Patches für Video deluxe, Video Pro X und Photostory Deluxe 25.11.2021

Kommentare

nicnac96 schrieb am 06.12.2021 um 16:52 Uhr

Oh das ist klasse!

Updateservice ausgelaufen. Jetzt soll ich für den Updateservice Geld bezahlen (Bei Video Pro X kein Schnapper)! Besitze jetzt eine nicht richtig lauffähige Version (Deutlich schlechter als die Vorversion). Habe aber das Gefühl, dass ich jetzt Geld verbrennen würde!

Ich sag es mal so: Video X13 hätte in der Form nie ausgeliefert werden dürfen.

Matthes2 schrieb am 06.12.2021 um 18:38 Uhr

@nicnac96 Wende dich einfach mal an den Vertrieb, nach meinem Kenntnisstand sind die recht kulant...
E-Mail: infoservice@magix.net
Telefonische Kaufberatung
Montag bis Freitag von 10:00 - 16:00 Uhr
Telefon: +49 (0)5741 3455-31

Viel Erfolg
Matthes

Von vorne herein zu sagen "geht nicht" gibt´s nicht, man hat es halt noch nicht (richtig) versucht!
VDL seit 2003/2004, derzeit VDL und Pro X in den jeweils aktuellen Patchleveln
PC: AMD Ryzen 7 5800X mit 32GB RAM, GeForce RTX3060 und genügend HDD-Kapazität; BS: Win 11 64 Bit Professional; Camera: Sony NEX VG 900 mit SELP 18200, SEL2870 und Leica R-Objektiven (21, 35, 50, 60, 80 - 200, 100 mit Balg und 350 mm); DJI Mavic Pro, DJI Pocket 2

mtb-biker schrieb am 07.12.2021 um 07:31 Uhr

Oh das ist klasse!

Updateservice ausgelaufen. Jetzt soll ich für den Updateservice Geld bezahlen (Bei Video Pro X kein Schnapper)! Besitze jetzt eine nicht richtig lauffähige Version (Deutlich schlechter als die Vorversion). Habe aber das Gefühl, dass ich jetzt Geld verbrennen würde!

Ich sag es mal so: Video X13 hätte in der Form nie ausgeliefert werden dürfen.

Da offensichtlich von der ersten Stunde an der Version 2022 und alle anschl. updates, ein Sachmangel vorliegt, muss normalerweise der Verkäufer hier kostenfrei Nachbessern. Auch nach Ablauf des Updateservice.

Wenn ich richtig informiert bin.

Da bin ich mal gespannt😏

Terratrac schrieb am 07.12.2021 um 15:30 Uhr

@Terratrac:

Schärfeeinstellung im Vorschaumonitor wird nicht in echt angezeigt ! Wenn man das exportierte Video betrachtet stimmt die Schärfe nicht!

Wie mir von Mitarbeitern der Firma Magix gesagt wurde, wurde der Regler für die Schärfe in seiner Wirkung in etwa von linear auf exponentiell umgestellt.

Mit anderen Worten: zu Beginn läuft der Regler nur mit minimaler Wirkung, die sich bei weiterem Verschieben zum ende hin deutlich verstärkt.
Auf diese Weise wolle man auch ein Überschärfen verhindern.

Danke vielmal für den Kommentar, dann kann ich im Prinzip auf 100% nachschärfen und ist nicht zuviel?

uhasti schrieb am 07.12.2021 um 16:00 Uhr

Beim Film exportieren stoppte der Export nach 20 Minuten, obwohl der Film 44 Minuten lang ist. Kurz vor den 20 Minuten blinkt das Bild und wird dann schwarz, Ton ist hörbar, dann Ende. Kein Fehler-Hinweis. Versuchte es nun schon 3 mal. Problem ist von mir nun im technischen Support anhängig, Antwort noch ausständig. LG

 Time of this report: 12/8/2021
                Operating System: Windows 10 Home 64-bit (10.0, Build 19044) (19041.vb_release.191206-1406)
                 Language: German (Regional Setting: German)
      System Manufacturer: Gigabyte Technology Co., Ltd.
             System Model: B550M S2H
                     BIOS: F14e (type: UEFI)
                Processor: AMD Ryzen 5 5600X 6-Core Processor  (12 CPUs), ~3.7GHz
                   Memory: 32768MB RAM
      Available OS Memory: 32674MB RAM
               DirectX Version: DirectX 12

Chip type: NVIDIA GeForce RTX 3070
     

Matthes2 schrieb am 07.12.2021 um 17:44 Uhr

@Terratrac:

betr. Schärferegler

Danke vielmal für den Kommentar, dann kann ich im Prinzip auf 100% nachschärfen und ist nicht zuviel?

Wäre ich dennoch vorsichtig, einfach mal ein Stück mit In- und Out-Point markieren und probeweise exportieren. Dann kannst du die Wirkung genauer abschätzen.

Von vorne herein zu sagen "geht nicht" gibt´s nicht, man hat es halt noch nicht (richtig) versucht!
VDL seit 2003/2004, derzeit VDL und Pro X in den jeweils aktuellen Patchleveln
PC: AMD Ryzen 7 5800X mit 32GB RAM, GeForce RTX3060 und genügend HDD-Kapazität; BS: Win 11 64 Bit Professional; Camera: Sony NEX VG 900 mit SELP 18200, SEL2870 und Leica R-Objektiven (21, 35, 50, 60, 80 - 200, 100 mit Balg und 350 mm); DJI Mavic Pro, DJI Pocket 2

Jan-Dietel schrieb am 11.12.2021 um 17:30 Uhr

Beim Film exportieren stoppte der Export nach 20 Minuten, obwohl der Film 44 Minuten lang ist. Kurz vor den 20 Minuten blinkt das Bild und wird dann schwarz, Ton ist hörbar, dann Ende. Kein Fehler-Hinweis. Versuchte es nun schon 3 mal. Problem ist von mir nun im technischen Support anhängig, Antwort noch ausständig. LG

Kleiner Versuch - Programm vor jedem Export einmal neu starten und zwischen Schließen und Neustart ca. 10 Sec. warten. Bei mir hat das in älteren Versionen geholfen (Speicherprobleme)

Peter-Magus schrieb am 13.12.2021 um 19:14 Uhr

Hallo zusammen,

wir danken euch für euer Feedback zum Patch. Wir lesen fleißig mit und haben den Beitrag oben mit folgenden Tipps ergänzt, welche einige Schwierigkeiten lösen dürften:

  • Führt alle offenen Windows Updates durch und/oder schließt den Microsoft Installer.
  • Installiert die neuesten Grafikkartentreiber manuell. Geht dazu auf die Webseite eures Grafikkartenherstellers, ladet dort die neuesten Treiber runter und installiert sie.

Liebe Grüße
Eure MAGIX Redaktion

Ist in meinem Fall passiert, allerdings ohne Erfolg.

https://www.magix.info/de/forum/mein-erstes-ergebnis-nach-aktualisierung-auf-vdlx-2022-patch-104--1288121/

Na das ist ja richtig toll... der Fehler liegt bei Magix nicht am PC

Peter-Magus schrieb am 13.12.2021 um 19:24 Uhr

Bei mir bricht der Export nach 25 min ab. Magix Premium verliert die einzelnen Spuren und zeigt nur noch einen Teil. Viermal Magix 2022 komplett gelöscht..auch die Datei Ordner und Neu geladen. Der Fehler bleibt. Ich habe einen Neuen PC mit mehreren Prozessoren und 64 Gb Arbeitsspeicher. Nun soll es am PC liegen. Ich fühle mich einfach nur Verar...t

Ich arbeite auf drei PCs von denen ich an einem nicht mehr arbeiten kann. Auf den anderen PCs habe ich kein Udate gemacht da funktioniert es noch... Ich habe jetzt den Schaden... die Zeit der Fehlersuche und die tollen Hinweise Treiberaustausch etc. haben viel Arbeitszeit gekostet und nichts gebracht. Ende der Woche werde ich wohl Magix von meinen PCs löschen und ein anderes Programm laden.., Peter Magus

mundartabend schrieb am 16.12.2021 um 13:07 Uhr

Hallo zusammen

bin seit 2004 user von magix ... und als altes "Schlachtross" gewöhnt eine neue Version von Magix erst einmal zu testen, weil grundsätzlich immer bis dato laufende Funktionen dann plötzlich nicht mehr funktionieren.

Arbeite also weiter mit der alten Version bis nach ca. 4-5 Updates dann auch alles in der neuen Version funktioniert. Früher war das einfach: Neue Version installieren und alte weiter benutzen.

Irgend wann überschrieb dann aber die neue Version die vorhandene und dann "stand man hilflos dar."

So habe ich mir seit vd2019 angewöhnt abwechselnd die Plus und Premiumversion als Update zu erwerben.

Die vorhandene letzte Version wird dann eben nicht überschrieben.

Nun ist es so, dass die einzige bisher fehlerfrei laufende Version die von 2019 ist.

Dies ist die letzte in den das Chromakeying einwandfrei läuft. Danch wurde das nie mehr berichtigt.

Wohl gemerkt auf den unterschiedlichsten Systemen habe ich das getestet.

Den Support zu kontaktieren habe ich inzwischen aufgegeben. Das inzwischen installierte System (scheinbar ohne leibhaftige Personen) reagiert auf Fragen nach typischer KI Art mit Hinweisen auf das Handbuch.

Ich befürchte, dass ich auch mit der Version 2019 "in Rente gehen werde"

Schade dass bei Magix offenbar inzwischen die Marktstrategen die Oberhand gewonnen haben, denn alle Werbeeinblendungen funktionieren einwandfrei.

 

Norbert-Nakielski schrieb am 16.12.2021 um 17:39 Uhr

Norbert Nakielski : Bin seit der Ausgabe 2008 begeisterter Magix Nutzer. Leider sind einige Programmteile verschwunden oder geändert. Ich würde gern wieder die mxv-Dateien der Blenden zurückhaben. Die konnte man wie normale Filme verändern (z. B. „Iris rund“  nach rückwärts) oder „Schieben“ in jeden beliebigen Winkel. Leider kann man das mit den neuen Blenden nicht mehr machen.
Die alten Blenden habe ich aus den alten DVD’s zwar „retten“  können, kann sie aber (so wie in die Version 2016) in das neue Programm nicht mehr integrieren. Wir heißt der Ordner der Blenden, in den ich es einkopieren könnte???
Dann hätte ich auch gern das alte Stabilitätsprogramm zurück. Dort konnte man ein bestimmtes Detail „festhalten“ an dem sich die Stabilisation orientierte. Das ergab ein stabileres Gesamtergebnis.

Manfred_Blank schrieb am 19.12.2021 um 01:13 Uhr

Das Problem liegt in dem update 21.01.104 - sobald es installiert ist, friert bei mir das Programm ein und lässt sich nur noch über den Taskmanager schließen. Ich habe meine Version komplett de- und wieder neu installiert. Das heute angebotene update (siehe oben) habe ich nicht installiert. Und, mit der alten Softwareversion läuft mein Programm. Versuchsweise habe ich das o.g. update installiert und bin dann wieder an dem o.g. Problem angelangt. Also, auf keinen Fall das update installieren. VG

Ich habe es neu installiert und überhaupt kein Update gemacht. Die Version 19.0.1.119 läuft super. Mit der Version 19.0.1.129 geht nix mehr. Ich arbeite erstmal meine wichtigen Weihnachtfilme zu Ende und warte ab. Die derzeitige Version läuft super, die letzte überhaupt nicht!!

Guennie100 schrieb am 20.12.2021 um 18:29 Uhr

Hallo, ich habe das gleiche Problem wie Mediakus- gibt es hierzu eine Antwort von Magix?

Wobei: das Hängenbleiben betrifft eigentlich nur einen (den zuletzt angefangenen) Film. Ältere oder der Demo-Film funktionieren problemlos.

heinrich-dnselmann-theile schrieb am 21.12.2021 um 09:08 Uhr

Habe das Update bei Pro X auf 19.0.1.129 am 20.12.2021 installiert, ohne Erfolg erneuter Abbruch beim Export von zwei unterschiedlichen Filmdateien nach ca. 20Minuten. Es reicht so langsam, da ich gerade zwei Updates auf X13 erworben haben denke ich über den Rechtsweg nach. Ich bekomme seit Monaten fertigen Arbeiten nicht aus dem Programm exportiert. Magix ist mittlerweile eine Katastrophe

heinrich-dnselmann-theile schrieb am 21.12.2021 um 09:09 Uhr

Oh das ist klasse!

Updateservice ausgelaufen. Jetzt soll ich für den Updateservice Geld bezahlen (Bei Video Pro X kein Schnapper)! Besitze jetzt eine nicht richtig lauffähige Version (Deutlich schlechter als die Vorversion). Habe aber das Gefühl, dass ich jetzt Geld verbrennen würde!

Ich sag es mal so: Video X13 hätte in der Form nie ausgeliefert werden dürfen.

Genau so sieht es aus. Magix bekommt von mir noch einen Frist, dann gehe ich den Rechtsweg

heinrich-dnselmann-theile schrieb am 21.12.2021 um 15:05 Uhr

@heinrich-dnselmann-theile,

melde dich beim Support. Es gab Feedback, dass MAGIX sich sehr kulant zeigt.

Ich bin seit Wochen in Kontakt mit dem Support, es reicht immer wieder die gleiche Art, alle sind Schuld nur Magix nicht. Keine konkrete Hilfe nicht hat geholfen. Teilweise vergehen 2-3 Wochen bevor wieder eine Antwort kommt. Ich bin sehr geduldig aber irgendwann reicht es

heinrich-dnselmann-theile schrieb am 21.12.2021 um 15:09 Uhr

@mtb-biker,

User kauft eine Software und bezahlt dafür

- Software geht nach der vollständigen Bezahlung in das Eigentum des Käufers über

Nur ein kleiner rechtlicher Hinweis. Du erwirbst das Nutzungsrecht an einer Software, die Software kaufst du nicht! Außerdem kommt während der Installation der Hinweis, dass die vorherige Version ersetzt wird.
Das steht bei allen Softwareunternehmen im Lizenzvertrag, auch bei MAGIX, z.B.

2. Vertragsgegenstand:

2.1 MAGIX gewährt Ihnen („Kunde“) unter den in dieser Vereinbarung genannten Bedingungen für die Laufzeit des Vertrages das nicht ausschließliche und nicht unterlizenzierbare Recht, das betreffende MAGIX-Produkt auf der in der Seriennummer hinterlegten Anzahl von Rechnern zu nutzen. Das geistige Eigentum sowie sonstige Schutzrechte an der Software verbleiben bei MAGIX. Sie erkennen das geistige Eigentum von MAGIX an Software und Inhalten, Sicherungskopien und Dokumentation an. Die Verantwortung für die vertragsgemäße Nutzung des MAGIX-Produkts liegt beim Käufer der Software.

Quelle: https://www.magix.com/de/eula/consumer/


Dazu gibt es einige Gerichtsurteile.

Zu dem Rest möchte ich mich nicht äußern

 

Sie haben den falschen Namen, sie müssten eigentlich Magix heißen

heinrich-dnselmann-theile schrieb am 21.12.2021 um 15:13 Uhr

Sie haben den falschen Namen, sie müssten eigentlich Magix heißen

Zitat:

Für Softwareverträge nach Kauf- und Werkvertragsrecht bedeutet das Vorliegen eines Sachmangels, dass dem Käufer/Werkererwerber als gewährleistungsrechtlicher Primäranspruch ein Nacherfüllungsanspruch (also die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Sache) zusteht. Scheitert die Nacherfüllung und handelt es sich um eine nicht nur „unerhebliche Pflichtverletzung“ (§ 323 Abs. 5 S. 2 BGB), kann der Erwerber der Software vom Vertrag zurücktreten oder Schadensersatz verlangen (§ 281 Abs. 1 BGB).

mtb-biker schrieb am 21.12.2021 um 16:41 Uhr

@heinrich-dnselmann-theil

Warum müsste ich "Magix" heißen?

Ich habe nur geschrieben, was für Möglichkeiten betroffene User haben.

Also, im sinne vom User (Käufer) geschrieben. Warum sollte ich dann "Magix" heißen.

Wenn ich betroffener wäre, hätte ich nach so vielen Updates, die nur "wenig Besserung" gebracht haben, schon längst mein Recht eingefordert und mein Geld zurück verlangt.

Ab 2. Vertragsgegenstand, alles darunter, ist nicht von mir!

Wird hier etwas falsch Interpretiert, oder falsch verstanden?

PS.: Hin und wieder sollte man nicht so viel schreiben, sondern handeln!

 

Zuletzt geändert von korntunnel am 21.12.2021, 17:22, insgesamt 4-mal geändert.

Grund: Vollzitat entfernt, füllt nur unnötig den Beitrag

PC: WD 18 Premium, VDL 2020 Premium u. Foto&Grafik Designer10

Sven-Poenicke schrieb am 26.12.2021 um 12:08 Uhr

Hallo in die Runde, aktuell ist eine Beschleunigung der Geschwindigkeit > 4fach nicht (mehr) möglich. Bisherige Patches haben das Problem nicht behoben. Ist das als Problem eigentlich schon bei MAGIX bekannt? Oder gibt es in VDL in der 22er Version eine andere Stelle, an der man größere Beschleunigungen erzeigen kann udn ich habe sie nur noch nicht gefunden? Kurze Info wäre nett - Danke

wabu schrieb am 26.12.2021 um 12:55 Uhr

Das ist halb bekannt- zumindest gemeldet

ersatz Workflow: ändere die Geschwindigkeit entweder durch Eingabe einer entsprechenden framerate oder nutze die Maus mit dem strechmodus

wabu ...............der nie auslernt

Der Rechner  Installierter physischer Speicher (RAM) 16,0 GB / Prozessor Intel(R) Core(TM) i7-9700K CPU @ 3.60GHz, 3600 MHz, 8 Kern(e), 8 logische(r) Prozessor(en),

Intel® UHD Graphics 630 aktiviert

NVIDIA Geforce GTX 1650 HDMI ; 2x DVI ; VGA, PCIe

Samsung (SSD) HD103SJ F3 1 TB Sata 7200 / 2x LG GH22NS SATA schwarz

Betriebsystem Microsoft Windows 10 Home Version 10.0.18362 Build 20H2

geschnitten wird seit 2007 mit Magix immer aktuell VdL und ProX

gefilmt mit Panasonic SDT 750 und FZ 1000 sowie Pentax K30 (Mist) und einer Q500k und SJ 1000 und Hero7

fotografiert mit Pentax K10 und K30 (Super)/Sigma 10-20 und 18-200; Fisheye und 500mm Spiegeltele

Mein Kanal: youtube

Andreas-Kr schrieb am 11.01.2022 um 10:27 Uhr

Hallo in die Runde, dies schrieb ich heute an den Magix Support:

Sehr geehrtes Magix-Team,
für die anstandslose Rückerstattung meines Kaufpreises der VDL-Version 2022 Premium möchte ich mich bedanken.

Gleichzeitig möchte ich Ihnen nicht vorenthalten, dass mir ein paar persönliche Worte von Ihnen sehr gut getan hätten.
Der Fehler in der Software (kein Rendern möglich) hat hat mich einige frustrierte Stunden gekostet. Ein komplexes Projekt musste ich aufgrund von Abwärts-Inkompatibilität mit der Vorversion sogar ganz von vorne beginnen. Das war locker ein Arbeitstag. Ein paar Worte dazu würden da schon gut tun und mich spüren lassen, dass Sie an Ihrem Kunden „dran“ sind.

Derzeit bin ich auf die 2021er Version zurückgegangen. Bevor ich meine langjährige Kundschaft nun wieder mit einem Upgrade erneuere, wünsche ich mir – nein: brauche ich eine Nachricht von Ihnen, dass die (von mir und Dutzenden anderen Usern) beschriebenen schwerwiegenden Fehler beim Export behoben sind. Ich werde mich nicht auf allgemeine Erklärungen oder Nutzerkommentare in Foren verlassen, und „auf Verdacht“ probiere ich es ganz sicher nicht aus. Darum bitte ich Sie um eine Information, sobald es weitergehen kann. Der Verlauf unserer persönlichen Kommunikation liegt Ihnen ja vor.

So gut die Software bisher war, die Kundenbetreuung hat mich enttäuscht. Wenn sich die Qualität einer „Beziehung“ in der Krise zeigt, dann war das eher ernüchternd. Die viele Werbung macht das nicht wett. Ich habe mich schon in etliche Softwaren eingearbeitet und würde mich sicher, wenn auch ungern, mit anderen Produkten zurechtfinden.

Freundliche Grüße
 

►... und diese Antwort bekam ich am Folgetag:

Sehr geehrter Kunde.

Sie können bei technischen Schwierigkeiten auf unserer Homepage unter Support, Support Anfrage stellen gerne mit einem Techniker über einen Livechat die Probleme klären und beheben lassen.
Zu den aktuellen Problemen würde ich Sie bitten, einige Zeit zu warten, bis auch diese Vollständig gelöst sind. Ein Update wird dies dann lösen.


Fazit:
Meine Anfrage wurde offenbar gar nicht gelesen - was deren Inhalt leider umgehend bestätigt. Also heißt es: mit der Vorversion weiterarbeiten, so lange es ohne Updates geht, und dann auf zu neuen Ufern.

MAGIX_Redaktion schrieb am 13.01.2022 um 17:43 Uhr

Hallo @Andreas-Kr,

wir danken dir für dein detailiertes und konstruktives Feedback. Dieses wird an entsprechende Stellen weitergetragen.

Es ist uns bewusst, dass zu Beginn von Video deluxe 2022 nicht alles perfekt gelaufen ist. Dies wurde ja an einigen Stellen - hier im Forum, YouTube und Social Media - an uns herangetragen. Leider ist es nicht möglich eine komplett fehlerfreie Software zu programmieren, da es eine große Vielzahl an unterschiedlichen Hard- und Softwarekonfigurationen gibt. Nichtsdestotrotz, haben wir in den letzten Wochen einige Patches veröffentlicht und versucht euch Nutzern, viele Informationen mit an die Hand zu geben. Dazu zählt auch der Live-Talk zwischen Benno und Felix - falls du diesen verpasst hast, kannst du ihn über folgenden Link anschauen:

Wir werden auch weiterhin hart an der Software arbeiten, sodass wir hoffentlich jeden einzelnen von euch zufrieden stellen können. Dies wird unter anderem auch hier im Forum weiter kommuniziert.

Wir danken dir vielmals für deine langjährige Loyalität!

Liebe Grüße
Deine MAGIX Redaktion

Andreas-Kr schrieb am 19.03.2022 um 16:37 Uhr

Hallo in die Runde,
hier ist es ja sehr still geworden. Daraus schließe ich, dass weiterhin kein wirksamer Patch zur Behebung der gravierenden Exportprobleme von VDL 2022 veröffentlicht wurde. Oder weiß jemand mehr?