Kommentare

BilderMacher schrieb am 06.02.2017 um 18:46 Uhr

Kurz gesagt, Bilder bei der Längen / Geschwindkeitsänderung wie Videos behandeln.

Das geht nicht. Ein Bild ist ein Bild ist ein Bild.

Infaulenzer schrieb am 06.02.2017 um 18:48 Uhr

Nach einen erfolgreichem Update eines Magix-Produkts wird oft die Software nicht durch den User auf die Standardwerte zurückgesetzt. Frust und Unmut kommen auf, weil die Software nicht mehr richtig funktioniert bzw. funktionieren kann.

Verbesserungsvorschlag: In dem o.g. Fall könnte Magix über eine Warnmeldung nachdenken.

Ehemaliger User schrieb am 06.02.2017 um 20:29 Uhr

Kurz gesagt, Bilder bei der Längen / Geschwindkeitsänderung wie Videos behandeln.

Das geht nicht. Ein Bild ist ein Bild ist ein Bild.


Warum soll sowas nicht möglich sein? Eine Option die es ermöglicht die Länge eines Bildes unter Geschwindigkeit -> Länge anzupassen und dies auch beim kopieren eines Effekts der auf einem Bild liegt zu berücksichtigen. Hier mal ein von mir manipulierter Screenshot als Beispiel wie es aussehen könnte / was ich meine. Meine Manipulation bezieht sich einzig auf das kleine Fenster in der Mitte, ich habe dort Länge hinzugefügt.

Kann doch nicht so schwer sein dies zu implementieren. Im Moment kann man beides nicht, obwohl die Länge ja schon oben angezeigt wird.

BilderMacher schrieb am 06.02.2017 um 21:51 Uhr

Die Fotolänge wird über einen anderen Dialog (Kontextmenü) festgelegt und kann auf alle Fotos übertragen werden.

Ehemaliger User schrieb am 06.02.2017 um 21:55 Uhr

und kann auf alle Fotos übertragen werden.

Und wie?

wabu schrieb am 06.02.2017 um 22:26 Uhr

Rechtsklick auf das Foto - dann Fotolänge ändern

wabu ...............der nie auslernt Der Rechner  Installierter physischer Speicher (RAM) 16,0 GB / Prozessor Intel(R) Core(TM) i7-9700K CPU @ 3.60GHz, 3600 MHz, 8 Kern(e), 8 logische(r) Prozessor(en),(Intel® UHD Graphics 630 aktiviert) NVIDIA Geforce GTX 1650 HDMI ; 2x DVI ; VGA, PCIe / Samsung HD103SJ F3 1 TB Sata 7200 / 2x LG GH22NS SATA schwarz /Betriebsystem Microsoft Windows 10 Home Version 10.0.18362 Build 2004

geschnitten wird seit 2007 mit Magix aktuell ProX (11) Version 17.03.63

gefilmt mit Panasonic SDT 750 und FZ 1000 sowie Pentax K30 (Mist) und einer Q500k und SJ 1000 und Hero7 fotografiert mit Pentax K10 und K30 (Super)/Sigma 10-20 und 18-200; Fisheye und 500mm Spiegeltele youtube

Ehemaliger User schrieb am 06.02.2017 um 22:47 Uhr

Das ist mir klar, die Frage war, wie ich das dann auf andere später hinzugefügte Bilder übertrage. Möglichst inkl. anderen vorliegenden Bildänderungen. Gleichzeitig. In einem Arbeitsschritt. Wie bei Videos.

Ich verstehe auch nicht warum man das "verstecken" muss und dies nicht einfach mit unter "Geschwindkeit ->Länge" ausführen kann. Wäre doch viel einfacher. Nichtzutreffende Optionen für Bilder wie Framerate, Geschwindigkeit etc. könnte man ja bei einem aktiv angeklicktem Bild-Objekt ausblenden / ausgrauen. Nur die Länge aktiv lassen und fertig.

BilderMacher schrieb am 06.02.2017 um 23:17 Uhr

dies nicht einfach mit unter "Geschwindkeit ->Länge" ausführen kann.

Weil der Dialog für Video-Objekte dient und man auf ein Foto keine Geschwindigkeit legen kann.

Ehemaliger User schrieb am 07.02.2017 um 10:59 Uhr

Dann bennent man ihn eben um in Geschwindigkeit / Länge. Das ist doch kein Grund einem das arbeiten sinnlos zu erschweren.

wabu schrieb am 07.02.2017 um 12:15 Uhr

Er hat mit Länge nichts zu tun - es geht nur um die "Geschwindigkeit" im Sinne von SloMo oder Zeitraffer.

Die Angabe zur Länge bezieht sich auf den Clip wie weit er verkürzt oder verlängert wird.

Das kann man zwar editieren wenn man es braucht - aber auch damt verändert man nur die Geschwindigkeit des Videoclips

Zuletzt geändert von wabu am 07.02.2017, 12:16, insgesamt 1-mal geändert.

wabu ...............der nie auslernt Der Rechner  Installierter physischer Speicher (RAM) 16,0 GB / Prozessor Intel(R) Core(TM) i7-9700K CPU @ 3.60GHz, 3600 MHz, 8 Kern(e), 8 logische(r) Prozessor(en),(Intel® UHD Graphics 630 aktiviert) NVIDIA Geforce GTX 1650 HDMI ; 2x DVI ; VGA, PCIe / Samsung HD103SJ F3 1 TB Sata 7200 / 2x LG GH22NS SATA schwarz /Betriebsystem Microsoft Windows 10 Home Version 10.0.18362 Build 2004

geschnitten wird seit 2007 mit Magix aktuell ProX (11) Version 17.03.63

gefilmt mit Panasonic SDT 750 und FZ 1000 sowie Pentax K30 (Mist) und einer Q500k und SJ 1000 und Hero7 fotografiert mit Pentax K10 und K30 (Super)/Sigma 10-20 und 18-200; Fisheye und 500mm Spiegeltele youtube

BilderMacher schrieb am 07.02.2017 um 13:21 Uhr

Dieser Thread ist für Featurewünsch angelegt worden.

Wenn Du Probleme mit der Software hast, erstelle dazu bitte einen geeigneten Beitrag. Im Moment wird er nur verwässert und einiges ist nicht im Einklang mit den hier geltenden Communityregeln.

trommlertom schrieb am 07.02.2017 um 13:59 Uhr

Großartig wären mehr Spuren im Multicam-Modus.
4 Spuren sind mir leider zu wenig.
6-8 spuren wären klasse!

 

wabu schrieb am 07.02.2017 um 17:41 Uhr

Bei Prox sind es 9.....

Noch eine Anmerkung zur "Geschwindigkei"

Seit 2009 bin ich hier unterwegs - habe dazu noch nie was in dieser Form gelesen.

Bei der Fotolänge hätte ich schon einen Wunsch: Wenn ich mit STRG+Maus Objekte markiere dass dann diese und nur diese in gewünschter Form geändert werden.

Zuletzt geändert von wabu am 07.02.2017, 17:45, insgesamt 1-mal geändert.

wabu ...............der nie auslernt Der Rechner  Installierter physischer Speicher (RAM) 16,0 GB / Prozessor Intel(R) Core(TM) i7-9700K CPU @ 3.60GHz, 3600 MHz, 8 Kern(e), 8 logische(r) Prozessor(en),(Intel® UHD Graphics 630 aktiviert) NVIDIA Geforce GTX 1650 HDMI ; 2x DVI ; VGA, PCIe / Samsung HD103SJ F3 1 TB Sata 7200 / 2x LG GH22NS SATA schwarz /Betriebsystem Microsoft Windows 10 Home Version 10.0.18362 Build 2004

geschnitten wird seit 2007 mit Magix aktuell ProX (11) Version 17.03.63

gefilmt mit Panasonic SDT 750 und FZ 1000 sowie Pentax K30 (Mist) und einer Q500k und SJ 1000 und Hero7 fotografiert mit Pentax K10 und K30 (Super)/Sigma 10-20 und 18-200; Fisheye und 500mm Spiegeltele youtube

Ehemaliger User schrieb am 08.02.2017 um 21:58 Uhr

dies nicht einfach mit unter "Geschwindkeit ->Länge" ausführen kann.

Weil der Dialog für Video-Objekte dient und man auf ein Foto keine Geschwindigkeit legen kann.

Er hat mit Länge nichts zu tun - es geht nur um die "Geschwindigkeit" im Sinne von SloMo oder Zeitraffer.

Die Angabe zur Länge bezieht sich auf den Clip wie weit er verkürzt oder verlängert wird.

Das kann man zwar editieren wenn man es braucht - aber auch damt verändert man nur die Geschwindigkeit des Videoclips

 

Warum kann man dann bei im Programm erzeugten Standbildern die Länge nur über Geschwindkeit -> Länge anpassen? Und nicht wie bei Bildern eigentlich üblich? 😜

Entweder oder, Freunde.

 

EDIT: Die erzeugten Standbilder bleiben (in meinem Fall) im .mxv Format. Vielleicht sollte man eine Option integrieren die es dem User freistellt normal importierte Bilder auch wie .mxv Datein zu behandeln? 👌

A380 schrieb am 09.02.2017 um 08:20 Uhr

Warum kann man dann bei im Programm erzeugten Standbildern die Länge nur über Geschwindkeit -> Länge anpassen? Und nicht wie bei Bildern eigentlich üblich? 😜

Weil du dein Standbild falsch erzeugst !

Ehemaliger User schrieb am 09.02.2017 um 11:38 Uhr

Hä? Ich will doch aber keine einzelnen Bilder Exportieren nur um sie dann mühseelig wieder zu importieren. Umständlicher gehts ja wohl dann wirklich nicht mehr. Und wieso erzeuge ich sie falsch? Wenn dann tut das die Software.

BilderMacher schrieb am 09.02.2017 um 12:35 Uhr

Es ist ja jetzt gut!

@FLXDSGN,

erstelle einen eigenen Beitrag in dem Du dann weiter diskutieren kannst. Verwässere nicht weiter den Thread hier.

Vielen Dank!

wabu schrieb am 09.02.2017 um 13:28 Uhr

Und schau mal bitte hier:

https://www.magix.info/de/tutorials/die-standbildfunktion-bei-vdl-2016--1152669/

wabu ...............der nie auslernt Der Rechner  Installierter physischer Speicher (RAM) 16,0 GB / Prozessor Intel(R) Core(TM) i7-9700K CPU @ 3.60GHz, 3600 MHz, 8 Kern(e), 8 logische(r) Prozessor(en),(Intel® UHD Graphics 630 aktiviert) NVIDIA Geforce GTX 1650 HDMI ; 2x DVI ; VGA, PCIe / Samsung HD103SJ F3 1 TB Sata 7200 / 2x LG GH22NS SATA schwarz /Betriebsystem Microsoft Windows 10 Home Version 10.0.18362 Build 2004

geschnitten wird seit 2007 mit Magix aktuell ProX (11) Version 17.03.63

gefilmt mit Panasonic SDT 750 und FZ 1000 sowie Pentax K30 (Mist) und einer Q500k und SJ 1000 und Hero7 fotografiert mit Pentax K10 und K30 (Super)/Sigma 10-20 und 18-200; Fisheye und 500mm Spiegeltele youtube

howi43 schrieb am 13.02.2017 um 12:42 Uhr

Featurewunsch Tietelbearbeitung gilt für alle Video-Schnittprogramme (Video de Luxe / Xn)

1.) Ansicht und Startmarker bewegen zu einem Titel. Ähnlich wie zB. "Zum nächsten Kapitelmarker (Alt + Bild ab) / Zum vorherigen Kapitelmarker (Alt + Bild auf)".

Hat es schon mal vor langer Zeit gegeben (war meiner Erinnerung nach bei "Fotos auf CD/DVD").

2.) Eine Möglichkeit der Voreinstellung, Titel immer mit Ein- und Ausblenden einzufügen, zB. unter Programmeinstellungen / Import, ein entsprechender Radiobutton.

3.) Den Text mit Farbe (Farbintensität einstellbar) hinterlegen zu können.

Zu Punkt 2: Die Möglichkeit eigene Titelvorlagen zu speichern ist mir bekannt und nutze ich. 🙂

ac-photo schrieb am 16.02.2017 um 16:12 Uhr

BONJOUR

Actuellement je posséde deux écran pour réaliser des vidéo , je me demande si je peux

remplacer ces deux écran par une grande télévision . Afin de gagner de la place

 

QU'EN PENSEZ VOUS MERCI

 

tonuli schrieb am 16.02.2017 um 17:10 Uhr

Dringender Featurewunsch aus der Welt der Video-Tonbearbeitung: Bitte unbedingt Exportmöglichkeit WAV 24 bit! In meinem VPX 15.03 geht nur Export WAV 16 bit - das genügt nicht professionellen Ansprüchen an Audio. (Bin auch User von Magix Sequoia, da möchte ich nachbearbeiten mit einem hochwertigen Ton-Export).

lothar.voigt schrieb am 16.02.2017 um 21:37 Uhr

Einige Einstellungen, z.B. Lautstärke von unterlegten Musiktiteln oder die Größe von Zoom-Rahmen etc., sind nur über Maus-Cursor möglich. Das ist recht ungenau, und wenn mann identische Größen haben möchte für nebeneinander liegende Objekte oft eine "Fummelei". Eine Einstellungsmöglichkeit mittels numerischer Werte wäre da sehr hilfreich.

rainer-barth schrieb am 18.02.2017 um 13:28 Uhr

Ich hätte gern folgende Funktion beim Kopieren und Einfügen von Bildern, Videos...

Nach dem ich mit Strg+C einen Clip kopiert habe, möchte ich ihn mit Strg+V einfügen. Dazu soll er aber am Mauszeiger hängen, so dass ich mit dem nächsten Klick die Spur und die Position festlegen kann, an der er auf der Timeline abgelegt wird.

Ehemaliger User schrieb am 19.02.2017 um 01:15 Uhr

😙 Ich wünsche mir noch einen Midi Support.

Ich fände es gut wenn ich meinen Korg Nano Kontrol USB MIDI-Kontroller auch in Magix Video Premium einsetzen könnte. Z.B für den Sound-Mixer. Aber auch die Transporttasten. Auch der Einsatz für Blenden etc. wäre denkbar. Quasi freie Zuordnung für alle 128 General-MIDI-Kanäle. Wäre eine richtig feine Sache.😉😙