Patches für Video deluxe, Video Pro X und Photostory Deluxe 06.12.2021

MAGIX_Redaktion schrieb am 06.12.2021 um 14:03 Uhr

Liebe Community,

wie versprochen, arbeiten wir hart an unseren Softwares und haben gerade Patches für Video deluxe 2022Video Pro X13 und Photostory Deluxe 2022 veröffentlicht!

VPX 13 Patch (.129) / Vdlx 2022 Patch (.107) / Photostory 2022 Patch (.91) 06.12.2021 beinhalten folgende Aktualisierungen:

  • Programm bleibt nicht mehr beim Beenden hängen, wenn zuvor die Brennoberfläche geöffnet war.
  • Programm bleibt nicht mehr beim Beenden halb geöffnet hängen.
  • "Größe/Position/Rotation" Keyframes können direkt nach "Effekt anwenden" gesetzt werden, ohne einen Parameter auswählen zu müssen.
  • Der "Aufnahmedatum & -zeit" Timecode unterstützt jetzt mehr Dateitypen.
  • Zufällig auftretende Crashes beim öffnen des Programmeinstellungsdialogs wurden beseitig.

Wichtig:

  • Installiert den Patch am besten direkt beim Programmstart.
  • Solltet ihr ein laufendes Projekt haben, beendet dieses zuerst, da es in Einzelfällen zu Datenverlusten kommen kann.

Wir bedanken uns bei euch für eure Treue und wünschen euch weiterhin viel Spaß bei euren Projekten!

Beste Grüße
Eure MAGIX Redaktion

Kommentare

Ehemaliger User schrieb am 06.12.2021 um 14:36 Uhr

So wie es aussieht (zumindest bei mir) kann man jetzt wieder Pro X normal beenden, also nicht mehr den Taskmanager bemühen. Sehr schön.

OffWorld schrieb am 06.12.2021 um 17:44 Uhr

... und auch in diesem Patch immer noch keine Fehlerbehebung in Sachen kompletter Absturz bei Verwendung des MVC-Codecs in VPX 13. Auch der technische Support schweigt dazu nunmehr schon seit gut einer Woche. Heute aber kam die E-Mail vom Marketing, die mich an meinen bald ablaufenden Update-Service erinnerte. Solange allgemein Magix keine Aussage mehr zum Support von stereoskopischen 3D-Projekten macht und so speziell den genannten Fehler ausbügelt werde ich keine weiteren Taler mehr investieren. Für mich weiter hoffen auf den nächsten Patch.

Allen anderen mehr Erfolg mit VPX 13 und dem neuen Patch.

Es grüßt... OffWorld

Gnter-Neuland schrieb am 06.12.2021 um 18:47 Uhr

Leider funktioniert auch dieser Patch (21.0.1.91) nicht einwandfrei, da sich das Program nach kurzer Benutzung aufhängt (einfriert).

chj-gut schrieb am 06.12.2021 um 20:06 Uhr

Hatte bisher das Problem VPX13 nur mit dem Taskmanager beenden zu können. Das scheint jetzt zumindest bei meiner Konfiguration behoben zu sein. Unerklärliche schwarze Frames am Clipende entstehen sporadisch immer noch.

 

Jerry93 schrieb am 06.12.2021 um 21:07 Uhr

Patch .107 hat nicht geholfen! Video deluxe bleibt innerhalb von Minuten hängen/eingefroren (Windows: Keine Rückmeldung). Hatte dasselbe Problem beim vorhergehenden Patch 21.0.1.104 und daher die das Programm neu installiert.

Würde liebend gern auf einen aktuellen Patch wechseln, da ich die in Patch 104 beschriebenen Probleme in älteren Download Version sehe.

dietmar-grafweg schrieb am 06.12.2021 um 21:47 Uhr

Habe, bei meinem Projekt (2Std. 10min), trotz Patch .129 nach wie vor Abstürze beim Exportieren, nur jetzt kommen keine Fehlermeldungen mehr. Das Programm endet automatisch. Teile ich den Film in drei gleiche Teile lassen sich die einzelnen Teile problemlos exportieren ohne Fehler. Könnten das Speicherprobleme sein?

Windows 10 Pro, Intel(R) Core(TM) i7-7700K CPU @ 4.20GHz   4.20 GHz, RAM: 16,0 GB, ASRock Z270 Pro 4, Nvidia GeForce RTX 3070 Ti

WMK schrieb am 06.12.2021 um 22:22 Uhr

Ich kann seit diesem Update im MVP X13 keine GoPro-Videos mehr importieren. Selbst bei vorhandenen Projekten läufts nicht mehr!!!

Chris-Schultz schrieb am 06.12.2021 um 22:58 Uhr

nach dem Update auf Patch .107 funktionieren einfache vorinstallierte Überblendungen nicht mehr, wie z.B. Kreuzbende oder Uhrblende. ich habe weitere gar nicht probiert, wenn die einfachen schon nicht funktionieren. bitte den Patch wieder löschen!!!

Marmol schrieb am 07.12.2021 um 08:14 Uhr

Mit Patch .107 kommt bei mir ein schwarzes Bild auf mehrere Teilen des Videos und nicht immer an der gleichen Stelle. Auch das exportierte Video bleibt dann ein paar Sekunden schwarz. Mit den älteren Versionen habe ich da keine Probleme.

Windows 11, Intel(R) Core(TM) i7-11700K CPU, RAM: 32,0 GB, Nvidia GeForce RTX 2060

Hans-joachim-Danzberger schrieb am 07.12.2021 um 10:50 Uhr

Leider funktioniert auch dieser Patch (21.0.1.91) nicht einwandfrei, da sich das Program nach kurzer Benutzung aufhängt (einfriert).

Bei mir ist es genau dasselbe, total Ärgerlich

Werner70 schrieb am 08.12.2021 um 17:40 Uhr

Ich bin der Meinung, Magix sollte so lange einen Patch gratis anbieten bis die erworbene Version (so zum Beispiel Magix Pro X 13) grundsätzlich gut funktioniert. Anderenfalls sehe ich, dass Update Service nur als eine reine Abzockerei. Man hat immer eine Version die nicht funktioniert, die einem dann verleiten sollte, ein neues Update Service zu erwerben. Eigentlich sollte man sich zusammenschließen und Magix klagen. Ich finde das schade, da ich das Programm ansonsten gut aufgebaut finde.

Ich habe jetzt das Problem (19.0.1.128), dass ab der dritten Spur der Ton kracht, und sogar so exportiert wird. Außerdem würde sich meine Fehlerliste noch weiter fortsetzen lassen.

mtb-biker schrieb am 08.12.2021 um 19:08 Uhr

Das Upgrade auf Version 2022, ist offensichtlich fehlerhaft verkauft worden und die beschriebenen Eigenschaften (Funktionen), funktionieren fehlerhaft. Das heisst, die Sache ist mangelhaft und der Hersteller, konnte mit einigen patsches die Mängel nicht beseitigen. Wenn der Update Service bei jemandem abgelaufen ist, kann es nicht sein, dass man nur gegen Bezahlung, evtl. irgendwann wann und mit viel Glück, ein Update bekommt, die die beschriebenen Eigenschaften (Funktionen) dann brauchbar sind.

Wenn ich betroffen wäre, hätte ich mein Geld und meine funktionsfähige vorgänger Version zurück verlangt.

Wie viel Versuche will Magix noch brauchen?

Wie lange soll der Geduldsfahden der User (Käufer) noch sein?

Gruß

mtb-biker schrieb am 08.12.2021 um 19:58 Uhr

Was für Falschmeldung? Ich habe geschrieben, dass ich zum Glück die Version 2022 nicht habe und somit nicht betroffen bin. Meinst Du diese Aussage von mir: "Das während der Installation, dieser Hinweis kommt, wusste ich nicht, da ich zum Glück, die Version 2022 nicht installiert habe." Da ich keine Probleme habe, habe ich logischerweise keine Erfahrung mit dem Support bei diesem Problem. Ich verfolge nur aufmerksam, die Beiträge von den betroffenen Usern. Was hat "Kulanz ", mit fehlerhaften Eigenschaften zu tun?

Dürfen hier nur betroffene schreiben?

Sorry, dass wusste ich nicht.

Ich dachte, dass das ein Forum ist, wo sich alle austauschen können.

Christian-Braumann schrieb am 08.12.2021 um 20:21 Uhr

Ich kann mit dem Magix Pro X13 überhaupt nicht mehr arbeiten. Das Programm friert bei kleinsten Arbeiten, wie z.B. Speichern eines Projektes ein.

wabu schrieb am 08.12.2021 um 22:09 Uhr

Hast du schon was umgesetzt:

https://www.magix.info/de/forum/pro-x-13-lsst-sich-nach-projektffnung-nicht-mehr-schliessen--1284620/#ca1731779

wabu ...............der nie auslernt

Der Rechner  Installierter physischer Speicher (RAM) 16,0 GB / Prozessor Intel(R) Core(TM) i7-9700K CPU @ 3.60GHz, 3600 MHz, 8 Kern(e), 8 logische(r) Prozessor(en),

Intel® UHD Graphics 630 aktiviert

NVIDIA Geforce GTX 1650 HDMI ; 2x DVI ; VGA, PCIe

Samsung (SSD) HD103SJ F3 1 TB Sata 7200 / 2x LG GH22NS SATA schwarz

Betriebsystem Microsoft Windows 10 Home Version 10.0.18362 Build 20H2

geschnitten wird seit 2007 mit Magix immer aktuell VdL und ProX

gefilmt mit Panasonic SDT 750 und FZ 1000 sowie Pentax K30 (Mist) und einer Q500k und SJ 1000 und Hero7

fotografiert mit Pentax K10 und K30 (Super)/Sigma 10-20 und 18-200; Fisheye und 500mm Spiegeltele

Mein Kanal: youtube

karstenul schrieb am 08.12.2021 um 22:35 Uhr

Ich habe diesen Patch gar nicht mehr installiert, sondern bin zurück auf VdL2021. Das lief stabil, schnell und ohne spürbare Probleme. Die Version 2022 ist jedoch oberpeinlich! Hätte ich bei Magix was zu sagen, dann würde ich diese Version komplett vom Markt nehmen, zu neuen Patches habe ich null Vertrauen mehr. Ich habe auch keine Lust mehr von Problemen permanent behindert zu werden und wieder Zeit aufzuwenden, um vielleicht im Forum eine Lösung zu finden. Hut ab vor den engagierten Nutzern, die hier wirklich alles geben, um zu helfen. Denen gegenüber sollte sich Magix irgendwie erkenntlich zeigen, denn sie versuchen die Wogen zu glätten, die durch Schlamperei bei Magix entstehen. Mein Vertrauen in Magix ist schwer angeschlagen.

soft15-infothek schrieb am 09.12.2021 um 14:38 Uhr

Guten Tag,

Nach einigen zögern habe doch noch die VDL-plus -107 Version installiert. Vorher mußte ich bei -104 nach Einfrierung des Systems nochmals auf VDL -85 aufsetzen. Nach einigen Experimenten habe ich die lauffähige Einstellung bei den Programmeinstellungen, wie schon einige user berichteten, gefunden. Alle Schalter der Hardwarebeschleunigung laufen bei mir jetzt unter Intel -630 störungsfrei. Ein gerendertes Video ohne Effekte von 21,30 Minuten in MP4 wurde in 11,52 Minuten fehlerfrei fertiggestellt. In m2ts dauert das rendern etwas länger. Das Hardwareencoding steht bei mir auf GPU. Ich habe für den Umstieg -85 auf -107 keinerlei updates des Betreibssystems oder der Grafikkarte vorgenommen.

Ich wünsche mir von Magix ( seit 2008 bei Magix) mehr Transparenz und vorallem verständliche Kommunikation für den user, der nicht ständig Systemabhänigkeiten kontrollieren kann.

Terra 6250, i7-8700, 3,2GHz, 16 GB, Geforce GTX1060, Intel UHD Graphics 630, 8TB Wechselplatten, WIN10 V. 21H2 und NVidia GTX1060 im ständigen update

im Einsatz VDL-plus 2023-V.155

Video Camcorder Panasonic HC-VX878 4K, Foto Nikon D7000 und Panasonic LX15 Foto und 4K

 

 

Oliver-Jungbauer schrieb am 09.12.2021 um 19:45 Uhr

Leider eine Katastrophe. Kein Film läuft beim Rendern ohne Abbruch durch. Alle Einstellungen getestet. Seit 15 Jahren Kunde und echt blamabel. Ich weiß nicht mehr weiter.

Christian-Herbst schrieb am 10.12.2021 um 11:01 Uhr

An das Magix Team und Magix Gemeine und Mitleidende,

leider muss auch ich mir hier mal Luft verschaffen obwohl ich schon

langjähriger Kunde bin und bis dato diesen jährlichen Upgrade Wahnsinn mitmache.

Bis dato hat es bis jetzt keine einzige Version VideoX der letzen Jahre geschafft irgendwie Fehlerfrei von Anfang an zu laufen, und es wurde auf veschiedenen Rechnern ausprobiert, was noch viel schlimmer ist das im nach hinein durch Patches teilweise die Situation sich noch verschlimmert hat.

Es kann doch nicht sein dass es immer wieder heist noch schneller, besser, stabieler, Leistungsfähiger wenn es schon Teilweise bei den Grundlagen des Programms scheitert.

Wenn man schon eine neue Version ankündigt dann sollte diese auch laufen.

Mir ist bekannt dass eine Änderung des Programms an die Hardware gewisse Anforderungen stellt und nicht alles abgedeckt werden kann, jedoch zahlt der Endkunde dafür letztendlich Geld.

Einen Gedanken sollten sich letztlich auch die Verantwortlichen machen, die nur ans Geld generieren denken.

Es gibt schließlich andere Video Software Firmen denen es auch geling, und die nicht jedes Jahr tolle Versprechen machen und Ihre Endkunden damit verärgern.

Und nein man braucht nicht dauernd noch günstiger ........denn der Endkunde zahlt auch dann wenn es teurer

ist, aber stabil läuft......

 

-.......es kann nur besser werden..... oder andere Firmen werden Geld verdienen.

 

Gruß

aus Franken

 

 

 

herrGG schrieb am 11.12.2021 um 16:15 Uhr

Blu-ray Kodierung stürzt am Ende noch immer ab.

Bei Effektanwendung auf ganzen Film (z.B. Helligkeit) funktionieren Auf-Abblendungen an den Clipenden nicht mehr.

Bulldogger schrieb am 11.12.2021 um 17:57 Uhr

So schade das ist, aber ich glaube seitens Magix wird hier gar nicht mitgelesen.
Nach dem Update meines VdL 2022 auf .104 und .107 kann ich bspw gar nicht mehr bis zum Ende aller Objekte scrollen.
Ok, der Abbruch erfolgt irgendwo in einem MOV-Objekt, das ich aus dem www heruntergeladen habe. Kann evtl etwas damit zu tun haben. Oder aber auch nicht.
Die Anwendung ist aktuell für mich nicht nutzbar, friert nach wenigen Sekunden ein.
Beenden des VdL2022 geht nur noch über den TaskManager.

Sehr schade, dass Magix hier nicht umgehend nachbessert!
Bin seit VdL17+ Kunde, aber dieses Update hat mein Vertrauen in Magix extrem zurückgeworfen.

Konfiguration:
Windows 10 Professional 64bit 21H1
AMD FX-8370 Vishera 8-Core 4000MHz
Memory 32GB RAM
Motherboard MSI 970 Gaming

 

Btw:
Völlig egal für die Sache an sich, aber kurz vor Weihnachten möchte der Eine oder Andere vll nochmal eine kleine BluRay verschicken, und das ging dieses Jahr gehörig in die Hose :(

Klaus-Schrter schrieb am 12.12.2021 um 14:09 Uhr

Hallo zusammen,

kann mir bitte mal jemand sagen wo ich den Patch Vdlx 2022 Patch (.107) finde damit ich ihn herunter laden kann? Ich finde es einfach nicht.

Danke,

BilderMacher schrieb am 12.12.2021 um 14:40 Uhr

@Klaus-Schrter, der Patch sollte dir mit einem extra Fenster bei Programmstart angezeigt werden.

Du kannst aber auch über den Menüpunkt "Online aktualisieren..." in Menü Hilfe nachsehen.

"Je mehr die Menschen wissen, desto weniger müssen sie glauben!"

+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+
Ich kann vieles, darf aber nicht alles.
+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+

-------------

Hardware:

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Intel(R) Core(TM) i7-10510U CPU @ 1.80GHz (8 CPUs), ~2.3GHz
12288 MB RAM
DirectX 12
Intel(R) UHD Graphics (für Import, Verarbeitung, Export)
NVIDIA GeForce MX250 (wird nicht in Schnitt-SW verwendet)

---------------------------------------------

Edition    Windows 10 Home
Version    21H2
Betriebssystembuild    19044.1949

-----------------------------------------------

Matthes2 schrieb am 12.12.2021 um 14:44 Uhr

Normalerweise sollte Dir der Patch über "Hilfe - Online aktualisieren" zur Verfügung gestellt werden.

Von vorne herein zu sagen "geht nicht" gibt´s nicht, man hat es halt noch nicht (richtig) versucht!
VDL seit 2003/2004, derzeit VDL und Pro X in den jeweils aktuellen Patchleveln
PC: AMD Ryzen 7 5800X mit 32GB RAM, GeForce RTX3060 und genügend HDD-Kapazität; BS: Win 11 64 Bit Professional; Camera: Sony NEX VG 900 mit SELP 18200, SEL2870 und Leica R-Objektiven (21, 35, 50, 60, 80 - 200, 100 mit Balg und 350 mm); DJI Mavic Pro, DJI Pocket 2