werde.

Ich habe mit bedauern, sehr viele Anwenderprobleme verschiedener arten, von der neuen Version gelesen.

Ab hier kann ich nur für mich sprechen:

Ich habe festgestellt, dass die Probleme von neuen Versionen, da angefangen haben, wo Magix entschieden hat, die installierte Vorgänger-Version mit der neuen zu überschreiten.

Wo ich auch zum nächsten Thema komme.

Es kann doch nicht sein, dass der Softwareanbieter für mich endscheidet, dass die Vorgängerversion auf meinem

PC/Laptop überschrieben wird und mir nicht mehr zur Verfügung steht.

Immer hin, hat der Anwender die Software "xy" gekauft, bezahlt und auf seinem PC/Laptop installiert.

Dann darf auch nur der Käufer entscheiden, ob eine "alte" Software auf seinem PC/Laptop gelöscht wird und nicht der Softwareanbieter, in form einer Überschreibung von einer neueren Version.

Das heisst, ich habe für eine Software bezahlt und dann gehört mir die Software ein leben lang (außer bei Abos).

Dann muss sie mir auch ein leben lang zur Verfügung stehen!!!

@ Magix

Bitte darüber nachdenken!

 

PS.:

Bei dem aktuellen VDL-Problem, solltet Ihr darüber nachdenken, dass der ein oder andere Käufer damit seinen

Lebensunterhalt verdient.

In Zukunft erst Testen und dann veröffentlichen!

Ich habe bei anderen Programmen, noch keine so massive Probleme nach einem update selbst gehabt, oder mitgekommen.

Das Problem mit der Implementierung "dedizierten" Grafikkarten, solltet Ihr langsam in den Griff bekommen.

Dafür gibt es diese leistungsstarken Grafikkarten.

Ich bleibe bei Magix, aber bei meinen "alten" Versionen.

MfG

 

 

 

erwin.schmiedt schrieb am 24.09.2021 um 15:21 Uhr

Alle Speicherfunktionen sind extrem langsam geworden,

- Start eines Projekts mit Laden der Medien

- Wechsel zwischen Storyboard und Timeline, --> Medien werden nicht mehr angezeigt, führt bis zum Aufhängen des Programms

Rückgängigmachen eines Effektes oder Verschieben von Fotos im Storyboard dauert mehrere Minuten.

Speichermanagement chaotisch, Programm hängt sich auf und zeigt nach Wechsel vom Storyboard zur Timeline keine Medien mehr an.

BilderMacher schrieb am 24.09.2021 um 16:02 Uhr

Collagen
funktionieren nun auch wieder nicht richtig. Einfache mögen noch funktionieren, andere werden falsch generiert und deformiert angezeigt. Hängt alles von Position/Größe/Rotation ab.

Photostory

Schnittvorlagen können nur mit 15 s Länge erstellt werden.

Trifft leider somit nicht zu:

Bei allen Produkten:

  • Filmvorlagen lassen sich wieder mit unterschiedlicher Dauer importieren

Zuletzt geändert von BilderMacher am 24.09.2021, 16:30, insgesamt 1-mal geändert.

"Je mehr die Menschen wissen, desto weniger müssen sie glauben!"

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+
Ich kann vieles, darf aber nicht alles.
+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+
Gruß

BilderMacher

#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+#+

Hardware:
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Intel(R) Core(TM) i7-10510U CPU @ 1.80GHz (8 CPUs), ~2.3GHz
12288 MB RAM
DirectX 12
Intel(R) UHD Graphics
NVIDIA GeForce MX250

---------------------------------------------

Edition    Windows 10 Home
Version    21H2
Betriebssystembuild    19044.1706
-----------------------------------------------

HAKS schrieb am 24.09.2021 um 18:20 Uhr

VDL 2022 war wohl ein Schnellschuss ins Dunkel. Angefangen vom nichtladbaren Update auf Version xxx87 über Unmöglichkeit zur Menügestaltung bei Bluray, +-Zoomfunktion der Timeline bis zur fehlerhaften Titelbearbeitung wurde VDL 2021 nur schlimmverbessert. Hat da jemand Long-Corona-Auswirkungen bei der Entwicklertruppe? Bitte umgehend mehr Sorgfalt, sonst werdet Ihr langjährige Nutzer los!

Ehemaliger User schrieb am 24.09.2021 um 23:32 Uhr

VDL 2022? Wohl ein Witz, die Pro X 13 ist die vielleicht noch größere Baustelle. Und bleibt es auch wenn ich das hier lese. Ich Depp bin eben wie viele auch auf die Werbung reingefallen. Und jetzt arbeit ich mit VDL 2021 und Pro x 12, das läuft bei mir wenigstens stabil, wenn auch keine Geschwindigkeitsrekorde gebrochen werden, aber das wissen Magix-Nutzer ja mittlerweile. So treibt man jedenfalls selbst die treuesten Kunden zu Edius und Co. Nicht das es dort gar keine Fehler gäbe, aber sowas liest man nicht. Wenn die das hier alles lesen, kommen die vor Lachen nicht mehr in den Schlaf. Dort hat man den Schmerz nur einmal, nämlich beim Kaufpreis. Hier hat man, zumindest in diesem Jahr,den Schmerz noch monatelang bei der Nutzung. Wenn man überlegt, wie die Foren und Youtube explodieren, seit es die diesjährigen Versionen gibt, da frag ich mich, wie lange will das eine Firma aushalten.

Liebe Firma Magix die ihr hier fleißig mitlest: nach diesem Disaster lasst doch wenigstens eine Parallelinstallation zu.Schließlich hat man doch auch die alte mal gekauft. So stehen eure zahlenden Kunden vor einem Scherbenhaufen. Man verplempert dermaßen seine Zeit, eigentlich ist das die Zeit, die die Entwickler investieren sollten, denn dafür fließt schließlich Geld zu Magix. Und nicht eure zahlenden Kunden sind eure Feinde, nur weil die auf eure Werbung reinfallen und eigentlich nur ein halbwegs ausgereiftes Produkt erwarten, mit dem man arbeiten und auch seine Projekte wie gewohnt weiterführen kann(ohne Mercalli V2 bei mir schon nicht mehr möglich ohne Weiteres), sondern die desaströsen Kommentare überall im Netz.Und wie die letzten Jahre immer mal wieder zeigen, wenn ihr es eben einfach nicht gebacken bekommt, bitte macht es wie andere Firmen und bringt erst eine Alpha/Beta/Release mit Ablaufdatum und vollem Umfang heraus, sammelt Kundenmeinungen und behebt die Fehler, UND DANN erst bringt die finale Version fürs Geld. Aber das ist wohl nicht die Firmenphilosphie der bunten Kracherwerbung. Zumal die Kunden dann mitbekommen würden, dass es sich in den wenigsten Fällen lohnt, wirklich immer die aktuellste Version aufzuspielen. Und verlängert angesichts dieses momentanen Zustandes die unsinnigen 4 Wochen Testzeitraum. Was will man denn mit einer Version mit 3 min Exportbeschränkung auch sinnvolles anfangen als testen? Denn man sollte schon abschätzen, wann man sich das Upgrade antut.

Und bitte haltet eure Hilfe-Handbücher mal aktuell, dann weiß ich auch gleich, dass es kein Mercalli V2 mehr gibt.Und ich such nicht erst die Schuld bei mir, beim Rechner etc. und vergeude sinnlos Lebenszeit, bis ich hier im Forum auf die Ursache gekommen bin. Oder schreibt in eure bunte Kracherwerbung gleich mit rein, was alles weg ist. Denn so manches ist gerade für langjährige Bestandskunden nicht so unwichtig, wie es am Schreibtisch bei Magix aussehen mag.

Sascha-Kunzmann schrieb am 25.09.2021 um 17:37 Uhr

Also ganz ehrlich, ich benutze Magix Video nun seit 2003, kaufe (lizensiere) jedes Jahr fleissig wieder, alle paar Jahre waren in der Vergangenheit Rückschläge bei größeren Änderungen, aber war ein Release mal stabil, konnte man zumindest einige Zeit in Ruhe arbeiten. Das hat sich die letzten Jahre geändert. Jedes Jahr der gleiche Scheiß und inzwischen ist die stabilisierte Vorjahresversion überschrieben.

Nachdem dieses Jahr die Rendergeschwindigkeit das vorstehende Werbekriterium ist, grenzt für mich die VdL22 an Betrug. Schwarze Vorschaumonitore, Fehler und Abbrüche beim Rendern und vieles Weitere. Na klar, zu dutzendfach im Forum, "dann schalt halt Deine Grafikarte ab". Dann dauert es einerseits länger als jemals zuvor, da die Berechnungen ja mit 4k/ H.265 auch aufwändiger werden und gleichzeitig bricht es genau so ab. Ist also nur für kleinere Projekte ein Kurzfrist-Workaround.

Also, nach fast vier Wochen warten und in den Schreibtisch beißen nun heute der ersehnte Patch 1.87 der laut o.g. Korrekturen die Probleme alle löst. Kurze Proberenderung, vorsichtshalber nur 3 Minuten, nur 1080i, nur 25fps, nur H.264 und was muss mein Auge danach sehen? Schwarze Flächen, fehlende Filminhalte, Textartifakte usw. Was sich gebessert hat, die Musik läuft weiter durch. Anschliessend im Editor das gleiche Erlebnis und nein, ich habe keine Kanäle auf mute/ solo oder ähnliches.

Liebe Magix Leute, das ist nicht mehr akzeptabel, da wir leidgeplagte und treue User auch noch Besseres zu tun haben, als sinnlos Handlungen voller Hoffnung immer wieder und wieder zu versuchen. Wie viele Forumeinträge zu 22 gibt es jetzt seit dem 1. September? Viele Hunderte! Noch nie ist einem der Umstieg so einfach gefallen.

 

mtb-biker schrieb am 25.09.2021 um 23:37 Uhr

Hallo Magix-Team,

mir ist aufgefallen, dass seitdem überschreiben von fremden Eigentum, jede "neue" Version von VDL, kontinuierlich verschlimmbessert wurde. Seit Ihr euch bewusst, dass mit jedem überschreiben, Ihr von einem Kunden erworbene Software von dessen PC/Laptop löscht.?

Denkt mal darüber nach!

Auch wird es Zeit, dass Ihr endlich die dedizierten Grafikkarten vollständig in die Software implementiert und nicht so rum eiert. Andere bekommen das schon seit Jahren hin.

Dafür sind die leistungsstarken Grafikkarten nun mal da!

MfG

 

Ehemaliger User schrieb am 26.09.2021 um 11:55 Uhr

Hallo Magix-Team,

mir ist aufgefallen, dass seitdem überschreiben von fremden Eigentum, jede "neue" Version von VDL, kontinuierlich verschlimmbessert wurde. Seit Ihr euch bewusst, dass mit jedem überschreiben, Ihr von einem Kunden erworbene Software von dessen PC/Laptop löscht.?

Denkt mal darüber nach!

Auch wird es Zeit, dass Ihr endlich die dedizierten Grafikkarten vollständig in die Software implementiert und nicht so rum eiert. Andere bekommen das schon seit Jahren hin.

Dafür sind die leistungsstarken Grafikkarten nun mal da!

MfG

 


Ich würde auch sagen, es ist zumindest frech, einfach die Vorjahresversion zu löschen. Ich bekomme da einen riesen Hals, das ist sowas von arrogant. Ob das einer rechtlichen Prüfung überhaupt standhalten würde?? Würde die neue Version immer besser als die letzte Version funktionieren, dann, ja dann würde es keinen stören. Aber so? Aber was will man machen, wenn man für jemand nur der zahlende dumme Goldesel ohne Rechte ist? Richtig, mitmachen oder wechseln.

Zu deiner Anmerkung der Unterstützung der Grafikkarten, schon mal überlegt, dass es einer Firma hilft, immer wieder neue (alte) Versionen zu verkaufen, wenn man bewusst sehnlichst erwünschte Features einfach immer nur verspricht und verschiebt, aber nie wirklich umsetzt? Klar, man tritt damit seine Käufer in den Hintern, aber offensichtlich ist man damit in den letzten Jahren gut gefahren. Wenn ich die Versprechungen der gesteigerten Geschwindigkeiten alleine mal so überdenke, dann müßte man schon bei um die 800% schneller angekommen sein. AAAber: natürlich nur, wenn der Sonnenstand stimmt, die Luftfeuchtigkeit im Raum passt, der Treiber, der PC, die Wärmeleitpaste usw. alles magixgerecht ist, dann und nur dann hat man eben jene Rakete. Und dabei ist es Magix selbst, die immer wieder gerne unterstreichen, dass es keine extremen Anforderungen gibt. Liest man sich deren Mindestanforderungen durch, erfüllt fast jeder PC der letzten 6-8 Jahre deren Kriterien. Klar, man will ja erst mal verkaufen.

So oft war ich hier nicht unterwegs im Forum bisher (seit den diesjährigen Versionen leider sehr oft), aber wenn ich früher schon gelesen habe, wie hilfesuchende Nutzer kleingemacht und für dumm hingestellt worden sind von bestimmten Leuten, da hieß es dann immer nur:Treiber alt, Hardware zu alt, das taugt nichts, jenes taugt nichts usw. usw. Ein bestimmer "Helfer", dessen Namen ich nicht nenne, hat sich da besonders hervorgetan. Wenn jemand Kritik geäußert hat, und war sie noch so berechtigt, dann kam sofort die Keule mit der Hardware, den Treibern und unfähigen Nutzern. Das war manchmal den Fragenden gegenüber dermaßen arrogant, einfach zum kotz....Immer wurder der Nutzer und sein PC als dumm und schlecht hingestellt. Man solle mal doch mal "schnell" Windows neu installieren usw. Klar, man hat ja sonst nix vor im Leben. Dauert ja auch nur paar Minuten....Damit konnte man über viele Jahre die Probleme von VDL und Pro X super kaschieren. Allerdings, wer mal auf Youtube oder anderen Foren nur kurz gesucht hat, der wusste ziemlich schnell, wo das eigentliche Problem liegt.....

Ich würde mal sagen und damit abschließen, wenn sich in den nächsten Wochen nichts extrem bessert, dann könnte der Imageverlust diesmal so groß werden, daß man bei aller Arroganz, gelöschten Foreneinträgen etc. die Folgen zu spüren bekommt und aufwachen muss. Das Netz explodiert ja vor negativen Kommentaren. Wie gesagt, daß man sowas als finale Version verkauft und seinen Ruf dermaßen aufs Spiel setzt, da fehlen mir die Worte. in jeder anderen Firma die was auf sich hält, wäre das maximal Betastatus. Dann kann Magix nur auf genug Neukunden hoffen, die ja auch keinen Vergleich, keine Erfahrungen haben, denn die langjährigen Nutzer werden nach dieser Nummer entweder das Weite gesucht haben oder die nächsten Upgrades auslassen. Ich denke mal, viele, die das Thema Videoediting ernst nehmen, werden früher oder später einfach mal paar Scheine mehr ausgeben und dann zufrieden arbeiten. Denn in der Zeit, in der man sich hier durch Foren kämpft, abgebrochene Exporte neu startet, Fehler versucht zu lösen,neuinstalliert, wieder auf den nächsten Patch wartet, hat man woanders schon mehrere Großprojekte fertig gerendert.

Familievierfuss schrieb am 27.09.2021 um 10:31 Uhr

Und Keyframes mit Ebenenmasken setzten geht leider auch nicht. Ebensowenig wenn ich z.B. Pfeile an ein Objekt mittels Keyframes anheften möchte.

Ehemaliger User schrieb am 27.09.2021 um 16:08 Uhr

Naja, diese Antwort passt zur Qualität der Versionen aus diesem Jahr. Da spar ich mir jeden Kommentar, weil diese Antwort schlicht falsch ist, denn meine 2021 VDL Vollversion ist erstmal weg und stattdessen werde ich jetzt mit einem wunderschönen Hinweis begrüßt, daß ich die Testversion VDL2022 noch soundsoviel Tage nutzen darf, natürlich incl. 3 min Exportbeschränkung. Dafür hätte ich gerne eine Erklärung, wieso eine Testversion (und nein welch Wunder es kam kein solcher Hinweis) sich anmaßt meine Vollversion von der Platte zu putzen. Aber bestimmt habe ich da wieder ganz viel falsch gemacht und übersehen. Wie immer wenn was nicht klappt.Vielleicht zaubert sich ja auch nach der Deinstallation der Testversion die Vollversion wieder aus dem Hut.Bestimmt.Und selbst wenn, das geht gar nicht!

MAGIX_Redaktion schrieb am 27.09.2021 um 16:46 Uhr

Hallo liebe Community,

wir danken euch für euer zahlreiches Feedback. Dieses nehmen wir uns natürlich sehr zu Herzen und geben es an entsprechende Stellen weiter.

Wir arbeiten weiterhin hart daran, die von euch berichteten Fehler zu beheben. Zögert bitte in der Zwischenzeit nicht, euch mit unserem technischen Support in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für eure Treue!

Liebe Grüße
Eure MAGIX Redaktion

mtb-biker schrieb am 27.09.2021 um 17:41 Uhr

Hallo Magix Team,

wie bei allen Dingen im Leben , gibt es eine Schmerzgrenze. Mit so einer "tollen " Version, schafft man kein Vertrauen, in weitere Version Geld auszugeben.

Ob das automatische löschen der Vorgängerversion, vom Software Anbieter rechtlich stand hält, wäre noch zu prüfen. Auch wenn es in den "AGB" vom Anbieter steht.

Immerhin, hat der Käufer das vorgänger Produkt käuflich erworben. Das heisst , dass wenn das Produkt bezahlt ist, wechselt der Eigentümer des Produktes, vom Verkäufer zum Käufer über.

Fazit:

Der Käufer entscheidet ab diesem Zeitpunkt , was in Zukunft mit dem erworbenen Produkt geschieht.

 

@ Renter11,

mit der Datensicherung hast du.

Aber, wenn man als Anwender bei jedem überschreiben Angst haben muss, dass man anschließend ein Backup zurück spielen muss, das nicht immer, aber zu 99,9%, fehlerfrei verläuft, ist das einfach gesagt "scheisse ".

Es soll Anwender geben , die müssen jeden Tag, ihren Lebensunterhalt damit verdienen. Die haben keine Zeit, ein Backup zurück zuspielen, weil so etwas fehlerhaftes auf Kunden losgelassen wird.

Ich habe einige verschiedene Anwendungen auf meinem alten und neuen PC. Bei keine Anwendung, hatte ich noch nie Probleme, nach einem update.

Also bitte bitte nicht, die Verantwortung zum Käufer schieben.

Genauso ist es für einen Softwarehersteller peinlich, dass man nicht gewillt ist, eine didedizierte Grafikkarte in eine Software zu implementiert. Wofür sonst, gibt es die leistungsstarken Grafikkarten?

Liebes Magix Team,

so ein Statement, finde ich für die "Geschädigten "etwas schwach. Zum Glück habe ich nicht auf diese Version gewechselt. Aber den betroffenen könnt ihr etwas gutes tun, in dem ihr, dass ein oder andere zusatz Programm zum kostenlosen downloaden zur Verfügung stellt.

Das wäre eine tolle Geste.

 

MfG

 

murof schrieb am 28.09.2021 um 08:35 Uhr

Video Pro x Vers 8 kein ton bei mts.Dateien

Nach PC wechsel und Neuinstallition wieder das leidige Problem: beim Import von mts.Dateien habe ich wieder eine leere Tonspur. Bei vielen anderen Programmen keine Probleme, aber Magix zickt rum, es gibt keine Updates oder Patches und Magix ist nicht dazu in der Lage diesbezüglich was zu machen. Oder DIE wollen nicht mehr unterstützen sondern nur neu verkaufen. Ich habe mitlerweilen die Faxen satt und werde dann wohl oder übel auf eine andere Software zurück greifen.

ODER: hat das Forum einen brauchbaren Tip für mich?

wabu schrieb am 28.09.2021 um 11:34 Uhr

@murof

stelle deine Frage / Anmerkung als eigenen thread ein - dann kann evtl geholfen werden

wabu ...............der nie auslernt

Der Rechner  Installierter physischer Speicher (RAM) 16,0 GB / Prozessor Intel(R) Core(TM) i7-9700K CPU @ 3.60GHz, 3600 MHz, 8 Kern(e), 8 logische(r) Prozessor(en),

Intel® UHD Graphics 630 aktiviert

NVIDIA Geforce GTX 1650 HDMI ; 2x DVI ; VGA, PCIe

Samsung (SSD) HD103SJ F3 1 TB Sata 7200 / 2x LG GH22NS SATA schwarz

Betriebsystem Microsoft Windows 10 Home Version 10.0.18362 Build 20H2

geschnitten wird seit 2007 mit Magix immer aktuell VdL und ProX

gefilmt mit Panasonic SDT 750 und FZ 1000 sowie Pentax K30 (Mist) und einer Q500k und SJ 1000 und Hero7

fotografiert mit Pentax K10 und K30 (Super)/Sigma 10-20 und 18-200; Fisheye und 500mm Spiegeltele

Mein Kanal: youtube